Janelle Brown

 3.5 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Alles ist nicht genug, This Is Where We Live und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Janelle Brown

Alles ist nicht genug

Alles ist nicht genug

 (22)
Erschienen am 09.11.2010
All We Ever Wanted Was Everything

All We Ever Wanted Was Everything

 (0)
Erschienen am 12.05.2009
This Is Where We Live

This Is Where We Live

 (0)
Erschienen am 17.05.2011

Neue Rezensionen zu Janelle Brown

Neu
Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Alles ist nicht genug" von Janelle Brown

Wie eine Scheidung alles ändert
Bluesky_13vor einem Jahr

<><><>Meine Meinung<><><>

Janice war nach der Trennung am Ende, sie nahm nicht mal mehr ihre Kinder richtig wahr. Aber das hatte wohl auch noch andere Gründe. Sie nahm plötzlich Drogen und trank sehr viel Alkohol.

Lizzie hatte inzwischen andere Probleme und Sorgen, die nahm aber hier keiner mehr wahr. War es wirklich so, das man in dem Alter keine Probleme hatte, oder waren die anderen mit ihren Sachen so beschäftigt um Lizzie so dermaßen zu übersehen.

Margaret hingegen war froh, hierher geflüchtet zu sein, war sie doch hier erst mal ihre Schulden los. Keiner von ihren Bekannten und angeblichen Freunden in Los Angeles wussten, wo sie war. Keiner, außer Bart, den hatte sie nämlich angerufen. Warum sie das getan hatte, das wusste sie nun auch nicht mehr so genau, denn es stellte sich schon sehr bald als Riesen großer Fehler raus. Sie wollte Bart wahrscheinlich aus Gewohnheit sagen, wo sie war, denn er war ja immerhin einmal ihr Freund, bevor er sie verlies. Tja, auch Margaret war mit ihren Sorgen ziemlich beschäftigt. Sie erzählte zuhause weder von der Trennung noch von ihren immensen Schulden.


Als Lizzie das alles herausfand, war sie richtig enttäuscht, weil Margaret auch mit ihr nicht gesprochen hatte. Sie waren doch immer wie beste Freundinnen und die erzählen sich doch alles. Lizzie konnte Margaret so überhaupt nicht verstehen.

Janice war erstmal darauf fixiert, das Paul schon wieder irgendwann zu ihr zurückkommen würde. Sie wollte einfach nicht wahrhaben, das es endgültig zu ende war.

Margaret hatte früher schon immer Streit mir ihrer Mutter und ging ihr deshalb jetzt auch so gut es ging aus dem Weg. Für Margaret war ihr zuhause erst mal eine Flucht von den Schulden weg und sie fühlte sich hier sicher. Nur mit ihrer Mutter wollte sie nicht unbedingt konfrontiert werden.

Wie das Leben aber so spielt, durch die Sorgen, die hier jeder vor sich her trug, näherten sich Mutter und Tochter wieder langsam an. Sie verstanden sich sogar richtig gut, es dauerte zwar noch ein wenig, aber lieber langsam, als gar nicht.


Jeder fühlte sich in der Familie erst mal allein und für sich, bis sie aufeinander zugehen. Jeder muss einen Schritt zurückgehen, bevor er erstmal vorwärts gehen kann.

Das Buch ist wirklich gut, denn obwohl es ja oft in unserer Gesellschaft passiert, hat die Autorin es gut verstanden in ein gutes Buch zu verwandeln. Diese Alltagsgeschichtchen, die uns manchmal förmlich auffressen. Wo wir nicht mehr wissen, was mit uns geschieht. Wo man den Eindruck hat, das Leben zieht an einem selbst vorüber, solche Geschichtchen sind hier aufgearbeitet.

Die Autorin hat eine sehr gesunde Mischung in ihrem Buch, es ist sehr emotional geschrieben, aber trotz allem hat sie eine Menge Humor mit dazwischen gemischt. Das ist ganz gut so, denn das lockert die Geschichte etwas auf und macht sie schon fast wieder humorvoll.

Es ist ein sehr schönes Buch, denn es ist lustig aber auch traurig und es ist zugleich tiefsinnig und auch emotional. Alles was in diesem Buch ist so realitätsnah, weil es heutzutage leider zu oft genau so in unserer Gesellschaft passiert.


Eure Bluesky_13

Rosi


Kommentieren0
14
Teilen
Ay73s avatar

Rezension zu "Alles ist nicht genug" von Janelle Brown

Alles ist nicht genug
Ay73vor einem Jahr

Ein hervorragendes Buch. Die Familie von Janice bricht zusammen. Der Tag beginnt so gut, das Medikament von Janice Mann geht an die Börse und sie werden reich, unsagbar reich.. sie haben ein sehr gutes Leben und es soll besser werden. Janice geht einkaufen, lässt sich frisieren um gebührend den Börsengang am Abend zu feiern, mit Mann und Freunden. Doch es kommt anders. Ein Bote bringt ihr einen Umschlag, darin befinden sich die Scheidungspapiere ihres Mannes. Eine Welt bricht für Janice zusammen. Sie fängt an Crystal Meth einzunehmen, ihre feministische Tochter ist hoch überschuldet, da ihr Feminismus-Magazin so richtig den Bach runtergeht und ihre jüngste Tochter verwechselt Aufmerksamkeit und Anerkennung mit Sex. Mit zarten 15 Jahren wird sie schwanger.

Was mir an dem Buch so gefallen hat, ist dieser langsame Zerfall der Familie und das die Augen einfach verschlossen werden, um den Schein trügen zu können. Das die drei Frauen in diesem Haushalt nicht miteinander leben sondern nebeneinander macht es so traurig. Doch finde ich den Schluss ausgezeichnet, man weiß nicht wie die Scheidung gelaufen ist, aber man weiß dass die Frauen zueinander halten.

Kommentieren0
26
Teilen
A

Rezension zu "Alles ist nicht genug" von Janelle Brown

Rezension zu "Alles ist nicht genug" von Janelle Brown
Angel10vor 6 Jahren

Lese das Buch später weiter
Die ersten 140 Seiten empfand ich nicht sehr spanneend.
Dia ist eine Ehefrau und Mutter (Hausfrau), die von ihrem Millionen schweren Ehemann verlassen wird, die Tochter, die als Feministin und Herausgeberin einer Zeitschrift pleite ist und deren jüngere Schwester, die sich Jungs an den Hals wirft, um ihren Aufstieg zu forcieren.
Wie ich aus vorausgegangen Rezensionen entnehme, scheitern alle drei Frauen.
Hätte es als spanneneder gefunden, wenn sie isch zusammenraufen, ihre Vorurteile über Bord werfen und neu anfangen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks