Jane Do

 3.7 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf von Jane Do

Jane Do lebt mitten im Ruhrgebiet und hat ihre literarische kriminelle Energie in den vergangenen Jahren entwickelt. Ein Todesengel ist sie noch nicht, aber auf dem besten Wege ein blutrünstiges Frauenzimmer zu werden.

Alle Bücher von Jane Do

Jane DoVor Traumfrauen wird gewarnt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vor Traumfrauen wird gewarnt
Vor Traumfrauen wird gewarnt
 (6)
Erschienen am 01.10.2015
Jane DoTod auf Stelzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod auf Stelzen
Tod auf Stelzen
 (6)
Erschienen am 23.08.2016

Neue Rezensionen zu Jane Do

Neu
MissCelluloids avatar

Rezension zu "Vor Traumfrauen wird gewarnt" von Jane Do

Die etwas anderen Traumfrauen
MissCelluloidvor 2 Jahren

„Nein. Strafe muss sein. Märchen gehen immer gut aus.“ (S. 178)

In Vor Traumfrauen wird gewarnt entführt uns Jane Do in eine etwas andere Märchenwelt. Hier warten die wunderschönen Prinzessinnen nämlich nicht nur naiv und treu doof darauf von den Prinzen gerettet zu werden, sondern nehmen die Zügel selbst in die Hand. Und wenn sie handeln sind sie schon gar nicht zimperlich, sondern teilen auch gerne mal richtig aus…

Das Cover ist sehr toll gewählt, es ist ein Eyecatcher und absolut traumhaft. Die einzelnen Geschichten haben eine schöne Länge. Gut zum Lesen zwischendurch, wenn man mal etwas zum Schmunzeln in der Mittagspause braucht. Die Auswahl an Märchen, die hier in einem neuen Gewand auftreten, fand ich auch sehr schön, da sie sehr vielseitig und abwechslungsreich war.

Der Schreibstil ist flüssig und frech, mir war die Wortwahl nur manchmal ein wenig zu viel bzw. zu modern/umgangssprachlich. Trotzdem liegt hier eine nette Sammlung von Kurzgeschichten vor, die einen in eine etwas andere Märchenwelt entführen. Von mir gibt es 3,5 von fünf Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen
vanessablns avatar

Rezension zu "Tod auf Stelzen" von Jane Do

Hätte von der Grundidee mehr erwartet
vanessablnvor 2 Jahren

In diesem Buch geht es um zwei Frauen, deren Weg sich kreuzt und die daraufhin eine Freundschaft aufbauen. Die eine ist jung, recht unbedarft, und hat einen älteren Staatsanwalt als Freund, die andere ist vermögend, lebenserfahren und oft einsam, da ihr Mann beruflich viel unterwegs ist. So schafft sie sich ein Hobby an. Die Grundidee fand ich gut, aber so richtig ausgearbeitet ist sie nicht worden. Ansonsten erfährt man viel über Sylt, Journalistenarbeit und eine Beziehung mit vielen Auf und Abs.

Am Anfang hat mir die Geschichte noch ganz gut gefallen, als Anna Lena sich ein Doppelleben aufbaut. Irgendwie war der Reiz aber bald vorbei, so richtig verstand ich ihr Innenleben nicht. Wenn es ein Fast-Krimi sein soll, fehlte außerdem die Spannung. Am Ende weiß man nicht viel mehr als vorher. Außerdem waren es mir zu viele Zufälle. Es ist insgesamt ein Mix aus allem Möglichen, ein bisschen fehlt die Struktur, für zwischendurch unterhaltsam, aber für Begeisterung hat es nicht gereicht und zum Schluss, wenn man drüber nachdenkt, ist es nicht Fisch und nicht Fleisch. Der Schreibstil war mir auch ein wenig zu flapsig.

Kommentieren0
2
Teilen
golfgirls avatar

Rezension zu "Tod auf Stelzen" von Jane Do

Lesenswertes Buch mit dramaturgischen Schwächen
golfgirlvor 2 Jahren

Meiner Ansicht nach ist der Roman "Tod auf Stelzen" kein klassischer Krimi, sondern eine sehr eigenwillige und gewöhnungsbedürftige Mischung aus mehreren literarischen Genres (Detektivgeschichte, Liebesroman, Erotikroman, Studie einer Psychopathin usw.) Das kann den Zugang zu diesem Buch etwas erschweren.

Das Buch gliedert sich in zwei Erzählstränge, die sich ständig abwechseln. Dieser Wechsel der Perspektive wird optisch mit zwei verschiedenen Schriftarten gekennzeichnet. Alle Passagen, die aus der Sicht einer vermögenden kinderlosen Frau erzählt werden, sind kursiv gedruckt; alle anderen sind einer finanziell weitaus schlechter gestellten jungen Studentin gewidmet und erscheinen in "nornaler" Schrift.

Erzählt wird zunächst die Geschichte einer attraktiven und reichen jungen Frau, die mit einem wesentlich älteren Mann verheiratet ist, der für sein Unternehmen lebt und beruflich viel unterwegs ist. Sie hat keine eigenen Kinder, hält keine Haustiere, fühlt sich einsam und vernachlässigt und legt sich aus Langeweile ein moralisch fragwürdiges Hobby zu. Nach ihren ersten "praktischen Erfahrungen" unternimmt sie zusammen mit ihrem nichtsahnenden Mann, der sie anbetet und ihr blind ergeben ist, einen spontanen Trip auf die Insel Sylt.

Die zweite Geschichte erzählt von einer frech-forschen Studentin, die gerade ihr Examen bestanden hat. Auch sie ist mit einem wesentlich älteren Mann zusammen, der ihr zur Belohung eine romantische Reise an die Nordsee schenkt. Leider verläuft dieser Urlaub überhaupt nicht nach ihren Vorstellungen, weil ihr Partner, ein arroganter Staatsanwalt, eine alte Bekanntschaft auffrischt und seine Freizeit lieber mit seinem Jugendfreund verbringt, der als Kriminalhauptkommissar auf der Insel Sylt tätig ist.

Die beiden (frustrierten) Frauen lernen sich zufällig in einem Restaurant kennen und schließen eine verhängnisvolle Freundschaft.  Wie sich im Laufe der Geschichteherausstellt, ist jede von ihnen auf ihre Weise in den Mord an einem Geschäftsmann verwickelt, der während seines Urlaubs auf einem Hochsitz tot aufgefunden wird. Dieses Ereignis wird in vielerlei Hinsicht zu einer Bewährungsprobe für alle Protagonisten.

Der Roman umfasst rund 350 Seiten, und die Vielzahl der Kapitel wirkt eher störend. Hier wäre weniger mehr gewesen. Ab der Hälfte des Buches wird die Geschichte etwas zäh und es fällt wegen der klaren dramaturgischen Schwächen ziemlich schwer, weiter zu lesen. Dies gilt vor allem für den Teil der Geschichte, in dem auf politische Themen rekurriert wird. Hier hat die Autorin gründlich recherchiert und lässt ihr Fachwissen aufblitzen. Gegen Ende des Romans wird noch einmal etwas Spannung aufgebaut - und eine Lösung präsentiert, an die man gar nicht in dieser Form gedacht hatte.

 Insgesamt ist der Roman ordentlich geschrieben. Das Ende ist eher überraschend und bleibt (bewusst?) offen. Bis auf die erwähnten Schwierigkeiten liest sich das Buch relativ leicht und schnell, und man erfährt durchaus Wissenswertes. Ich vergebe 3,5 Sterne für eine akzeptable Unterhaltung mit gewissen Abstrichen und runde heute mal nach oben auf.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
D
*** B U C H V E R L O S U N G ***

Hallo ihr Lieben,

gerne möchte ich euch mein Buch "Tod auf Stelzen" vorstellen, das im August 2016 erschienen ist.

Was sagt der Klappentext?

Aus Langeweile sucht eine attraktive und vermögende junge Frau nach einer neuen befriedigenden Lebensaufgabe und findet sie ausgerechnet in einem anrüchigen Milieu. Das gewagte Spiel mit dem Feuer bereitet ihr viel Vergnügen, aber ihre selbstgewählte Passion hat tödliche Konsequenzen...

Worum geht es?

Es erwartet euch ein Roman, in dem sich die Wege einer neunmalklugen Möchte-Gern-Journalistin und einer eiskalten Psychopathin auf Männerfang kreuzen. Zwei starke Frauen, die auf den ersten Blick wenig gemeinsam zu haben scheinen und trotzdem eine unheilvolle intensive Beziehung eingehen.

Mehr darf ich euch nicht verraten; schliesslich sollt ihr das Buch ja lesen!

Was müsst ihr tun?

Unter allen Interessenten, die sich bis zum Donnerstag, 06.10.2016 beworben haben, suche ich 5 Teilnehmer aus.  Bitte gebt mir bei eurer Bewerbung an, ob ihr ein Leseexemplar im Amazon Kindle (Mobi) oder im Epub Format benötigt.

Natürlich wünsche ich mir Rezensionen auf einer Plattform eurer Wahl (Amazon, Lovelybooks o. ä.), damit sich alle anderen Leser einen ersten Eindruck von dem Roman "Tod auf Stelzen" verschaffen können.

Wenn ihr an der Buchverlosung teilnehmen möchtet, beantwortet bitte kurz die Frage:

Was haltet ihr von Stilettos? Sind sie sexy oder ordinär? Würdet ihr diese Schuhe tragen oder nicht?


Ich freue mich auf eine spannende Zeit mit euch!

Jane aus Dortmund
Zur Buchverlosung
D
*** B U C H V E R L O S U N G ***

Hallo ihr Lieben,

habt ihr eine Schwäche für rabenschwarzen Humor und keine Angst vor starken Frauen? Legt ihr nicht jedes Wort auf die Goldwaage und könnt jede Menge Spaß verstehen? Dann möchte ich euch mein satirisches Buch "Vor Traumfrauen wird gewarnt" ans Herz legen, in dem die traditionelle konservative Märchenwelt einmal tüchtig durcheinander gewirbelt wird.

Zum Inhalt:
In Fairy Tale ist die Hölle los. Aufmüpfige Traumfrauen aus vergangenen Zeiten wagen den Aufstand, befreien sich von alten Zöpfen und nehmen ihr Schicksal in die eigenen Hände. Dabei verschwenden sie keine wertvolle Zeit, sondern lassen ihre Widersacher gnadenlos über die Klinge springen. Jane Do erzählt in einer atemlosen, knappen Diktion von draufgängerischen Frauen, die ein Feuerwerk an bösen Taten zünden. Ihre Geschichten sind bissig, direkt, sarkastisch und treffen genau ins Schwarze. Lassen Sie sich von einer frechen, frischen und fröhlichen Schriftstellerin verzaubern! Passen Sie aber bitte auf: Lachen kann tödlich enden… 

Die Teilnahme-Bedingungen:
Unter allen Interessenten, die sich bis zum 11. September beworben haben, suche ich 5 Teilnehmer aus, die mir ihren Klarnamen und ihre Adresse verraten müssen. Es werden nur gedruckte Exemplare verlost, keine ebooks.

Natürlich wünsche ich mir zeitnahe Rezensionen auf den üblichen Plattformen (Amazon, Krimi-Couch, Thalia, Mayersche usw.), so dass sich auch der "normale" Leser einen Eindruck von den Traumfrauen machen kann.

Für die Verlosung drücke ich euch die Daumen! Genießt das traumhafte Wetter und lasst es euch richtig gut gehen!

Liebe Grüße von
Jane aus Dortmund

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks