Jane Christo Blanche - Die Entscheidung

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(21)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blanche - Die Entscheidung“ von Jane Christo

Blanche stehen schwere Zeiten bevor. Erst wird sie von Beliar verlassen, dem Dämon, der sie gerettet hat – und den sie liebt. Dann steht ihr Erzfeind Zoey von den Toten auf, während sie immer tiefer in den Mafiakrieg von Paris hineingezogen wird. In einer Hetzjagd gegen die Zeit sucht sie nach einem Weg, Beliar ausfindig zu machen, und gleichzeitig diejenigen, die ihr lieb und teuer sind, aus Saetans Fängen zu befreien. Ausgerechnet in dieser Situation holt der Teufel zum finalen Schlag aus, um sie endgültig zu vernichten. Blanche muss sich entscheiden. Wem gehört ihre Loyalität? Wem kann sie vertrauen? Und wie weit wird sie für die Liebe ihres Lebens gehen?

Das große Finale! Ich habe gelacht, geschnieft, gezittert und mich irrsinnig gefreut! Eine Reihe, die man einfach lesen muss!

— Tiana_Loreen

Ein gelungener Abschluss, die Fäden werden gekonnt entwirrt und neu verknüpft... toller Dämonen-Engel-Licht-Dunkelheit-Roman! Blanche rocks!

— LeseJulia

Stöbern in Fantasy

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

Bitterfrost

Ich liebe das Spin-Off! Rory ist wie Gwen einfach perfekt unperfekt. Freude & Tränen zugleich. Bis zu Band 2 dauert es noch ewig :o.

NussCookie

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Der vielversprechende Anfang (?) eines magischen Abenteuers.

Frank1

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Hat mich bis zum Ende gefesselt - sehr schöner Erzählst.

shari77

Lord of Shadows

Tolle Fortsetzung mit fiesem Ende, das auf den finalen Band hoffen lässt

enchantedletters

Nevernight

Düster, spannend und unerwartet!

ali-buchfreak

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • das ENDE

    Blanche - Die Entscheidung

    dorothea84

    24. March 2016 um 09:31

    Blanche wurde von Beliar verlassen, sie weiß nicht ob er für immer gegangen ist oder irgendwo festsitzt.Doch das schlimmste ist ihr Erzfeind Zoey ist zurück, von den Toten auferstanden. Der Mafiakrieg in Paris nimmt zu. Jeder kämpft gegen jeden und Blanche mitten drin und der Teufel holt zum finalen Schlag aus.Wie kann er nur? Ich dachte ja Blanche und Beliar wären das Traumpaar nicht perfekt, aber das perfekte Paar. Doch dann macht er so was. Das letzte Buch hat mit einem Knall aufgehört und mit einem Knall fängt es auch wieder an. Die Spannung ist immer noch da und spürbar. Ich warte auf die nächste Explosion. Irgendwie hätte es mich nicht überrascht, wenn es genau in meinem Zimmer passiert wäre. So real kam mich alles vor. Ich war geistig mit Blanche unterwegs und konnte alles hautnah erleben. Teilweise hatte ich eine Gänsehaut. Das letzte Band war voller Geheimnisse, Überraschungen und Wendungen die mir den Atmen geraubt haben. Ein gelungenes Ende der Reihe

    Mehr
  • Rezension zu "Blanche - Die Entscheidung"

    Blanche - Die Entscheidung

    Tiana_Loreen

    13. September 2014 um 20:31

    Das große Finale! Ich habe gelacht, geschnieft, gezittert und mich irrsinnig gefreut! Dieser Teil ist absolut gelungen! Alle Fragen wurden - irgendwie - aus der Welt geschafft und man wünscht Blanche jetzt nur noch das Beste :D . Eine Reihe, die man einfach lesen muss! Inhalt: [Klappentext] Blanche stehen schwere Zeiten bevor. Erst wird sie von Beliar verlassen, dem Dämon, der sie gerettet hat – und den sie liebt. Dann steht ihr Erzfeind Zoey von den Toten auf, während sie immer tiefer in den Mafiakrieg von Paris hineingezogen wird. In einer Hetzjagd gegen die Zeit sucht sie nach einem Weg, Beliar ausfindig zu machen, und gleichzeitig diejenigen, die ihr lieb und teuer sind, aus Saetans Fängen zu befreien. Ausgerechnet in dieser Situation holt der Teufel zum finalen Schlag aus, um sie endgültig zu vernichten. Blanche muss sich entscheiden. Wem gehört ihre Loyalität? Wem kann sie vertrauen? Und wie weit wird sie für die Liebe ihres Lebens gehen? meine Meinung: Ganz klar, nach zwei großartigen Vorgängern musste ich einfach das Ende von der Blanche Trilogie erfahren! Und...ich bin ergriffen! Glücklich! Traurig! Alles auf einmal! Ergriffen und glücklich wegen dem Ende! Und traurig? Wegen dem selben! Es ist vorbei! Blanche Reise hat ein Ende gefunden, jedenfall ihre Reise in diesen Büchern! Es ist nach wie vor aufregend, Blanche in einem anderen Licht zu sehen. Niemand kann - der diese Bücher gelesen hat - abstreiten, dass sich Blanche nicht nicht verändert hat (jaja ^^ doppelte Verneinung gehört sich nicht ;P ), denn sie ist so ganz anders, als noch im ersten Teil. Erschreckend und faszinierend zugleich ist diese Tatsache. Wie schnell sich ein Mensch doch ändern kann, wenn er plötzlich nicht mehr die Angst vor der Einsamkeit haben muss! Aber neben Blanche gibt es noch so viele andere Charakter. Beliar - zum Beispiel. Auch wenn er in diesem Teil eine etwas kleinere Rolle eingenommen hat, ist er trotzdem wichtig. Sehr wichtig sogar! Blanche hat sich wegen ihm verändert und er...er hat sich wegen Blanche verändert. Aus dem Erdämon, der nur noch so "dahin vegetiert" war, ist nicht mehr viel übrig geblieben, denn Blanche gab ihn einen Grund zu leben - *seufz*. Aber auch Nella, Enzo, Cam, Andrej, Tchord, Miceal...und noch so viele mehr sind ein wichtiger Teil dieser Reihe und verdienen es, wenigstens in der Rezi des letzten Teiles der Trilogie erwähnt zu werden! Die Charakter sind alle menschlich, also man kann sie sich nicht nur bildlich vorstellen, sondern auch ihre Handlungen und Gedanken verstehen. Sie sind nicht nur eine leere Hülle! Perfekte Chrakter eben! Auch der letzte Teil lässt im Bezug auf Spannung und Überraschungen nicht nach! Paris ist in Chaos versunken. Ein Mafiakrieg ist ausgebrochen und Blanche steckt mittendrinnen. Das Gute ist, dass man zwar über alles informiert wird, also dass die Fäden verknüpft werden und man am Ende keine Fragen mehr hat, aber das knifflige daran ist, dass man die Fäden selbstständig entwirren muss. Man weiß alles, das Ende ist definitiv geschlossen, aber doch muss man noch darüber nachdenken und somit das Buch auf sich wirken lassen. Die Schreibweise hat sich nicht verändert. Deutsch mit Fremdwörtern und genug Beschimpfungen. Anders ist, dass die Nebencharaker mehr Platz für ihre Sichten bekommen haben, was sehr gut gewählt ist, denn neben Blanche, die als Haupthandlung herhält, gibt es ja noch genügend Nebenhandlungen und deren Ende will man ja auch wissen. Fazit: Jane Christo schaffte es einmal mehr einen spannenden Roman zu schreiben, bei dem nichts fehlt. Liebe. Fantasie. Und genug Gewalt. Eine Mischung, die es in sich hat, aber einen - einmal angefangen - nicht mehr loslässt! Diese Reihe kann ich mit guten Gewissen weiterempfehlen und ich hoffe, dass es bald weitere Werke aus der Feder der Autorin geben wird. Ich verabschiede mich von Blanche und ihren Freunden mit einer Bewertung von 5 von 5 Sternen! Traurig, aber mit einem Lächeln auf den Lippen denke ich an das Buch zurück und bin froh, dass ich diese Reihe empfohlen bekommen habe!

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss einer berührenden Reihe!

    Blanche - Die Entscheidung

    Jeanne_Darc

    20. March 2014 um 21:28

    Große Gefühle herrschen in Blanche's Welt? Sie muss sich entscheiden, aber wie? Sichelrich steckt sie in keiner leichten Situation und trotzdem hat sie keine Zeit sich über ihre Gefühle zu stellen - Blanche muss handeln und zwar sofort. Zwischen Mafiakrieg und Saetan! Ein fulminanter Abschluss der Triologie! Cover: Das Cover ist wie auch jenes der beiden Vorgänger gestaltet nur diesmal wieder aus einer anderen Perspektive. Wie immer das Gesicht einer wunderschönen Fraue (fast prozellanartig) umrandet von schwarzen Federn. Schreibstil: Wiedermal wurde es wie auch die Vorgänger in der Ich perspektive geschrieben, erlebt von der Hauptprotagonistin Blanche. Meinung: Für mich ein fulminanter Abschluss einer wunderbaren Triologie mit viel emotion. Zwar plätschert die Story zwischen durch ein bisschen dahin, aber die ein oder andere Ruhefasse stört den Spannungsaufbau aber nur sehr wenig. Es ist sehr berührend zu sehen wie sich Blanche von Beginn an der Triologie bis jetzt entwickelt hat und ich muss sagen ich hätte es anfangs wirklich nicht geglaubt, dass es so ausgehen könnte, somit Überraschungseffekt garantiert! Der Verlauf der Geschichte ist sehr souverän und ich kann mich über keinerlei Logikfehler trotzder teilweisen sich überlappenden Story beklagen. Für mich war dieses Buch wirklich wunderbar in einem Rutsch zu lesen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich beendete es mit einem lachendenund einem weinenenden Auge, zum einem wegen des tollen Endes aber eben auch deswegen sehr bedrückend denn leider war es das letze Mal das ich von der Profikillerin Blanche lesen konnte! von mir 4,5 Sterne von 5

    Mehr
  • Blanche Band 3

    Blanche - Die Entscheidung

    netty176

    29. August 2013 um 12:23

    Ich muss gestehen, ich habe den 3 Teil mit sehr viel Wehmut gelesen. Denn nun ist es leider vorbei. Der Schreibstil ist wie bei den beiden Vorgängern sehr flüssig zu lesen. Man erhält minimale Rückblicke zu Band 1 und Band 2. Wer das Buch lesen möchte, sollte vorher die anderen beiden gelesen haben, denn das macht es einfacher, die einzelnen Charaktere zu verstehen. Was mir dieses Mal jedoch etwas gefehlt hat, war die „harte“ Blanche, wie man sie eigentlich kennen gelernt hat. In dem 3 Teil wird sie mehr und mehr weicher. Was sie zwar auch sehr sympathisch macht, jedoch mochte ich gerade das kesse, freche an ihr. Aber auch die anderen Charaktere haben sich sehr entwickelt. Nelly z.B. am Anfang eine einfache Prostituierte, entwickelt sich in meinen Augen sehr stark. Sie versucht immer wieder, Blanche als ihre beste Freundin zu gewinnen, wer aber Blanche kennt, weiß dass so was nicht ihr Ding ist. Es hat einfach nur Spaß gemacht, wieder in die Welt von Blanche einzutauchen. Auch die Spannung hält wieder so an, wie man es aus den anderen beiden Teil kennt. Von Anfang bis zum Ende gibt’s Spannung pur. Dieses Mal habe ich sogar ein Zitat gefunden, welches mich sehr berührt hat, obwohl ich nicht religiös bin. Seite 138 (E-Book) „Dabei verstanden sie nicht, dass ihre Entscheidung sie an diesen Punkt gebracht hatten. Die Möglichkeit, Fehler zu begehen, Verlust zu erfahren, und zu lernen, sich gegen alle Widerstände selbst zu lieben, war Gottes Geschenk an die Menschheit. Doch statt es als Amboss für ihr Glück zu nutzen schmiedeten sie Neid und Bosheit, und schoben die Verantwortung für ihr vermurkstes Leben einem Gott in die Schuhe, der immer die Freiheit der Wahl geschenkt hat.“ Fazit: Jane Christo hat es wieder geschafft, mich mit dem letzten Teil vollends zu überzeugen. Spannung pur und das bis zum Ende, und auch mit den bildhaften Beschreibungen steckt man mittendrin. Wer in die Welt von Blanche eintauchen möchte, sollte vorher Band 1 Blanche · Der Erzdämon und Band 2 Blanche · Die Versuchung gelesen haben.

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss

    Blanche - Die Entscheidung

    lexxi2k

    21. July 2013 um 14:11

    Der Inhalt: Blanche ist völlig verzweifelt denn Beliar hat ist untergetaucht und hat sie alleine zurück gelassen. Währenddessen spitzt sich die Lage in Paris immer mehr zu und der Mafiaboss Enzo versucht mit allen Mitteln sein Revier zu verteidigen. Alles läuft auf einen gefährlichen Showdown hinaus Blanche muss eine Entscheidung treffen die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Meine Meinung: Endlich ist der lang ersehnte dritte Teil der Blanche-Reihe erschienen, worauf ich schon sehr lange gewartet habe. Das Cover passt optisch sehr gut zu den beiden Vorgängern, womit alle drei im Regal eine schöne Einheit bilden. Wie seine beiden Vorgänger auch, ließ sich dieser Band wieder aufgrund des angenehmen Schreibstils der Autorin, locker und flüssig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Auch die Spannung ist hier wieder zum greifen nah und es wird zu keiner Zeit langweilig. Die Handlung ist wirklich sehr ausgefallen und überrascht zeitweise durch unvorhergesehene Wendungen, was das ganze nur umso spannender macht. Die Entwicklung von Blanche ist wirklich phänomenal. Nachdem sie von ihrem Geliebten Beliar verlassen wurde, ist sie nun auf sich alleine gestellt, beweist aber bei ihren Entscheidungen dass sie aus den Fehlern ihrer Vergangenheit sehr viel gelernt hat und sich auch weiter entwickelt hat. Besonders gut hat mir die Freundschaft zu Enzos Freundin Nella gefallen und es macht Spaß die beiden auf Ihrem gemeinsamen Weg zu begleiten. In meinen Augen ist dieser Band ein gelungenes Ende dieser Trilogie das wirklich keine Fragen offen lässt und mich sehr zufrieden zurückgelassen hat. Ich bin jetzt schon etwas traurig das diese Reihe zu Ende ist, hoffe aber, dass es irgendwann vielleicht doch nochmal ein Wiedersehen mit den Protagonisten geben wird. Mein Fazit: Blanche - Die Entscheidung ist ein krönender Abschluss dieser Trilogie, die auch wieder durch ihren unbeschreiblichen Schreibstil, der fesselnden und unvorhergesehenen Handlung und den spannenden Protagonisten überzeugen konnte. Ich vergebe 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Entscheidung (Blanche)" von Jane Christo

    Blanche - Die Entscheidung

    katja78

    Es ist soweit! Blanche – Der Erzdämon 'war der Auftakt ihrer Urban Fantasy Trilogie beim Sieben Verlag. Band 2,'Die Versuchung', erschien im Oktober 2012. Teil 3,'Die Entscheidung', darf ich euch heute vorstellen. Lange haben wir darauf gewartet : Blanche - Die Entscheidung von Jane Christo einladen . Blanche stehen schwere Zeiten bevor. Erst wird sie von Beliar verlassen, dem Dämon, der sie gerettet hat – und den sie liebt. Dann steht ihr Erzfeind Zoey von den Toten auf, während sie immer tiefer in den Mafiakrieg von Paris hineingezogen wird. In einer Hetzjagd gegen die Zeit sucht sie nach einem Weg, Beliar ausfindig zu machen und gleichzeitig diejenigen, die ihr lieb und teuer sind, aus Saetans Fängen zu befreien. Ausgerechnet in dieser Situation holt der Teufel zum finalen Schlag aus, um sie endgültig zu vernichten. Blanche muss sich entscheiden. Wem gehört ihre Loyalität? Wem kann sie vertrauen? Und wie weit wird sie für die Liebe ihres Lebens gehen? Jane Christo arbeitet seit Mitte der Neunziger in der Medienindustrie. Dort hat sie zunächst im Bereich Grafik-Design angefangen und sich später immer mehr mit Textarbeit beschäftigt. Heute ist sie zuständig für PR, Presse- und Werbetexte, sowie für die Redaktion von Kunden- und Mitarbeiterjournalen. Wenn ihr nun auf den letzten Seiten mitfiebern wollt , wie es Blanche ergeht, dann bewerbt euch bis zum 21.4.2013 für eines von 6 Rezensionsexemplaren zur Leserunde (3x E-Book, 3x Print) Wir freuen uns auf euch und wenn ich mal ein wenig stöbern wollt dann schaut doch mal hier rein, da findet ihr für jeden Geschmack etwas! Sieben Verlag

    Mehr
    • 117
  • Ein gelungener Abschluss!

    Blanche - Die Entscheidung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. July 2013 um 18:34

    Zum Inhalt: Nach den dramatischen Ereignissen im zweiten Teil, steht Blanche auf einmal ganz alleine da. Ihr geliebter Dämon Beliar hat sie ohne eine Begründung zurückgelassen und leidet sehr unter dem Verlust ihrer großen Liebe. Gleichzeitig nimmt der Mafiakrieg innerhalb Paris neue, noch bedrohlichere Formen an. Als wäre das noch nicht genug, soll Blanche auch noch eine entscheidene Rolle bei der Vernichtung Saetans spielen. Ausgerechnet ihr eigener Vater ist der Anführer bei diesem gefährlichen und warkhalsigen Plan. Blanche muss richtige Entscheidungen treffen, wenn sie die schützen will, die sie liebt... Meine Meinung: Den zweiten Teil hatte ich als etwas verwirrend und überladen empfunden, einfach weil mir irgendwie der rote Faden gefehlt hat. Umso positiver überrascht wurde ich von dem dritten Teil, der den Abschluss der Trilogie um Blanche bildet. Der Einstieg gelingt sehr gut und man ist gleich wieder drinnen in Blanches Paris. Man merkt, dass sie sich zum positiven weiter entwickelt hat und endlich Gefühle zulässt und uns und ihren Mitmenschen auch mal ihre weiche Seite zeigt. Meiner Meinung nach  hat dem Band die Konzentration auf Blanche sehr gut getan. Sie hat eine tolle Entwicklung durchgemacht und es gab dieses Mal von Anfang an einen klaren roten Faden. Es kommt also auch die Spannung nicht zu kurz. Die Actionszenen sind wieder gekonnt beschrieben und absolutes Kopfkino! Und auch zwischen Beliar und Blanche gibt es wieder einige sehr schöne Szenen. ;) Fazit: Ich für meinen Teil habe das Buch mit einem Lächeln beendet und für mich war dieser Band gleichzeitig auch der Beste! Von mir also eine Leseempfehlung.  :)

    Mehr
  • Absoluter Wahnsinn, unübertroffen

    Blanche - Die Entscheidung

    Rineth

    10. July 2013 um 21:08

    Ich bin immer noch aus der Puste von dem dritten und leider letzten Teil um Blanche aka Leonie, ihr Leben, ihren Dämon und ihre Freunde. Ich finde es absolut grandios, wie die Autorin es geschafft hat, so viele viele Emotionen, Richtungswechsel, charakterliche Weiterentwicklungen, Neuerschaffungen von Verbindungen so gekonnt, langsam, nachvollziehbar, sachte und doch mit einer Schlagkraft zusammen zu fädeln das dem Leser zeitweise wirklich die Luft weg bleibt. Der Schreibstil ist wirklich außergewöhnlich, die Wortwahl einfach herrlich erfrischend, frech und auf den Punkt. Durch die vielen Berg- und Talfahrten die wir mit Blanche durchlebt haben, ist auch genau aus dieser Wortwahl heraus so mancher Lacher entstanden. Und diese sind nicht einfach eingestreut, das Buch- die Geschichte- die so voller Emotionen, Leid und LEBEN ist, braucht sie als Gegenpol, so ist ein fantastisches Gleichgewicht entstanden, das wahrlich seinesgleichen sucht. Ich liebe das Ende, ach einfach alles von Beginn an und ich werde diese drei Teile einer unvergleichlichen Reise an der Seite einer einzigartigen Figur nicht vergessen. Wenn ich könnte würde ich Hunderte Sternchen gerben, also 5***** :-)

    Mehr
  • Blanche muss man einfach lieben... - ein Feuerwerk eines Lesegenusses!!!

    Blanche - Die Entscheidung

    Normal-ist-langweilig

    23. June 2013 um 11:32

    Der dritte und letzte Teil rund um Blanche und Beliar ist genauso gut wie die anderen beiden. Es gibt ein Wiedersehen mit allen Personen und viele Fragen werden endgültig beantwortet. Blanche ist eine tolle, toughe und sehr sarkastische Protagonistin, die ihr Herz auf der Zunge trägt und kein Blatt vor den Mund nimmt: "Die goldene Amex war etwas für kleine Schwänze, die sich für große hielten. Die Platinum Variante war was für große Schwänze, die sich für bedeutend hielten. Aber die Black Card, oh Mann, wenn man die besaß, spielte die Schwanzlänge keine Rolle mehr!" Die Sprache ist herrlich normal und jugendlich/modern. Hier findet kein blumiger Austausch statt, sondern hier wird Tacheles geredet. Es passt aber auch zu der Welt, in der Blanche lebt. Trotzdem werden hier viele Weisheiten verarbeitet und man merkt als Leser des Öftern, dass man Blache oder den anderen Personen Recht gibt und mit einem Kopfnicken bestätigt, was diese gerade gesagt haben. Das macht diese Reihe auch aus. man fühlt mit allen Personen mit und kann sich in diese wunderbar hineinversetzen. Auch die Erotik- und Sexszenen zwischen Blanche und ihrem Dämon haben es in sich. Diese sind jedoch sehr passend, nicht pornographisch, aber ehrlich und DEUTLICH beschrieben...:-) Alles in allem eine tolle, sehr lesenswerte Reihe mit viel Humor und Witz. Und trotzdem findet man in den Büchern, Blanche würde sagen: Glückskeksweisheiten, die einem zum Nachdenken bringen! Bitte, Bitte: mehr davor!!!!

    Mehr
  • Ein gelungener, spannender Abschluss mit einem Schuss Erotik ;)

    Blanche - Die Entscheidung

    LeseJulia

    21. June 2013 um 19:13

    Dies ist der dritte und damit letzte Teil der Blanche-Reihe. Um diesen Teil zu verstehen, halte ich es für sinnvoll die Vorgänger ebenfalls gelesen zu haben. Ansonsten enthält die Rezension vermutlich Spoiler für Band1+2. Inhalt: Beliar ist weg, er hat Blanche verlassen - gerade als sie sich endlich eingesteht, dass sie ihn liebt. Dann taucht Erzfeind Zoey wieder auf und der Kampf der Mafiabosse um Paris spitzt sich zu. Blanche gerät mehr und mehr zwischen die Fronten... Als dann Saetan zum finalen Schlag gegen sie ausholt, bleibt ihr nicht mehr viel Zeit sich zu entscheiden... Sie muss kämpfen, für ihre Freunde, ihre Liebe und für sich selbst! Meinung/Fazit: In diesem letzten Band findet die Geschichte um Blanche und Beliar einen würdigen Abschluss. Es machte großen Spaß die Entwicklung von Blanche zu verfolgen, mehr und mehr lernt sie die vergangenheit abzuschütteln und ihre Gefühle zuzulassen. Dennoch bleibt sie eine knallharte Kämpferin, wenn es darum geht ihre Lieben zu schützen. Im Strudel der Pläne von Saetan, den Erzengeln und der Mafia, ist es nicht immer leicht den Überblick zu behalten, aber genau das macht diese Geschichte so unglaublich spannend. Denn gekonnt gelingt es Jane Christo die Handlungsstränge zu verwirren und wieder zu entwirren und damit verbunden einige Überraschungen einzubauen. Auch die erotischen Begegnungen zwischen Beliar und Blanche spielen in diesem band wieder eine größere Rolle als das im 2. der Fall war, ein weiterer Pluspunkt (für alle, die gute Erotik mögen). Zwar hätte ich mir gen Ende noch die ein oder andere Konfrontation zwischen "Blanches Männern" (Beliar, Anrej, Marcel) gewünscht, aber mit dem Ende kann ich gut leben, dass es ansonsten rundum zufrieden stellt. Ich kann das Buch, bzw die Trilogie, allen empfehlen, die Paris mögen, gern Engel-Dämonen-Geschichten lesen, einen Hauch Erotik nicht verabscheuen und vor allem eine actionreiche Geschichte mit einer starken Frau zu schätzen wissen. Da die Sprache allerdings doch oft sehr derb ist und auch die Kampfszenen und Erotikszenen durchaus ausführlich beschrieben sind, ist diese Reihe nicht für Leser unter 16 geeignet!

    Mehr
  • Ein gebührender und spannender Abschluss!

    Blanche - Die Entscheidung

    LightningAres

    07. June 2013 um 19:00

    Inhalt: Nachdem Blanche gerade eben erst ihren Erzfeind Zoey ins Jenseits katapultiert hat und dabei der Eifelturm zerstört wurde, bahnen sich schon die nächsten Konflikte an. Und ausgerechnet jetzt muss sie damit kämpfen, dass Beliar sie verlassen hat. Schon bald kommt es zum finalen Showdown zwischen dem Himmel und der Hölle, bei dem Blanche nicht nur im Mittelpunkt steht, sondern auch um ihre Liebsten bangen muss. Sprache: Wie auch bei den beiden vorherigen Bänden gefällt mir der Schreibstil richtig gut. Die Erzählweise ist so schön ironisch, dass man sich ein Grinsen oft nicht verkneifen kann. Dadurch wird man auch sehr schnell gefesselt, weil es so unterhaltsam ist. Außerdem liebe ich es, dass kaum ein Charakter ein Blatt vor den Mund nimmt und stattdessen seinen Gedanken und Gefühlen in Flüchen und anderen Gewaltausdrücken freien Lauf lässt. Dadurch ist die gesamte Geschichte total authentisch. Super finde ich außerdem, dass auch italienische, französische oder russische Begriffe/Akzente einfließen. So ist man dem Mafiageschehen viel näher und gleichzeitig fühlt man sich auch so, als würde man selbst durch die Straßen von Paris wandern. Dies liegt nicht zuletzt auch an den wunderbar gelungenen Beschreibungen. Charaktere: Blanche habe ich ja schon im ersten Band ins Herz geschlossen, weil sie eine so wunderbare und faszinierende Protagonistin ist. Während dem Lesen hat sich dies dann nochmals bestätigt: All ihre Gefühle in den jeweiligen Situationen kommen so echt rüber, dass man sie nur mögen kann. Sehr schön finde ich außerdem, dass sich ihr Persönlichkeitswandel zum Positiven fortsetzt. Einen solchen Wandel konnte man aber auch bei einigen anderen Charaktere beobachten, von denen mich ein paar sehr stark überrascht haben! Das Reflektieren der eigenen Persönlichkeit geschah in sehr tiefsinniger Art und Weise, was mich richtig fasziniert hat. Handlung: Schon nach ein paar Seiten wird es richtig spannend und vor allem actionreich - was erwartet man auch anderes von einer Kick-Ass-Heldin? Man findet sehr schnell wieder in die Handlung zurück, was auch daran liegt, dass Blanche an das Vergangene zurückdenkt. Besoders gut finde ich, wie in diesem Band die Freundschaft von Blanche und Nella dargestellt wird: Mal wird es absolut witzig und danach wieder hochdramatisch. So ist es auch mit dem großen Finale - man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen so spannend ist es! Ganz besonders gut ist aber auch das Ende. Die Trilogie wird schön abgerundet und es gibt einige wunderbare philosophische Gedanken. Ein gebührender Abschluss dieser spannenden Trilogie, die ich garantiert nicht so schnell vergessen werde!

    Mehr
  • ein wirklich tolles Ende ...

    Blanche - Die Entscheidung

    Letanna

    29. May 2013 um 17:06

    Da es sich hier um den 3. Teil einer Serie handelt, enthält diese Rezension Spoiler. Jeder, der die anderen Teile noch nicht gelesen hat, sollte es sich also überlegen, ob er hier weiter liest. Blanche leidet sehr unter der Trennung von Beliar, der sie einfach verlassen hat. Ihr neue Freundin Nella versucht sie mit Shoppingtouren aufzuheitern, was natürlich überhaupt nicht hilft. Auch die Avanchen ihres Ex Marcel können sie wenig aufheitern. Als ihr Vater Tchort Kontakt zu ihr aufnimmt und ihr mitteilten, dass er ihre Mutter aus der Hölle befreuen will und ihr ihre Hilfe dafür benötigt, willigt sie gerne ein, was natürlich Beliar auf den Plan ruft. Auch der 3. Teil hat mir wieder sehr gut gefallen, eine gute Mischung aus Humor, Aktion und Erotik. Am Anfang gibt es eine kurze Zusammenfassung in Form von Erinnerungen, was mir sehr gut gefallen hat. So kommt sehr schnell wieder in Handlung und findet sich sehr schnell wieder zurecht. Der 1. Abschnitt ist davon geprägt, dass Blanche Beliar vermisst und unter der Trennung leidet. Ich verrate natürlich nicht zu viel, wenn ich sage, dass er natürlich irgendwann wieder auftaucht. Mir persönlich ist besonders Nella ans Herz gewachsen, obwohl sie manchmal etwas naiv wirkt. Sie hat für den Ausgleich zwischen den ganzen Dämonen und Engeln gesorgt, weil sie so völlig normal ist und völlig normale Probleme hat.  Der letzte Abschnitt ist durch Kampf gegen Saetan geprägt und sehr aktionlastig, was mir persönlich fast schon etwas zu viel war. Insgesamt gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Höllische Mafia-Action 3

    Blanche - Die Entscheidung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. May 2013 um 11:30

    Darum geht es: Nachdem der Eiffelturm in Trümmern liegt, gilt in ganz Paris der Ausnahmezustand, inklusive Militär- und Polizeipräsenz. Doch nicht nur die Eiserne Lady liegt am Boden, sondern auch Blanches Gefühlsleben. Kaum hatte sie sich nämlich eingestanden, Beliar zu lieben, hat der sie verlassen. Um sich von dem Chaos in ihrem Inneren abzulenken, trifft sie sich mit ihrem Vater, dem Schwazen Gott Tchort. Der eröffnet ihr, dass Saetan ihre Mutter, den Engel Ithuriel gefangen hält und auf dem besten Weg ist, diese umzubringen. Es bleibt Tchort also nicht mehr viel Zeit, wenn er Ithuriel retten will und dazu braucht er Blanches Hilfe... Ich sage dazu: Blanche steht völlig neben sich, seit Beliar sie verlassen hat. Als sie nur Wut und Hass als Gefühle an sich heran gelassen hat, war ihr Leben deutlich einfacher. Jetzt muss sie plötzlich mit einer ganzen Bandbreite an Gefühlen fertig werden. Vor allem mit dem verflixten Liebeskummer. Nicht gerade einfacher wird es für sie, als auch noch Marcel versucht, sie zurück zu gewinnen. Hinzu kommt Nella mit diesem verflixten Freundschaftsding. An Liebeskummer leidet jedoch auch Beliar. Einig Blanches Sicherheit war der Grund dafür, dass er sie verlassen hat. Denn wäre er bei ihr geblieben, hätte er Saetans Aufmerksamkeit auf sie gelenkt. Zum Glück gewinnt Tchort neue Erkenntnisse, die Beliar dazu bewegen, diesen Schritt noch einmal zu überdenken. Nicht wesentlich besser geht es Nella im Moment. Auch sie hat den Kampf gegen sich selber und ihre Unsicherheit aufgenommen. Als ehemalige Prostituierte weiß sie mit ihrer neuen Position als Frau an Enzos Seite nicht umzugehen. Deshalb richtet sie ihren Fokus auf die Menschen, die sie umgeben und entpuppt sich letztendlich als rettender Engel für Mensch und Tier. Die Charaktere in diesem letzten Band der Trilogie mochte ich größtenteils sehr. Allen voran Nella, von der ich im ersten Band nicht wusste, was ich von ihr halten soll. Nach und nach ist sie mir jedoch immer mehr ans Herz gewachsen. Nicht ganz so gut weg kommt bei mir Camille, Blanches ehemalige Freundin. Aber selbst die hat noch ihren großen Auftritt. Einzig Zoeys Wiederauferstehung, die im Klappentext groß angekündigt wird, fand ich ein bisschen mager. Nicht, dass er keine Rolle gespielt hätte, aber irgendwie war es doch nur ein kurzer Gastauftritt. Alles in allem kann ich jedoch sagen, dass mir auch der 3. Teil um die Profikillerin Blanche, die sich mit dem Teufel anlegt, wieder gut gefallen hat. Alle Fäden liefen hier zusammen und so manche Überraschung war auch noch dabei. Bleibt noch, mich zu bedanken. Bei lovelybooks.de, wo ich – mal wieder – dieses Buch gewonnen habe und die die Leserunde dazu ermöglicht haben. Bei Jane Christo, die eben diese Leserunde – mal wieder – begleitet hat und natürlich dafür, dass sie ihren Mann hungern ließ, um ihre Geschichte von Blanche, der Profikillerin und Beliar, dem Erzdämon niederzuschreiben. ;) Die Reihenfolge der einzelnen Bände: Blanche 1. Der Erzdämon 2. Die Versuchung 3. Die Entscheidung © Marion Schauder

    Mehr
  • Ein gelungener Spagat

    Blanche - Die Entscheidung

    Mimi19

    24. May 2013 um 13:14

    Die Goldene Amex war etwas für kleine Schwänze, die sich für große hielten. Die Platinum Variante war für große Schwänze, die sich für bedeutend hielten. Aber die Black Card, oh Mann, wenn man die besaß, spielte die Schwanzlänge keine Rolle mehr. Mit dem Ding würde man überall auf der Welt Immunität samt dem Segen des Papstes bekommen. S. 22   Die Entscheidung – ja, die steht Blanche wirklich bevor. Seit Beliar sie verlassen hat, wird Blanche durch ihren desolaten Gefühlszustand unvorsichtig und gerät mit all ihren Lieben immer mehr in Bedrängnis. Als Saetan dann auch noch zum finalen Schlag ausholt und so mancher Totgeglaubter wieder auf der Bildfläche erscheint, scheint alles auf dem Spiel zu stehen. Wem kann sie überhaupt noch vertrauen?   Jane Christo schafft mit Blanche als Hauptfigur den Spagat zwischen Action, Liebe, Erotik und einem guten Schuss Spannung. Letzteres schlängelt sich in einem Stück durch das Buch und lässt wirklich niemals Langeweile aufkommen. Durch ihr loses Mundwerk und ihrem ganz persönlichen Verständnis von Humor entschärft Blanche manch brenzlige Situation mit einem gezielt eingesetzten Lacher und glättet so auch geschickt die Wogen ihres Gegners. Ganz besonders ausgeprägt waren in „Die Entscheidung“ vor allem Emotionen. Auch in den beiden Vorgängern kamen diese nicht zu kurz, doch der letzte Teil dieser Reihe verkörpert besonders Blanches „erwachsenwerden“, ihre Reifheit und zeigt die versteckte weiche Seite, die sie bisher so erfolgreich verdrängt hatte. Mit diesem gelungenen Abschluss setzt Jane Christo alle Handlungs-, Personen- und Gefühlsstücke zu einem Mosaik zusammen und enthüllt somit das ergreifende Bild, welches ihre wunderbaren Romane geschaffen haben.   Mein Fazit: Eine absolute Leseempfehlung an alle, die sich von ein wenig Fantasy nicht verschrecken, aber durch brillanten Humor begeistern lassen!  

    Mehr
  • Ein toller Abschluss!

    Blanche - Die Entscheidung

    merlin78

    22. May 2013 um 10:18

    Nach dem letzten großen Kampf der Dämonen und der Zerstörung des Eiffelturms ist nichts mehr so, wie es war. Beliar ist verschwunden und Blanche steckt in einer großen Krise. Ihre Wachsamkeit hat nachgelassen und sie fühlt sich einsamer denn je. Einzig Nella schafft es ihre Freundin immer wieder ein wenig aufzumuntern. Doch im Hintergrund planen die Dämonen bereits die Vernichtung von Saetan, dem Herrscher der Unterwelt. Seine Macht scheint grenzenlos, doch Blanches Vater Tchort hat einen Weg gefunden, dem entgegen zu treten. Werden die Dämonen Saetan besiegen können? Und wie weit muss Blanche dafür gehen?  Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.  Mit einem großen Knall verabschiedet sich die Fantasy-Reihe um die Auftragsmörderin Blanche und ihrem Dämon Beliar in diesem dritten und abschließenden Teil. Auf den Leser warten spannende, aber auch sehr emotionale Seiten. Sowohl Blanche, aber auch ihre Freundin Nella wachsen über sich hinaus. In dem finalen Kampf geht es um Alles oder Nichts. Nur der Gewinner wird leben. Nachdem Blanche in den ersten beiden Werken erst noch ihren Weg hat finden müssen und teilweise noch unsicher im Bezug auf ihre Beziehung zu ihren Dämon und ihrem Vater gegenüber stand, hat sie in diesem Buch eine feste Größe erreicht. Sie weiß genau, was sie will und ist bereit, alles dafür zu geben. Aber auch ihre traurige Seite wird in dieser Geschichte groß beschrieben. So ist sie nicht mehr der eiskalte Killer, sondern eine mitfühlende Tochter, eine helfende Freundin und eine hingebungsvolle Geliebte.  Neben Blanche haben sich auch andere Figuren aus ihrer Vergangenheit wiedergefunden. Nachdem Camille bereits im letzten Teil zurück gekehrt ist, trifft Blanche nun auf weitere Bekannte aus alten Zeiten. Und auch Beliar nimmt einen wichtigen Part in der Gesamtgeschichte ein.  Fazit: Wer die ersten beiden Teile nicht gelesen hat, wird einen nicht ganz so leichten Einstieg in die Handlung finden. Dennoch werden genügend Hinweise auf die vorrangegangenen Geschichten gegeben, die einen Zusammenhang ermöglichen. Wenn mich auch das letzte Drittel des Buches nicht ganz überzeugen konnte, die Kampfszenen waren etwas sehr ausgeschmückt und langatmig, so ist es dennoch ein perfekter Abschluss und eine große Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans.  Ich bin jetzt sehr traurig, dass die wunderbare Zeit mit Blanche zu Ende ist. Vielleicht wird es doch noch einmal ein großes Wiedersehen geben, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks