Jane Rogers Meiner Mutter Haus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meiner Mutter Haus“ von Jane Rogers

Eine einsame Insel auf den Hebriden. Nur wenige Einwohner, noch weniger Touristen leben hier. Da wird eines Morgens die 50jährige Phyllis MacLeod tot in ihrem Haus aufgefunden. Sie wurde brutal ermordet. Ein Motiv ist auf den ersten Blick nicht erkennbar; der erwachsene Sohn Calum und die Untermieterin erscheinen ratlos und verwirrt.§29 Jahre zuvor wird eine Pappschachtel mit einem neugeborenen Mädchen vor einem Postamt auf dem englischen Festland gefunden. Das ausgesetzte Kind wird von Heimen zu Pflegefamilien und wieder zurück gereicht. Eine scheinbar endlose Odyssee beginnt, in deren Verlauf die Seele des Mädchens unwiderruflich Schaden nimmt. Niemand will hinter der Widerspenstigkeit des Mädchens ihren brennenden Hunger nach Liebe und Zuwendung erkennen. Nikki Black, wie sie sich bald selbst nennt, wächst zu einer zutiefst einsamen und hasserfüllten jungen Frau heran. Die Schuld an ihrem Elend, an allen Widrigkeiten der Welt gibt sie ihrer unbekannten Mutter. Geradezu par anoid glaubt sie, dass diese ihr absichtlich das Leben zur Hölle machen wollte und sie immer noch aus der Ferne zu kontrollieren versucht. Sie beschließt ihre Mutter zu finden und zu töten. Erst wenn ihre Mutter tot ist, so glaubt sie, kann sie ihr eigenes Leben beginnen. Sie findet die Mutter schließlich auf einer einsamen Hebrideninsel. Phyllis MacLeod lebt dort, gezeichnet von schwerer Krankheit, alleine mit ihrem etwas zurückgebliebenen Sohn Calum. Nikki Black quartiert sich bei ihr als Untermieterin ein, ohne ihre Herkunft zu offenbaren. Immer tiefer steigert sie sich in ihren Verfolgungswahn und in ihre Rachegefühle hinein. Und dann erkennt sie, wo sie ihre Mutter am wirkungsvollsten treffen kann: indem sie ihr Calum nimmt, ihren einzigen Sohn, den diese fast eifersüchtig behütet und von der Umwelt abzuschirmen versucht. Seit seiner Geburt die ebenfalls ein Geheimnis zu umgeben scheint - richtet die verwitwete Phyllis ihre ganze Liebe auf ihn: es ist eine Obsession, die in ih rer Absolutheit den Rachegefühlen von Nikki in nichts nachsteht.§Mißtrauisch beobachtet Phyllis nun, wie Calum sich für die neue Untermieterin zu interessieren beginnt. Auf einsamen Spaziergängen zeigt Calum Nikki die Insel und erzählt ihr Mythen und Geschichten über ihre Bewohner. Fast widerwillig entwickelt Nikki echte Sympathie für den seltsamen, gutmütigen Calum, der sich seinerseits langsam, aber sicher in sie zu verlieben droht. Doch Zuneigung passt nicht in den Plan der Nikki Black. Sie will Calum nur als eines sehen: als Werkzeug, um ihre gemeinsame Mutter zu verletzen. Als Phyllis ihrem Sohn eröffnet, warum seine Liebe unrecht ist, kommt es zur Katastrophe ...§"Meiner Mutter Haus" birgt den Stoff für antike Tragödien und lässt doch das Licht des Nordens erahnen. Atemlos verfolgen wir das Schicksal der Nikki Black mit, werden Zeuge ihres Rachefeldzugs und schließlich ihrer Verwandlung.

Stöbern in Historische Romane

Nur kein Herzog

nette Story,guter Schreibstil, dennoch hat sie mich nicht so ganz abgeholt und berührt, teilweise zu oberflächlich,die Dialoge oft schmalzig

littlecalimero

Das Café unter den Linden

Schön erzählte Geschichte eines jungen Fräuleins in den 1920er Jahren in Berlin.

Birkel78

Die fremde Königin

Ein gelungener historischer Roman, mit viel Hintergrund, Tiefe und faszinierenden Ränkespielen.

AnnMan

Die Fallstricke des Teufels

Ein gelungener Mix aus historischen Fakten und Fiktion - spannender und informativer Lesegenuß!

miriamB

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Ein großartiger Roman, der einem nicht nur tolle Leseerlebnisse sondern auch Geschichtswissen beschert.

JulieMalie

Das Hexenzeichen

Es konnte mich leider nicht begeistern.

Monique_Oehms

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks