Janessa Bears H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 0 Leser
  • 32 Rezensionen
(44)
(15)
(4)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)“ von Janessa Bears

Trotz ihrer 17 Jahre weiß Price ganz genau, was sie vom Leben will: Ein Rockstar werden! Als sie allerdings den ersten Schritt in Richtung Zukunft macht, muss sie erkennen, dass Willen allein kein Garant für Erfolg ist. Sie muss zunächst sich selbst finden, die sanfte Seite des härtesten Punkrockers der Schule auftun und ihren geheimnisvollen Chatfreund enttarnen. Ob ihr das gelingt und welche Erfahrungen auf dem Weg dorthin sonst noch auf sie warten, erfahrt ihr im ersten Teil von »H(e)ar(t)d Beat«. Der turbulente, verworrene und von tiefen Gefühlen geprägte Werdegang einer berühmten Rockabella!

Unglaublich! Ich bin gefesselt, strahle vor Glück und habe Herzrasen! Packend. Mitreißend. Und wirklich romantisch! <3

— Tiana_Loreen

toller erster Teil <3

— Steffi2402

Traumhaft, frecher erster teil! ❤❤❤❤❤

— SeattleRakete

Locker geschriebene Liebesgeschichte.

— Buchgeborene

keine vielen Worte HAMMER SUPER GEIL VON DER ERSTEN SEITE AN

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Gelungener Auftakt zur Trilogie. Wollte es nicht aus der Hand legen

— yvonne_rauchbach

Locker, fluffige Wohlfühlstory! Ein bisschen rätseln, ein bisschen schniefen und viel lachen :). Zum Schluss etwas zu kitschig

— Liyadis

Sehr kurzweilig, poetisch auch witzig und sympatisch. Angenehmer Schreibstil.

— sabrinchen

Lustig, bewegend und toll zu Lesen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

— Star_walker

Tolles Buch. Nicht zu übertrieben gestaltet. Ich freue mich schon auf den 2. Teil.

— RubySparks

Stöbern in Liebesromane

Zeit der Seesterne

Spannung, Spaß und Gefühle!

nuean

So klingt dein Herz

Ich liebe Cecelia Ahern Bücher und kann gar nicht genug von ihnen bekommen. Eine sehr gut gelungene Erzählung, einfach zauberhaft.

Stephie_22

Der Duft von Pinienkernen

Die Leserin wird auf eine Reise nach Italien mitgenommen. Die kulinarischen Köstlichkeiten lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen!

vronika22

Sieben Tage voller Wunder

Wie gewohnt eine überraschende Wendung und mal wieder eine Leseempfehlung von mir.

adore_u

Der kleine Teeladen zum Glück

Ein wunderbarer, sehr gefühlvoller Roman voller Freundschaft und Menschlichkeit

Kinderbuchkiste

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Der einzigartige Schreibstil hat mich völlig in seinen Bann gezogen! Schon der 1.Satz hat mich absolut überzeugt! Definitive Leseempfehlung!

Grossstadtheldin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Heart Hard Beat"

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Tiana_Loreen

    31. July 2015 um 13:01

    Unglaublich! Ich bin gefesselt, strahle vor Glück und habe Herzrasen! Packend. Mitreißend. Und wirklich romantisch! <3 Inhalt: Trotz ihrer 17 Jahre weiß Price ganz genau, was sie vom Leben will: Ein Rockstar werden! Als sie allerdings den ersten Schritt in Richtung Zukunft macht, muss sie erkennen, dass Willen allein kein Garant für Erfolg ist. Sie muss zunächst sich selbst finden, die sanfte Seite des härtesten Punkrockers der Schule auftun und ihren geheimnisvollen Chatfreund enttarnen. meine Meinung: Ein Buch, das wirklich viele gute Kritik bekommen hat. „Damals“ wollte ich es unbedingt haben, „jetzt“ habe ich es endlich gelesen. Und? Ich liebe es! All den guten Rezis, die ich gelesen habe, kann ich nur zustimmen. Kurz um: Ich bin hin und weg! Alleine die Charaktere sind interessant und ziehen einen in den Bann. Klar, da haben wir Caprice, die sarkastische und Musik-liebende weibliche Hauptprotagonistin. Ein Genie, mit sehr viel Humor und einem fixen Ziel vor Augen. Price habe ich praktisch ab der ersten Seite ins Herz geschlossen...okay, sagen wir ab dem ersten Kapitel, denn der Prolog war packend, aber der hat mich – um ehrlich zu sein – am Anfang ziemlich aus der Fassung gebracht. Nach und nach verstand ich es und war schockiert und hibbelte mit, immerhin erfuhr man im Prolog etwas über Sky, dass einem bei Prices Suche nach ihrem Chat-Partner wirklich murmlig werden lässt. Dann natürlich auch noch Sky bzw. Aprilsky, Price ominöser Chat-Partner, der in derselben Stadt wohnt, in die sie zieht, aber unbekannt bleiben will. Sky war mir von Anfang an suspekt. Er war nicht greifbar, was Janessa Bears wirklich toll eingefädelt hat. Er war einfach für Price da und munterte sie mit Worten auf und wirbelte dabei die Gefühlswelt der 17 Jährigen gehörig durcheinander. Ein Charakter hat mich auch von Anfang an sehr fasziniert: Luke. Gutaussehend. Musikalisch. Intelligent. Und ein riesen Arsch zu Price. Oder? Luke ist eine Person für sich und der beste Beweis, dass das Äußere und das Innere einer Person zwei Paar Schuhe sein können. Freut euch jedenfalls auf ihn, denn mich hat der Bad Boy sehr fasziniert und in seinen Bann gezogen xP. Ich glaube, ich fühlte mich ab dem ersten Satz im Buch wohl, denn die Schreibweise war flüssig, locker und zog einen sofort in den Bann. Caprice Ich-Perspektive war so angenehm zu verfolgen, dass die Seiten nur so dahinflogen. An Aufhören war gar nicht zu denken, da man gar nicht merkte, wie das Buch an einem vorbeilief. Der Wortschatz war passend, die Dialoge witzig, spritzig und ungemein sarkastisch. Es passte einfach alles zusammen. Die Charaktere. Die Handlung. Die Dialoge. Man hatte das Gefühl, als ob die Gespräche aus der „Wirklichkeit“ einfach rausgeschnitten worden waren und in das Buch eingebaut. Also genau richtig :D. Fazit: Ich bin hin und weg, fasziniert und bleibe mit wild klopfendem Herzen zurück. DIESES Ende mit DIESEM Anfang! Einfach nur unglaublich! Dieses Buch war packend, ließ mich einfach nicht mehr los, sarkastisch und wirklich toll zu lesen! Caprice Geschichte verdient es gelesen zu werden. Es beschert einem nicht nur wundervolle Lesestunden, sondern auch ein Gefühlschaos der es in sich hat! Ich gebe dem Buch 5 von 5 Federn und freue mich, dass Teil 2 und 3 bereits erschienen sind und ich sie bald in Angriff nahmen kann!

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Price und Sky

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Steffi2402

    19. April 2015 um 00:54

    Ein toller erster Teil <3 Die 17 Jährige Price, welche mit ihrer Mutter in der Schweiz lebt, will ein Rockstar werden...als sie ihrem Traum näher kommt und nach Frankfurt geht, verändert sich so Einiges :)... und sie lernt endlich ihren "Sky" kennen <3 Ich liebe die Chatverläufe zwischen Price und Sky, in denen man echt alle Gefühle wiederfindet. Oft hätte ich Price anschreien können, das sie ihre Augen mal ordentlich aufmachen soll, um zu erkennen,wem ihr Herz gehört :P... zum Glück schnallt sie es dann und es gibt ein schönes Ende des ersten Teils <3 Ich freue mich sehr auf die nächsten beiden Teile <3

    Mehr
  • witzig, spritzig, frech und liebevoll

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    SeattleRakete

    12. April 2015 um 11:13

    Ohne groß zu spoilern, (denn das wäre frech ;) ) sage ich nur, das ich die geschichte von rice und "..." super toll finde.  Die freundschaft die sie mit sergiu hat, gibts kein zweites mal. Ich fieberte jedes mal dem "krieg" zwischen ihr uns luke entgegen.  Und nach dem chat mit sky sehnte ich mich. Weder witz, noch drama kamen zu kurz. Perfekt! Wundervolle Geschichte und traumhaftes ende des 1.teils Ich freu mich auf den weiteren werdegang ❤

    Mehr
  • Caprice und die Liebe

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Adora

    Trotz ihrer 17 Jahre weiß Price ganz genau, was sie vom Leben will: Ein Rockstar werden! Als sie allerdings den ersten Schritt in Richtung Zukunft macht, muss sie erkennen, dass Willen allein kein Garant für Erfolg ist. Sie muss zunächst sich selbst finden, die sanfte Seite des härtesten Punkrockers der Schule auftun und ihren geheimnisvollen Chatfreund enttarnen. Ob ihr das gelingt und welche Erfahrungen auf dem Weg dorthin sonst noch auf sie warten, erfahrt ihr im ersten Teil von »H(e)ar(t)d Beat«. Der turbulente, verworrene und von tiefen Gefühlen geprägte Werdegang einer berühmten Rockabella! Das Buch hat mir recht gut gefallen. Nur hatte es noch recht wenig mit wirklich einem Rockstarleben zu tun. Ich hatte mir ein kleines bisschen etwas anderes darunter vorgestellt als ich die Beschreibung gelesen habe. Zwar war immer mal wieder die Rede von der Schule und Gitarrenunterricht aber so wirklich das anfangede Rockstarleben konnte ich nicht erkennen. Vielmehr ging es um das Liebesleben der Protagonistin. Was jetzt nicht ganz so wild ist, aber wenn man sich allgemein etwas anderes vorstellt könnte ich mir vorstellen, dass andere Enttäuscht sein werden. Aber alles in allem war es super und ich werde mir auch die anderen Teile zu Gemüte führen.

    Mehr
    • 3
  • Endlich wieder ein Roman, bei dem ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    yvonne_rauchbach

    08. December 2014 um 19:13

    Caprice, genannt Price, zieht nach Frankfurt um zu studieren. Seit Monaten chattet sie mit AprilSky alias Skyler, den sie dort zu treffen hofft. Gleich bei ihrer Ankunft am Flughafen trifft sie auf Luke, der sie im Auftrag von David abholen soll. In der Schule mobbt dieser sie mit seinen Freunden, so das Price sich in eine andere Klasse flüchtet, wo sie Sergiu kennen lernt. Endlich kommt es zu einem ersten Treffen mit Sky, doch dieser ist als Spiderman verkleidet, also sieht sie nicht sein gesicht. Sie bekommt von ihm den Auftrag ihn zu finden, wenn sie mit ihm zusammen sein möchte. Doch wer ist Sky wirklich? Ist es der nette Sergiu, oder ist es doch vielleicht Luke? Der erste Teil hat mich total hin und weggehauen, musste sofort danach mit dem zweiten Teil anfangen. Die 5 Sterne sind mehr als gerechtfertigt, hätte gerne mehr gegeben.

    Mehr
  • H(e)ar(d)tbeat ist ein Buch für alle Mädchen und Frauen ab 16

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. November 2014 um 16:23

    Die Covergestaltung finde ich wunderbar. Es passt super zur Geschichte und der Hase ist (für mich auf jeden Fall) ein Markenzeichen für das Buch :D Zwischen der eigentlichen Geschichte sind immer wieder die Konversationen im Chat (die von einem Bild des Hasen vom Cover eingeleitet werden) zwischen Price und ihrem Chatfreund eingefügt, was ich sehr schön fand. So bekam man auch mehr die Beziehung zwischen den Personen mit.  Der Schreibstil der Autorin gefiel mir auch sehr gut. Fesselnd und humorvoll und sehr leicht zu lesen. Die Figuren konnte ich mir sehr gut vorstellen, was für mich immer ein Pluspunkt ist, denn wer möchte schon total langweilige und flache Figuren?

    Mehr
  • Leserunde zu "H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)" von Janessa Bears

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    THG_Verlag

    Liebe Lovelybooker, Da die Reihe nun komplett ist, wollen wir mit Euch zusammen eine Leserunde zu dem ersten Band "Heart Hard Beat" starten. Wir stellen 5 Limited Edition Prints und 5 E-Books zur Verfügung (weitere Leihbücher nach Anfrage gegen Porto möglich) und freuen uns darauf, Euch dem Alltag zu entreißen. Das Buch entführt seine Leser nach Frankfurt, wo sie die junge Protagonistin Price begleiten, hoffentlich mögen und mit der sie viel Spaß haben werden. Also: Traut Euch. Um an der Leserunde teilnehmen zu können, wollen wir eine ehrliche Antwort bekommen: Was erwartet ihr von einem New Adult Roman? Nun sind wir gespannt auf Eure Einsendungen und wünschen eine tolle Woche! Jane & THG-Verlag Let your heart beat ...

    Mehr
    • 110
  • Die erste Liebe mal anders..

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    ColourfulMind

    23. November 2014 um 14:03

    Von der Liebe zur Musik und unbekannten Internetfreunden! Heart hard beat ist eine lockere und schöne Geschichte über eine recht außergewöhnliche erste Liebe, die vielleicht nicht ganz nach Schema F abläuft. Aber darin liegt auch gerade der Reiz. Denn eigentlich ist die Geschichte rund um Price und Sky eine Geschichte in der Geschichte...in der Geschichte? Ist ja auch egal, auf jeden Fall erwartet den Leser eine turbulente Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, zu denen man mit der Zeit wirklich eine Bindung aufbaut. Man fiebert mit der jungen Price mit, wie sie sich an der neuen Schule eingewöhnt und vor allem ob sie den geheimnisvollen Internetfreund Sky endlich findet. Natürlich war die Geschichte rund um diese beiden Charaktere von Anfang an sehr leicht zu durchschauen. Ich glaube, es gibt niemanden, der nicht sofort nach den ersten Seiten mit Sicherheit weiß, wer Sky ist. Hin und wieder wollte ich Price deswegen auch im Laufe der Geschichte einfach nur eine runterhauen, weil sie einfach nicht drauf kam. Auch wenn das, wie gesagt das eine oder andere Kopfschütteln  bei mir ausgelöst hat, ist dies natürlich alles der Spannung geschuldet. Denn es wäre ja schließlich langweilig, wenn sich die beiden Liebenden  schon nach den ersten zehn Seiten umstandslos bekommen würden, oder? So süß und vor allem unschuldig die Liebesgeschichte auch ist, manchmal wurde sie mir ein kleines bisschen zu kitschig. Ich persönlich habe eine ziemlich große Abneigung gegen diese abgenutzten Kosenamen wie Schatz, Süße und was weiß ich noch alles. Leider werden die hier zwischen den beiden Hauptcharakteren nur zur Genüge genutzt. Das hat mich irgendwie ziemlich gestört, weil es meiner Meinung nach so einer Liebesgeschichte oft die Ernsthaftigkeit nimmt und sie in manchen Situationen ungewollt ins Lächerliche zieht. Auch hätte ich mir gewünscht, dass die Liebe zur Musik und vor allem auch das praktizieren dieser, ein wenig mehr in den Vordergrund rückt. Denn diese wurde noch nicht einmal am Rand so wirklich erwähnt. Aber es gibt ja noch ein paar Fortsetzungen, in denen dies hoffentlich ein wenig mehr in den Mittelpunkt gerückt wird. Ein süßes und unterhaltendes Buch über die erste Liebe und die vieeelen Irrungen und Wirrungen, welche diese mit sich bringt. Eine Leseempfehlung für Fans von romantischen Jugendbüchern.

    Mehr
  • Vom Rockstarwerden und "geheimnisvollen" Chatfreunden

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    eclipse888

    15. October 2014 um 23:21

    Trotz ihrer 17 Jahre weiß Price ganz genau, was sie vom Leben will: Ein Rockstar werden! Als sie allerdings den ersten Schritt in Richtung Zukunft macht, muss sie erkennen, dass Willen allein kein Garant für Erfolg ist. Sie muss zunächst sich selbst finden, die sanfte Seite des härtesten Punkrockers der Schule auftun und ihren geheimnisvollen Chatfreund enttarnen. Ob ihr das gelingt und welche Erfahrungen auf dem Weg dorthin sonst noch auf sie warten, erfahrt ihr im ersten Teil von »H(e)ar(t)d Beat«. Der turbulente, verworrene und von tiefen Gefühlen geprägte Werdegang einer berühmten Rockabella! „H(e)ar(t)d Beat“ ist ein ungewöhnliches Buch. Gleich der Anfang davon ist anders, als man es erwarten würde. Es fängt nämlich damit an, dass Price schon alles erreicht hat, was sie wollte, ein berühmter und auch sehr erfolgreicher Rockstar ist und sogar in eine Talkshow eingeladen wurde. Sozusagen ein Ausblick auf das Ende der kompletten Reihe. Und gleich darauf wird Price gezeigt, wie sie am Anfang ihres Weges ist. Ihre Entwicklung ist unglaublich. Die eben schon genannte Price ist die Protagonistin des Buches. Gleich von Anfang an ist sie ein sehr sympathischer Charakter und ich hatte sie schnell sehr gern. Mir gefiel die Mischung, wie sie einerseits ganz normal, andererseits aber auch etwas Besonderes ist. Ihre Persönlichkeit hat die Autorin meiner Meinung nach fantastisch ausgearbeitet. Mit Price hat sie etwas Besonderes geschaffen. Die Geschichte mit dem Sky, dem Chatfreund, sehe ich ein wenig gespalten. Einerseits ist die Idee nichts Neues und es war (zumindest mir) sehr früh klar, wer Prices geheimnisvoller Chatpartner ist. Aber andererseits, und auch deutlich überwiegend, mochte ich die Gespräche und deren Verlauf sehr gerne. Sky und Price haben völlig offen und ehrlich miteinander geschrieben, obwohl sie sich erst über das Internet kennengelernt haben. Und auch später, als Sky sie schon kannte, sie aber nach wie vor keine Ahnung hatte, wer er ist, gefielen mir die Chats der Beiden. Diese verliefen dann einfach auf einer anderen Ebene, die aber ebenfalls gut mit dem Rest der Geschichte harmoniert. „Heart Hard Beat“ spielt in Frankfurt. Ich glaube, dass ist der erste Roman, den ich lese, der dort spielt. Leider fand ich die Umsetzung der Stadt im Buch etwas enttäuschend. Da ich praktisch direkt um die Ecke wohne und einige Teile Frankfurts auch etwas besser kenne, habe ich erwartet, dass einige dieser Orte auch vorkommen. Doch tatsächlich wurden nur einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt erwähnt, wie der Römerplatz und der Eiserne Steg. Außer diesen paar Szenen hätte die Geschichte an jedem beliebigen Ort spielen können. Da hätte ich mir mehr Details gewünscht. Aber auch die Musik, um die es im Inhaltsangabe hauptsächlich geht, hatte meiner Meinung nach eine zu kleine Rolle. Ab der Mitte des Buches etwa wird vielleicht zwei Mal erwähnt, dass Price in einer Band spielt. Ansonsten ist das Ganze eher auf das Studium und den Chatfreund fokussiert, was keineswegs schlecht ist. An dem Punkt wird es besonders deutlich, dass es nun mal der erste Teil einer Reihe ist. Über die Autorin: Im Herzen "Forever Young", in ihrem Tun "You drive me crazy" und im Leben "Sugar,Sugar", das ist Jane (vielen auch als Maya bekannt), in Liedern! Jung, zuweilen naiv, aber immer mit Herz und Seele bei der Sache: Das ist die genauste Beschreibung dieser Frau, die mit unzähligen Träumen und einer Menge Bücher im Frankfurter Raum wohnt. Fazit Für mich war „H(e)ar(t)d Beat“ auf jeden Fall eine schöne Geschichte, die mich trotz einiger Kritikpunkte gut unterhalten hat. Price hat mich einfach überzeugt. Mit Musik hat dieser erste Teil der Reihe zwar noch nicht so viel zu tun, doch er ist eine super Einleitung in Prices Welt und ihren Traum, bei dem man Lust auf die nächsten Teile bekommt.

    Mehr
  • Konzept bekannt, aber unterhaltsam und kurzweilig umgesetzt

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Sabrinaslesetraeume

    12. October 2014 um 15:27

    Caprice, von den meisten Price genannt, ist eine allseits beliebte und ehrgeizige junge Frau aus Zürich. Nach ihrem vogezogenen Abitur ergattert sie einen Platz auf der Frankfurter Musikhochschule. Dort lernt sie Luke kennen, einen unsympathischen Kerl, welcher sie von morgens bis abends drangsaliert. Doch zum Glück hat sie ja Sky, welchen sie im Internet kennen und lieben gelernt hat, auch wenn er um seine Identität ein riesiges geheimnis macht. Und dann ist da noch Sergiu. Auch er ist Schüler an der Hochschule und wird sowas wir Prices bester Freund, aber ist das wirklich schon alles? Wird es Price schaffen, dass sie nicht von allen gehasst wird und das Luke aufhört ihr das Leben schwer zu machen oder ist sie der Sache nicht gewachsen und muss ihren Traum begraben? Das Buch hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Die Covergestaltung ist frech, peppig und verspielt, aber in schlichten Farben und nicht zu aufdringlich. Mir gefällt es optisch sehr gut. Auch das der Seitenschnitt durch ein weiteres Coverteil geschützt wird ist klasse. Ich liebe es total wenn Bücher so etwas haben. Der Titel ist so wie er da steht leider etwas verwirrend.  Sowohl auf der Front als auch auf der Seite mit den Klammern kann man nicht unbedingt eindeutig ausmachen wie er nun genau lauten soll.  Erst im Klappentext fand ich dann die Lösung. Allerdings ist die Titelgestaltung dann auch wieder so auffällig, dass man drüber nachdenken muss und auf jeden Fall das Buch in die Hand nimmt, also würde ich sagen, dass alles richtig gemacht wurde. Die Protagonisten sind in dieser Geschichte ganz klar Caprice und Luke. Während Price eigentlich ein sehr fröhlicher offener Mensch zu sein scheint, ist Luke eher das Gegenteil. Er ist verschlossen und abweisend, lässt niemanden an sich ran und wenn sich dann doch mal jemand für ihn interessiert überzieht er ihn mit Gemeinheiten. Dennoch haben sie auch Gemeinsamkeiten: Sie lieben Beide die Musik und sind sehr ehrgeizig. Sympathien kann allerdings bei mir Luke  deutlich weniger gewinnen als Price, denn seine Art ist einfach nicht sehr anziehend und auch sein Charakter widerstrebt mir in vielerlei Beziehungen. Die Idee der Geschichte ist nichts außergewöhnliches oder neues. Das Prinzip ist aus vielen Büchern hinlänglich bekannt, jedoch hat es eine schöne Verpackung und einen ungewöhnlichen Ort bekommen an dem es spielt. Jedoch hätte ich mir von dem Buch ein wesentlich größeres Augenmerk auf die Musik erwartet, welches allerdings gnadenlos zu kurz kommt und mich ein wenig enttäuscht hat dadurch. Stilistisch ist das Buch gut gemacht. Es liest sich witzig, unterhaltsam, flüssig und auch spannend. Es macht einfach Spaß es zu lesen und man fliegt nur so über die Seiten. Als Auftakt für eine Trilogie ist es auf jeden Fall ein gelungenes Werk, welches man aber auch einzeln stehen lassen könnte ohne das man Band 2+3 noch liest. Ich habe allerdings vor auch den Rest der Trilogie zu lesen in der Hoffnung, dass ein paar meiner Erwartungen dann noch erfüllt werden und natürlich, dass muss ich zugeben, weil ich die Cover mag. Von mir gibts hier jedenfalls mal 3 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Lockere Wohlfühlstory

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Liyadis

    09. October 2014 um 23:21

    Eine neue Stadt, fremde Menschen und keine Freunde aber eine große Portion Motivation so sieht Caprice's neues Leben aus. Was passiert wenn man zu der neuen Umgebung, der neuen Schule und der Unbeliebtheit bei den Mitschülern auch noch mit einem riesigen Gefühlswirrwar fertig werden muss und ob man bei den ganzen geheimnisvollen Traummännern um sich herum nicht den Überblick verliert, darum geht es in "H(e)ar(t)d Beat". Dabei ist es unglaublich erfrischend Caprice auf ihrem Selbstfindungstripp zu begleiten! Zum Inhalt: Trotz ihrer 17 Jahre weiß Price ganz genau, was sie vom Leben will: Ein Rockstar werden! Als sie allerdings den ersten Schritt in Richtung Zukunft macht, muss sie erkennen, dass Willen allein kein Garant für Erfolg ist. Sie muss zunächst sich selbst finden, die sanfte Seite des härtesten Punkrockers der Schule auftun und ihren geheimnisvollen Chatfreund enttarnen. Ob ihr das gelingt und welche Erfahrungen auf dem Weg dorthin sonst noch auf sie warten, erfahrt ihr im ersten Teil von (Quelle: THG-Verlag) Meine Meinung: Erfrischend, anders kann ich meinen Leseeindruck nicht beschreiben. Endlich hatte ich mal wieder ein Buch in den Händen, was mir einfach nur Spaß gemacht hat. Dabei störte mich auch nicht der doch sehr kitschige Charakter der Geschichte, denn das wurde ausgeglichen durch eine herrlich sarkastische und selbstironische Hauptprotagonistin und einem schnuckeligen Traummann, sowie einem leichtem Rätsel, bei dem es spannend war mitzudenken. Caprice ist ein wirklich sehr sympathisches Mädchen. Tapfer macht sie sich allein auf den Weg von Österreich nach Frankfurt. In eine Stadt wo sie nur einen einzigen Menschen kennt, den sie jedoch noch nie gesehen hat. Im Chat mit Skyler fühlt sich Caprice wohl, ihm vertraut sie und für ihn hegt sie mehr Gefühle, als sie vielleicht sollte. Doch Skyler mimt den Geheimnisvollen, will sich nicht zeigen. Während der ganzen Zeit versucht man herauszubekommen, wer er ist und ob Caprice mit ihren Vermutungen recht hat. Zum Glück und das möchte ich hier gern sagen (ja ich spoilere ein ganz ganz kleines bisschen) bekommen wir es schon im ersten Buch der Trilogie raus. Wirklich ich war sehr froh darüber, denn ich war mir schon nach der Hälfte des Buches recht sicher und hätte mich sehr geärgert, wenn ich es nicht in diesem Teil erfahren hätte. Ein weiteres Protagonistenschmankerl ist Luke. Ein Schmachtschätzchen wie man es sich wünscht. Anders als im Klappentext steht würde ich ihn allerdings nicht als Punkrocker bezeichnen. Nein eigentlich ist er das ganz und gar nicht. Denn hinter dem schwarz gekleideteten grünäugigen jungen Mann steht ein poetischer Musiker. Luke hat mir durch seine nicht recht durchschaubare Art wirklich richtig gut gefallen. Seine bissigen Wortgefechte mit Caprice waren gut gelungen. Neben Caprice, Skyler und Luke gibt es noch drei weitere Nebendarsteller, die ebenso, wie die Hauptcharaktere liebevoll gezeichnet sind. Da haben wir Caprice's Mutter Iren, die große Ähnlichkeit mit Lorelei aus den "Gilmore Girls" hat. Dann noch den David-Beckham-für-Arme der auch noch David heißt und bei dem Caprice ein zu Hause findet und einen Vaterersatz. Und natürlich Sergiu, der der Einzige ist, mit dem Caprice eine wirkliche Freundschaft aufzubauen vermag, während alle anderen Studenten sie mit Missachtung strafen. Storytechnische darf man keine tiefsinnige Literatur erwarten. Die Geschichte ist einfach gestrickt, dafür aber so wunderbar locker und spaßig, das einem dies egal ist. Ich fand es gut, dass sie durch das Thema "Chatten" sehr aktuell ist. Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen. Das Einzige was mich doch zum Ende hin störte, war der Kitsch, der etwas zu viel wurde. Da hätte die Autorin ruhig etwas weniger in die Romantik-Gefühls-Dose greifen können. Dafür ziehe ich ein Sternchen ab. Fazit: Eine Wohlfühlstory mit tollen Charakteren und einer interessanten Geschichte, die einfach nur Spaß macht. Für jeden der eine gehörige Portion Sarkasmus verträgt und versteht, der ist mit diesem Buch gut bedient! Ich kann es wirklich empfehlen Ich bedanke mich herzlich beim THG-Verlag und Janessa Bears für das signierte Buch

    Mehr
  • Heart Hard Beat

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    enila

    02. October 2014 um 22:03

    Die 17jährige Caprice, von allen Price genannt, verlässt ihre Heimat die Schweiz, um ein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main zu beginnen. Dort soll sie bei David, einem Bekannten ihrer Mutter, leben. Ihr Chatfreund Sky möchte sich nicht mit ihr treffen, obwohl er bereits an der HfMDK studiert und so eigentlich einem Treffen nichts im Wege steht. Am Flughafen wird sie von Luke, statt von David, abgeholt. Dieser ist ihr fast genau so rätselhaft wie Sky. Meine Meinung Caprice berichtet selbst über ihre Erlebnisse. So werden auch ihre Gedanken und Gefühle für den Leser ersichtlich. Am Ende kommt noch eine Erzählperspektive hinzu, berichtet wird ebenfalls in der Ich-Form. Der Prolog scheint das Ende der Reihe zu sein. Dies bietet mal einen ganz anderen Einstieg in die Geschichte. Es wird nicht zu viel verraten, dennoch stiftet dieser Abschnitt ein wenig Verwirrung, da es einige Andeutungen in Richtung Ende gibt. So wird bereits zu Anfang des 1. Bandes die Neugier auf die anderen Bände angeregt. Man fiebert während der Handlung mit Price mit und wünscht sich für sie ein Happy End. Sie war mir ab der ersten Seite sympathisch. Ihr Gefühlschaos kommt sehr gut rüber und lässt sich gut nachempfinden, sodass beim Lesen verschiedene Gefühle aufgeworfen werden. Aber auch die anderen handelnden Personen sind etwas besonderes und passen perfekt zur Geschichte. Der jugendlich, frische Schreibstil entfacht eine fesselnde Geschichte und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Die Geschichte ist gefühlvoll, spannend und hinterlässt immer wieder das ein oder andere Schmunzeln. Das Ende rundet die Handlung des Bandes wunderschön ab und lässt einen nicht mehr so schnell los, sodass man unbedingt den nächsten Band lesen möchte. Fazit Janessa Bears „Heart Hard Beat“ ist ein besonderer Roman mit einer intensiven Geschichte, die unter die Haut geht. Ein wirklich gelungener Auftakt der Reihe.

    Mehr
  • sehr unterhaltsame Geschichte nicht nur für Jugendliche

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    Binchen84

    01. October 2014 um 10:49

    Inhalt: Trotz ihrer 17 Jahre weiß Price ganz genau, was sie vom Leben will:  Ein Rockstar werden!  Als sie allerdings den ersten Schritt in  Richtung Zukunft macht, muss sie erkennen, dass Willen allein kein Garant für Erfolg ist.  Sie muss zunächst sich selbst finden,  die sanfte Seite des härtesten Punkrockers der Schule auftun und ihren geheimnisvollen Chatfreund enttarnen.  Ob ihr das gelingt und welche Erfahrungen auf dem Weg dorthin sonst noch auf sie warten, erfahrt Ihr im ersten Teil von  »Heart Hard Beat«.  Der turbulente, verworrene und von tiefen Gefühlen geprägte Werdegang einer berühmten Rockabella!  Meine Meinung: Das Buch lässt sich flüssig und schnell lesen und es macht sehr viel Spaß. Leider fliegen die Seiten nur so dahin, dass es viel zu schnell zu Ende war.  Chatsequenzen zwischen durch lassen das Buch und die Geschichte aufleben und man erfährt auch ein bisschen was über Sky. Die Protagonistin Price ist sehr sympathisch und wird auch gut dargestellt. Ihre Gefühlswelt kommt gut rüber und man kann es sehr gut nachvollziehen. Luke ist am Anfang sehr schwer einzuschätzen, kratzbürstig, hochnäßig und mürrisch kommt er daher. Allerdings vollzieht er dann doch noch eine Wandlung zum netten Kerl. Auch die anderen Personen sind toll beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und umgesetzt. Ziemlich schnell war ich in dieser Welt von Price gefangen und habe mit ihr mitgelitten, gefiebert, gehofft und geliebt. Das Cover ist super toll gestaltet und passt sehr gut zu Titel und Geschichte.  Fazit:  Ein tolles, interessantes und sehr amüsantes Buch nicht nur für Jugendliche und jung gebliebene sondern auch für Erwachsene. Ich bin schon sehr gespannt wie es nun weitergeht.

    Mehr
  • ganz nett, aber keine Geschichte zum "mitfiebern"

    H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

    katze-kitty

    29. September 2014 um 18:40

    Die siebzehnjährige Price zieht nach Frankfurt um dort zu studieren. Ihr Plan vom Leben- sie will Rockstar werden ! Kaum in Frankfurt knallt sie auch schon mit Luke aneinander. Auf der einen Seite findet Price ihn sehr attraktiv und ist magisch von ihm angezogen, auf der anderen Seite verhält er sich meistens echt fies zu ihr. Es fällt ihr schwer in Frankfurt Anschluß zu finden, daher ist sie froh, als sie Sergiu trifft. Und dann gibt es ja auch noch Sky. Sky ist Price anonymer Chatfreund, den sie noch nie gesehen hat, aber der alles von ihr weiß. Er wohnt auch in Frankfurt und Price möchte ihn unbedingt persönlich kennenlernen. Wird es ihr gelingen ? Heart hard Beat ist der Auftakt einer dreiteiligen Young Adult-Reihe von Janessa Bears. Die Hauptcharaktere sind sympathisch dargestellt und der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen. Die Chatprotokolle zwischen Price und Sky sind ein bisschen gewöhnungsbedürftig auf einer Seite in zwei Spalten aufgeteilt. Das Cover ist zielgruppenorientiert gestaltet und passt auch gut zum Inhalt des Buches. Die Grundidee des Buches mit dem anonymen Chatpartner und einem attraktiven "Bad Boy" ist nicht neu und aus anderen Büchern bekannt. Trotzdem war die Geschichte nett zu lesen, wobei sie mich nicht richtig hat "mitfiebern" lassen. Mir persönlich hat das gewisse Etwas gefehlt. Ausserdem war die Geschichte sehr vorausschaubar. Alles in allem aber ist das Buch ein netter Roman und ich wüßte doch auch gerne wie die Geschichte um Price und Luke weitergeht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks