Jane Graves Kissenschlacht

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(17)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kissenschlacht“ von Jane Graves

Als die Privatdetektivin Valerie Parker eines Nachts eine untreue Ehefrau beschattet, ist das ein Routineeinsatz - bis die Frau ermordet und der Mann, der sie nach Hause begleitet hat, verhaftet wird. Valerie stutzt, als sie sieht, wer der Hauptverdächtige ist: Alex DeMarco, ihr ehemaliger Liebhaber, mit dem sie niemals mehr ein Wort sprechen wollte! Doch dann gerät auch Valerie in das Visier des Täters. Und bevor sie sich versieht, befindet sie sich auf der Flucht - Seite an Seite mit dem unwiderstehlichen Alex, der einst an einem einzigen Tag ihre Träume zerstört und ihr Herz gebrochen hat ...

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Tolles Buch über starke Frauen in einer schwierigen Zeit!

Stephi90

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

Das geheime Leben des Monsieur Pick

Interessanter Stil, eine Geschichte, die ich so nicht vorhergesehen habe, liebenswerte Charaktere, "Bücher" als zentrales Thema - gefällt!

once-upon-a-time

Der gefährlichste Ort der Welt

der gefährlichste Ort liegt in dir selbst, wenn du noch nicht weißt, was dein Handeln für Folgen hat

ulliken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kissenschlacht, Sonderausgabe" von Jane Graves

    Kissenschlacht

    Armillee

    02. November 2011 um 09:12

    Mrs. Graves hat einen Krimi mit einer romatischen Liebesgeschichte verwoben. Das hat der Spannung garnicht gut getan. Selbst noch weit über Seite 150 hinaus hatte Val immer die gleichen Vorwürfe gegen Alex vorzubringen. Nervig. Bei den Liebesszenen geht es strong zur Sache a la Harold Robbins. Nach und nach sind die Beiden nicht nur auf der Suche nach dem richtigen Mörder (Alex wird beschuldigt), sondern sie arbeiten auch Traumata aus Kindheit und Jugend auf. Die Story ist lesenswert. Besonders gefallen hat mir die Begegnung mit den Einwohnern in Tinsdale Texas. Durch einen platten Reifen landeten Val und Alex dort mitten in ein kleines Volksfest. Die Lebensweise wurde gut rübergebracht und ich hatte das gefühl 'dabei zu sein'. Nur drei Sterne gibt es von mir weil, : - zu romantisch - zu viele Wiederholungen der Gedankensprünge / Vorhaltungen - das Cover passt NULL zur Geschichte - der Titel passt genauso wenig...!

    Mehr
  • Rezension zu "Kissenschlacht" von Jane Graves

    Kissenschlacht

    mandarinpeach

    19. February 2011 um 22:29

    Val Parker traut ihren Augen kaum, als sie am Tatort eines Morden den Mann vorfindet, der ihr vor fünf Jahren das Herz auf grausame Art gebrochen hat. Und wie es aussieht, scheint er der einzige Tatverdächtige zu sein, da er allein mit der Leiche am Tatort war, als Val eintraf – alle Beweise sprechen gegen ihn. Als Val jedoch unerwartet Opfer eines Anschlags wird und beinahe durch einen Schuss getötet wird, beginnt sie, an Alex Schuld zu zweifeln. Sie dringt erneut in das Haus des Mordopfers ein, wird dabei jedoch erwischt. Zum Glück konnte sie Indizien sammeln, die sie davon überzeugt, dass sie zusammen mit Alex auf eine texanische Ranch fahren und alles in ihrer Macht stehende tun muss, um seine Unschuld zu beweisen. Bei diesem Unterfangen brechen die alten Gefühle der beiden füreinander wieder an die Oberfläche. Doch kann es Val ertragen, dass ihr noch einmal so weh getan wird? Mag sein, dass es daran lag, dass ich einfach nicht in Stimmung war für diese Sorte von Büchern, aber ich fand Kissenschlacht ziemlich shclecht. Gleich von Beginn bekam man es mit eher kitschige Erotik geliefert, die anscheinend durch ständige Unterbrechungen noch gesteigert werden sollte – das funktionierte allerdings nicht so richtig. Verpackt wird diese Pseudo-Erotik und viel kitschiger Schmalz in einer “spannende” Geschichte, in der es um Mord, falsche Verdächtigungen und deren Aufklärung geht. Alles in allem war es jedoch eher langweilig! Dieses Buch kann ich definitiv nicht empfehlen, ich werde aber trotzdem noch die anderen Bücher aus der DeMarco-Reihe der Vollständigkeit halber lesen, sollte ich irgendwie an sie heran kommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks