Janet Chapman In den Armen des Schotten

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(7)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Armen des Schotten“ von Janet Chapman

Spannend, hoch sinnlich und unwiderstehlich! Nachdem ihr Freund sie sitzen ließ, kehrt die attraktive Megan MacKeage nach Schottland in den Schoß ihrer Familie zurück. Und die will sie sogleich mit dem neuen Polizeichef der Stadt verkuppeln! Der entpuppt sich als ihr Ex-Freund und behauptet, sich nur zu ihrem Schutz von ihr getrennt zu haben. Kann Megan einem Mann, der sie einmal so verletzt hat, wieder vertrauen? Einem Mann, der voller dunkler Geheimnisse zu sein scheint ... Janet Chapmans höchst erfolgreiche Highland-Serie geht weiter!

Stöbern in Romane

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

Wer hier schlief

Ein Suchender, der das Leben noch nicht richtig kapiert hat, sich selbst ein Bein stellt.

dicketilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In den Armen des Schotten" von Janet Chapman

    In den Armen des Schotten
    charlotte

    charlotte

    07. March 2012 um 11:23

    Eine Liebesgeschichte genau wie die anderen "Highlander"-Romane von Janet Chapman. Nicht besonders anspruchsvoll, aber herrlich unterhaltend. Toll für Zwischendurch oder zum Entspannend.

  • Rezension zu "In den Armen des Schotten" von Janet Chapman

    In den Armen des Schotten
    DarkReader

    DarkReader

    18. June 2011 um 01:24

    Band 6 und ein - wie schon erwähnt- absolut irreführender Titel. Das Buch gefiel mir gut, es ist zwar nicht einer der besten Bände der Serie, aber trotzdem lesenswert. Chapman schreibt in gewohnt schönen Worten in einem flüssigen Schreibstil, der mir immer wieder sehr gut gefällt. Die Charaktere sind sympathisch und auch die Figuren aus den anderen Bänden tauchen wieder auf und neue kommen hinzu. So wird diese Reihe nie langweilig.

    Mehr
  • Rezension zu "In den Armen des Schotten" von Janet Chapman

    In den Armen des Schotten
    Letanna

    Letanna

    23. October 2010 um 07:44

    Der Titel passt absolut gar nicht. Jack Stone ist auf jeden Fall keine Schotte :) Dies ist der 6. Teil von Janet Chapmans Higlander-Zeitreise-Serie. Dieses Mal geht es um die sitzengelassene und schwangere Tochter Megan. Im letzten Buch dachte ich noch, dass sie mit Kenzie Gregor zusammenkommt, aber der bekommt seine eigene Geschichte in einer anderen Reihe von Janet Chapman. Was in der Inhaltsangabae nicht ganz klar wird ist, dass Jack Stone der Vater von Megans Kind ist, der sie vor 4 Monaten verlassen hat. Nachdem klar wird, warum er das gemacht hat, kann man ihn sogar verstehen. Es steckt mehr dahinter als angekommen. Das Buch ist wie gewohnt romantisch und spannend. Viele Figuren aus den anderen Büchern tauchen auf, was manchmal etwas verwirrend sein kann bei so vielen Familienmitgliedern. Alles in allen nicht der beste Roman der Reihe, aber sehr schön

    Mehr