Jane Austen

(7.719)

Lovelybooks Bewertung

  • 7354 Bibliotheken
  • 476 Follower
  • 338 Leser
  • 707 Rezensionen
(4156)
(2392)
(933)
(170)
(68)

Lebenslauf von Jane Austen

Jane Austen ist bekannt für ihre zahlreichen romantischen Klassiker, wie „Stolz und Vorurteil“ und „Emma“. Ihre Werke sind mehrfachen verfilmt worden. Bei ihren Erzählungen handelt es sich meistens um Liebesgeschichten, dennoch gehen ihre Romane dank ihrer großen Beobachtungsgabe über den Rahmen gewöhnlicher und für Frauen bestimmter Unterhaltungsliteratur hinaus. Ihre Werke liefern ein detailliertes Bild der sozialen Verhältnisse im Umfeld des gehobenen ländlichen Bürgertums und Adels. Das Augenmerk richtet sich dabei besonders auf die Situation der Frauen innerhalb der britischen Gentry. Trotz eines gewissen Alters haben ihre Geschichten nicht an Attraktivität verloren. Jane Austen kommt am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire als Pfarrerstochter zur Welt und wächst gemeinsam mit sieben Geschwistern auf. Sie besucht nur für wenige Jahre die Schule, kommt aber dank der umfangreichen Bibliothek des Vaters schon früh in Kontakt mit Büchern und entdeckt so ihre Liebe zur Literatur. Im zarten Alter von nur zwölf Jahren verfasst Jane Austen ihre ersten Werke. Sie zieht 1801 gegen ihren Willen mit der Familie in den Kurort Bath. Während eines Sommerurlaubs am Meer verliebt sie sich in einen jungen Mann, der jedoch kurze Zeit später unerwartet stirbt. 1802 verlobt sie sich mit dem sechs Jahre jüngeren und aus gutem Hause stammenden Harris Bigg-Wither. Da sie ihn eher als abstoßend empfindet, löst sie die Verlobung am folgenden Tag wieder, was ihre Familie in große Verlegenheit bringt. Nach dem Tod ihres Vaters 1805 zieht Jane mit ihrer Mutter und Schwester zu ihrem Bruder Frank nach Southampton. Sie bleibt finanziell von ihren Brüdern abhängig. Edward, der nach der Adaption durch einen reichen Onkel zu Wohlstand gekommen ist, stellt Jane Austen, sowie ihrer Mutter und ihrer Schwester, ein Anwesen in Chawton, Hampshire zur Verfügung. Jane Austen stirbt nach längerer Krankheit am 18. Juli 1817 in Winchester. Man vermutet als Todesursache die Addisonschen Krankheit. Am 24. Juli wird sie in der Kathedrale von Winchester beigesetzt. Die ersten Werke von Jane Austen sind ihre sogenannten Jugendwerke, bestehend aus den drei Bänden „Liebe und Freundschaft“, „Drei Schwestern“ und „Catharine“. Diese Arbeiten werden erst postum veröffentlicht. Vermutlich 1794 schreibt sie ihren ersten Roman „Lady Susan“. Da ein Siegel auf dem Manuskript das Jahr 1805 nennt, ist der genaue Entstehungszeitraum des Buchs umstritten. Man vermutet aber, dass es sich bei dem vermeintlichen Manuskript von 1805 lediglich um eine überarbeitete Abschrift handelt. 1795 beginnt sie mit der Arbeit an Elinor and Mariane, einer frühen Version von Sense and Sensibility (dt. Titel: „Verstand und Gefühl“), das erst 1811 von ihr herausgegeben wird. 1796 entsteht First Impressions, die Vorform des Romans Pride and Prejudice (dt. Titel: Stolz und Vorurteil), ihrem bekanntesten Werk. Sie versucht, das Buch im Jahr darauf über ihren Vater an einen Verlag zu bringen. Der Verleger zeigt jedoch keinerlei Interesse, das Manuskript zu lesen. Zwischen 1798 und 1803 schreibt sie an Susan, das sie 1816 noch einmal überarbeitet. Das Buch wird erst nach ihrem Tod unter dem Titel Northanger Abbey (dt. Titel „Kloster Northanger“) herausgegeben. Der Roman sticht besonders dadurch hervor, dass er eine satirische Darstellung des Lebens in Bath mit den Elementen von Gruselgeschichten verbindet. 1803/1804 arbeitet sie an The Watsons, dass sie aber nie fertig stellt. 1811 vollendet sie den Roman Mansfield Park und bringt Sense and Sensibility unter ihrem Pseudonym „by a lady“ und auf eigenes Risiko heraus. Das Buch wird dabei ein beachtlicher finanzieller Erfolg, so dass 1813 eine Zweitauflage erscheint. Im selben Jahr veröffentlicht sie Pride and Prejudice, auch diesmal wieder anonym. 1814 schreibt sie das Werk Emma und veröffentlicht Mansfield Park. 1815 vollendet sie Persuasion (dt. Titel: „Überredung“), dass erst nach ihrem Tod 1818 erscheint. In dem Roman fällt auf, dass die Hauptfigur deutlich reifer und nachdenklicher auftritt. Einige vermuten, dass Jane Austen mit dem Werk den Tod ihrer Sommerliebe von 1801 versucht zu verarbeiten. 1816 erscheint zum ersten Mal Emma, sowie die zweite Auflage von Pride and Prejudice. Der finanzielle Erfolg bleibt diesmal allerdings aus. Jane Austens Werke bleiben auch lange über ihren Tod hinaus einflussreich. Es entstehend mehrere Verfilmungen ihrer Bücher. Besonders erfolgreich sind die Kinoversionen von Sense and Sensibility mit Emma Thompson und Kate Winslet in den Hauptrollen aus dem Jahr 1995, sowie von Pride and Prejudice mit Keira Knightley aus dem Jahre 2005.

Bekannteste Bücher

Stolz und Vorurteil

Bei diesen Partnern bestellen:

Emma

Bei diesen Partnern bestellen:

Emma

Bei diesen Partnern bestellen:

Jane Austen über die Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schöne Cassandra

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Watsons / Lady Susan / Sanditon

Bei diesen Partnern bestellen:

Lady Susan

Bei diesen Partnern bestellen:

Vernunft und Gefühl: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Vernunft und Gefühl

Bei diesen Partnern bestellen:

Mansfield Park

Bei diesen Partnern bestellen:

Emma

Bei diesen Partnern bestellen:

Northanger Abbey

Bei diesen Partnern bestellen:

Anne Elliot

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Janes Briefe

    Ich bin so gütig, Dir wieder zu schreiben
    quatspreche

    quatspreche

    24. July 2017 um 07:57 Rezension zu "Ich bin so gütig, Dir wieder zu schreiben" von Jane Austen

    Jane Austen starb am 18. Juli 1817 und heute stelle ich Euch ihre wohl persönlichsten Werke vor: ihre Briefe. In dieser wunderschönen Ausgabe sind jedoch nicht nur Briefe von Jane enthalten, sondern auch jene, die über sie berichten. So konnte ein schillerndes Bild der talentierten Schriftstellerin gewonnen werden. Jane Austen lernt man über ihre Briefe wirklich gut kennen. Sie schilderte ihren Korrespondentinnen, meistens ihren Schwestern, ganz klar ihre Meinung über fast alle Dinge. Sie jammert und tratscht und der Leser ...

    Mehr
  • Überredung

    Überredung: Roman (Reclam Taschenbuch)
    quatspreche

    quatspreche

    24. July 2017 um 07:52 Rezension zu "Überredung: Roman (Reclam Taschenbuch)" von Jane Austen

    Ja, ich konnte es selbst kaum glauben, aber ich las diesen Mai das erste Mal einen Jane Austen Roman. Da ich nicht der Typ bin, der romantische Bücher liest, passiert es nur ganz selten, dass ich dafür in der richtigen Stimmung bin. Und da die Übersetzer ihrer Werke sich wirklich Mühe geben der Sprach gerecht zu werden, brauchte ich fast den halben Roman um rein zu kommen. Doch als ich den Schritt geschafft hatte, war ich bezaubert von dieser starken Erzählkraft. In einem der späteren Werke von Jane Austen geht es um eine nicht ...

    Mehr
  • Leserunde zu "The Jane Austen BBC Radio Drama Collection: Six BBC Radio full-cast dramatisations" von Jane Austen

    The Jane Austen BBC Radio Drama Collection: Six BBC Radio full-cast dramatisations
    PenguinRandomHouseUK

    PenguinRandomHouseUK

    zu Buchtitel "The Jane Austen BBC Radio Drama Collection: Six BBC Radio full-cast dramatisations" von Jane Austen

    Heute vor 200 Jahren starb Jane Austen - eine der einflussreichsten und beliebtesten Autorinnen Großbritanniens. An diesem besonderen Tag organisieren wir ein Hörbuch-Special mit einer tollen Collection, die alle Titel beinhaltet – mit voller Starbesetzung wie Benedict Cumberbatch, David Tennant, Julia McKenzie, Jenny Agutter, Toby Jones, Eve Best and Juliet StevensonDescription:A collection of BBC radio full-cast dramatisations of Jane Austen's six major novels Jane Austen is one of the finest writers in the English language, ...

    Mehr
    • 41
  • ... und welch köstlich zubereitete Salzkartoffeln!

    Stolz und Vorurteil
    page394

    page394

    22. July 2017 um 20:09 Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Über 3.000 Rezensionen für dieses Buch sprechen wohl für sich... Daher will ich mich kurzhalten. Obwohl man mich eigentlich selten mit Liebesromanen begeistern kann, gehört Stolz und Vorurteil zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Romantisch, inspirierend und so unglaublich witzig (zumindest meinen Humor hat Jane Austen damit genau getroffen)! Einfach unheimlich lesenswert. Und das sage ich nicht, weil man über Klassiker eben positiv spricht, sondern weil wir in Liebesdingen doch alle Närrinnen sind und uns in diesem Buch ...

    Mehr
  • Stolz und Vorurteil - Jane Austen

    Stolz und Vorurteil
    wortkulisse

    wortkulisse

    22. July 2017 um 15:00 Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Anmerkung: Ich las eine andere Ausgabe aus dem Fischer Verlag.Ich bin kein Fan von klassischen Liebesgeschichten, in denen sich zwei Menschen kennenlernen, allerhand Irrtümer und blöde Zufälle eine glückliche Beziehung verhindern und am Ende, nachdem alles ausgeräumt ist, doch noch heiraten. Natürlich kann man jetzt argumentieren, dass Jane Austens „Stolz und Vorurteil“ genau so ein Buch ist. Für mich ist es jedoch viel mehr: Eine authentische Liebes- und Familiengeschichte, eingebettet in die Zeit um 1800, in der bestehende ...

    Mehr
  • Gefühl und Vernunft - Jane Austen

    Vernunft und Gefühl
    wortkulisse

    wortkulisse

    22. July 2017 um 14:45 Rezension zu "Vernunft und Gefühl" von Jane Austen

    Anmerkung: Ich las eine andere Ausgabe aus dem Fischer Verlag.„Gefühl und Vernunft“ (auch „Verstand und Gefühl“ oder „Sinn und Sinnlichkeit“) ist einer der sieben vollständigen Romane der britischen Schriftstellerin Jane Austen. Auch wenn für mich vermutlich kein Buch an die großartige Liebesgeschichte von Elizabeth und Mr. Darcy aus „Stolz und Vorurteil“ heranreichen wird, ist die Geschichte um die Schwestern Elinor und Marianne dennoch berührend und von dem für Jane Austen so typischen Humor durchzogen.Die Schwestern Elinor und ...

    Mehr
  • Ein wunderschönes Buch mit liebenswerten Personen

    Stolz und Vorurteil
    Marifran

    Marifran

    22. July 2017 um 07:20 Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Was liegt näher, als für fünf heiratsfähige Töchter einen wohlhabenden Ehemann zu suchen? Lizzie ist eine der bezauberndsten Frauengestalten in der Literatur, die Geschichte immer wieder schön zu lesen. Jane Austen schreibt mit feinem Humor. Ein wunderschönes Buch, das einen wirklich verzaubert.

  • Zu Recht ein vielgelesener Klassiker

    Stolz und Vorurteil
    vielleser18

    vielleser18

    17. July 2017 um 07:45 Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Am 18.7.1817 starb Jane Austen - vor 200 Jahren. Ihr meist gelesenes, bekanntestes Werk, ist "Stolz und Vorurteil" - immer wieder neu aufgelegt und bereits mehrfach verfilmt, Vorlage für zahlreiche Adaptionen. Der Roman in der Übersetzung von Andrea Ott erschien nun im Mai 2017 in einer Taschenbuchausgabe im Penguin Verlag. Nachdem mich die Übersetzung von Andrea Ott bereits mit "Vernunft und Gefühl" begeistern konnte, war für mich klar, dass ich auch unbedingt "Stolz und Vorurteil" in ihrer Übersetzung lesen wollte.Das Cover der ...

    Mehr
    • 2
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1372
  • Die andere Jane - Perfekte Ergänzung für alle Austen-Fans

    Die schöne Cassandra
    Azalee

    Azalee

    10. July 2017 um 16:31 Rezension zu "Die schöne Cassandra" von Jane Austen

    Jane Austen ist vor allem wegen ihrer großen Romane, insbesondere Stolz und Vorurteil bekannt. Ihre literarische Karriere begann aber schon viel früher. Bereits als Elfjährige verfasste sie die ersten Texte. Damals erfeute sie nicht die ganze Welt damit, sondern nur den Familienkreis.Diese Texte sind nun im Werk Die schöne Cassandra gesammelt. Noch ist ihr literarisches Talent nicht vollkommen ausgereift, die meisten Texte beschränken sich auf wenige Seiten. Aber der gewohnte Witz fehlt auch hier nicht, sondern ist sogar in viel ...

    Mehr
    • 3
  • weitere