Jane Watt

 4.1 Sterne bei 53 Bewertungen
Autor von Die Herrin von Llyn, Sonderausgabe, Die Waliserin und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jane Watt

Die Waliserin

Die Waliserin

 (15)
Erschienen am 01.11.2006
Report Writing for Social Workers

Report Writing for Social Workers

 (0)
Erschienen am 30.11.2012

Neue Rezensionen zu Jane Watt

Neu
DarkReaders avatar

Rezension zu "Die Herrin von Llyn" von Jane Watt

Nur 3 Worte: ganz große Klasse!
DarkReadervor 2 Jahren

Wer meine Rezensionen öfter liest der weiß, ich habe ein Faible für das Mittelalter.
Ich habe auch schon einiges aus dem Genre gelesen, mal gut, mal weniger gut und einige schlechte Bücher waren auch dabei.
Doch was die Autorin hier vorgelegt hat, ist wirklich zum Fingerlecken für einen Mittelalter-Fan.
Es stimmte für mich einfach alles: der Schreibstil, die Personen, die Story und die Recherche der geschichtlichen Abläufe.
Einiges hat mich sehr geschockt, teilweise zu Tränen gerührt, kurz: ich bin begeistert.
Und das, obwohl das von mir so geliebte Zeitreise-Thema nur eine untergeordnete Rolle spielte.
Ein wenig gestört haben mich die walisischen Namen, die, trotz der Erklärungen am Anfang des Buches, für mich "böhmische Dörfer" blieben, wie man so schön sagt.
Doch das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch und ich hatte das Buch schnell durchgelesen, leider viel zu schnell, aber aus der Hand legen ging kaum.
Es stand lange Zeit in meinem SuB-Regal und diesen Platz hatte es nicht verdient. Nun steht es im Regal mit den Lieblingsbüchern und da gehört es auch hin!

Kommentare: 1
41
Teilen
Perles avatar

Rezension zu "Die Herrin von Llyn, Sonderausgabe" von Jane Watt

Jane Watt - Die Herrin von Llyn (Historischer Roman)
Perlevor 4 Jahren

Nell, eine moderne junge Frau, findet sich nach einem Sturz vom Pferd im 12. Jahrhundert wieder und ist mit einem Mann verheiratet, den sie nicht kennt. Trotzdem fühlt sie sich der Zeit und den Menschen merkwürdig verbunden. Sie verliebt sich in ihren Ehemann Rhys, mit dem sie auf einer Burg in Wales an der windumtosten Küste von Llyn lebt. Ihr Familienglück ist gefährdet, als der englische König John je einen Sohn sämtlicher walisischer Lords als Geisel einfordert. Nell weiß aus dem Geschichtsunterricht, dass Geiseln nicht überleben werden ...

Eigene Meinung:
Diese Buch habe ich auf der "Strasse" in einer Kiste gefunden und mitgenommen. Bin mit Historischen Romanen nicht so vertraut. Doch er hat mich von Anfang an neugierig gemacht und irgendwie angesprochen.

Die ersten 50 Seiten waren dann doch nicht so mein Fall, und dachte, dieser Roman ist irgendwie nicht für mich geeignet, ich las aber weiter, weil ich spürte, da kommt noch was. Tatsächlich kam noch einiges auf mich zu, als Leserin. Und was ich da las, gefiel mir immer mehr und war so in der Geschichte drin, dass sie mich nicht mehr losliess. Ich nahm mir richtig Zeit mit dem Buch und las jeden Tag mit Begeisterung weiter. Ich war so gespannt, wie es weitergeht und wurde fast mit jedem Protagonisten warm. Ich leidete mit "Elen" und freute mich mit ihr und bewunderte sie für ihre Stärke. Hatte mit ihr und mit noch einer Dame, mit der Elen befreundet war, einiges gemeinsam, worüber ich sehr schmunzeln musste. Auch die Zwillinge hatten eine gute tolle Nebenrolle und waren mir ans Herz gewachsen. Ihre Namen gefielen mir ganz gut, überhaupt waren es sehr schöne Namen wie z.B. Dafydd, Efa, Rhys, usw., diese Namen kenne ich aus meiner Kinderzeit auch noch, nur in anderer Schreibweise, nämlich mit v und i.

Ich habe mich sehr wohlgefühlt beim Lesen, hätte evtl. noch einige Seiten weiterlesen können. Es war wunderschön, einfach sagenhaft! Sah auch fast die ganze Geschichte in farbigen lebendigen Bildern und manchmal kam es mir vor, als hätte ich auch in dieser Zewit gelebt oder wäre bei einigen Anlässen dabei gewesen. Auch das Happy End war ruhig und romantisch angehaucht, es war sehr nach meinem Geschmack und etwas Bestimmtes konnte ich mir während vieler Seiten vorher schon denken. So ein Mann wünscht sich sicher jede Frau und so eine Frau wünscht sich mit Sicherheit ein jeder Mann. Werde es gerne weiterempfehlen. Bei manchen Gerichten und Speisen blieb mir das Wasser im Munde stehn. Das musste unbedingt gesagt werden. Werde langsam richtig warm und vertraut mit Historischen Romanen. Hierfür vergebe ich ganz ganz gerne 5 gutgemeinte Sterne.

Kommentieren0
13
Teilen
Hummel1977s avatar

Rezension zu "Die Herrin von Llyn" von Jane Watt

Rezension zu "Die Herrin von Llyn" von Jane Watt
Hummel1977vor 6 Jahren

Dieser Roman hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt. Die Zeitreisen-Komponente bleibt sehr nebensächlich - letztendlich hätte die Autorin auch ganz darauf verzichten können. Für meinen Geschmack wirkt die Geschichte sehr konstruiert, die Characktere bleiben flach und der Schreibstil kommt nicht immer flüssig daher. Ganz nett für zwischendurch in der Mittagspause, aber für mich kein Buch, welches mich wirklich gefesselt hat.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks