Jane Austen

 4,3 Sterne bei 9.646 Bewertungen
Autorin von Stolz und Vorurteil, Emma und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jane Austen (©CC BY-SA 3.0, Bild von Cassandra Austen)

Lebenslauf von Jane Austen

Die Meisterin des geschliffenen Dialogs: Ob „Stolz und Vorurteil“, „Verstand und Gefühl“ oder „Emma“: Keine andere Autorin des späten 18. Jahrhunderts wusste die Gesellschaft ihrer Zeit so scharfsinnig aufs Korn zu nehmen wie die Pfarrerstochter Jane Austen aus Hampshire. Ihre Werke werden bis heute weltweit gelesen und immer wieder für Film, Fernsehen und Bühne adaptiert. Jane Austen wurde 1775 in eine wohlhabende Familie hineingeboren, die ihr eine für die Mädchen der damaligen Zeit überdurchschnittliche Bildung ermöglichte. Bereits im jungen Alter verschlang sie die Bücher aus der Bibliothek ihres Vaters und schrieb erste Kurzromane. Im Alter von 26 Jahren zog Jane mit ihren Eltern und ihrer ebenfalls unverheirateten Schwester in die Kurstadt Bath, in der sich die High Society der Regency-Epoche bei Kuren und auf Bällen tummelte. 1811 veröffentliche Austen ihren ersten Roman „Sense and Sensibility“ (Verstand und Gefühl) noch unter dem Pseudonym „by a lady“. Zwei Jahre später folgte ihre wohl bekannteste Erzählung „Pride and Prejudice“ (Stolz und Vorteil) um die halsstarrige Elizabeth Bennett und ihren verspannten Mr. Darcy. Weitere Werke sind „Northanger Abbey“, „Mansfield Park“, „Emma“ und „Persuasion“ (Überredung), letzteres erst kurz nach ihrem Tod 1817 postum veröffentlicht. Allen Romanen von Jane Austen gemein ist ein satirischer Unterton, mit dem sie die Konventionen ihrer Zeit und die Suche nach einem Ehemann für Töchter aus gutem Hause beschrieb.

Neue Bücher

Cover des Buches Spaziergang mit Jane Austen (ISBN: 9783649639367)

Spaziergang mit Jane Austen

Erscheint am 02.08.2021 als Spiralbindung bei Coppenrath.
Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783868206388)

Stolz und Vorurteil

 (6)
Neu erschienen am 15.07.2021 als Hardcover bei Nikol.
Cover des Buches Northanger Abbey (ISBN: 9783328106753)

Northanger Abbey

 (564)
Neu erschienen am 12.07.2021 als Taschenbuch bei Penguin.
Cover des Buches Von ganzem Herzen ... (ISBN: 9783806243369)

Von ganzem Herzen ...

Erscheint am 01.09.2021 als Hardcover bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG).

Alle Bücher von Jane Austen

Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783596907205)

Stolz und Vorurteil

 (4.067)
Erschienen am 24.07.2019
Cover des Buches Emma (ISBN: 9783959671156)

Emma

 (1.091)
Erschienen am 12.06.2017
Cover des Buches Gefühl und Vernunft (ISBN: 9783596522774)

Gefühl und Vernunft

 (783)
Erschienen am 29.01.2020
Cover des Buches Northanger Abbey (ISBN: 9783328106753)

Northanger Abbey

 (564)
Erschienen am 12.07.2021
Cover des Buches Anne Elliot (ISBN: 9783423145282)

Anne Elliot

 (473)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Mansfield Park (ISBN: 9783649638117)

Mansfield Park

 (508)
Erschienen am 12.01.2021
Cover des Buches Die sechs Romane (ISBN: 9783150300367)

Die sechs Romane

 (118)
Erschienen am 04.08.2008
Cover des Buches Stolz und Vorurteil und Zombies (ISBN: 9783453533516)

Stolz und Vorurteil und Zombies

 (135)
Erschienen am 03.05.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jane Austen

Cover des Buches Die sechs Romane (ISBN: 9783150300367)M

Rezension zu "Die sechs Romane" von Jane Austen

Ein Stück Weltliteratur
my-book-addict-worldvor 4 Tagen

Jane Austen gehört zu den bekanntesten Autoren des 18. Jahrhunderts. Ihre Liebesgeschichten geben die damalige Zeit sehr schön wieder, vorallem in den Charakteren kann man immer erkennen, wie damals das Leben und die Beziehungen waren. Die Protagonistin sind starke Frauen mit ihrem eigenen Kopf, teils skurril,  teils eigenwillig und mit dem Hauch von Esprit der damaligen Etikette. Oft sind die Liebesgeschichten verstrickt und chaotisch, trotzdem emotional und wunderschön.   
Jane Austen gehört zur Weltliteratur und schon vor einigen Jahren las ich sie bekanntesten Ausgaben.  
Dieser Schuber der alle sechs bekannten Geschichten vereint, sieht so wunderschön gelungen aus, sie Cover-Abbildungen der Frauen sehen si authentisch und kunstvoll aus.  
Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch die Übersetzung finde ich völlig in Ordnung, da es immer einen Unterschied zur Originalsprache gibt sehe ich es nicht so streng.  
Ich kann dieses Set wirklich jedem empfehlen der ein Stück Weltliteratur in den Händen haben und lesen möchte. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Verstand und Gefühl (illustriert) (ISBN: 9783730607848)Bookstars avatar

Rezension zu "Verstand und Gefühl (illustriert)" von Jane Austen

Zwischen Kopf und Herz, doch mir fehlt die Seele
Bookstarvor 8 Tagen

Als ihr Vater stirbt, sieht es für die Dashwood-Schwestern, die kühle, intelligente Elinor und die ungestüme, leidenschaftliche Marianne, nicht gut aus, denn die gierigen Verwandten werfen sie mit Mutter und jüngerer Schwester erst aus dem geliebten Heim Norland Park und das auch nur mit einem Witz von einer Abfindung. Ein Cottage wird zu ihrem neuen Zuhause und zum Beginn zweier Liebesgeschichten: Marianne verliebt sich Herz über Kopf in den schmierigen Mr Willoughby und übersieht dafür den gutherzigen Oberst Brandon und Elinor muss feststellen, dass ihr geliebter Schwager Mr Ferrars bereits mit der furchtbaren Miss Steele verlobt ist.

Von allen Jane Austen-Romanen ist das hier wohl der sozialkritischste, wenn die Dashwoods über Nacht Haus und Vermögen verlieren. Wohl eher geht es in diesem Roman aber um die Gegensätze Verstand und Gefühl, wenn die naiv-leidenschaftliche (und bis auf die letzen paar Seiten ziemlich nervige) Marianne glaubt, sich nur einmal verlieben zu können, während die ältere Schwester Elinor die Welt und die Liebe eher rational betrachtet. Das Thema hätte ich mir aber gern anders behandelt gewünscht: Während Marianne ganz im Stil eines moralisierenden Stückes von ihren Irrtümern "geheilt" wird, hat Elinor natürlich durchgehend Recht, was sie aber auch zu einem eher uninteressanten und blassen Charakter macht. 

Auch wenn mir das Buch gegen Ende etwas mehr gefiel, gab es leider einiges, dass mich gestört hat. Beispielsweise liebe ich ja normalerweise Jane Austens bissigen Schreibstil und hab auch ein paar Mal beim Lesen amüsiert grinsen und lachen müssen, doch hier ging dieser Stil sehr zum Preis meiner Sympathie für die Dashwood-Mädchen, die auf nette Gesten von unperfekten, aber doch sehr netten Menschen oft nur mit Urteil reagieren. Im Emma wurde das zum Vergleich meiner Meinung nach besser gelöst, als Emma realisiert, dass sie Miss Bates oft zu Unrecht abschätzig behandelt. 

Aber kommen wir zu den Liebesgeschichten. Erstmal: Edward und Elinor. Edward erschien mir am Anfang noch sehr sympathisch, aber je länger das ganze Lucy-Steele-Drama weiterging, desto mehr hab ich Sympathie für ihn verloren, weil ich fand dass er sich beiden Mädchen ziemlich unfair gegenüber verhielt. Aber vielleicht hab ich das einfach nur falsch interpretiert. Gegen Ende sagte er mir dank seiner Erklärung für sein Verhalten schon etwas mehr zu und es war interessant zu sehen wie direkt Jane Austen auch die Gesellschaft und ihren Umgang mit Zweitgeborenen an seinem Beispiel kritisierte. 

Als Nächstes: Marianne - Brandon - Willoughby. Also was die Schurken angeht, ist Verstand und Gefühl wohl unübertreffbar: Neben den grausigen Mrs Ferrars und Fanny Dashwood ist Willoughby ja noch furchtbarer als Wickham - trotz rührseliger Entschuldigung am Ende. Da war es dennoch schön, dass Marianne am Ende endlich einsah, was sie an Oberst Brandon eigentlich hatte und es war schön, dass er mit ihr ein Happy End bekam, auch wenn ich gerne etwas mehr von den Beiden als Paar gesehen hätte, wie aus der Vernunft dann tatsächlich Liebe wurde.

Abschließend: Ich fand das Buch okay. Ich hab weiterhin Lust, mehr von Jane Austen zu lesen, aber das Buch hat mich jetzt nun nicht so abgeholt. Es war ganz okay, aber bleibt weit hinter Emma und Stolz & Vorurteil zurück. 

Kommentieren0
0
Teilen

"Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Junggeselle von ansehnlichem Vermögen zwingend auf der Suche nach einer Ehefrau ist." Mit diesem gleichermaßen weisen wie ironischen Satz beginnt der in jeglicher Hinsicht brillante Klassiker 'Stolz und Vorurteil' von Jane Austen, der über die Jahrhunderte nichts von seinem Glanz eingebüßt hat und sich zu meinem liebsten literarischen Werk aller Zeiten gemausert hat.

Diese wunderschöne, mit filigranen Goldelementen verzierte Schmuckausgabe im hochwertigen Einband ist der absolute Hingucker im Bücherregal und kann sich auch von innen sehen lassen: Die edlen Zeichnungen vom berühmten Buchillustrator Hugh Thomson werten das Buch zusätzlich auf und lassen das Herz eines jeden Austen-Fans höherschlagen. Aufgrund der klaren Sprache und der geistreichen, humorvollen Dialoge ist es ein Leichtes, sich in die damalige Zeit hineinzuversetzen, als unverheiratete Damen und Herren sich maximal beim Tanzen körperlich näherkommen konnten und andernfalls stets von den strengen Augen ihrer Anstandsdamen überwacht wurden. Auch wenn manch spezieller Wortwitz aufgrund der Übersetzung ins Deutsche nicht exakt übernommen werden konnte, tut dies dem Lesegenuss dieser legendären, in ein Sittenportrait eingebetteten Liebesgeschichte keinerlei Abbruch.

Mit einem Augenzwinkern und einem einzigartigen Sinn für Ironie beleuchtet Jane Austen die gesellschaftlichen Normen des englischen Landadels und zeigt am Beispiel der Familie Bennet, welche mit fünf – bisher unverheirateten – Töchtern 'gesegnet' ist, dass insbesondere nicht wohlhabende Frauen im frühen 19. Jahrhundert relativ wenig Einfluss auf ihre Lebensgestaltung hatten, sei es im Hinblick auf berufliche Ambitionen und individuelle Entfaltungsmöglichkeiten, amouröse Hoffnungen oder finanzielle Mittel, von denen nicht unwesentliche Lebensumstände (wie beispielsweise die eigene Wohnsituation) abhingen. Kein Wunder, dass Mrs. Bennets Gedanken sich rund um die Uhr um die vorteilhafte Vermählung und Absicherung ihrer Töchter drehen und ihr Lebensinhalt einzig aus der Suche nach wohlsituierten Heiratskandidaten zu bestehen scheint. 

Aus heutiger, oftmals stark romantisierter Sicht auf die Vergangenheit mögen uns gewisse Handlungselemente in historischen Romanen als akzeptabel erscheinen, tragen sie doch zu unserem unterhaltsamen Leseerlebnis bei, aber so gerne ich mich in Schwärmereien über Mr. Darcy verliere und wie liebend gerne ich auch einen rauschenden Ball auf Pemberley miterleben würde – auf Dauer könnte ich mir solch ein fremdbestimmtes Leben nicht vorstellen. Immerhin hatte nicht jede Frau solch ein Glück wie Elizabeth, der letztlich trotz – oder gerade wegen – ihres Auflehnens gegen die zeitgenössischen Gepflogenheiten ein Happy End vergönnt war, man denke nur an ihre beste Freundin Charlotte.

Fazit: Ein wundervolles, ebenso tiefgründiges wie amüsantes Werk über eine intelligente, selbstbewusste junge Frau, die – entgegen der damaligen Norm – ihr Herzensglück über ein abgesichertes, aber dafür liebloses Leben stellt und im Laufe der Zeit lernt, dass der erste Eindruck nicht zwangsläufig der richtige sein muss. Diese bezaubernde Sonderedition aus dem Anaconda Verlag wird nicht nur Janeites begeistern, sondern eignet sich auch ideal für alle Leser/innen, die den Einstieg in die klassische Weltliteratur wagen möchten.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Klassiker-Leserunde 

Beginn 01.03.2021

Im März lesen wir von der Klassiker-Gruppe zusammen „Mansfield Park“ von Jane Austen.

Beginn ist am 1. März.

Jeder ist herzlich willkommen!

1157 Beiträge
Favoles avatar
Letzter Beitrag von  Favolevor 4 Monaten

Na dann herzlichen Glückwunsch! =)

Heute vor 200 Jahren starb Jane Austen - eine der einflussreichsten und beliebtesten Autorinnen Großbritanniens.

An diesem besonderen Tag organisieren wir ein Hörbuch-Special mit einer tollen Collection, die alle Titel beinhaltet – mit voller Starbesetzung wie Benedict Cumberbatch, David Tennant, Julia McKenzie, Jenny Agutter, Toby Jones, Eve Best and Juliet Stevenson



Description:
A collection of BBC radio full-cast dramatisations of Jane Austen's six major novels Jane Austen is one of the finest writers in the English language, and this volume includes all six of her classic novels.

Mansfield Park: On a quest to find a position in society, Fanny Price goes to live with her rich aunt and uncle.

Northanger Abbey: Young, naïve Catherine Morland receives an invitation to stay at the isolated Gothic mansion Northanger Abbey.

Sense and Sensibility: Forced to leave their family home after their father's death, Elinor and Marianne Dashwood try to forge a new life at Barton Cottage.

Pride and Prejudice: Mrs Bennet is determined to get her five daughters married well, so when the wealthy Mr Bingley and his friend Mr Darcy move into the neighbourhood her hopes are raised…

Emma: Emma Woodhouse declares she will never marry, but she is determined to find a match for her friend Harriet.

Persuasion: Eight years ago, Anne Elliot rejected a marriage proposal from a handsome but poor naval officer. Now her former love has returned…

Einfach bewerben und der Lostopf wird entscheiden.

GOOD LUCK!

All the best from London,
Ulrike @ PRH UK
163 BeiträgeVerlosung beendet
Herzlich willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur".

Passend zum 200. Todestag Jane Austens am 18. Juli haben wir uns entschieden, im August zusammen ihren Roman "Überredung" zu lesen.

Überredung (Originaltitel Persuasion) ist der letzte vollständige Roman von Jane Austen. Er wurde zwischen August 1815 und August 1816 verfasst, allerdings erst 1818 postum veröffentlicht.

Der Roman spielt 1814 in der historischen Grafschaft Somersetshire (heute Somerset) im Südwesten Englands und in Bath, einem populären Badeort.

Während Jane Austen den Roman schrieb, machten sich erste Anzeichen ihrer Krankheit bemerkbar, an der sie zwei Jahre später im Alter von 41 Jahren starb.  (Quelle: Wikipedia)

Die Leserunde beginnt am 1. August und wie immer freuen wir uns über jeden, der mit uns lesen will!


63 Beiträge
Yolandes avatar
Letzter Beitrag von  Yolandevor 4 Jahren

Zusätzliche Informationen

Jane Austen wurde am 15. Dezember 1775 in Steventon (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 9.735 Bibliotheken

von 1.880 Lesern aktuell gelesen

von 581 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks