Jane Christo Die Queen von Manhattan

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Queen von Manhattan“ von Jane Christo

In New York war sie eine Prinzessin. Jetzt ist sie eine Queen. *Kurze Zeit zum Einführungspreis von 99 Cent* Der Russenmafia den Rücken zu kehren, ist nichts für schwache Nerven – davon kann Julin ein Lied singen. Als ihm der Boden zu heiß wird, bringt er Skyler nach Sankt Petersburg, doch dort fangen die Probleme erst an. Skylers Vater hat einen Profikiller auf sie angesetzt. Cesare, Oberboss der italienischen Mafia in Chicago, möchte sie dagegen lebend. Alle wollen ihr Geld zurück und nur Skyler kann es ihnen beschaffen. Doch sie denkt nicht daran, der Famiglia zu altem Glanz zu verhelfen. Sie will kämpfen. Für ihre Freiheit. Für ihr Leben. Für den Mann, den sie liebt. Gut, dass sie Matteo hat, der ihr mit seinen Männern zur Seite steht. Skyler ahnt jedoch nicht, dass ihr Freund eine eigene Agenda hat und in der kommt Julin nicht vor. Doch Julin heißt nicht umsonst “The Killer”. Und er hat noch nie einen Kampf verloren. 'Die Queen von Manhattan' ist der aktuelle Romantic Suspense-Roman von Jane Christo Der Roman ist die Fortsetzung der "Prinzessin von New York", kann jedoch als Stand-Alone gelesen werden. Er enthält Gewaltdarstellungen, Kraftausdrücke und Sexszenen. Stay tuned: facebook.com/Author.JC.Thomas Weitere Mafia-Romane von Jane Christo um Blanche, eine Profikillerin mit einer Mission: Blanche – Der Pakt (Stand-Alone) Blanche – Die Schlacht Blanche – Die Rache Romantic Suspense-Romane von Jane Christo: Act of Passion (1) Act of Love (2) Avery - Act of Pride (Erscheint diesen Sommer) Buch & Audiobook Romantic Comedy von Jane Christo: Der Auftrags-Thriller – Ein Trudi Jefferson-Roman Die Auftrags-Schnulze – Ein Trudi Jefferson-Roman Der Auftrags-Krimi (erscheint 2017)

Skyler ist wirklich die Queen!!!

— MartinaJacobsen
MartinaJacobsen

Heiss, heftig und teilweise brutal.....definitiv kein Märchen

— Silvia_Uebelbacher
Silvia_Uebelbacher

Ein temporeicher & würdiger Nachfolger, der seinen Hauptcharakteren einiges abverlangt. Spannend, heiß und mit Christos typischem Humor (KR)

— CulturalNoise
CulturalNoise

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

Ein Sommergarten in Manhattan

Ich hab so gelacht, gelitten und mein Herz hat so geglüht! Ein wunderbares buch! 5*****

Finchen411

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung, Action, Liebe, noch mehr Action

    Die Queen von Manhattan
    CulturalNoise

    CulturalNoise

    08. April 2017 um 22:15

    Jane Christos "Die Queen von Manhattan" ist der zweite Teil rund um die Mafiaprinzessin aus New York - und Skyler muss wieder beweisen, was in ihr steckt.Gemeinsam mit Julin fängt sie langsam an, ein "normales" Leben zu führen; soweit man das als flüchtige Mafiatochter überhaupt kann, denn ihre Taten der Vergangenheit holen Skyler nun ein. Nicht nur ihr Vater will sie haben, sondern auch Cesare, der italienische Mafiaboss aus Chicago, hat Pläne für Skyler. Doch damit nicht genug: Andrej Petrow, Julins Onkel, versucht, Skyler von seinem Neffen zu trennen. So spitzt sich die Lage auf einmal zu und im Laufe der Geschichte soll es zu weiteren Problemen kommen.Wir erleben die Geschichte aus der Sicht mehrerer Protagonisten. Damit hält die Autorin den Spannungsbogen vom Anfang bis zum Ende des Romans aufrecht. Als Julin verschwindet, erfahren wir lange Zeit nichts von ihm. Da stellten sich mir natürlich einige Fragen: Was ist passiert? Wie konnte es soweit kommen? Ist Julin vielleicht doch ein Verräter?Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Nicht nur, weil ich mir Gedanken über Julin gemacht habe, sondern auch wegen all der anderen Prüfungen, die Skyler und ihr Team durchstehen müssen. Hier ist jeder einzelne gefordert.Selbstverständlich darf auch eine kleine Romanze nicht fehlen. Matteo bekommt seine Geschichte. Allerdings ist sie nicht schnulzig und folgt keinem typischen Schema, sondern ist - wie der Protagonist selbst - knallhart. Die Ausdrucksweise sowie die Gedanken und Handlungen der Figuren zauberten mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.Die Autorin hat es geschafft, ihre besonderen Protagonisten authentisch zu gestalten. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe bis zur letzen Seite mitgefiebert.Der erste Teil "Die Prinzessin von New York" war schon ein spannender und absolut lesenswerter Roman. Auch dieses Mal hat Jane Christo ihre Fans nicht enttäuscht. In dieser Geschichte fehlt einfach nichts, im Gegenteil. Es gibt Spannung, Action, Liebe, noch mehr Action und noch mehr Spannung.Fazit:Jeder, der den ersten Teil gelesen hat, muss auch den zweiten lesen, das ist Pflicht. Und für alle, die beide Titel noch nicht kennen: Los Leute, lest die Geschichte der Prinzessin bzw. Queen. Es lohnt sich!Wertung: 5 Punkte(Diese Rezension ist erschienen auf www.cultural-noise.de / Text: YH)

    Mehr
  • Die Prinzessin ist erwachsen geworden

    Die Queen von Manhattan
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    15. March 2017 um 15:42

    Der Mafia den Rücken zu kehren ist nichts für schwache Nerven. Als Julin der Boden zu heiß wird, bringt er Skyler nach Sankt Petersburg, doch dort fangen die Probleme erst an. Skylers Vater hat einen Profikiller auf sie angesetzt. Cesare, Oberboss aus Chicago, möchte sie dagegen lebend. Alle wollen ihr Geld zurück und nur Skyler kann es ihnen beschaffen. Doch sie denkt nicht daran, der italienischen Mafia zu altem Glanz zu verhelfen. Sie will kämpfen. Für ihre Freiheit. Für ihr Leben. Für den Mann, den sie liebt. Gut, dass sie Matteo hat, der ihr mit seiner Crew zur Seite steht. Skyler ahnt jedoch nicht, dass ihr Freund eine eigene Agenda hat und in der kommt Julin nicht vor. Doch Julin heißt nicht umsonst „The Killer“. Und er hat noch nie einen Kampf verloren.

    Mehr
  • Ohne Worte!!!!

    Die Queen von Manhattan
    MartinaJacobsen

    MartinaJacobsen

    26. February 2017 um 14:54

    Ich hab schon seit Monaten auf den zweiten Teil gewartet und jetzt bin ich durch und traurig, daß es schon vorbei ist, denn ich liebe diese Geschichte einfach!!! Diese Geschichte um Skyler, Julin, Matteo und Claire ist so unglaublich gut geschrieben, dass ich mir für meinen Teil noch mehr Bücher wünschen würde. Skyler ist gleich am Anfang wieder mittendrin im Krieg um Vergeltung, Macht und Zerstörung. Sie wurde gefangen genommen und von Julin getrennt, der ihr nach den letzten zwei Jahren der wichtigste Mensch auf der Welt geworden ist. Und da Skyler nun mal von einen Mafiaboss groß gezogen worden ist und weiß, wie man sich Gehör verschafft, legt sie kurzerhand alles in Schutt und Asche auf der Suche nach ihrem Liebsten. Auf ihrer Flucht vor ihrem Vater und Julin`s Onkel trifft sie sich mit ihrem "Bruder" Matteo und ihrer besten Freundin Claire, die beiden ohne zu zögern helfen, auch wenn Matteo nicht einverstanden ist mit ihrer Wahl des Freundes. Denn schließlich hat er sie immer geliebt, und seitdem er weiß, das sie nicht seine richtige Schwester ist, hat er seinen Gefühlen zu ihr nachgegeben, doch ohne Erfolg. Und da wäre ja auch noch Claire, die Matteo`s Herz gewaltig höher schlagen lässt und die sie definitiv erwidert. Aber in erster Linie geht um Skyler und ihre Liebe zu dem einzigen Mann, der ihr je Sicherheit und Liebe gegeben hat und den sie jetzt um jeden Preis wieder zurück haben will, auch wenn das heißt, sich noch einmal ihrem skrupellosen Vater zu stellen, der jetzt sogar ihren Tod will. Aber da Skyler kein Püppchen ist und sie in diesem Buch wirklich die Prinzessin hinter sich lässt und den Titel die "Queen" absolut verdient, macht sie kurzem Prozess mit allen, die sie von ihrer Liebe trennen wollen. Ich liebe es und ich hoffe inständig, das es noch einen weiteren Teil geben wird. Absolute Kaufempfehlung und jeden Stern verdient!!!

    Mehr
  • Ein tolle und aufregende Liebesgeschichte, die Teil 1 gewaltig in den Schatten stellt

    Die Queen von Manhattan
    Silvia_Uebelbacher

    Silvia_Uebelbacher

    18. February 2017 um 14:24

    Cover Das Cover ist ein absoluter Blickfang. Ich konnte bei Teil 1 damals nicht vorbei, und auch das Cover von Teil 2 steht dem um nichts nach. Wenn man allerdings die Story kennt, bekommt es eine ganz andere Bedeutung, und das finde ich Hammer.  Protas Skylar und Julin haben sich zurückgezogen, führen ein ruhigeres Leben.  Skyler hat die wunderbare Erfahrung gemacht, was es heißt, eine Familie zu haben, die füreinander einsteht. Sie fühlt sich wohl und geborgen, zumindest scheint es so. Auch wenn sie das zu verbergen versucht, kämpft sie noch immer mit den Dämonen ihrer Vergangenheit, denn ihre selbst auferlegten Fesseln haben sie fest im Griff. Schreibe & Inhalt Ich finde den Schreibstil von Jane Christo sehr ungewöhnlich. Mit harten und unverblümten Tatsachen präsentiert sie hier eine Story, die sich wahrlich sehen lassen kann. Ich war von Teil 1 nicht sehr angetan, bin von Teil 2 aber extrem begeistert. Die Geschichte erleben wir aus Sicht von mehreren Personen, was für eine hammermäßige Spannung sorgt. Die Spur der Verwüstung, die Skylar hinterlassen hat, zieht weite Kreise. Der Virus war ein herber Rückschlag,  auch wenn 2 Jahre vergangen sind, kann nun der Virus mit ihr in Verbindung gebracht werden.  Skylar und Julin werden nachlässig und übersehen, dass sich die Mühlen im Hintergrund weitergedreht haben. So haben sie es plötzlich nicht mehr nur mit einem Feind zu tun, sondern mit mehreren, wenn auch die Ziele der Einzelnen unterschiedlicher nicht sein könnten. Skylar muss noch einmal kämpfen, für ihre Familie, um ihr Leben, auch wenn es zeitweise aussichtlos erscheint. Aber sie ist nicht alleine, denn Matteo und ihre Freunde stehen bedingungslos an ihrer Seite. Spannungsbogen Die Spannung war kaum auszuhalten. Bereits das erste Kapitel fesselt so dermaßen, dass man unbedingt dranbleiben muss. Verschiedene Handlungsstränge lassen uns auf besonders vielfältige Art und Weise an der Story teilhaben, und nebenbei erleben wir auch die wunderbare Geschichte von Matteo und Claire, die es ebenfalls in sich hat. Taschentuchfaktor Taschentücher sind nicht notwendig. Zum Schluss hin musste ich aber dann doch weinen, weil der ganze Druck und die Spannung mit einem mal abfällt und es wunderschön ist, zu sehen, wie sich alles entwickelt. Erotikfaktor Holy Sh.t! Es ist heiß, so richtig heiß. Die Sexszenen sind mit solch einer Intensität beschrieben, die einen selber nach Luft schnappen lässt. Und wenn es dann plötzlich bei 2 Paaren heiß hergeht, wird einem ganz schön warm beim Lesen. Fazit: Ein tolle und aufregende Liebesgeschichte, die Teil 1 gewaltig in den Schatten stellt. Ich hab nicht damit gerechnet, dass mich die Story so flashen wird, hat sie aber unweigerlich getan. Man könnte direkt meinen, Jane Cristo ist ein Fan von Quentin Tarantino, denn manche Szenen würden perfekt in Filme von ihm passen. Ein wahrer Genuss fürs Kopfkino, denn es ist Zeichen für sich, wenn man während dem Lesen nach Luft schnappen muss. Es gibt nicht viel auszusetzen an dem Buch, für mich waren lediglich manche Szenen wieder zu sehr umschrieben, wie beispielsweise diese Flashbacks in die Vergangenheit. Aber darüber kann ich gerne hinwegsehen, da die Story und deren Umsetzung in Teil 2 einfach grandios waren. Ich gebe 5 von 5 Sterne.  

    Mehr
  • Freundschaft

    Die Queen von Manhattan
    dorothea84

    dorothea84

    13. February 2017 um 10:15

    Julin reist mit Skyler nach St. Petersbug, um Sie aus der Schusslinie zu bringen. Doch da beginn erst die Probleme. Man kehrt der Mafia nicht einfach so den Rücken. Julin verschwinden, Skylers Vater hat ein Profikiller auf sie angesetzt, Cesare will sie lebend. Zum Glück hat Skyler ein paar Freunde und Skyler gibt nicht auf und julin heißt nicht umsonst "The Killer". Nach der ersten Geschichte denkt man: Jiepp, ein Happy End. Doch voller Spannung, Action und Geheimnissen geht es wieder los. Skyler ist zurück. :) Dieses Mal bekommt man die Geschichte nicht nur aus Skyler´s und Julin´s Sicht erzählt. Matteo und Claire erzählen genauso ihre Geschichte. Man bekommt zwei Liebesgeschichten und eine Mafiageschichte zum Preis von einer. :) Normalerweise geht viel Spannung verloren, wenn die Sicht sich ändert. Doch hier steigert sich die Spannung noch. Genau im richtigen Moment wird gewechselt. Wieder eine gelungene Mischung aus Spannung, Leidenschaft und Action. Ich bekomme von Skyler nicht genug. Eine starke Frau, die so langsam "normal" wird. :)

    Mehr