Jane Waterhouse Tödliche Briefe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Briefe“ von Jane Waterhouse

Die junge Schriftstellerin Garner Quinn erhält unheimliche Briefe von einem besessenen Fan. Jeden Tag erreicht ein Brief ihre Adresse - ein altes Landhaus, in dem sie mit ihrer Tochter und einer älteren Haushälterin während des Sommers lebt -, obwohl diese Anschrift geheimgehalten wird. Aus den Briefen werden drei Fakten deutlich: Der Unbekannte hat all ihre Bücher gelesen, hat jeden ihrer Fernsehauftritte auf Video festgehalten und scheint ihren Tagesablauf bis auf die Minute genau zu kennen. Verängstigt engagiert Garner einen Sicherheitsmann, einen gewissen Reed Corbin, dessen Firma viele berühmte Filmschauspieler und Politiker betreut. Doch Reed interessiert sich nicht nur für diesen außergewöhnlichen Fall, er zeigt zudem großes Interesse an Garner selbst. Und auch Garner verliebt sich in Reed, ohne zu ahnen, dass ihre Liebe zu diesem Sicherheitsexperten sie direkt in ein Netz aus bösen Intrigen, dunklen Geheimnissen und tödlichem Verrat führt...

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tödliche Briefe" von Jane Waterhouse

    Tödliche Briefe
    atimaus

    atimaus

    04. June 2010 um 18:40

    Die ersten 2 Bücher um die Schriftstellerin Garner Quinn, ihre Tochter Temple und Haushälterin Cilda mochte ich echt gern und würde sie auch immer noch weiterempfehlen. Dieses 3. Buch hier ist nun aber leider das Schwächste in der Reihe. Der 1. und 3. Teil dieses Buches sind ganz gut und passend zum Titel , könnten aber etwas besser ausgearbeitet sein. Garner bekommt es mit einem Stalker zu tun, über den man leider sehr wenig erfährt. Der 2 Teil ist mir persönlich aber zu viel des Guten und zieht das Buch nur unnötig in die Länge, wäre auch für die Grundidee nicht wirklich nötig gewesen.

    Mehr