Neuer Beitrag

Apfelgruen

vor 7 Monaten

Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur"!

Unglaublich, aber wahr: seit 6 Jahren existiert diese Gruppe und wir haben noch *nicht* Jane Austens "Stolz und Vorurteil" gelesen! Das wird sich nun ändern! ;-) Wobei ich davon ausgehe, dass - wie ich - viele den Film schon gesehen haben oder auch das Buch schon gelesen haben. Aber es lohnt sich einfach immer wieder! ;-)

Über die Autorin:

Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire, als Tochter des Pfarrers George Austen geboren. Dank der umfangreichen Bibliothek ihres Vaters fand sie früh Zugang zur Literatur und begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den Austen später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Der Tod des Vaters zwang die Familie 1805 zum erneuten Ortswechsel. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zog die junge Jane Austen zunächst nach Southhampton, vier Jahre später dann in das Landhaus eines wohlhabenden Onkels. Sein Anwesen in Chawton, Hampshire, sollte bis kurz vor ihrem Tod (1817) die Heimat der Schriftstellerin bleiben. Sie widmete sich fortan dem Schreiben und veröffentlicht 1811 den Roman Sense and Sensibility (Verstand und Gefühl), gefolgt von Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil, 1813), Mansfield Park (1814) und Emma (1816). Die Werke erschienen anonym und auf ihr eigenes finanzielles Risiko. Als Autorenangabe fand sich darin nur der Hinweis: »By a Lady«. Den bis heute währenden großen Erfolg ihrer Werke erlebte Jane Austen nicht lange. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester.

Die Leserunde startet am 1. März!

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!

Autor: Jane Austen
Buch: Stolz und Vorurteil

beerenbücher

vor 7 Monaten

Plauderecke

Bei Austen bin ich immer dabei ;)

Mrs-Jasmine

vor 7 Monaten

Plauderecke

Ich muss gestehen.....ich habe schon angefangen 🙈🙂

Beiträge danach
212 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

el_lorene

vor 6 Monaten

Kap. 37-45
@GersBea

Ja das scheint doch recht gut zu passen.

GersBea

vor 6 Monaten

Kap. 46-53
Beitrag einblenden

Mit Kitty und Wickham wird ein weiteres Beziehungs-"Muster" spannend dargestellt. Dumm und Dreist gesellt sich gern ;-).

Kitty tanzt ihren Eltern ganz schön auf der Nase herum. Weiter oben schrieb el_lorene von ihrer Wut beim Lesen. Bei mir ist es eher Fassungslosigkeit.

Heute würde man Kitty vermutlich in die Kategorie emotional vernachlässte Kinder einordnen. Mrs. Bennet Doofheit und Bigotterie sind kaum noch zu überbieten. Mr. Bennet gefällt mir auch nicht mehr. Er ist und bleibt ein am Rand stehender Beobachter, der sich wo immer möglich ganz aus dem Geschehen heraushält.

Mr. und Mrs. Gardiner gehören zu den wenigen, die mit gesundem Menschenverstand agieren.

Für Elizabeth und Jane wird das Glück vermutlich doch winken. Allerdings erst nach langen Zeiten der Entmutigung und Hoffungslosigkeit.

Mr. darcy kommt mir in diesem Abschnitt wie ein Deus ex machina vor, der Situationen entwirrt und zu einem fast guten EWnde führt.

Seine Beweggründe sind mir nach wie vor nicht klar - außer er ist ein wahrer Heiliger ;-).

Bis auf das langatmige Kapitel 52 fand ich diesen Abschnitt gut lesbar. Jane Austen weiß zu schreiben. Trotzdem, der Anfang des 19. Jahrhunderts ist nicht meine Welt und noch weniger die Liebeswirren junger Leute (liegt sicherlich an meinem fortgeschrittenen Alter). Bin ich froh, dass ich heute lebe und nicht so durch gesellschaftliche Konventionen eingeengt.

Mir gefällt allerdings die Briefkultur der Zeit :-).

Sikal

vor 6 Monaten

Kap. 28-36
@GersBea

genial - oder?

Sikal

vor 6 Monaten

Kap. 28-36

el_lorene schreibt:
Das war wirklich ein gelungener Leseabschnitt, das Buch fasziniert mich wieder voll und ganz. Ich bin immer ganz entzückt wenn die Seiten nur so dahin fliegen. Ich muss sagen ich bin dieses mal ein größerer Fan von Mr. Darcy. Ihr habt schon recht der Heiratsantrag war etwas tollpatschig aber man sollte bedenken das wir hier in einer Zeit sind wo die großen überschwänglichen Liebesgeständnisse nicht unbedingt in “Mode“ waren. Wenn ich mir da einen typischen Liebesroman hernehmen wo über drei Seiten große Erklärungen gemacht werden kommt mir dieser Antrsg echt und aufrichtig vor. Aber natürlich habe ich auch Verständnis für Elizabeth. Auch ihre Solidarität für Jane macht sie einfach nur sympathisch.

Für mich ist es ja das erste Mal, dass ich es lese und ich bin auch begeistert. Mr. Dary gefällt mir gut, auch Elisabeth denkt ja langsam etwas um (das wird schon noch werden :-)
Der Heiratsantrag war wirklich etwas ungelenk. Irgendwie musste ich schon schmunzeln während ich mir vorstellte wie er nach den richtigen Worten suchte.

Sikal

vor 6 Monaten

Kap. 37-45
Beitrag einblenden

el_lorene schreibt:
In diesem Abschnitt entdeckt man nun endlich die Gutmütige Seite von Mr. Darcy und ich bin ganz entzückt. Ich finde es auch beachtliche das er Elizabeth gegenüber keineswegs Nachtragen ist. Evtl bilde ich es mir ja nur ein aber jetzt bemerkt man beim lesen um so mehr dieses unterschwellige und unausgesprochene Zuneigung zwischen Mr. Darcy und Elizabeth.

Darcys Bild wandelt sich nun ganz stark. Er ist nun nicht mehr der stolze, arrogante Schnösel. Ebenso lässt Elisabeth von ihrem Vorurteil los und empfindet Darcy gar nicht mehr ganz so furchtbar :-)

Sikal

vor 6 Monaten

Kap. 37-45
Beitrag einblenden

beyond_redemption schreibt:
Ich finde die Länge der einzelnen Besuche ziemlich beeindruckend. Wenn ich bei jemandem 2 Monate zu besuch sein würde, würde ich durchdrehen. Und eine richtige Beschäftigung scheinen die ja auch nicht zu haben. Das klingt für mich alles nach Zeit totschlagen und "rumhängen"...

Ja, das dachte ich auch - da war immer von wochen- oder monatelangen Besuchen die Rede. Wenn ich mir denke, dass bei mir jemand für mehrere Wochen zu Besuch kommt, na da würde ich mich schön dafür bedanken ...
Aber das war wohl zu der Zeit so üblich, dafür gab es dann auch wieder Gegenbesuche, die der Höflichkeit schuldeten.
Sogar einige Meter spazieren zu gehen, scheint hier schon unter schwerste Anstrengung zu fallen. Für uns heute alles nur schwer vorstellbar.

Sikal

vor 6 Monaten

Fazit/Rezension

Ich musste gestern noch unbedingt fertiglesen und habe nun gleich im Anschluss meine Rezension geschrieben
https://www.lovelybooks.de/autor/Jane-Austen/Stolz-und-Vorurteil-48397383-w/rezension/1442925438/

Neuer Beitrag