Die Prinzessin von New York

von Jane Christo 
4,2 Sterne bei96 Bewertungen
Die Prinzessin von New York
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (74):
AmaraSummers avatar

Ein Reihen Auftakt voller explosiver Spannung und wundervoller Gefühle.

Kritisch (7):
Teufelinees avatar

Kann man mal machen .sprachlich ganz okay und dadurch dass es bei Amazon Prime kostenlos war völlig in Ordnung

Alle 96 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Prinzessin von New York"

* Nur kurze Zeit zum Einführungspreis von 99 Cent * In New York war sie eine Prinzessin. Jetzt ist sie auf der Flucht. Skyler ist die einzige Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt eines der mächtigsten Syndikate in New York City. Um seine Position zu behaupten, muss ihr Vater sie mit einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch Skyler denkt nicht daran, sich an den Höchstbietenden verschachern zu lassen und taucht unter. In L.A. versucht sie einen Neuanfang, geht an die Uni und lernt Julin kennen. Julin „The Killer“ ist der Star der illegalen Untergrundkämpfe und mit seinen brutalen Siegen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die beiden beginnen ein stürmisches Verhältnis, und Skyler ist auf dem besten Weg, ihr Herz an den ungeschliffenen Champion zu verlieren, bis sie erfährt, wer er wirklich ist. Monatelang haben seine Leute die Prinzessin von New York gesucht. Als Skyler plötzlich in L.A. auftaucht, kann Julin sein Glück nicht fassen. Die Tochter seines Erzfeindes ist der Schlüssel zu New York, der Haupteinnahmequelle der Ostküste. Wer das Mädchen hat, besitzt die Macht. Julins Rache scheint perfekt, bis er Skyler kennenlernt. Dass er sich in sie verliebt, gehörte nicht zum Plan. Dieses Buch ist ein Standalone und enthält Gewaltdarstellungen, Kraftausdrücke und Sexszenen. Weitere Romantic Suspense-Romane von Jane Christo: Act of Passion (Band 1 des Zweiteilers) Act of Love (Band 2) Die Romane sind als Buch & Audiobook erschienen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01BCM9BZY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:230 Seiten
Verlag:Heartbeat Books
Erscheinungsdatum:31.01.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 02.06.2016 bei Audible GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne24
  • 3 Sterne15
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    raveneyes avatar
    raveneyevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eindeutig nicht die typische Prinzessinningeschichte, den hier wird nicht von rosa Wölkchen geträumt
    Selbstbestimmung

    Skyler ist aus New York abgehauen um einer Hochzeit zu entkommen, die ihr Vater für sie geplant hat. Zuletzt landet sie in Los Angeles, wo sie auf Julin trifft, einen taffen Kämpfer, der mehr mit ihr und ihrer Vergangenheit verbunden ist als ihr lieb ist, denn er bringt Saiten in ihr zum Klingen, die sie vorher gar nicht an sich kannte.


    Tüllkleid, Sneakers und Patronen, das Cover macht deutlich, das es hier nicht sehr märchenhaft zugeht, auch wenn der Titel so was andeutet.


    Durch zwei Perspektiven nimmt die Autorin uns mit in die Unterwelt mit all ihren unschönen Seiten. Skyler (Ich-Erzählerin) möchte ihren eigenen Platz in der Welt finden, sich entfalten und einfach nur sie selbst sein, ohne ständig über die Schulter schauen zu müssen. Und Julin muss lernen, dass Skyler nicht das verwöhnte Püppchen ist, für das er sie hielt.

    Beide haben sie eine harte Schale, die man in ihrer Welt unweigerlich braucht um nicht zu zerbrechen, und nie darf man eine Schwäche zeigen, da diese sonst ausgenutzt werden könnte.

    Dementsprechend nehmen sie kein Blatt vor den Mund und wissen sich ihrer Haut zu erwehren. Den Zurückhaltung ist hier nicht angebracht.


    Hier gibt es nichts zartes, kuscheliges. Keine rosaroten Wolken und Liebesgesäusel. Und genau wie die Geschichte, so ist auch die Sprache oft derb und hart aber nicht unnötig brutal in ihrer Beschreibung. Es wird nichts beschönigt, aber auch nicht versucht den Leser zu schockieren.

    Definitiv kein Wohlfühlroman, aber genau das Richtige für den, bei dem es gerne auch etwas düsterer zugehen kann.

    Mir hat das Buch gut gefallen.

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    Melegim1984s avatar
    Melegim1984vor 9 Monaten
    Als Tochter eines Mafiabosses

    Inhalt:

    In New York war sie eine Prinzessin. Jetzt ist sie auf der Flucht. Skyler ist die einzige Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt eines der mächtigsten Syndikate in New York City. Um seine Position zu behaupten, muss ihr Vater sie mit einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch Skyler denkt nicht daran, sich an den Höchstbietenden verschachern zu lassen und taucht unter. In L.A. versucht sie einen Neuanfang, geht an die Uni und lernt Julin kennen. Julin „The Killer“ ist der Star der illegalen Untergrundkämpfe und mit seinen brutalen Siegen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die beiden beginnen ein stürmisches Verhältnis, und Skyler ist auf dem besten Weg, ihr Herz an den ungeschliffenen Champion zu verlieren, bis sie erfährt, wer er wirklich ist. Monatelang haben seine Leute die Prinzessin von New York gesucht. Als Skyler plötzlich in L.A. auftaucht, kann Julin sein Glück nicht fassen. Die Tochter seines Erzfeindes ist der Schlüssel zu New York, der Haupteinnahmequelle der Ostküste. Wer das Mädchen hat, besitzt die Macht. Julins Rache scheint perfekt, bis er Skyler kennenlernt. Dass er sich in sie verliebt, gehörte nicht zum Plan.

    Dieses Buch ist ein Standalone und enthält Gewaltdarstellungen, Kraftausdrücke und Sexszenen. Weitere Romantic Suspense-Romane von Jane Christo: Act of Passion (Band 1 des Zweiteilers) Act of Love (Band 2) Die Romane sind als Buch & Audiobook erschienen.


    Meine Meinung:

    Ich hatte dieses Buch zum Einführungspreis gekauft und es lag auf meinem SuB. Das es auf einer Bestseller Liste war hat mich unter anderem angesprochen, wie auch das Cover. Da sieht man eine Prinzessin mit Sneakern. Das passt zu Skyler. Ich wollte gerne einen Liebesroman lesen und da kam mir der Klappentext ganz recht. Ich bin ohne Erwartungen an das Buch herangegangen und wurde auch nicht enttäuscht. Zunächst einmal haben wir da Skyler, die Tochter des italienischen Mafiabosses. Skyler ist in einem Käfig aufgewachsen und lebt leider ziemlich einsam und allein. Nach einer Flucht beginnt sie einen Neuanfang in L.A. Da trifft sie auf Julin. Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, die man erst zum Schluss herausfindet. Das Buch ist aus Skylers und Julins Sicht geschrieben. Daher erfahren wir einiges von den Beiden. Skyler ist eine Badass Frau. Sie hat einiges schlimmes in ihrem Leben erlebt und lässt selten Gefühle zu. Julin ist der Star der Untergrund Kämpfe und ein Bad Boy wie er im Buche steht. Ab und zu hat man euch einen Einblick unter seiner Fassade. Vor allem wenn er mit Skyler zusammen ist. Kein Wunder das es ziemlich funkt, wenn die beiden zusammentreffen. Also ich fand es ziemlich spannend von Anfang bis Ende. Gegen Ende erfährt man noch mal einige Überraschungen. Natürlich ist es nicht so einfach für Skyler mit dem Untertauchen. Wir lernen auch noch ein paar weitere Nebencharaktere kennen. Hauptsächlich dreht es sich aber um Skyler und Julin. Die Sprache ist natürlich bei einem Mafiaroman eher vulgär. Es gibt auch viele Gewalt- und Sexszenen. Aber das Tempo ist ziemlich actionreich. Ich habe das Buch an einem Tag bzw. Nacht durchgelesen. Ich kann es nur jedem empfehlen, der mal einen anderen Liebesroman in der Mafiawelt lesen möchte. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 2 Jahren
    Spannung pur

    Skyler ist die Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt des mächtigsten Syndikates New York City. Er will sie mit einem Sohn aus einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch sie denkt nicht daran und taucht unter. In L.A. versucht sie einen Neuanfang. Gleichzeitig plant sie Rache und Julin "The Killer" soll ihr helfen. Doch er hat auch etwas zu verbergen...

    Ich mag Geschichte die nicht in die Norm passen und Skyler passt nicht in die Norm. :) Nach den ersten 10 Seiten war ich gefesselt und wollte einfach nur noch Lesen. Ich konnte es nicht erwarten zu erfahren was passieren wird. Wie weit Skyler gehen würde. Das Gefühlschaos, die Intrigen und Gewalt waren genau richtige gemischt. Ich fühlte mich wie ein Spitzel der alles beobachtete und alles erleben durfte. Doch hat mich keiner gesehen. Durch den Perspektiven Wechsel zwischen Skyler und Julin bekommt alles noch mehr Tiefe. Beim Lesen hatte man nicht das Gefühl das es eine Geschichte ist, sondern mehr als würde eine Freundin ihr Leben erzählen. Die Geschichte hält die Spannung bis zum Schluss aufrecht und die Liebesgeschichte ist mehr ein Zuckerguss zum leckeren Kuchen. Ich freue mich schon auf Teil 2 und bin gespannt wie und ob sich die beiden noch verändern. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ilona89s avatar
    ilona89vor 2 Jahren
    Genial!

     
     

      Titel / Reihe: Die Prinzessin von New York

       Autorin: Jane Christo

       Erscheinungsdatum: 31. Januar 2016

       Verlag: Heartbeat Books

       Seiten: 318

      Band: 1

      Preis: 9,90 Euro (Taschenbuch) 3,49 Euro (Ebook)

        Wertung: 5 / 5

     

           

       In New York war sie eine Prinzessin. Jetzt ist sie auf der Flucht.


    Skyler ist die einzige Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt eines der mächtigsten Syndikate in New York City. Um seine Position zu behaupten, muss ihr Vater sie mit einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch Skyler denkt nicht daran, sich an den Höchstbietenden verschachern zu lassen und taucht unter. 
In L.A. versucht sie einen Neuanfang, geht an die Uni und lernt Julin kennen.
    Julin „The Killer“ ist der Star der illegalen Untergrundkämpfe und mit seinen brutalen Siegen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die beiden beginnen ein stürmisches Verhältnis, und Skyler ist auf dem besten Weg, ihr Herz an den ungeschliffenen Champion zu verlieren, bis sie erfährt, wer er wirklich ist.



    Monatelang haben seine Leute die Prinzessin von New York gesucht. Als Skyler plötzlich in L.A. auftaucht, kann Julin sein Glück nicht fassen. Die Tochter seines Erzfeindes ist der Schlüssel zu New York, der Haupteinnahmequelle der Ostküste. Wer das Mädchen hat, besitzt die Macht. Julins Rache scheint perfekt, bis er Skyler kennenlernt.

    Dass er sich in sie verliebt, gehörte nicht zum Plan.
     

     

           

      Der Traum beginnt immer gleich.  

     

           

      Vor kurzem habe ich den Reihenauftakt "Die Prinzessin von New York" durchgesuchtet und konnte von dem tollen Buch einfach nicht genug bekommen!  

      Aber nicht nur inhaltlich ist das Buch ein wahrer Genuss, sondern auch das Cover, an dem ich persönlich nicht ohne weiteres vorbei gehen könnte. Ich finde, es passt perfekt zur Geschichte und ist zudem ein schöner Eyecatcher!  

       "Die Prinzessin von New York" ist eine Mischung aus prickelnder, leidenschaftlicher Liebesgeschichte und knallharten Thrill- Elementen. Vor allem alles rund um die Mafia, wie sie aufgebaut ist, ihre Struktur, ihre Ziele etc. haben mich gleich zu Beginn gepackt. Das Buch enthält wunderbare und schöne Momente, die mich dahinschmelzen ließen, sowie einige sehr brutale Stellen, Intrigen etc., die mich wirklich schockiert haben.

          

    Die Handlung verläuft überwiegend sehr rasant und spannend, oft ist es ein Wettlauf mit der Zeit, sodass es dem Leser praktisch unmöglich ist, das Buch aus der Hand zu legen. Dennoch nahm sich die Autorin genügend Zeit für detaillierte Beschreibungen und mir gefiel die Art, wie z.B. die vielen Emotionen, wie Liebe und Hass dargestellt wurden. Somit konnte ich mir jede Situation und jeden Ort bestens vorstellen. Die Überraschungsmomente und unvorhersehbare Wendungen gehören ebenso zum Programm wie eine tiefe Gefühlsebene...  

      Die Charaktere sind der Autorin ebenso super gelungen! Skyler ist eine taffe, junge Frau, die den größten Teil der Geschichte aus ihrer Sicht erzählt und den Leser mit ihrer humorvollen und sarkastischen Art mitreißt. Auch der gutaussehende, tätowierte Julin ist ein toller Protagonist, mit dem ich gern mitgefiebert habe.  

      Das Ende enthält zwar keinen sehr schlimmen Cliffhänger, dennoch macht Band 1 auf jeden Fall Lust auf die Fortsetzung, die ich mir ganz bestimmt holen werde!  

     

            

      Mafiebosse, Gangster, die mit Einschüchterung ihre Ziele durchsetzen, Geheimnisse, Intrigen, Leichen im Keller und mittendrin eine prickelnde Liebesgeschichte - all das und noch vieles mehr, hat der geniale Auftakt dieser New Adult Reihe zu bieten! Von mir gibt es auf jeden Fall die volle Punktzahl, nämlich 5 von 5 Pusteblumen!

            

      Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kunterbuntestagebuchs avatar
    Kunterbuntestagebuchvor 2 Jahren
    Spannend von der ersten Leseminute an

    Skyler ist die einzige Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt eines der mächtigsten Syndikate in New York City. Um seine Position zu behaupten, muss ihr Vater sie mit einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch Skyler denkt nicht daran, sich an den Höchstbietenden verschachern zu lassen und taucht unter. In L.A. versucht sie einen Neuanfang, geht an die Uni und lernt Julin kennen.

    Julin "The Killer" ist der Star der illegalen Untergrundkämpfe und mit seinen brutalen Siegen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die beiden beginnen ein stürmisches Verhältnis, und Skyler ist auf dem besten Weg, ihr Herz an den ungeschliffenen Champion zu verlieren, bis sie erfährt, wer er wirklich ist.

    Monatelang haben seine Leute die Prinzessin von New York gesucht. Als Skyler plötzlich in L.A. auftaucht, kann Julin sein Glück nicht fassen. Die Tochter seines Erzfeindes ist der Schlüssel zu New York, der Haupteinnahmequelle der Ostküste. Wer das Mädchen hat, besitzt die Macht. Julins Rache scheint perfekt, bis er Skyler kennenlernt. Dass er sich in sie verliebt, gehörte nicht zum Plan.


    Fazit:

    Das erste was mich bei diesem Buch angesprochen hat, war das Cover. Es ist wirklich toll gestaltet, das darauf abgebildete Bild passt super zur Geschichte. Der Einband ist in matt gehalten und das Buch fühlt sich samtig an. Der Klappentext tat sein übriges und so landete das Buch auf meinem SuB. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, sie schreibt flüssig und ohne Stolperfallen. So konnte man sich komplett in die Geschichte fallen lassen und sie von vorne bis hinten genießen. Und das habe ich auch gemacht. Die beiden Protagonisten, Skyler und Julin, sind mir sofort ans Herz gewachsen. Beide sind etwas rau und lassen nicht gerne Leute an sich heran. Doch als die beiden aufeinander treffen, kann man die Anziehungskraft durch die Seiten des Buches spüren. Und irgendwie verdienen die zwei doch auch ein bißchen Liebe, oder? Dieser Roman ist voll gepackt mit Spannung und jeder Menge Erotik. Am Ende des Buches habe ich mir auch einen Julin gewünscht. Klare Leseempfehlung von mir.


    Steffi G.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    coala_bookss avatar
    coala_booksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Hammer Liebesgeschichte in den Greisen der Mafia. Liebe überwindet jedes Hindernis, wie schwer es auch erscheint.
    Spannend, witzig und heiß – was will man mehr


    Jane Christo entführt uns in die Welt der Mafia, in der die Tochter eines Mafiabosses um ihre Unabhängigkeit und ihr Leben kämpft. Die Charaktere sind dem Thema entsprechend allesamt überzeugend hart und keine Weicheier, denn sonst könnte man wohl nicht in einem solchen Umfeld bestehen. 

    Allen voran Skylar, die durchaus durch härt und Überlebenswille begeistert und trotzdem ihre weibliche Seite nicht vergisst. Sie überzeugt durch ihre Informatikkenntnisse, mit denen sie in der heutigen digitalen Welt sehr gut bestehen kann, auch in der Welt der Mafia. Sie ist selbstbewusst frech und vorlaut und weiß in der Regel genau was sie will. Auch in Bezug auf Julin, den sie als Schutz für sich möchte. Er passt perfekt zu ihr, da er ihr ebenbürtig ist. Zudem ist nicht alles schwarz und weiß in diesem Buch, was perfekt ist, gerade wenn man doch eigentlich über die bösen Buben schreibt. Aber gerade diese Graubereiche sind so interessant. Wenn sie dann noch mit jeder Menge Spannung, Humor, Liebe und Erotik garniert werden, erhält man ein mehr als fesselndes Buch, welches schwer aus der Hand zu legen ist. 

    Eine sehr unterhaltsame Mafia-Geschichte, die durch überzeugende Charaktere mit Hintergrund überzeugt, und bei welcher der Humor, Spannung und die Erotik zudem nicht zu kurz kommen. Definitv zu Recht gelobt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    S
    Skyline1402vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich fand es sehr Spannend. Das es so ausging hätte ich nicht vermutet , wer nun wirklich was getan hat. Das Ende gefällt mir sehr gut.
    Spannend bis zum Schluss

    Skyler die einzige Tochter im Haus , gefangen im Käfig die mehr will als das was man von ihr erwartet.

    In einer Mafia Familie auf zu wachsen scheint schon schwer zu sein , alles zu verlieren noch mehr . Doch wenn der eigene Vater sie nur benutzt , Verheiraten will , ist klar das sie abhauen wird.
    Lange hatte sie sich bedeckt gehalten bis er kam und alles veränderte.

    Das es so ausging hätte ich nicht vermutet , wer nun wirklich was getan hat.
    Es war ein hin und her aber dennoch war es gut zum Lesen , einiges hatte sich etwas in die länge gezogen aber man muss ja doch einiges erklären , das hat die Autorin gut hin bekommen. Sonst würde man das Buch sicher auch nicht verstehen. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich würde zu gerne wissen wie es weiter geht mit ihnen.

    Lesenswert .

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mithrandirs avatar
    mithrandirvor 2 Jahren
    Action, Spannung und Erotik

    Als einzige Tochter eines Mafiabosses ist Skylers Leben alles andere als leicht. Sie lebt in einem goldenen Käfig, immer auf der vergeblichen Suche nach Zuneigung und Anerkennung durch ihren Vater. Als dieser sie dann auch noch gegen ihren Willen verheiraten will, flüchtet Skyler.

    Nach vielen Monaten, in denen sie sich bemüht hat, eine falsche Spur zu legen, beschließt sie, sich in Los Angeles niederzulassen. Zu ihrem Schutz versucht sie, Kampfsportunterricht bei Julin „The Killer“ zu bekommen. Bei den  illegalen Untergrundkämpfen ist er ein Star. In der Hoffnung, dass ihre Tarnung nicht auffliegt, lässt sich Skyler auf ein Verhältnis mit ihm ein. Doch natürlich kommt es selten so, wie man es plant....

    Meine Meinung:

    Seit den "Blanche"- Romanen bin ich ein Fan von Jane Christo und alles, was ich danach gelesen habe, konnte bestens mit den anderen Büchern mithalten. Ich liebe ihren Schreibstil, der locker, aber auch ungeheuer fesselnd ist und mich tief in die Seiten des Buches hineinlockt.

    Die Protagonisten in den Büchern der Autorin, die ich kenne, sind allesamt keine Weicheier, und das kann man auch hier nicht von Skyler und Julin behaupten. Beide sind tough, selbstsicher und mit einer großen Klappe und so einigen anderen ungewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattet. Skyler zum Beispiel ist ein Informatikass. Ein Talent, um das ich sie sehr beneide. Dazu kommt, dass es mir für sie unheimlich leidtut, wie sie aufgewachsen ist, denn außer ihrem Stiefbruder hatte sie in der Jugend kaum jemanden, dem sie sich anvertrauen konnte. Und dessen Verschwinden hat sie letztendlich hart getroffen.

    Irgendwie schafft es Jane Christo obendrein immer wieder, dass mir auch ein Teil der "bösen" Buben gefallen. Normalerweise würde allein schon mein Gerechtigkeitssinn dafür sorgen, dass ich Julin nicht leiden kann, aber, ich weiß nicht wie, ich finde ihn trotz seiner Machenschaften sympathisch. Vielleicht weil nicht alles schwarz und weiß ist, vielleicht aber auch weil die Sorte Mann Frauen unweigerlich anzieht. Innerhalb seiner eigenen Parameter ist Julin auf jeden Fall gar nicht so übel und auch die stärkste Frau braucht einfach manchmal einen Mann, der sie beschützt und, bei dem sie sich anlehnen kann.

    Neben der Liebesgeschichte gibt es natürlich auch noch den kriminalistischen Teil. Abgesehen von dem Mafiagenre ist da noch eine ungeklärte Geschichte aus der Vergangenheit, die die Wurzel allen Übels scheint. Zusammen mit Skyler war ich sehr erpicht darauf, letztendlich die Wahrheit zu erfahren und fand das Ende in dieser Hinsicht überaus gelungen.

    Fazit:

    Mit "Die Prinzessin von New York" hat Jane Christo bei mir wieder einmal voll gepunktet. Jede Menge Action, Spannung und Erotik haben mich voll auf meine Kosten kommen lassen und sind mit Hilfe des einnehmenden Schreibstils der Autorin zu einem runden Leseerlebnis geworden. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Jess_Ss avatar
    Jess_Svor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die Prinzessin von New York hat mich umgehauen!
    Seit langem wieder ein super Buch!

    Wenn man viel liest, kann man irgendwann die guten von den schlechten Büchern unterscheiden. Es wird immer schwieriger ein Buch zu finden, welches einen wirklich vom Hocker haut.
    Über dieses Buch bin ich per Zufall gestoßen. Ich finde, dass die Bücher der Autorin immer sehr wenig Aufmerksamkeit erregen. Man muss gezielt danach suchen, um zu erfahren, dass Jane Christo ein neues Buch veröffentlicht hat. Und das ist wirklich schade. Denn jedes Buch, was ich bis jetzt von ihr gelesen habe, war unglaublich gut und doch waren sie alle so verschieden. Ich habe die Trilogie um Blanche gelesen, ich habe sie sogar schon mehrfach gelesen, weil sie mir so gut gefallen hat. Ich habe Act of Passion/ & love gelesen. Wieder völlig anders und doch soo gut. Vor zwei Tagen habe ich mir dann Die Prinzessin von New York auf meinen Kindle geladen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war von Anfang bis Ende spannend. Die Charaktere Skyler und Julin waren authentisch und vielschichtig. Man las die Geschichte sowohl aus ihrer als auch aus seiner Sicht und das hat mir sehr gut gefallen. Es blieb von Anfang bis Ende spannend und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.
    Fazit: Unglaublich gutes und spannendes Buch mit sympathischen Charakteren.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    woelfchen90s avatar
    woelfchen90vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schönes Buch, das mich echt gefesselt hat. Ich würde eher 4,5 Sterne geben.
    Eine starke Protagonistin, die einen das Buch nicht aus der Hand legen lässt!

    Die Prinzessin von New York, ist das erste Buch, das ich von Jane Christo gelesen habe. Daher wusste ich noch nicht, welcher Stil mich erwarten würde.
    Mit seinen 316 Seiten haben wir hier ein mittelkurzes Buch, das jedoch an manchen Stellen ruhig ausführlicher hätte sein dürfen. Jane Christo nimmt uns hier mit in die Welt von Skyler. Skyler ist die Tochter des Mafiabosses von New York. Das stinkt ihr jedoch gewaltig und sie flüchtet, u.a. auch um Rache für ihre getöteten Brüder zu nehmen.
    Zunächst, nach dem Lesen der Inhaltsangabe, dachte ich, dass wir Skyler auf ihrer Flucht begleiten. Jedoch spielt das Buch am Ende ihrer Weltreise, dort wo sie sich niedergelassen hat, nämlich in Los Angeles. Dort findet sie auch Julin, einen Feind ihres Vaters, den sie für die Anschläge auf ihre Brüder verantwortlich macht.
    Ob er dies tatsächlich ist, kann im Buch nachgelesen werden.
    Das Buch ist sehr fesselnd geschrieben und der Spannungsbogen ist konstant sehr hoch. Es passieren immer wieder unerwartete Wendungen, die es schwer machen das Buch aus der Hand zu legen. Allerdings hatte ich beim Lesen hin und wieder das Gefühl, dass mir Informationen fehlen. Eine kurze Internetrecherche ergab, dass es keinen vorgelagerten Band gibt, daher hätte ich mir gewünscht, dass an ein paar Stellen etwas weiter ausgeholt werden könnte. Beispielsweise wenn Skyler über die Stationen ihrer Weltreise berichtet, denn hier entstand der Eindruck, dass diese zusammenhanglos untergebracht sind.
    Nichtsdestotrotz ist die Protagonistin des Buches sehr sympathisch, was ich zunächst nicht erwartet hatte. Denn eigentlich hatte ich ein unschuldiges Mädchen im Sinn, dass erfahren hat, wie böse ihr Papi ist, daraufhin flüchtet und in den Armen des bösen Rivalen landet – unbewusst natürlich. Doch dem ist nicht so. Skyler ist eine gestandene Frau, was sie aber, zumindest in meinen Augen, nur sympathischer macht.
    Hätte ich mir nicht hin und wieder mehr Informationen im Buch gewünscht, wäre dieses Buch ein volles 5 Sterne-Buch. So muss ich leider einen abziehen, kann das Buch jedoch trotzdem nur sehr empfehlen!

    Kommentieren0
    24
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks