Der Auftragsthriller

von Jane Christo 
2,5 Sterne bei2 Bewertungen
Der Auftragsthriller
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

zazzless avatar

Einige amüsante Ideen, die leider nicht zu einer runden Geschichte zusammengefügt wurden. Der Spannungsbogen fehlt leider komplett.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Auftragsthriller"

Trudi hatte schon mal eine bessere Woche. Erst rutscht ihr Mann Floyd in der Dusche aus und bricht sich das Genick. Dann erfährt sie, dass sein Tod kein Unfall war, und wird kurz darauf mit seinen Gläubigern konfrontiert. Floyd hatte nicht nur Schulden. Er war ein Diplomlügner und stadtbekannter Gauner. Weder Detective Lawson, der in dem Fall ermittelt, noch Wyatt Slater, der Boss der Unterwelt, glauben, dass Trudi keine Ahnung von Floyds illegalen Aktivitäten hatte. Trudi braucht einen Täter, um sich Detective Hottie vom Hals zu halten, und sie braucht Geld, um Wyatt auszuzahlen. Was liegt näher, als einen Thriller zu schreiben, um über Nacht ein Vermögen zu machen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01KTTJCXM
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Audible GmbH
Erscheinungsdatum:08.09.2016
Das aktuelle Buch ist am 28.06.2016 bei Heartbeat Books erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    zazzless avatar
    zazzlesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einige amüsante Ideen, die leider nicht zu einer runden Geschichte zusammengefügt wurden. Der Spannungsbogen fehlt leider komplett.
    Einige amüsante Ideen, die leider kein grosses Ganzes ergeben.

    Meine Rezension findet ihr auch auf: https://mrspaperlove.blogspot.com

    Die Story:
    Trudi hat es echt nicht leicht: Nicht nur, dass ihr Ehemann Floyd ganz plötzlich verstorben ist, sie muss kurz nach seiner Beerdigung zu allem Überfluss auch noch erfahren, dass sie rechtmässig eigentlich gar nicht verheiratet waren. Und nicht nur das, wie sich nach und nach herausstellt, war ihr (vermeintlicher) Ehemann nicht der, für den er sich die ganze Zeit ausgegeben hat. Kurz nach seinem Tod tauchen einige zwielichtige Gangster bei Trudi auf, die Floyds Schulden eintreiben wollen, die er in der Vergangenheit durch nicht ganz so legale Machenschaften angehäuft hat. Durch diese Verstrickungen lernt Trudi nicht nur den gutaussehenden Wyatt Slater kennen - den Boss der Unterwelt von L.A. - sondern auch den genauso attraktiven Detective Lawson. Als würde sie nicht schon in genug Schwierigkeiten stecken, haben beide scheinbar ein Auge auf sie geworfen und buhlen nun um ihre Aufmerksamkeit. Ob das gut ausgehen kann?

    Meine Meinung:
    Was sich nach einer leichten, aber amüsanten Geschichte anhört, ist am Ende leider nicht ganz das, was die interessante Inhaltsangabe vermuten lässt. In diesem Fall wäre weniger wohl mehr gewesen, denn für mich schien es so, als hätte die Autorin Mühe gehabt, ihre ganzen Ideen zu einem grossen Ganzen zu verknüpfen. Dadurch fehlt es der Geschichte an einem Spannungsbogen und der Plot fühlte sich irgendwie unfertig und undurchdacht an. Mir war zum Beispiel bis zum Schluss nicht ganz klar, was Floyds geheime Schriftsteller-Tätigkeit für einen Sinn hatte. Meiner Meinung nach hätte das und andere Ereignisse gut weggelassen werden können, so dass man sich auf einen der vielen Handlungsstränge hätte konzentrieren können.
    Die Ereignisse wirkten für mich auch immer wieder an den Haaren herbeigezogen. Ein Gangsterboss, der sich einfach mal Hals über Kopf in eine Frau verliebt, die er gar nicht kennt, dabei seine romantische Ader zeigt und am Schluss natüüüürlich noch dafür sorgt, dass Trudi ihre Schulden loswird? Ähm... I don't think so. Gleichzeitig passt es gerade perfekt, dass Trudi Bekanntschaften mit Gangstern macht, denn so hat sie gleich mal genügend Stoff, um sich als Thrillerautorin zu versuchen - und das obwohl sie zuvor noch nie in diesem Bereich tätig war. Aber wer stellt da schon Fragen?
    Ich könnte an dieser Stelle noch etliche Beispiele anfügen, aber ich belasse es einfach mal bei diesem beiden, damit ich nicht zu viel verrate.

    Die Sprecherin:
    Ich kannte Dagmar Bittner nicht, mochte ihre Erzählweise aber sehr gerne. Sie hat eine angenehme Stimme, die einer der Gründe dafür war, dass ich das Hörbuch bis zum Ende durchgehalten habe. Ich werde mir den Namen sicher vormerken!

    Fazit:
    "Der Auftragsthriller" ist ein seichter Roman, der eher unfreiwillig durch seine Absurdität zu einer Komödie wird. Ich selbst musste an keiner Stelle schmunzeln, aber wer auf kurzweilige, sehr weit hergeholte Plots steht, kann sich das Hörbuch gerne anhören. Ich werde es sicher kein zweites Mal tun ;) 2.5 Sterne gibts trotzdem von mir, allerdings bloss für die angenehme Erzählerin.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    -
    -LAURAvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks