Jane Arthur

 4.7 Sterne bei 98 Bewertungen
Autor von Mr. Hunt, Dangerous Black und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Mr. Cold

 (1)
Neu erschienen am 30.11.2018 als E-Book bei .

Royal Bodyguard

 (5)
Neu erschienen am 28.09.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Jane Arthur

Sortieren:
Buchformat:
Mr. Hunt

Mr. Hunt

 (20)
Erschienen am 26.03.2018
Mrs. Hunt

Mrs. Hunt

 (10)
Erschienen am 03.04.2018
Mr. John Hunt

Mr. John Hunt

 (9)
Erschienen am 30.04.2018
Dangerous Black

Dangerous Black

 (10)
Erschienen am 30.06.2018
A Millionaire's Crime

A Millionaire's Crime

 (9)
Erschienen am 27.08.2018
Mrs. Andi Hunt

Mrs. Andi Hunt

 (7)
Erschienen am 01.06.2018
Imperfect Millionaire: Blindes Verlangen

Imperfect Millionaire: Blindes Verlangen

 (5)
Erschienen am 13.01.2017
Royal Bodyguard

Royal Bodyguard

 (5)
Erschienen am 28.09.2018

Neue Rezensionen zu Jane Arthur

Neu
X

Rezension zu "Mr. Cold" von Jane Arthur

Freundschaft vs.Liebe?
Xena1975vor 8 Tagen

Das Cover ist sehr ansprechend. Wobei mir Mr. Cold hier eher nachdenklich als kaltherzig vorkommt.
Die Schreibweise der Autorin ist leicht und flüssig und zieht einen ab dem Ersten Kapitel schon voll ihn ihren Bann. Die Thematik von wegen Beste Freund können nie mehr werden oder aber auch das Thema Scheidung, Alkohol und Drogen machen das ganze sehr brisant. Da lässt die Spannung von Anfang bis Ende nie nach. Da wird man von einem Highlight zur nächsten katapultiert. Die Gefühle und Emotionen geben sich hier die Klinke in die Hand. Kaum meint man das eine sei überwunden, schon kommt der nächste Schlag. Ich war wie gefesselt. Duncan tat mir einerseits leid, aber andererseits ließ er sich einfach fallen. Dank Piper die stark für zwei ist, hilft sie ihm immer wieder seinen Arsch zu retten. Ihre Schwester ist einfach nur nervig. Eine überaus Spannungsgeladenen, herzergreifende, aber auch Dramatische Geschichte.
Wut, Verzweiflung, Hingabe, Freundschaft, Liebe. Kloß im Hals, mulmiges Bauchgefühl, geballte Fäuste, Herzschmerz. Wenn aus besten Freunden mehr wird. Funktioniert das? Zerstört es die Freundschaft? Kann man sich gegenseitig retten?
Kaufen, selbst lesen und miterleben wie kalt Mr. Cold wirklich ist.
Kaufempfehlung: 100%

Kommentieren0
1
Teilen
chiant898s avatar

Rezension zu "Royal Bodyguard" von Jane Arthur

Royal Bodyguard
chiant898vor 2 Monaten

mit „Royal Bodyguard“ hat Jane Arthur mal wieder einen Neuen ins Rennen geschickt…es ist eine locker leichte Geschichte für angenehme Lesestunden…
das Buch hat gut 200 Seiten…

hier zuerst der Klappentext:
Wenn die Liebe Grenzen überwindet, dich in ihren Bann zieht und du sprachlos zurückbleibst. 
(Abgeschlossener Roman!) 
Als Königin ist Amalia Beaumont es gewohnt, zu bekommen, was sie sich wünscht.
Stets lächelnd und voller Perfektion führt sie ihre royalen Auftritte aus, ganz im Zeichen der Krone.
Vollkommen vereinsamt an der Seite eines Mannes, der sie nie wirklich geliebt hat.
Ihr Leben scheint vor Tristesse, Lächeln und Winken direkt auf den Abgrund zuzusteuern.
Bis zu dem Tag, an dem ein neuer Bodyguard das Königshaus betritt:
Mason Portman, seines Zeichens genervter und zwangsversetzter Frauenheld.
Zwei Welten kollidieren ohne Vorwarnung miteinander und sorgen für eine Explosion innerhalb der Palastmauern,
denn Mason hält nichts von Zurückhaltung und Diskretion.
Mit seiner Art schafft er es schnell, Amalia in den Bann zu ziehen und ihr vor Augen zu führen,
was im Leben wirklich zählt – mit allen Konsequenzen.
Liebe – Intrigen – Hass – Verlangen – Begierde und ein Ereignis, das dir den Atem rauben wird …

meinBlick auf das Buch:
das Cover gefällt mir wieder sehr gut…es wirkt ansprechend…interessant und stimmig, ruhig in sich…ich mag die Art, es so dunkel zu halten…
der Klappentext klingt interessant…gibt ein bisschen Einblick in das was einen erwartet…

mein Blick in das Buch:
es ist eine Geschichte im typischen Jane Arthur Stil…wer ihre Bücher kennt, wird wissen wie ich es meine…besser beschreiben kann ich es nicht…

ich mag ihre Bücher…und so ist es auch mit dieser Geschichte…
sie ist flüssig geschrieben…der Schreibstil und die Sprache sind sehr angenehm…es hat Spass gemacht die Story zu lesen…in ihr einzutauchen…

die Charaktere wirken interessant…sie haben ihre Ecken und Kanten…sie wachsen über die Story hinweg und wirken am Ende reifer…

lange war für mich beim lesen nicht klar wie die Geschichte positiv zu Ende gehen kann…welche Optionen für die beiden Protas bleiben…ich finde die Autorin hat das aber ganz gut gelöst…

im Großen und Ganzen geht es in der Geschichte um Liebe und Hass…um Hoffnung…Angst…Intrigen…
eigentlich genau um das, was die Autorin schon in ihrem Klappentext zu stehen hat…

Fazit:
es ist eine Geschichte die sehr kurzweilig ist…einmal angefangen konnt ich sie in einem Rutsch weglesen…die Geschichte hat mich gefangen genommen…hat mir interessante Charaktere gezeigt und Szenen wurden von der Autorin sehr bildlich beschrieben…

Kommentieren0
1
Teilen
FantasyBookFreaks avatar

Rezension zu "Soulless Millionaire" von Jane Arthur

Daddy ohne Plan!
FantasyBookFreakvor 2 Monaten

Daddy ohne Plan!

Matt Taylor, New Yorks ungekrönter König der Underground-Nachtclubs, ist dafür bekannt, sein Leben in vollen Zügen zu genießen. 
Der zwielichtige Bad Boy besitzt alles, egal ob eine Yacht, ein atemberaubendes Anwesen oder schnelle Autos. 
Dass er ständig mit einem Bein im Knast steht, lässt Matt genauso kalt wie die Frauen, die sich ihm regelrecht anbieten. 
Er sucht sie sich aus – so wie alles in seinem Leben. 
Bis ihm eines Tages ein Anwalt offenbart, dass Tina Brooks, eine vermeintliche Affäre, verstorben ist und ihm die kleine Sammy hinterlässt 
– seine leibliche Tochter, wie der Vaterschaftstest bestätigt. 
Unfähig, mit der neuen Lebenssituation umzugehen, arrangiert Matt die Nanny Anna Stone, die sich fortan rund um die Uhr um die Zweijährige kümmern soll. 
Anna versucht alles, um Matt seine Tochter näherzubringen, doch wie soll sie diesen speziellen Bad Boy davon überzeugen, dass die Kleine ihn so dringend braucht? 
Und wie soll sie ihre eigenen Gefühle für einen Mann zurückhalten, der nichts weiter zu sein scheint als ein bedrohliches Arschloch mit einem wunderschönen Gesicht?

Meine Meinung

„Soulless Millionaire“ ist der erste Teil einer weiteren Reihe von Jane Arthur. Band 1 ihrer Hunt Reihe konnte mich ja schon von ihr überzeugen, deswegen musste ich mir auch Ihre andere Reihe holen.

Dieses Buch wird auch wieder aus zwei Perspektiven erzählt, was dem ganzen mehr Umfang und auch Gefühl gibt.
Matt ist nicht der typische Millionär oder Bad Boy. Er ist von beidem ein bisschen, so dass es eine heiße Mischung ergibt. Anfangs ist er ein eingebildeter Arsch, doch sobald Sammy in sein Leben tritt, ist er fast nicht mehr wieder zu erkennen.
Anna ist sympathisch und schlagfertig und der perfekte Gegenpart für Matt. Die Geschichte der beiden hätte so viel Potenzial gehabt, das leider nicht ausgeschöpft wurde. Auf Annas Vergangenheit wird wenigstens eingegangen. Matts wird mal kurz angesprochen, damit man einen Einblick bekommt, aber danach nie wieder angesprochen. Was ich sehr schade fand. Auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden war einfach zu überstürzt, erst zanken sie sich noch wie Hund und Katz und plötzlich liebt sie ihn und er ändert seine Meinung über sie und ist plötzlich auch so in Love. War für mich einfach nicht nachvollziehbar.

Auch der große Gefahrenmoment war einfach nur unnötig und wie auch schon in Mr. Hunt zu einfach zu lösen.

Der Lichtpunkt in dem ganzen Buch war wirklich Sammy. Wie Matt mit ihr umzugehen lernen muss. Wie sie ihn beeinflusst vom Charakter her und seinen Lebensstil. Das war so emotional und einfach zum Niederknien, einfach großartig! Da hat Jane Arthur wieder bewiesen das sie mit schwierigen Themen umzugehen weiß und wie man sie gefühlsgeladen rüber bringt.

Der Schreibstil war wie auch in Mr. Hunt großartig und ich bin richtig in der Geschichte abgetaucht. Deswegen hab ich sie auch innerhalb eines Tages gelesen.

Ich freue mich auf Band 2. Die Charaktere dazu durften wir in diesen Band bereits kennen lernen und so wie es scheint wird es explosiv werden.

Fazit

„Soulless Millionaire“ ist eine süße Geschichte für zwischendurch, die einen emotional mitnimmt, interessante Charaktere vorzuweisen hat aber leider nicht ganz mit seiner Liebesgeschichte überzeugen kann. Von mir gibt es 4 von 5 ⭐️Sternen.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks