Jane Austen Stolz und Vorurteil

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(25)
(12)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen

Im Mittelpunkt von "Stolz und Vorurteil steht eine der hinreißendsten Frauengestalten der Weltliteratur, die kluge und lebhafte Elizabeth Bennet. Als zweite von fünf Töchtern eines nicht eben vermögenden Angehörigen der englischen Gentry, ist sie gezwungen, sich möglichst vorteilhaft zu verheiraten und muss doch ihrem Herzen folgen, das ihr verbietet, eine Ehe ohne echte Zuneigung einzugehen. Voller Vertrauen in ihre eigene Urteilsfähigkeit weist sie folglich sowohl den selbstgefälligen Mr. Collins als auch den stolzen Mr. Darcy ab - und erkennt ihre Verblendung erst, als es beinahe zu spät ist.

Einfach immer wieder eine wunderschöne Geschichte! Und sehr angenehm gelesen!

— Maiximaix

Anspruchsvoll, manchmal langatmig und doch großartig. Eine Zeugnis von Austens Zeit mit viel Selbstironie.

— hexepanki

Einblick in das Leben heiratsfähiger junger Frauen ohne nennenswertes Vermögen im 18. Jahrhundert - mit einer geradlinigen Protagonstin.

— Lesestunde_mit_Marie

Stöbern in Romane

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Beeindruckende Familiengeschichte zweier chinesischer Musikerfamilien vor politischen Hintergrund Chinesisch-sozialistischer Repressalien

krimielse

Der Weihnachtswald

wunderschönes Weihnachtsmärchen

Vampir989

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vertraut romantisch

    Stolz und Vorurteil

    Schoki-Shake-Rita

    05. October 2017 um 16:08

    Ich habe bereits vor vielen Jahren Stolz und Vorurteil gelesen und die Filme dazu gesehen. Buch und Filme haben mir sehr gut gefallen, sodass ich es auch mit dem Hörbuch versuchen wollte.Die Geschichte kannte ich natürlich bereits, daher gab es hier keine Überraschungen. Es ist, wie erwartet, eine schöne, klassische und dramatische Liebesgeschichte. Und Eva Mattes hat den Charme dieser Geschichte ganz wunderbar zur Geltung gebracht. Es hat mir viel Spaß bereitet ihrer Stimme zu lauschen.

    Mehr
  • Ein gelungenes Hörspiel von Stolz und Vorurteil das mir gut gefällt

    Stolz und Vorurteil

    Kerstin_Lohde

    30. July 2016 um 05:19

    Ich war sehr gespannt auf das Hörbuch und als ich es dann beim Bloggerportal angefragt und erhalten hatte stellte ich fest das es ein Hörspiel ist und war darauf sehr gespannt denn diesen Klassiker hatte ich noch nie gehört. Nachdem ich die CD in meinen Laptop gelegt und den Player gestartet hatte wurde ich positiv überrascht und ich konnte gar nicht mehr aufhören mit dem zuhören. Das ist definitiv ein Hörspiel was ich öfters hören werde. Es ist einfach gut gemacht und vor allem gut gesprochen also nicht so einschläfernd. Meine Meinung: Wer das Buch Stolz und Vorurteil von Jane Austen mag und wer auch die Verfilmung mit Keira Knightley mag den wird das hier auch gefallen denn es ist einfach gut gesprochen und man kann sich einfach zurück lehnen und dem gut gemachten Hörspiel voll und ganz lauschen.

    Mehr
    • 2
  • Authentisches Hörspiel!

    Stolz und Vorurteil

    himmelsschloss

    21. May 2016 um 08:43

    Titel: Stolz und VorurteilVerlag: Der Hör Verlag Laufzeit: 1 Stunde und 15 MinutenGelesen von: Gerhard Ritter, Ellinor von Wallerstein, Margot Trooger, Irene MarholdInhaltsangabe:Die fünf Töchter der nicht gerade wohlhabenden Familie Bennet müssen unter die Haube gebracht werden. Hoffnung schöpft die Familie, als der unverheiratete Gutsbesitzer Darcy im benachbarten Herrenhaus zu Gast ist. Doch seine stolze Reserviertheit wird ihm von der klugen und selbstbewussten Eliza als Standesdünkel ausgelegt. Erst wenn Eliza ihre Vorurteile und Darcy seinen Stolz ablegt, kann sich das Hochzeitskarussell wieder drehen.Rezi:Die CD-Hülle ist sehr schön verarbeitet und passt perfekt zu dem Titel und deren Zeit. Da das Hörspiel ja doch recht kurz ist, hatte ich eigentlich wenig Erwartungen, aber umso überraschter war ich, dass das Hörspiel wirklich sehr schön umgesetzt wurde. Die Stimmen klingen sehr authentisch und passen wunderbar zu den einzelnen Rollen. Die Stimmen sind sehr angenehm und verständlich. Die Qualität der Aufnahme ist wirklich vorbildlich und auch die Musik zu den verschiedenen Situationen passt perfekt.Großer Pluspunkt ist, dass es kein normales Hörbuch ist, sondern wirklich ein Hörspiel - mit verschiedenen Stimmen, das gibt den ganzen Hörspiel eine gewisse Lebendigkeit. Wer Lust auf ein kurzes Hörspiel hat, der sollte sich unbedingt Stolz und Vorurteil kaufen! Absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Freie Hörspiel-Interpretation, die die Idee Jane Austens wiederspiegelt

    Stolz und Vorurteil

    Lesestunde_mit_Marie

    Dieses Hörspiel des Hessischen Rundfunks, das gerade mal 75 Minuten lang ist, wurde bereits 1959 unter der Regie von Ulrich Lauterbach produziert und kann aufgrund der starken Kürzungen als eigene Interpretation betrachtet werden, die aber den Charakter und die Grundidee des Jane Austen Werkes aus meiner Sicht nicht verfälscht. Die Produktion entspricht nicht den heute meist üblichen Hörbuchproduktionen, die sehr dicht am Buch bleiben und in der Regel mit einem Sprecher arbeiten. Es handelt sich im wahrsten Sinne des Wortes „Archivschatz“, denn hier wurde eine ganze Schar erfahrener Sprecher wie Margot Trooger, Günther Dockerill, Elinor von Wallerstein, Gerhard Ritter, Irene Marhold, Gudrun Gewecke, Karl-Heinz Martell, Balduin Baas, Lothar Ostermann und Martina Otto requiriert, die für das heutige Ohr vor allem zu Beginn vielleicht ein wenig befremdlich und antquiert anmuten. So werden mitunter englische Namen recht eigenwillig ausgesprochen und einige Rollen äußerst affektiert dargeboten. Nach kurzer Zeit hatte ich mich aber an die Stimmen gewöhnt und sie akzeptiert, da ja auch das Ausgangswerk von Jane Austen bereits betagt ist. Daher bin ich der Meinung, dass die Hörspielfassung als eigenständiges Werk Anerkennung verdient. Auch wenn die Handlung stark gekürzt und der Schwerpunkt auf den Dialogen liegt, werden die Hauptcharaktere – allen voran natürlich Eliza Bennet und Mr Darcy - ausdrucksstark herausgestellt, was sicher dieser Vielzahl an außerordentlich qualifizierten Sprechern zu verdanken ist. Hier gibt es keine Längen und die Handlung verläuft außerordentlich zügig, ohne überstürzt und gehetzt zu wirken oder an Charme einzubüßen. Allerdings denke ich, dass man den Roman nichts desto trotz im Original lesen sollte, will man das Werk Jane Austens in Gänze erfassen. Fazit: Nette, kurzweilige Unterhaltung mit Charme – in relativ freier Interpretation zum Original. Die Aussage des Leitwerkes wird dadurch aber nicht verfälscht, sondern wiedergespiegelt.

    Mehr
    • 5
  • Stolz und Vorurteil

    Stolz und Vorurteil

    TheresasBuecherschrank

    29. December 2015 um 17:13

    Wer mich kennt, weiß, dass ich ein riesiger Jane Austen-Fan bin und jedes einzelne ihrer Bücher liebe!! Ganz besonders liebe ich "Stolz und Vorurteil", ein Roman, der einfach einzigartig ist und mein absolutes Lieblingsbuch ist! Zum ersten Mal ist das Buch "Stolz und Vorurteil" jetzt als Hörbuch gesprochen worden und es war klar, dass ich dieses Hörbuch unbedingt haben muss.  Über die Handlung muss ich nicht viel sagen: Wunderbare Geschichte, die noch heute auf ihre eigene Weise besonders ist.  Die Charaktere sind einfach einzigartig im Jane-Austen-Stil.  Die Sprache von Jane Austen ist natürlich auch im Hörbuch aufgenommen worden und kommt super rüber. Die Hörbuchsprecher machen ihren Job super! Wunderbares Hörbuch!

    Mehr
  • Leider verliert die Geschichte durch die starke Kürzung seinen Zauber.

    Stolz und Vorurteil

    Johannisbeerchen

    03. November 2015 um 20:50

    Meinung: Vor einigen Jahren las ich zum ersten Mal Stolz und Vorurteil in der Weltbildausgabe 2012 und war der Geschichte verfallen. Bei diesem Hörspiel konnte ich daher nicht Nein sagen. Die junge Elizabeth lebt mit ihren Eltern und ihren vier Schwestern in Longbourn und alle sind ganz aus dem Häuschen als sie erfahren, dass in der Nachbarschaft ein junger Mann eingezogen ist. Mr. Bingley hat seinen Freund Mr. Darcy dabei, der seinen Stolz nicht vergessen kann. Die Handlung ist extrem knapp gehalten und kann seinen Zauber kaum entfalten. Trotzdem ist das Wichtigste zusammen gefasst und die Geschichte ergibt zum Ende einen Sinn. Wer das Buch kennt und sich ein paar Details in Erinnerung rufen möchte ist gut bedient, aber wer die Geschichte und die Charaktere kennen lernen möchte, sollte sich ans Buch oder die ungekürzte Hörbuchausgabe halten. Die Sprecher gefielen mir äußerst gut und man wusste direkt, wer da sprach. Nur die Mädchen hörten sich für mich oftmals gleich an und da war ich froh, dass fast immer ein Name genannt wurde. Auch die Gestaltung ist spitze. Das Bild, die Schrift, ich bin begeistert. Fazit: Leider verliert die Geschichte durch die starke Kürzung seinen Zauber.

    Mehr
  • Der perfekte Einstieg in die Welt Jane Austens

    Stolz und Vorurteil

    Prisha

    15. September 2015 um 02:50

    Nachdem ich Stolz und Vorurteil schon als Buch gelesen habe, war ich sehr erstaunt darüber das es eine gekürzte Hörbuchfassung gibt. Denn ich war der Meinung das man dieses Buch immer als ganzes sehen muss. Für mich sind die Charakter so eng miteinander verwoben das man es  kaum hinbekommen könnte, es zu kürzen, ohne der Geschichte dem Charme zu nehmen Wie man sieht war ich voreingenommen und ich hatte auch meine Vorurteile.  Aber ich war neugierig und hinterher muss ich sagen, es hat sich gelohnt. Nicht nur das ich überrascht bin, das man ein so komplexes Buch auf das notwendigste kürzen kann, ohne das es zu langweilig und uninteressant wird. Man hat es geschafft, auch die damalige Zeit in der Gesamtheit gut wiederzugeben. Die Sprecher, sind durch die Reihe weg, sehr gut. Jeder Charakter hat eine Stimme die zu ihm passt. Sie sind gut verständlich und wissen wie eine Szene gespielt werden sollte. Wer ein älteres Semester hat, so wie ich, dem kommen die Stimmen durchaus bekannt vor. Auch wenn man mit Ihren Namen nichts anfangen kann. Doch sind die Sprecher durchaus sehr bekannt und vielartig einsetzbar. Die Musik, in diesem Hörspiel wird wohl der eine oder andere als altbackend abtun, aber ich finde das macht erst die Persönlichkeit dieses Hörbuches aus und ist Atmosphärisch sehr angenehm. Grundsätzlich ist meine Meinung, das es sich sehr lohnt, sich dieses Hörbuch anzuhören. Es ist nicht nur eine schöne Zusammenfassung eines komplexen Buches, sondern auch eine Bereicherung für jeden der Stolz und Vorurteil noch nicht kennt. Und vielleicht kann der eine oder andere, über dieses Hörbuch zu der Welt von Jane Austen einen guten Einstieg bekommen. Traut euch!

    Mehr
  • Mit ganz eigenem Charme

    Stolz und Vorurteil

    kaboe

    07. September 2015 um 18:25

    Stolz und Vorurteil in 1 Stunde 15 Minuten? Da stellt sich schnell die Frage: Wie soll das denn gehen? Stolz und Vorurteil wurde mehrfach verfilmt, u.a. 1959 in einer stark gekürzten und vom Roman etwas gelösteren Fassung (durchaus mit eigener Komik, wenn man sich von Jennifer Ehle als Lizzy lösen kann - ab und an wird sie auch noch ausgestrahlt). Passend dazu enstand dieses Hörspiel des Hessischen Rundfunks. Die Sprecher (Margot Trooger, Günther Dockerill, Gerhard Ritter, Elinor von Wallerstein, Irene Marhold, Gudrun Gewecke, Karl-Heinz Martell, Balduin Baas, Lothar Ostermann und Martina Otto) wirken mitunter eigenwillig, wenn sie englische Namen eindeutschen und es dauert ein wenig diese "neuen" Stimmen zu akzeptieren. Dennoch, diese Hörspielfassung ist als eigenständiges Werk nicht zu verachten. Es wurden also Sprecher mit Erfahrung ausgesucht, die dem damaligen Zeitgeschmack entsprachen. Die Handlung wurde stark gekürzt und passend gemacht. Aus dem bekannten Stoff wurde etwas Neues und so können auch Jane Austen Fans den Roman neu erfahren. (Auch vom kurzen Film unterscheidet sich die Hörspielfassung noch einmal.) In den 75 Minuten Spielzeit werden die Hauptpersonen ausreichend charakterisiert, dazu tragen auch die Sprecher selbst bei.  Die Längen des Romans fehlen hier natürlich, allerdings ist die Handlung dadurch auch um einiges flotter. Auch als absoluter Fan des Buches und der BBC Verfilmung mit Colin Firth und Jennifer Ehle (1995) muss ich sagen, dass dieses Hörspiel durchaus Charme besitzt. Meine Lieblingsfassungen nimmt mir niemand weg, nur weil ich auch an einer anderen Version Gefallen finde.   Schüler aufgepasst: Es reicht nicht sich dieses Hörspiel anzuhören um den Roman in Gänze zu erfassen: Unbedingt das Buch lesen. Liebe Lehrer: Dieses Hörspiel ist eine nette Alternative zum Buch. Einfach mal was Neues wagen (und die Jungs in der Klasse nicht so lange quälen).

    Mehr
  • "Stolz und Vorurteil" gelesen von Eva Mattes

    Stolz und Vorurteil

    Grandville

    24. September 2014 um 23:46

    Gibt es Hörbücher von Eva Mattes, die nicht gut sind? Auch dieses, Gott sei Dank eine ungekürzte Lesung!, ist perfekt. Eine ganz tolle Stimme, die einen mit auf die Reise nimmt und sofort vertraut ist. Eva Mattes liest wirklich vor und lässt dem Hörer so Raum, die Geschichte zu fühlen und zu erleben. Die Geschichte kann aus sich selbst heraus entfalten. Ganz toll. Auf zum nächsten... in meinem Fall: Emma.

    Mehr
  • Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

    Sokrates

    19. October 2011 um 09:44

    Jane Austen's Meisterwerk ist ohne Zweifel Stolz und Vorurteil. Nicht nur eine gelungene Sprache machen dieses Buch zu einem der besten Bücher der Weltliteratur, sondern auch Witz und Menschenkenntnis, die Austen alle gleichermaßen gekonnt in diesem Buch verarbeitet hat. . Klassisches Thema ist natürlich wieder einmal die Verheiratung junger Frauen, also das Gelingen einer "guten Partie", exzessiv betrieben durch eine etwas putzig-kleingeistige Mutter. Von den fünf Bennett-Töchtern sind lediglich zwei "wohlgeraten", die restlichen drei sind - so sinngemäß Mr. Bennett - die "albernsten Töchter ganz Englands". An diesem recht breit gefächerten und recht extremen Charakterkaleidoskop entspinnt sich nun die Dramatik des Romans: aufgesetzte, eitle Hochnäsigkeit, daraus resultierende Vorurteile, stereotypes Missverstehen, gesellschaftliche Konventionen, Schichtenvorurteile - alles zusammen mit den sehr eigenen Charakteren führt zu sehr vielen humorvollen, bissigen und intelligenten Gesprächen und Situationen, die diesem Roman seinen ganz besonderen Charme geben. Selbst wenn man das Buch bereits 5-mal gelesen hat, alle BBC-Verfilmungen hoch und runter gesehen hat und möglichst alle Hörbuch-Lesungen genossen hat - man wird Stolz und Vorurteil immer noch lieben! . Im Besonderen ist bei dem hier rezensierten Hörbuch die Sprecherin zu nennen: mir vom Namen her unbekannt, doch ihr gelingt in der Intonierung eine so souveräne Lesung, dass es ein wahrer Genuss war, ihr zuzuhören. Fantastisch!

