Stolz und Vorurteil

von Jane Austen 
4,3 Sterne bei50 Bewertungen
Stolz und Vorurteil
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (42):
-

Tolle Sprecherin! In Buchform hätte ich vll. Probleme gehabt. Wenn man sich an die Sprache gewöhnt hat, ist es eine schöne Geschichte.

Kritisch (2):
Bandelos avatar

Habe leider komplett falsche Erwartungen gehabt, daher leider eine Enttäuschung...

Alle 50 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stolz und Vorurteil"

Eine der schönsten Liebesgeschichten der Weltliteratur!

Im Mittelpunkt von "Stolz und Vorurteil“ steht eine der hinreißendsten Frauengestalten der Weltliteratur, die kluge und lebhafte Elizabeth Bennet. Als zweite von fünf Töchtern eines nicht eben vermögenden Angehörigen der englischen Gentry, ist sie gezwungen, sich möglichst vorteilhaft zu verheiraten und muss doch ihrem Herzen folgen, das ihr verbietet, eine Ehe ohne echte Zuneigung einzugehen. Voller Vertrauen in ihre eigene Urteilsfähigkeit weist sie folglich sowohl den selbstgefälligen Mr. Collins als auch den stolzen Mr. Darcy ab - und erkennt ihre Verblendung erst, als es beinahe zu spät ist.

Eva Mattes ungekürzte Jane-Austen-Lesungen zählen zum Schönsten, was die deutschsprachige Hörbuchlandschaft zu bieten hat.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839893876
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Argon
Erscheinungsdatum:22.08.2018
Das aktuelle Buch ist am 24.07.2019 bei FISCHER Taschenbuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne28
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Aglayas avatar
    Aglayavor 6 Monaten
    200 Jahre alt - und doch nicht veraltet

    Als der reiche und sympathische Mr. Bingley in ihre Nachbarschaft zieht, sind die fünf Bennet-Schwestern aus dem Häuschen. Besonders Jane, die älteste der Schwestern, fühlt sich von Bingley angezogen. Bingleys Freund, der gutaussehende Mr. Darcy, weckt hingegen das Interesse der zweitältesten, Elizabeth, bevor sie seinen Stolz und seine Überheblichkeit bemerkt…

    Die Geschichte wird aus der Sicht eines allwissenden Beobachters erzählt, der je nach Szene in die Gedankenwelt mal der einen, mal der anderen Figur blickt. An häufigsten konzentriert er sich dabei auf Elizabeth Bennet, die aus diesem Grund auch als Protagonistin heraussticht. Elizabeth ist einerseits ganz ein Geschöpf ihrer Zeit, die sich den Konventionen grösstenteils anpasst und sie auch nicht hinterfragt. Andererseits erscheint sie für das beginnende 19. Jahrhundert doch ziemlich modern, ist nicht immer nur brav und anpassungsfähig, sondern macht auch mal den Mund auf, wenn ihr etwas nicht passt. So wurde sie mir schnell sympathisch, auch wenn ich manchmal fand, dass sie ihre Urteile zu schnell fällte und, wie der Titel schon sagt, stellenweise doch recht stolz und vorurteilsbehaftet reagierte. Elizabeths männlicher Gegenpart ist Fitzwilliam Darcy (entgegen meiner lange gehegten Überzeugung hat der Mann ja doch einen Vornamen), eine der ganz wenigen Figuren, über deren Gedankengänge der Leser nur das mitbekommt, was er Elizabeth erzählt, weshalb er immer etwas mysteriös und wenig fassbar blieb. Viele der anderen Figuren pendeln zwischen amüsant und nervig, ich konnte jedenfalls gut verstehen, dass Darcy Elizabeths Familie als grosses Argument gegen ihre Verbindung ins Feld führte…

    Die Handlung ist oberflächlich betrachtet die eines klassischen Liebesromans. Kennenlernen, Annäherung, Zerwürfnis und Wiederannäherung. Aus heutiger Sicht natürlich absolut altbekannt, aber vor 200 Jahren war der Literaturmarkt noch nicht so überschwemmt wie heute. Was "Stolz und Vorurteil" von anderen Liebesromanen unterscheidet ist erstens, dass hier gleich zwei Liebesgeschichten erzählt werden und zweitens das Setting im niederen englischen Landadel Anfangs des 19. Jahrhunderts, mit dem die Autorin Jane Austen hervorragend auskannte, da sie selbst aus dieser Zeit und dieser Schicht stammte. Im Unterschied zu modernen Autoren musste sie daher nicht erst recherchieren, um die Umstände dann vielleicht doch falsch darzustellen, sondern sie konnte aus ihren eigenen Erfahrungen berichten. So wirkt die Geschichte auch heute noch sehr authentisch, auch wenn manche Details aus heutiger Sicht doch einiges Kopfschütteln hervorrufen (30 Meilen entsprechen einer halben Tagesreise; wenn eine Frau ohne verheiratet zu sein mit einem Mann zusammenlebt, werden ihre Schwestern nie mehr heiraten können). Im Unterschied zu modernen Liebesromanen wird mancher Leser hier wohl auch die Romantik vermissen. Es ist zwar immer wieder von Liebe die Rede, wirklich fühlbar wird sie aber nicht. Hingegen hält Jane Austen den Finger direkt auf das, was sie augenscheinlich an der damaligen Gesellschaft gestört hat: egal wer im Buch etwas sagt und tut, immer geht es darum, wie es auf andere wirken, wie es das Ansehen in der Welt heben oder senken könnte. So wird der äussere Schein deutlich mehr zum Thema als die Liebe.

    Die Hörbuchversion wird von Eva Mattes (die ehemalige Tatort-Kommissarin Klara Blum) gelesen. Sie liest das Buch ruhig und unaufgeregt, was gut zum Inhalt passt.

    Mein Fazit
    200 Jahre alt – und doch nicht veraltet

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Bandelos avatar
    Bandelovor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Habe leider komplett falsche Erwartungen gehabt, daher leider eine Enttäuschung...
    Stolz und Voruteil

    Wie komme ich zu dem Hörbuch?

    Bei der Insider-top-3-Voting Challenge wurde dieses Buch in die Top 3 der Gruppe Klassiker für den Monat März gewählt. 

    Sprecherin:

    Die Sprecherin war mir leider viel zu langsam, sie hat zu viele Pausen gemacht und zu theatralisch geatmet. Was sie gut gemacht hat war die Vielfalt der Personen mit ihrer Stimme wiederzuspiegeln.

    Inhalt und Stil:

    Endlich habe ich es auch geschafft, diesen Klassiker zu lesen, bzw. zu hören. Das Problem: Meine Erwartungen waren einfach viel zu hoch  und viel zu falsch! Ich hatte eine tolle Liebesgeschichte erwartet, die auch heute noch begeistert und die Leute in ihren Bann zieht. Wenn man mit dieser Erwartung an das Buch ran geht, wird man enttäuscht, da es nur eine unendlich langweilige Aneinanderreihung von Lästereien und Spekulationen ist. Die Figuren sind alle nicht greifbar und zu keiner konnte ich eine Beziehung aufbauen. Die Geschichte dümpelt so vor sich hin und nimmt nicht richtig Fahrt auf. Den Inhalt kann ich gar nicht richtig wiedergeben, da ich beim Hören immer wieder abgeschweift bin, weil es einfach nicht interessant war. Das Abschweifen war aber nicht sonderlich schlimm, ich bin immer wieder rein gekommen, also scheint nichts wichtiges passiert zu sein.
                  

    Fazit:

    Wenn man mit der Erwartung an das Buch geht, ein Buch zu lesen was alles übertrifft, was man bisher gelesen hat, erlebt man eine große Ent-Täuschung. Auch wenn man eine Liebesgeschichte erwartet (von dem Mister Darcy hört man ja immer wieder jemanden schwärmen), macht euch auf eine Ent-Täuschung gefasst. Es bekommt von mir 2 Sterne, da ich glaube, dass ich ohne viel Erwartungen nicht ganz so entsetzt gewesen wäre...

    Ich empfehle euch das Hörbuch wenn...

    ...ihr gerne in alte Zeiten reist und auch die damalige Gesellschaft mögt.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    monerls avatar
    monerlvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich bewunderswerter Roman aus dem frühen 19. Jahrhundert.
    Außerordentlich genial!

    Es hat ein klein wenig gedauert, bis ich in der Geschichte drin war. Das lag in erster Linie an dem ungewohnten Stil. Der Roman besteht zu einem riesen großen Teil aus Dialogen. Dieses permanente Gerede vor Augen und in den Ohren war zu Beginn etwas anstrengend. Zudem kamen auf Anhieb so viele Personen auf einen Schlag, dass ich nicht immer wusste, wer wer war und wie die Person zu wem stand und was sie wollte. 

    Nachdem sich meine erste Verwirrung gelegt hatte, war ich begeistert, was die damals noch sehr junge Jane Austen sich ausgedacht und niedergeschrieben hatte. Betrachtet man die Zeit und die Gesellschaft, in der die Autorin gelebt hat, hat sie genau ihren Nerv getroffen. Ausgiebig beschrieb sie die Situation der damaligen Frauen und welche Wahl sie hatten oder auch nicht. Die Hauptfigur Elizabeth Bennet fällt jedoch aus diesem Frauenraster etwas heraus, hat sie doch den Anspruch, aus Liebe zu heiraten und sich ihren Gatten aus freien Stücken auszusuchen, auch auf die Gefahr hin, dass sie sehr spät oder etwa gar nicht heiratet. Ihr Glück dabei ist ihr Vater, dessen Lieblingstochter sie ist und er ihre Klugheit und ihre Redegewandtheit sehr schätzt. 

    Gerne verfolgte ich das Hin und Her der Werbung vieler heiratswilliger Jünglinge, Intriegen, Standesdünkel und Liebesfloskeln. Ich freute mich über Elizabeths Standhaftigkeit und ihre Entwicklung im Laufe des Romans. Aufgrund verschiedener Geschehnisse schaffte sie es, einige erstgefassten Vorurteile zu überwinden und auch ihren Stolz hinten anzustellen. Überhaupt gelang es Jane Austen ihre Figuren klar zu zeichnen. Ein jede sticht auf ihre Art und besonderen Charakter hervor! Eine unglaubliche Kunstfertigkeit!

    Es freut mich sehr, dass dieser Klassiker auch heute immer noch in aller Munde ist und ich finde zurecht! Kann man sich auf die Geschichte, den Romanstil und die Figuren einlassen, erwartet einen ein wundervolles Leseerlebnis, das nun seit 187 Jahren sehr viele Leser erobern und begeistern konnte.

    Zum Hörbuch:
    Da ich nicht immer ein gedrucktes oder eBook lesen kann, wie ich möchte, habe ich dazwischen in der Hörversion, von Eva Mattes eingelesen, rein- und weitergehört. Das war eine sehr gute Entscheidung, da Eva Mattes zu meinen Lieblingssprecherinnen gehört und sie die Geschichte ganz toll vor meinem inneren Auge entstehen lassen konnte.

    Fazit:
    Auch heute noch ein sehr lesenswertes Buch mit vielen Besonderheiten, die man in dieser Form nicht mehr findet. Ein Gesellschaftsspiegel der damaligen Zeit, gleichermaßen auch eine Gesellschaftskritik. Und eine spannende Liebesgeschichte. Absolut lesens- und hörenswert!
    __________________________________
    http://bit.ly/2F0wPqb

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Schoki-Shake-Ritas avatar
    Schoki-Shake-Ritavor einem Jahr
    Vertraut romantisch

    Ich habe bereits vor vielen Jahren Stolz und Vorurteil gelesen und die Filme dazu gesehen. Buch und Filme haben mir sehr gut gefallen, sodass ich es auch mit dem Hörbuch versuchen wollte.
    Die Geschichte kannte ich natürlich bereits, daher gab es hier keine Überraschungen. Es ist, wie erwartet, eine schöne, klassische und dramatische Liebesgeschichte. Und Eva Mattes hat den Charme dieser Geschichte ganz wunderbar zur Geltung gebracht. Es hat mir viel Spaß bereitet ihrer Stimme zu lauschen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kerstin_Lohdes avatar
    Kerstin_Lohdevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein rundum gelungenes Hörspiel
    Ein gelungenes Hörspiel von Stolz und Vorurteil das mir gut gefällt

    Ich war sehr gespannt auf das Hörbuch und als ich es dann beim Bloggerportal angefragt und erhalten hatte stellte ich fest das es ein Hörspiel ist und war darauf sehr gespannt denn diesen Klassiker hatte ich noch nie gehört. Nachdem ich die CD in meinen Laptop gelegt und den Player gestartet hatte wurde ich positiv überrascht und ich konnte gar nicht mehr aufhören mit dem zuhören. Das ist definitiv ein Hörspiel was ich öfters hören werde. Es ist einfach gut gemacht und vor allem gut gesprochen also nicht so einschläfernd.
    Meine Meinung: Wer das Buch Stolz und Vorurteil von Jane Austen mag und wer auch die Verfilmung mit Keira Knightley mag den wird das hier auch gefallen denn es ist einfach gut gesprochen und man kann sich einfach zurück lehnen und dem gut gemachten Hörspiel voll und ganz lauschen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    himmelsschlosss avatar
    himmelsschlossvor 2 Jahren
    Authentisches Hörspiel!


    Titel: Stolz und Vorurteil
    Verlag: Der Hör Verlag 
    Laufzeit: 1 Stunde und 15 Minuten

    Gelesen von: Gerhard Ritter, Ellinor von Wallerstein, Margot Trooger, Irene Marhold




    Inhaltsangabe:

    Die fünf Töchter der nicht gerade wohlhabenden Familie Bennet müssen unter die Haube gebracht werden. 


    Hoffnung schöpft die Familie, als der unverheiratete Gutsbesitzer Darcy im benachbarten Herrenhaus zu Gast ist. Doch seine stolze Reserviertheit wird ihm von der klugen und selbstbewussten Eliza als Standesdünkel ausgelegt. 

    Erst wenn Eliza ihre Vorurteile und Darcy seinen Stolz ablegt, kann sich das Hochzeitskarussell wieder drehen.


    Rezi:

    Die CD-Hülle ist sehr schön verarbeitet und passt perfekt zu dem Titel und deren Zeit. 


    Da das Hörspiel ja doch recht kurz ist, hatte ich eigentlich wenig Erwartungen, aber umso überraschter war ich, dass das Hörspiel wirklich sehr schön umgesetzt wurde. 

    Die Stimmen klingen sehr authentisch und passen wunderbar zu den einzelnen Rollen. Die Stimmen sind sehr angenehm und verständlich. 

    Die Qualität der Aufnahme ist wirklich vorbildlich und auch die Musik zu den verschiedenen Situationen passt perfekt.

    Großer Pluspunkt ist, dass es kein normales Hörbuch ist, sondern wirklich ein Hörspiel - mit verschiedenen Stimmen, das gibt den ganzen Hörspiel eine gewisse Lebendigkeit.
     
    Wer Lust auf ein kurzes Hörspiel hat, der sollte sich unbedingt Stolz und Vorurteil kaufen! 

    Absolute Kaufempfehlung!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Lesestunde_mit_Maries avatar
    Lesestunde_mit_Marievor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einblick in das Leben heiratsfähiger junger Frauen ohne nennenswertes Vermögen im 18. Jahrhundert - mit einer geradlinigen Protagonstin.
    Freie Hörspiel-Interpretation, die die Idee Jane Austens wiederspiegelt

    Dieses Hörspiel des Hessischen Rundfunks, das gerade mal 75 Minuten lang ist, wurde bereits 1959 unter der Regie von Ulrich Lauterbach produziert und kann aufgrund der starken Kürzungen als eigene Interpretation betrachtet werden, die aber den Charakter und die Grundidee des Jane Austen Werkes aus meiner Sicht nicht verfälscht.
    Die Produktion entspricht nicht den heute meist üblichen Hörbuchproduktionen, die sehr dicht am Buch bleiben und in der Regel mit einem Sprecher arbeiten. Es handelt sich im wahrsten Sinne des Wortes „Archivschatz“, denn hier wurde eine ganze Schar erfahrener Sprecher wie Margot Trooger, Günther Dockerill, Elinor von Wallerstein, Gerhard Ritter, Irene Marhold, Gudrun Gewecke, Karl-Heinz Martell, Balduin Baas, Lothar Ostermann und Martina Otto requiriert, die für das heutige Ohr vor allem zu Beginn vielleicht ein wenig befremdlich und antquiert anmuten. So werden mitunter englische Namen recht eigenwillig ausgesprochen und einige Rollen äußerst affektiert dargeboten. Nach kurzer Zeit hatte ich mich aber an die Stimmen gewöhnt und sie akzeptiert, da ja auch das Ausgangswerk von Jane Austen bereits betagt ist. Daher bin ich der Meinung, dass die Hörspielfassung als eigenständiges Werk Anerkennung verdient.

    Auch wenn die Handlung stark gekürzt und der Schwerpunkt auf den Dialogen liegt, werden die Hauptcharaktere – allen voran natürlich Eliza Bennet und Mr Darcy - ausdrucksstark herausgestellt, was sicher dieser Vielzahl an außerordentlich qualifizierten Sprechern zu verdanken ist. Hier gibt es keine Längen und die Handlung verläuft außerordentlich zügig, ohne überstürzt und gehetzt zu wirken oder an Charme einzubüßen.

    Allerdings denke ich, dass man den Roman nichts desto trotz im Original lesen sollte, will man das Werk Jane Austens in Gänze erfassen.

    Fazit:
    Nette, kurzweilige Unterhaltung mit Charme – in relativ freier Interpretation zum Original. Die Aussage des Leitwerkes wird dadurch aber nicht verfälscht, sondern wiedergespiegelt.

    Kommentare: 4
    54
    Teilen
    TheresasBuecherschranks avatar
    TheresasBuecherschrankvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Fünf Sterne für die Rundumleistung des Hörbuchs.
    Stolz und Vorurteil


    Wer mich kennt, weiß, dass ich ein riesiger Jane Austen-Fan bin und jedes einzelne ihrer Bücher liebe!! Ganz besonders liebe ich "Stolz und Vorurteil", ein Roman, der einfach einzigartig ist und mein absolutes Lieblingsbuch ist! Zum ersten Mal ist das Buch "Stolz und Vorurteil" jetzt als Hörbuch gesprochen worden und es war klar, dass ich dieses Hörbuch unbedingt haben muss. 
    Über die Handlung muss ich nicht viel sagen: Wunderbare Geschichte, die noch heute auf ihre eigene Weise besonders ist. 
    Die Charaktere sind einfach einzigartig im Jane-Austen-Stil. 
    Die Sprache von Jane Austen ist natürlich auch im Hörbuch aufgenommen worden und kommt super rüber.
    Die Hörbuchsprecher machen ihren Job super!
    Wunderbares Hörbuch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Leider verliert die Geschichte durch die starke Kürzung seinen Zauber.

    Meinung: Vor einigen Jahren las ich zum ersten Mal Stolz und Vorurteil in der Weltbildausgabe 2012 und war der Geschichte verfallen. Bei diesem Hörspiel konnte ich daher nicht Nein sagen.

    Die junge Elizabeth lebt mit ihren Eltern und ihren vier Schwestern in Longbourn und alle sind ganz aus dem Häuschen als sie erfahren, dass in der Nachbarschaft ein junger Mann eingezogen ist. Mr. Bingley hat seinen Freund Mr. Darcy dabei, der seinen Stolz nicht vergessen kann.

    Die Handlung ist extrem knapp gehalten und kann seinen Zauber kaum entfalten. Trotzdem ist das Wichtigste zusammen gefasst und die Geschichte ergibt zum Ende einen Sinn. Wer das Buch kennt und sich ein paar Details in Erinnerung rufen möchte ist gut bedient, aber wer die Geschichte und die Charaktere kennen lernen möchte, sollte sich ans Buch oder die ungekürzte Hörbuchausgabe halten.

    Die Sprecher gefielen mir äußerst gut und man wusste direkt, wer da sprach. Nur die Mädchen hörten sich für mich oftmals gleich an und da war ich froh, dass fast immer ein Name genannt wurde. Auch die Gestaltung ist spitze. Das Bild, die Schrift, ich bin begeistert.

    Fazit: Leider verliert die Geschichte durch die starke Kürzung seinen Zauber.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Prishas avatar
    Prishavor 3 Jahren
    Der perfekte Einstieg in die Welt Jane Austens

    Nachdem ich Stolz und Vorurteil schon als Buch gelesen habe, war ich sehr erstaunt darüber das es eine gekürzte Hörbuchfassung gibt. Denn ich war der Meinung das man dieses Buch immer als ganzes sehen muss. Für mich sind die Charakter so eng miteinander verwoben das man es  kaum hinbekommen könnte, es zu kürzen, ohne der Geschichte dem Charme zu nehmen
    Wie man sieht war ich voreingenommen und ich hatte auch meine Vorurteile.

     Aber ich war neugierig und hinterher muss ich sagen, es hat sich gelohnt. Nicht nur das ich überrascht bin, das man ein so komplexes Buch auf das notwendigste kürzen kann, ohne das es zu langweilig und uninteressant wird. Man hat es geschafft, auch die damalige Zeit in der Gesamtheit gut wiederzugeben.
    Die Sprecher, sind durch die Reihe weg, sehr gut. Jeder Charakter hat eine Stimme die zu ihm passt. Sie sind gut verständlich und wissen wie eine Szene gespielt werden sollte. Wer ein älteres Semester hat, so wie ich, dem kommen die Stimmen durchaus bekannt vor. Auch wenn man mit Ihren Namen nichts anfangen kann. Doch sind die Sprecher durchaus sehr bekannt und vielartig einsetzbar.
    Die Musik, in diesem Hörspiel wird wohl der eine oder andere als altbackend abtun, aber ich finde das macht erst die Persönlichkeit dieses Hörbuches aus und ist Atmosphärisch sehr angenehm.

    Grundsätzlich ist meine Meinung, das es sich sehr lohnt, sich dieses Hörbuch anzuhören. Es ist nicht nur eine schöne Zusammenfassung eines komplexen Buches, sondern auch eine Bereicherung für jeden der Stolz und Vorurteil noch nicht kennt. Und vielleicht kann der eine oder andere, über dieses Hörbuch zu der Welt von Jane Austen einen guten Einstieg bekommen.
    Traut euch!

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks