Jane Austen Lady Susan und andere Erzählungen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Susan und andere Erzählungen“ von Jane Austen

Jane Austen boshaft und witzig wie nieFür alle, die Jane Austen lieben, sind diese vier Perlen aus dem Frühwerk ein Muss: Nicht minder amüsant, doch viel scharfzüngiger als in ihren großen Romanen erzählt die beliebte Autorin von Herzensbindungen und gesellschaftlichen Verwicklungen. Nie war ihre Feder spitzer, nie waren ihre Dialoge bissiger als in diesen frühen Glanzstücken.Ihre großen Lebensthemen – Liebe, Heirat und Ehe – beschäftigten Jane Austen (1775–1817) bereits im Alter zwischen vierzehn und achtzehn Jahren. In ihren frühen Erzählungen entlarvt sie die Suche nach dem richtigen Ehegatten geradezu genüsslich als ökonomische Frage, bei der der Charakter eines Kandidaten wesentlich weniger entscheidend ist als die Größe und Farbe seiner Kutsche. Fleißig werden Intrigen gesponnen, um unliebsame Konkurrentinnen aus dem Feld zu schlagen – selbst wenn es sich dabei um die eigene Tochter handelt wie in «Lady Susan».«Liebe und Freundschaft», die abenteuerliche Geschichte zweier Paare, gerät zu einer gnadenlos komischen Satire auf die romantische Liebe. Das Ideal der Liebenden ist eine heimliche Hochzeit: Nur eine Verbindung gegen den Willen der Eltern kann als wahrhaft romantisch gelten! In «Drei Schwestern» verhandelt die junge Mary unnachgiebig die Bedingungen ihrer Eheschließung. Angesichts großzügiger Geschenke ist sie bereit, über die zahlreichen Makel ihres Bräutigams hinwegzusehen. Die Titelheldin des Romanfragments «Catharine» hingegen ist bereits ganz von der Wesensart der jungen Damen in Austens großen Romanen: Unter dem strengen Blick ihrer sittsamen Tante droht sie seelisch zu verkümmern, bis sie dem temperamentvollen, charmanten Edward Stanley begegnet... Inhalt:Lady Susan / Liebe und Freundschaft / Drei Schwestern / Catharine

Kurzweilige Fragmente, die es leider nicht zu ganzen Geschichten geschafft haben.

— SnoopyinJuly
SnoopyinJuly

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche abgetaucht hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lady Susan und andere Erzählungen" von Jane Austen

    Lady Susan und andere Erzählungen
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    24. April 2011 um 22:11

    Lady Susan ist ein veritables Biest. Egoistisch, intrigant, eitel, und nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Und ihrer Tochter gegenüber ist sie kalt und gefühllos. Eine sehr unsympathische Heldin also. Trotzdem ist es ein reines Vergnügen, diesen kurzen Roman, den Jane Austen im Alter von gerade mal 17 Jahren verfasst hat, zu lesen. Die Form eines Briefromans ist zwar etwas ungewohnt für heutige Leser. Aber wegen des wunderbaren Schreibstils liest sich auch diese Art des Romans sehr gut. Herrlich, wie in den von unterschiedlichen Personen geschriebenen Briefen deren Sichtweisen über Lady Susan deutlich werden, die völlig mit der Eigenwahrnehmung dieser feinen Dame kollidieren. Auch die drei Erzählungen in diesem Band, Liebe und Freundschaft, Drei Schwestern, und Catherine, sind so bissig und satirisch geschrieben wie die Romane von Jane Austen. Eigentlich lese ich Jane Austen lieber im Original, aber bei dieser schönen Manesse-Ausgabe habe ich eine Ausnahme gemacht. Zum Glück. Denn die in diesem Band versammelten Frühwerke von Jane Austen haben mir viel Spaß bereitet.

    Mehr