Jane Bussmann Ausgerechnet Uganda!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ausgerechnet Uganda!“ von Jane Bussmann

Zum Schreien komisch! Jane Bussmann arbeitet als Hollywood-Reporterin und hat sie alle: Ashton Kutcher, P Diddy, Paris Hilton. Sie ist nicht gelangweilter als andere intelligente Frauen, die wissen, dass ihr Leben keinen Sinn hat. Da stolpert sie eines Tages über das Foto eines gewissen John Prendergast, ein Peacemaker (»er beendet Kriege in Afrika«), der in den besten Zeitungen des Landes über seine Mission berichtet und schon im Weißen Haus gearbeitet hat. Ein amerikanischer Held – der noch dazu blendend aussieht. Sie beschließt, alles daran zu setzen, an ihn heranzukommen – egal wie. Als der »Independent« tatsächlich einwilligt, sie für ein Interview mit ihm nach Washington zu schicken, muss sich Jane, deren anspruchsvollster Artikel bisher eine Reportage über ein Kurhotel für Hunde war, ernsthaft etwas einfallen lassen …

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausgerechnet Uganda! von Jane Bussmann

    Ausgerechnet Uganda!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2013 um 19:40

    Jane Bussmann, ihres Zeichens gescheiterte Hollywood-Reporterin, stößt in der Vanity Fair auf ein Foto ihres baldigen Ehemanns, Friedensstifter John Pendergrast. Der einzige Haken an der Sache, ihr Zukünftiger weiß nichts davon, hat noch nie von Jane gehört und ist viel zu beschäftigt damit einen Völkermord in Uganda zu verhindern, um sie zum Essen auszuführen. Ein englisches Sprichwort warnt davor Bücher nach dem Cover zu beurteilen, doch dieses eine Mal hatte das ungute Gefühl, welches ich beim Anblick des Cover kriegte, leider Bestand. Die ersten 100 Seiten ihres fast 500 Seiten starken Buches verbringt Bussmann damit allerlei unwichtige Sachen über allerlei unwichtige Leute zu erzählen. So erfährt der Leser hier zum Beispiel, dass Ashton Kutcher mit einem Priester befreundet ist und Nicole Richie dringend ein bisschen zunehmen muss. Das hätte ich auch erfahren können, indem ich mir eine Ausgabe des InTouch Magazins besorge. Weiter geht es dann mit ihrer, auf einem Zeitungsfoto begründeten und, bei dem Aufwand den sie betreibt um ihren Angebeteten davon zu überzeugen sie sei eine seriöse Journalistin, schon fast an Erotomanie grenzenden, Verliebtheit. Ab diesem Abschnitt versucht sie dann ihr bestes die albernen Witze über das Geschlechtsteil von Paris Hilton auf ein Minimum zu reduzieren, was ihr nicht ganz gelingt, und sich ernsten Themen zu widmen. Dabei sind ihre geschichtlichen Vergleiche allerdings eher peinlich als fundiert und zeugen von einem Pseudo-Wissen, welches sie sich lediglich aneignete um John Pendergrast zu beeindrucken. Ich habe mich nun durch die gesamten 500 Seiten gekämpft, was durch die seichte Schreibweise zugegebenermaßen nicht allzu lange gedauert hat, doch im Nachhinein empfinde ich es als Zeitverschwendung. Bussmann versucht hier Satire vom Kaliber von “Smack the Pony” mit ernsthaften politischen Themen zu mischen, aber da es nun einmal keine geschmackvollen Witze über den Völkermord in Ruanda gibt, fällt sie damit gehörig auf die Nase. Vielleicht hätte sie einfach ein Enthüllungsbuch über Hollywood-Sternchen schreiben und die Auseinandersetzung über die politischen Spannungen in Uganda lieber ihrem (beinahe) Liebsten Pendergrast überlassen sollen. Meiner Meinung nach reine Zeitverschwendung, wer etwas über Uganda erfahren möchte, sollte sich in ernsthafter Literatur schlau machen und wer über dämliche Witze lachen möchte, eine Comedy-Sendung anschauen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks