Jane Casey Der Brandstifter

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(8)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Brandstifter“ von Jane Casey

Wie findet man einen Mörder, der jede Spur in Asche legt?
Die Zeitungen nennen ihn den »Burning Man« – ein brutaler Killer, der bereits vier Frauen erst zu Tode prügelte und ihre Körper dann in abgelegenen Winkeln Londons zur Unkenntlichkeit verbrannte. Detective Constable Maeve Kerrigan ist Teil des Ermittlerteams, das den Täter zur Strecke bringen soll. Doch wie findet man einen Mörder, den niemand je zu Gesicht bekommen hat? Und der jede Spur hinter sich in Asche legt?

Nette Story, aber für meinen Geschmack zu langatmig ausgeführt.

— Carol-Grayson

Fazit: Ein mäßig spannender Krimi, der stellenweise einfach zu langatmig erzählt wird. Die Story an sich gestaltet sich jedoch recht komplex, wenn auch ein wenig vorhersehbar, dafür sind aber die Charaktere sauber herausgearbeitet und bleiben stellenweise in ihrem Verhalten auch recht undurchsichtig.

— Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkelschwester

Düsteres Familiendrama mit anstrengenden Charakteren

Cambridge

Schatten

Gutes Buch, aber nicht so gut wie Fünf und Blinde Vögel, die mich total begeistert haben

mareikealbracht

Death Call - Er bringt den Tod

THRILLER-LESEEMPFEHLUNG kurze Kapitel, detailliert beschrieben, aktuelles Motiv das bis zum Ende undurchschaubar bleibt.

sabrinchen

Die perfekte Gefährtin

Packender Thriller - freue mich schon auf eine Fortsetzung!!!

Herzensbuecher

Flugangst 7A

"Sebastian Fitzek hat es einfach drauf!"

Lexy_Koch

Lass mich los

Eher ein Krimi-Drama Mix

Manuela_Pfleger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Brandstifter

    Der Brandstifter

    Marina10

    11. January 2016 um 23:23

    Der Brandstifter – Jane Casey Zum Autor: Jane Casey ist in Dublin geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie Englisch in Oxford und Anglo-Irische Literatur am Trinity College in Dublin. Anschließend war sie als Jugendbuchlektorin bei diversen Verlagshäusern tätig. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in London.   Quelle: Lovelybooks Zum Cover: Das Cover ist in weiß gehalten, der Name der Autorin sticht groß und rot hervor. Autorenname und Buchtitel sind umrahmt von Streichhölzern und Rauch. Dies ist passend zur Geschichte, sowie auch zum Titel. Es weckt das Interesse sich auf jeden Fall den Klappentext anzuschauen. Für Thrillerfans wäre sicherlich auch ein Coverkauf möglich Protagonisten: Maeve Kerrigan: Polizistin, ermittelt im Fall eines Serienmörders Rebecca: ermordete Frau, die wohl Opfer des Brandstifters wurde Louise: Beste Freundin von Rebecca, scheint ein Geheimnis zu haben, wirkt immer wie eine graue Maus Zum Inhalt: Die Zeitungen nennen ihn den »Burning Man« – ein brutaler Killer, der bereits vier Frauen erst zu Tode prügelte und ihre Körper dann in abgelegenen Winkeln Londons zur Unkenntlichkeit verbrannte. Detective Constable Maeve Kerrigan ist Teil des Ermittlerteams, das den Täter zur Strecke bringen soll. Doch wie findet man einen Mörder, den niemand je zu Gesicht bekommen hat? Und der jede Spur hinter sich in Asche legt? Quelle: Amazon.de Meine Meinung: Dies ist ein Buch, bei dem man am Klappentext bereits in die Irre geführt wird, denn die Geschichte beinhaltet noch viel mehr, als nur die Suche nach einem Serienmörder. Aufgebaut ist es sehr geordnet und man kann sich in der Geschichte gut zurecht finden. Die Geschichte beinhaltet zwei große Handlungsstränge. Einer beschäftigt sich mit der Geschichte um den Mörder, der von allen nur „Brandstifter“ genannt wird, der andere Teil der Geschichte beschäftigt sich mit dem Leben der getöteten Rebecca. Erzählt wird die Geschichte jeweils aus der Sicht von Maeve und von Louise. Die Perspektiven sind in verschiedene Kapitel unterteilt. So fällt es dem Leser nicht schwer beiden Strängen problemlos folgen zu können. Die Protagonisten fand ich in diesem Buch leider nicht so sympathisch. Außer der Polizistin Maeve fand ich die anderen Charaktere unfreundlich, falsch und nichtssagend. Auch mit der Spannungskurve bin ich in dem Buch leider nicht wirklich zurecht gekommen. Das Buch hat lange Zeit gebraucht und richtig in Fahrt zu kommen und ich hatte mir wohl auch leider etwas komplett anderes versprochen. Die Geschichte, die man nach dem Klappentext erwartet, ist eigentlich die Suche nach einem brutalen Serienmörder. Geliefert bekommt man allerdings etwas ganz anderes und die eigentliche Erwartung trifft nicht zu, denn die Ermittlung in diesen Mordfällen wird leider fast zur Nebensache. Hätte ich vorab gewusst, wie sich die Story abspielt, hätte ich das Buch wohl nicht gelesen, denn von einem Thriller verspreche ich mir eigentlich eine Menge mehr. Alles in allem ist das Buch ordentlich ausgearbeitet und liefert ein solides Mittelmaß. Mein Fazit: Ich vergebe 3 Sterne für eine eher mittelmäßige Lektüre. Ich hatte mir von dem Buch leider etwas anderes versprochen und hätte definitiv mehr Thrill erwartet. Marina Sharma

    Mehr
  • Gute Story, aber zu langatmig

    Der Brandstifter

    Carol-Grayson

    14. June 2014 um 20:23

    Ein eher ruhiger Kriminalroman, trotz des grausamen Serienmörders, der junge Frauen überfällt und in Brand steckt.  Ein sehr sorgfältig ausgearbeitetes Buch, geschrieben aus verschiedenen Perspektiven der wichtigsten Protagonisten. Hauptperson ist die irischstämmige Polizistin Maeve Kerrigan, die sich in der Mordkommission gegen ihre männlichen Kollegen behaupten muss. Sie und ihr Vorgesetzter werden mißtrauisch, als das Tatmuster plötzlich unterbrochen wird. Maeve ist sicher, dass sie es mit einem anderen Täter zu tun haben und ermittelt separat im Mordfall der jungen Rebecca, die nicht nur erfolgreich, faszinierend schön, sondern auch drogenabhängig war.  Bald steckt die Ermittlerin mitten in der Vergangenheit von Rebecca und ihrer mehr oder weniger guten Freunde. Einer davon muss der Täter sein! Die Überraschung kommt natürlich ganz zum Schluß und ist Maeves zäher Ermittlungsarbeit zu verdanken. Ich fand die Story zwar interessant und auch gut geschrieben, aber leider auch sehr langatmig. Man hätte die Handlung straffen und so mehr Spannung aufkommen lassen können. Daher nur drei von fünf Punkten.

    Mehr
  • Lesenswert!

    Der Brandstifter

    viviilovee

    24. November 2013 um 18:53

    Das Buch ist sehr spannend, man fiebert zu 100% mit der Polizei mit, dennoch hat es sich an einigen Stellen ein wenig lang gezogen. Es geht nicht nur um die Aufklärung eines Mordes, sondern auch um Gefühle und das Leben. Ich bin der Meinung das Buch ist sehr gut, auch wenn ich an ein ganz anderes Ende gedacht habe und somit positiv sehr überrascht war!

  • Rezension zu "Der Brandstifter" von Jane Casey

    Der Brandstifter

    Bellexr

    04. November 2012 um 19:05

    Spuren der Vergangenheit . Der Brandstifter hat in London wieder zugeschlagen. Wieder wurde sein Opfer zu Tode geprügelt und anschließend angezündet, um alle Spuren zu verwischen. Doch als DC Maeve Kerrigan am Tatort ankommt, stellt sie einige Unregelmäßigkeiten fest. Während das Ermittlerteam den Serienmörder jagt, setzt sich Maeve mit dem Umfeld des letzten Opfers auseinander und stellt schnell fest, dass Rebecca offensichtlich ein anderes Leben geführt hatte als sie nach außen hin zeigte. . Rasant und fesselnd beginnt Jane Casey ihren Krimi, bei dem man gleich einen scheinbar weiteren Mordversuch des Brandstifters verfolgt. Doch die Spannung flacht schon im nächsten Kapitel merklich ab, als die eigentliche Geschichte dann beginnt. . Als Erzählweise hat die Autorin bei beiden Handlungssträngen die Ich-Form gewählt und so verfolgt man den Krimi einmal aus Sicht von Maeve Kerrigan, einer ambitionierten, jungen Polizistin, die sich in ihrem Job noch bewähren muss. Folglich ist man immer nah an den Ermittlungen dabei, sei es die Spurensuche nach dem Brandstifter wie auch bei den Recherchen von Maeve zu Rebeccas Leben. Demzufolge ist man natürlich auch bei den Gedanken von Maeve dabei und lernt auch ihr privates Umfeld kennen, welchem die Autorin viel Platz einräumt. . Dem zweiten Handlungsstrange hat die Autorin der Anwältin Louise gewidmet. Die nachdenkliche, gewissenhafte junge Frau war die beste Freundin von Rebecca, kannte das Opfer bereits seit der Schulzeit und Louise ist natürlich entsprechend geschockt über den Tod ihrer Freundin. Anscheinend stand Louise immer im Schatten der schönen, temperamentvollen Rebecca, die leicht chaotisch ihr Leben gestaltet hatte, zumindest nach Aussage von Louise. . Da Maeve ausschließlich mit dem privaten Umfeld von Rebecca beschäftigt ist, rückt der Fall des Brandstifters immer mehr in den Hintergrund und findet streckenweise überhaupt keine Erwähnung. Zwar ist es durchaus interessant festzustellen, dass Rebecca gar nicht so war, wie es der erste Eindruck von ihr vermitteln würde und Louise offensichtlich einiges verschweigt, aber eine rechte Spannung mag dennoch kaum aufkommen. . Jane Casey verliert sich oftmals einfach zu sehr in den Details. So kann man beispielsweise über mehrere Seiten nachlesen, wie Maeve nach dem Anruf über ein neues Mordopfer erst einmal duschen geht, welche Gedanken sie dabei verfolgt, sich noch ein wenig mit ihrem Freund streitet und sich schlussendlich dann endlich auf den Weg zum Tatort macht. Das steigert nicht die Neugier, sondern hemmt die Spannung einfach. Ein Plus ist jedoch wieder einmal der sehr flüssige, einfach und schnell zu lesende Schreibstil der Autorin wie auch ihre Charakterzeichnungen. . Fazit: Ein mäßig spannender Krimi, der stellenweise einfach zu langatmig erzählt wird. Die Story an sich gestaltet sich jedoch recht komplex, wenn auch ein wenig vorhersehbar, dafür sind aber die Charaktere sauber herausgearbeitet und bleiben stellenweise in ihrem Verhalten auch recht undurchsichtig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks