Jane Robins

 3,4 Sterne bei 34 Bewertungen

Lebenslauf

Jane Robins begann ihre Karriere als Journalistin beim Economist und der BBC. Sie hat bisher Sachbücher und über True-Crime-Fälle geschrieben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jane Robins

Cover des Buches White Bodies (ISBN: 9783746634470)

White Bodies

 (33)
Erschienen am 17.08.2018

Neue Rezensionen zu Jane Robins

Cover des Buches White Bodies (ISBN: 9783746634470)
BabsyZs avatar

Rezension zu "White Bodies" von Jane Robins

Toxische Beziehung unter Zwillingsschwestern
BabsyZvor 3 Jahren

Callie und Tilda sind Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Tilda ist schön, schlank und eine bekannte Schauspielerin; Callie dagegen ist von eher normaler Statur, eher unscheinbar und arbeitet halbtags in einer Buchhandlung. Beide verbindet, wie bei Zwillingen üblich, ein besonders Band. Und Callie liebt ihre Schwester abgöttisch, ist geradezu besessen von ihr.

Als Tilda eine Beziehung mit dem reichen Amerikaner Felix eingeht und diesen schließlich heiratet, spitzt sich die Situation immer mehr zu, denn Tilda scheint das Opfer eines dominanten und gewalttätigen Mannes zu sein. Callie setzt alles daran, ihre Schwester zu retten….

White Bodies ist ein Thriller mit einer interessanten Grundidee, allerdings auch mit einigen Schwächen. So gibt es in der Geschichte einige Längen, bevor am Ende mit unerwarteten Wendungen tatsächlich ein spannendes Finale auf sich wartet. Die Figuren sind allesamt eher unsympathisch und schaffen es nicht wirklich, zu berühren.

Mein Fazit: ein guter Thriller über toxische Beziehungen und geschickte Manipulationen.

Cover des Buches White Bodies (ISBN: 9783746634470)
Hortensia13s avatar

Rezension zu "White Bodies" von Jane Robins

Wer ist krank?
Hortensia13vor 4 Jahren

Callie verehrt ihre Zwilingsschwester Tilda. Sie ist hübsch und als eine bekannte Schauspieler erfolgreich. Als Tilda ihr aber ihren neuen Freund vorstellt, ahnt Callie, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Immer deutet daraufhin, dass er ihre Schwester misshandelt. Auch im Internet wird Callie darin bestätigt, dass Felix gewalttätig ist. Doch dann stirbt er unerwartet und in Callie kommt ein furchtbarer Verdacht auf.


Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Geschichte schlussendlich so gefällt. Ich bin in einen richtigen Lesesog geraten. Das lag hauptsächlich an dem spannend gestalteten Psychogrammen der Hauptprotagonistinnen. Die menschliche Psyche ist sehr komplex. Es gelang aber der Autorin hier unterschiedliche psychische Krankheitsbilder zu verknüpfen. Die Art der Auflösung der Geschichte fand ich am Schluss, im Vergleich zum Rest, leicht hölzern. Das hält mich aber nicht davon ab dieser spannend gestalteten Psychopathengeschichte 5 Sterne zu geben.

Cover des Buches White Bodies (ISBN: 9783746634470)
Larischens avatar

Rezension zu "White Bodies" von Jane Robins

Über toxische Beziehungen
Larischenvor 5 Jahren

Callie und Tilda sind Zwillingsschwestern und haben eine ganz besondere Beziehung. Während Tilda recht erfolgreich als Schauspielerin arbeitet, ist Callie eher die graue Maus, die bewundernd zu ihrer Schwester aufblickt. Als Tilda sich in einen neuen Mann verliebt ist Callie sofort skeptisch. Felix erscheint zwar auf den ersten Blick wie ein Traummann – vermögend, erfolgreich und gutaussehehnd – doch Callie ist sich sicher, dass er ein Kontrollfreak ist, der Tilda auch körperlich angeht. Sie sucht sich im Internet Hilfe und als Felix plötzlich stirbt, hat sie einen fürchterlichen Verdacht.


Der Klappentext von „White Bodies“ von Jane Robins hat mich total angesprochen. Ich hatte mir einen außergewöhnlichen Thriller erhofft. Bekommen habe ich eher eine lieblos gestaltete Geschichte von einer Schwester, die zu sehr liebte.


Leider startet das Buch direkt mit einem Fehler, sodass man als Leser erst mal maximal verwirrt ist. Der schlechte Einstieg in die Lektüre verbessert sich unglücklicherweise auch nicht. Von Beginn an war mir Callie total unsympathisch und auch ein wenig unheimlich. Insgesamt gibt es in diesem Buch keinen einzigen Sympathieträger. Ich fand alle Protagonisten sehr befremdlich.

Die Handlung fand ich auch eher langatmig und ich musste mich eher zwingen, weiter zu lesen.


Der Schreibstil der Autorin ist eigentlich ganz eingängig, aber fesseln konnte sie mich mit ihrer Story gar nicht. Ich fand insgesamt alles etwas zu konstruiert.


Ich muss sagen, dass ich mit Jane Robins' Thriller „White Bodies“ wohl das erste Buch aus dem Aufbau-Verlag gefunden habe, das mir gar nicht zusagt. Es wirkt leider auch wirklich so, als sei das Buch mal schnell auf den Markt gebracht worden.

Schade, dass das Buch nicht hält, was die Kurzbeschreibung verspricht.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 13 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks