Jane Austen Sinn und Sinnlichkeit

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(2)
(3)
(4)
(6)

Inhaltsangabe zu „Sinn und Sinnlichkeit“ von Jane Austen

Sibel Kekilli liest "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen Die beiden jungen Schwestern Elinor und Marianne leben um 1800 in der englischen Provinz und sollten so langsam mal unter die Haube kommen. Die romantische Marianne verliebt sich gegen alle Vernunft in einen jugendlichen, gut aussehenden Schwärmer. Was die vernünftige Elinor kopfschüttelnd und verärgert zur Kenntnis nimmt. Nach etlichen Irrungen und Wirrungen machen beide Schwestern eine solide Partie - nur scheinbar ein romantisches Happy-End. Denn die Vernunft als höchstes Lebensprinzip ist ein dankbares Opfer für Jane Austens ironischen Blick auf die Gesellschaft.

Die Geschichte ist gut, aber es dauert eine Weile bis man reinkommt und bis man sich an die Leserin gewöhnt hat.

— Ann-KathrinSpeckmann
Ann-KathrinSpeckmann
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Geschichte, aber leider schlecht gelesen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    15. July 2014 um 22:07

    Elinor und Margaret sind zwei junge Schwester im 18. Jahrhundert, die im Alter sind einen Bräutigam zu finden. Dabei stoßen sie auf nicht wenige Enttäuschungen. Mir fällt es schwer diesen Roman von Jane Austen zu bewerten. ich wollte schon lange etwas von ihr lesen und als ich das Hörbuch durch Zufall geliehen bekommen habe, war ich ganz gespannt. Doch nach der ersten CD habe ich erstmal den Anfang der Geschichte auf Wikipedia nachlesen müssen. Ich bin mir nicht sicher woran das liegt. Ein Grund ist mit Sicherheit, dass ich es wahnsinnig schwer fand der Stimme zu folgen. Nach und nach wurde das besser, aber irgendwie konnte ich nicht mit ihren Betonungen etc. warm werden. Da ich das Buch nicht gelesen habe, kann ich nicht sagen, wie viel (ungünstig) gekürzt wurde. Vielleicht wäre es auch besser gewesen es zu lesen und dabei zurückzublättern. Es waren einfach manchmal zu viele Namen. Und auch, dass z.B. die Schwestern mal beim Namen und mal Ms. Dashwood genannt werden etc. hat mich zusätzlich verwirrt. Nach diesem ersten Viertel wurde es jedoch besser, sodass ich doch noch in die "schöne" Geschichte reingekommen bin und sie gerne gelesen habe. An sich ist vieles nicht mehr aktuell (in der heutigen Zeit würde ich beiden Männern ein blaues Auge verpassen!!!), aber trotzdem spannende zu lesen. Der Schluss hat mich jedoch enttäuscht. Dass Marianne den älteren Mann heiratet finde ich logisch und es zeigt die an dieser Zeit zu übende Kritik. Aber dass sich die Sache mit Edward auf einmal aufgelöst hat, von jetzt auf gleich, verstehe ich nicht. Das war mir zu einfach (oder zu gekürzt???). Insgesamt war der Roman für mich in dieser Form in Ordnung. ich habe mir aber fest vorgenommen nochmal einen Roman von Jane Austen vollständig zu lesen, um zu merken, ob meine Kritik sich auf ihren Roman oder auf dieser Audio-Version begründet.

    Mehr
  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. November 2010 um 18:22

    Wie schon viele Rezensenten vor mir feststellten: "Roman top - Lesung flop". In diesem Fall bin ich erleichtert, dass es sich um eine Bibliotheksausgabe handelt.

  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. March 2010 um 10:47

    Ich kenne das Buch (und den Film), deshalb hielt ich es für eine gute Idee, dieses schöne Buch auch mal zu hören, aber die Stimme von Sibel Kekilli geht gar nicht..... Nach einer halben Stunde hab ich die CD ausgemacht. Für meine Ohren spricht sie zu laut und zu schrill. Und das hat nichts mit der Lautstärke des CD-Players zu tun ;-) Ich hätte mal lieber vorher die anderen Rezensionen lesen sollen....

    Mehr
  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Aimee

    Aimee

    14. June 2009 um 20:20

    Sicherlich eigentlich ein lesenwerter Roman von Jane Austen, wie "Stolz und Voruerteil" über das Leben des englischen Landadels und dessen gesellschaftliche Gepflogenheiten, Verpflichtungen und Verbindungen. Diese Hörbuch-Fassung ist jedoch nicht zu empfehlen. Die Sprecherin schafft es einfach nicht, Stimmung aufkommen zu lassen - ich habe mich mehr durchgequält als das Hören genossen.

  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Wiesnschneckle

    Wiesnschneckle

    02. January 2009 um 13:25

    - Das Buch ist super!
    - Wer nicht lesen will, der sollte sich unbedingt den BBC-Film ansehen. Einfach spitze!
    - Die CD kann den Vergleich zum Buch oder zum Film nicht standhalten.
    Der Leststil ist hoprig und es kommt einfach keine spannung auf.

  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. August 2008 um 21:46

    Voll daneben gegriffen! Das Buch ist eines meiner absoluten Lieblinge. Dieses Hörbuch nicht...Tut mir leid, aber ich konnte es mir gerade 25 min. anhören....dann hab ich aufgegeben. Sibel Kekilli ist einfach nicht als Sprecherin geeignet!!!!

  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. December 2007 um 10:43

    Ein wunderbarer Roman von Jane Austen und toll vorgetragen von Sibel Kekilli, die mit ihrer Stimme den leicht amüsierten Ton der Autorin oll trifft.

  • Rezension zu "Sinn und Sinnlichkeit" von Jane Austen

    Sinn und Sinnlichkeit
    monalisa

    monalisa

    16. July 2007 um 15:24

    Oh nee - das war nichts! Leider war das ein totaler Fehlkauf. Die Sprecherin leiert den Text einfach herunter, ohne Interesse oder Betonung. Ich habe nach der 2. CD entnervt aufgegeben.

    Schade - so ein tolles Buch hätte was Besseres verdient.