Jane Feather

(110)

Lovelybooks Bewertung

  • 97 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(15)
(46)
(39)
(6)
(4)

Lebenslauf von Jane Feather

Jane Feather wurde in Kairo geboren und verbrachte ihre Kindheit in Südengland.Seit 1978 lebt Jane Feather in den USA. Viele Jahre war Feather als Psychologin tätig ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihr Bücher haben mittlerweile eine weltweite Millionenauflage erreicht.

Bekannteste Bücher

Königin der Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verkaufte Tochter

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Heiratsantrag: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Sinnliche Maskerade

Bei diesen Partnern bestellen:

Süßes Spiel der Begierde

Bei diesen Partnern bestellen:

Lockruf der Leidenschaft

Bei diesen Partnern bestellen:

Verführerische Maskerade: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die charmante Teufelin

Bei diesen Partnern bestellen:

Gefährliche Rivalinnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Engel in Gefahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Herzen im Fegefeuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Smaragdfeuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Die geraubte Braut

Bei diesen Partnern bestellen:

Zärtlicher Eroberer

Bei diesen Partnern bestellen:

Jade-Augen (Bold Destiny).

Bei diesen Partnern bestellen:

Diebin meines Herzens

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Liebeshandel

Bei diesen Partnern bestellen:

Verführung um Mitternacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Lady mit Vergangenheit

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glaubhafter Abgrund

    Gefährliche Liebe
    sKnaerzle

    sKnaerzle

    08. May 2016 um 17:17 Rezension zu "Gefährliche Liebe" von Jane Feather

    Es gibt Liebesromane, wo sich das Paar von Anfang an liebt und es erscheint dämlich von Autor und Protagonisten, dass sie sich nicht einfach aussprechen und manchmal etwas an den Haaren herbeigezogene Missverständnisse ausräumen.Und dann gibt es Jane Feather, deren Helden in ihren besten Romanen wirklich von Abgründen getrennt sind. In diesem Fall soll Hugh of Baucaire untersuchen ob Lady Gwinifere Mallory wirklich eine Hexe ist und ihre Ehemänner tötete. Als Belohnung winkt ihm ein großes Stück von Gwiniferes Ländereien. Anfangs ...

    Mehr
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf ...

    Mehr
    • 421
  • russischen Prinzen

    Verführerische Maskerade
    dorothea84

    dorothea84

    29. December 2015 um 18:36 Rezension zu "Verführerische Maskerade" von Jane Feather

    Die junge schöne Livia Lacey genießt das aufregende Leben in London. Als ihr auf einem Fest der äußerst charmante Prinz Alex Prokov begegnet, ist sie hingerissen von ihm. Denn er ist so anders als die englischen Männer. Er entfacht in ihr die Leidenschaft und Verlangen. Doch Alex hat mehr als ein Geheimnis das er vor ihr verbirgt. Gibt es was exotischere als einen russischen Prinzen in England? Nur ein oder zwei Sachen fallen mir da ein. Die Geschichte war sehr interessant auch wie sie beiden sich verändert um so näher sie sich ...

    Mehr
  • sehr interessante

    In Liebe verführt
    dorothea84

    dorothea84

    25. December 2015 um 18:46 Rezension zu "In Liebe verführt" von Jane Feather

    Meg Barrett hat nicht vor aus Vernunftgründen zu heiraten. Sie will das Leben genießen. Als sie mit einer anderen Frau verwechselt wird und auf einem Schiff landet. Genießt sie es auch etwas. Cosimo ist erstaunt das Meg sogar nicht in sein Weltbild der Frau passt. Er glaubt bald das sie ihm helfen kann die Mission zu beenden. Die meisten History Liebesroman haben ein Frauenbild, das nicht zur heutigen Zeit passt. Doch Meg scheint sogar für unsere Zeit das Leben wirklich zu genießen. Wer will das nicht? Piraten, ich liebe Piraten. ...

    Mehr
  • Stilvolle Dialoge, leider in die Länge gezogen ....

    Geliebter Schuft
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    31. October 2015 um 21:32 Rezension zu "Geliebter Schuft" von Jane Feather

    Meine Meinung + Fazit: Ein sehr „moderner“ Roman, obwohl er in einer Zeit in London spielt, als gerade die ersten Automobile in Mode kommen. Auch die Heldin „Constance“ ist ungewöhnlich, sie gehört der Frauenbewegung an, kämpft für Frauenrechte (Wahlrecht etc.), bringt wohl das erste Frauen-Journal auf den Markt (Klatsch, Politik, Kontaktbörse….), vergnügt sich mit Männern, wenn ihr danach ist…. Sie und ihre Schwestern sind und wollten keine Jungfrauen bleiben…. Also, ganz und gar nicht die typische Story. Der Roman zieht sich ...

    Mehr
  • Etwas offensichtlich, etwas originell

    Rushed to the Altar
    sKnaerzle

    sKnaerzle

    08. May 2015 um 17:44 Rezension zu "Rushed to the Altar" von Jane Feather

    Der Earl auf Blackwater muss eine Frau heiraten, um deren "unsterbliche Seele" zu retten, das verlangt jedenfalls das Testament seines Onkels und er beschließt, sein Glück mit einer Prostituierten zu versuchen. Clarissa sucht in London nach ihrem entführten kleinen Bruder und fand Unterschlupf in einem Bordell. Das Angebot des Grafen bringt ihr so viele Vorteile, dass sie es einfach nicht ausschlagen kann. Daraus entstehen Konflikte und Missverständnisse, die aber nicht wirklich spannend sind, da der Earl wohl wirklich dank ...

    Mehr
  • Merkwürdige Erbschaft

    Geraubte Küsse
    Armillee

    Armillee

    26. April 2015 um 19:29 Rezension zu "Geraubte Küsse" von Jane Feather

    Man muss dieses Genre schon mögen, um sich mit dieser Geschichte zu beschäftigen.  Da erbt ein Erzfeind (anderer Zweig der Familie) den großen Besitz, alle schauen ein Leben lang auf ihn herab...und trotzdem heiratet eine von drei Töchtern ihn innerhalb von vier Wochen. Die Motive sind nicht nachvollziehbar, ebenso wie das Testament des verstorbenen Großvaters. Kurzweilig.

  • Spionage

    Süße Fesseln der Liebe
    dorothea84

    dorothea84

    20. April 2015 um 08:40 Rezension zu "Süße Fesseln der Liebe" von Jane Feather

    Als Greville Falconer ihr eröffnet das ihr verstorbener Mann ein Spion war. Gerät ihre Welt ins wanken. Als dann Greville Falconer die reizende Aurelia Farnham um Hilfe bittet, weiß sie nicht um sie in die Fußstapfen ihres Mannes treten will. Nicht nur sie könnte in Gefahr geraden. Sie lässt sich auf das gefährliche Spiel ein. Doch die Spannung zwischen ihnen wird immer größer und die sinnliche Begehrte lenkt sie beiden von ihrer Mission ab. Ab und zu brauche ich mal wieder so ein Roman für zwischen durch. Der Letze Teil der ...

    Mehr
  • 1. Teil der Duncan Schwestern

    Geliebter Schuft
    inluvbooks

    inluvbooks

    11. December 2014 um 20:07 Rezension zu "Geliebter Schuft" von Jane Feather

    Constance und ihre Schwestern habe kein einfaches Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter neigt der Vater dazu über seinen finanziellen Mittel zu leben. Daher ist ein Sparkurs angesagt und die Schwestern nutzen die Zeitung der verstorbenen Mutter “The Mayfair Lady” um wieder Einnahmen einzuspielen. Bereits die Mutter der drei war eine Anhängerin der Frauenbewegung und verfasste immer wieder Artikel zu dem Thema. Auch die Schwestern sind Anhängerin und machen weiter mit der Tradition, doch keine der Drei ist so eine Fanatikerin wie ...

    Mehr
  • 2. Teil der Duncan Serie

    Die perfekte Braut
    inluvbooks

    inluvbooks

    11. December 2014 um 18:59 Rezension zu "Die perfekte Braut" von Jane Feather

    Bevor Constance in ihre Flitterwochen mit Max absegelt, schreibt sie einen vernichtenden Artikel über den Earl of Barclay. Sie hatte ihm nachgewiesen, dass er Dienstmädchen, die in seinem Verhältnis standen, missbraucht und schwanger auf die Straße geschmissen hatte. Zudem hatte sie vermehrt gehört, dass der Earl Spielschulen und Rechnungen nicht begleicht und konnte es einfach nicht lassen ein vernichtendes Kommentar in ihrer Zeitung “The Mayfair Lady” zu veröffentlichen. Nun wehrt sich der Earl heftig und verklagt die Zeitung ...

    Mehr
  • weitere