Jane Austen Jane Austen's Northanger Abbey, DVD. Northanger Abbey, DVD

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jane Austen's Northanger Abbey, DVD. Northanger Abbey, DVD“ von Jane Austen

Die junge Catherine Morland wird von den Allens, Freunden der Familie, zu einem Urlaub in Bath eingeladen. Dort lernt sie Henry Tilney kennen, der sich sehr für sie interessiert. Schnell folgt eine Einladung in das Haus der Tilneys, Nothanger Abbey. Doch die Enttäuschung ist groß. Nicht nur, dass die Abtei nicht halb so romantisch ist wie die ähnlich beschriebenen Gebäude in Catherines geliebten Gothic Novels, auch Henrys Vater lehnt sie ab, als er erfährt, dass sie nicht die reiche Erbin der Allens ist. Catherine verlässt Nothanger Abbey, doch Henry reist ihr nach und will sie doch noch für dich gewinnen.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jane Austen's Northanger Abbey, DVD. Northanger Abbey, DVD" von Jane Austen

    Jane Austen's Northanger Abbey, DVD. Northanger Abbey, DVD
    Sokrates

    Sokrates

    12. April 2011 um 12:25

    Eine etwas hölzerne Umsetzung aus den 1980er/1990er Jahren durch die BBC, die noch durch reichlich deplazierte Computermusik die Schauerlichkeit des Filmes unterstreichen soll. Die Schauspieler sind auch schlecht ausgewählt, etwas schmierig, ungepflegt. Der übliche Esprit der BBC-Austen-Umsetzungen fehlt m.E. hier völlig.