    Mehr
  • Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

    Reever

    24. July 2011 um 18:12

    Hatte nicht gedacht daß mir das gefallen könnte, darum war ich erst nicht aufmerksam beim hören. Bald fand ich es richtig spannend, was wohl aus den verschiedenen Beziehungen wird. Jetzt habe ich es schon dreimal angehört und muß sagen... gut, echt gut. Das Buch bekomme ich auch noch in die Finger

  • Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. August 2010 um 09:58

    Typisch Jane Austen. Kennt man eins, kennt man alle, aber es immer wieder schön! Super gelesen von Eva Mattes!!!

  • Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

    Aki

    24. April 2010 um 14:00

    ganz klasse vorgelesen von Eva Mattes. Sie haucht den Personen Leben ein und trifft die Charaktere nahezu perfekt.

  • Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

    Petrá

    12. August 2009 um 01:41

    Jane Austen Stolz und Vorurteil [Sonderedition] Ungekürzte Ausgabe, gelesen von Eva Mattes Übersetzer/in: Christian Grawe Verlag: Argon, Juli 2009 10 Audio CDs, 767 Minuten ISBN 10: 3866108265 Inhaltsangabe: Jane Austen ist auch fast zweihundert Jahre nach ihrem Tod eine der weltweit beliebtesten und meistgelesenen Autorinnen. Ihre erzählerische Brillanz, ihre feine Ironie und souveräne Menschenkenntnis haben ihre Werke in den Rang der Weltliteratur erhoben. "Miss Austen erfasste die Winzigkeiten des Lebens bis zur Vollendung. Sie war eine große Künstlerin und in ihrer begrenzten Sphäre Shakespeare ebenbürtig", bringt der Dichter Lord Tennyson Jane Austens schriftstellerische Bedeutung auf den Punkt. Im Mittelpunkt von Stolz und Vorurteil steht eine der hinreißendsten Frauengestalten der Weltliteratur, die kluge und lebhafte Elizabeth Bennet. Als zweite von fünf Töchtern eines nicht eben vermögenden Angehörigen der englischen Gentry, ist sie gezwungen, sich möglichst vorteilhaft zu verheiraten und muss doch ihrem Herzen folgen, das ihr verbietet, eine Ehe ohne echte Zuneigung einzugehen. Voller Vertrauen in ihre eigene Urteilsfähigkeit weist sie folglich sowohl den selbstgefälligen Mr. Collins als auch den stolzen Mr. Darcy ab - und erkennt ihre Verblendung erst, als es beinahe zu spät ist. Meine Meinung: Mein erstes Hörbuch, und dann gleich so ein Riesenklassiker. Ich habe diese wunderschöne, brilliant vorgelesene Sonderausgabe von "Stolz & Vorurteil" wahrlich jede Minute genoßen. Mit der angenehm ruhigen, aber keineswegs langweiligen Stimme von Eva Mattes wird dieses Hörbuch zum reinsten Vergnügen. Perfekt trifft sie den Ton der Borniertheit, des Stolzes und Hochmuts der damaligen, obrigen Gesellschaftsschicht. Sie haucht den unterschiedlichen Figuren ihren eigenen Charakter ein, ohne je übertrieben zu wirken. Dass es sich bei dieser Sonderausgabe um die ungekürzte Lesung in der beliebten Übersetzung von Christian Grawe handelt, macht dieses Hörbuch umso mehr zu einem echten Juwel. Für mich, die bisher nur Bücher gelesen, aber nicht gehört hat, war diese auditive Erfahrung wunderbar. Am Ende des letzten Kapitels hätte ich am liebsten wieder von vorne angefangen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks