Janet Clark Deathline - Ewig dein

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deathline - Ewig dein“ von Janet Clark

Bis dass der Tod uns scheidet ...Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin …Lebendig und mitreißend interpretiert von Friederike Walke.(6 CDs, Laufzeit: ca. 6h 51)

Nette Geschichte für zwischendurch und auch ganz unterhaltsam, aber mit Luft nach oben.

— steffis-und-heikes-Lesezauber
steffis-und-heikes-Lesezauber

Ein solider Jugendthriller

— sjule
sjule

Tolles Hörbuch:) Hat mir sehr viel Freude gemacht es zu hören und empfehle ich weiter! Romanze, Liebe und Fantasy eine gute Mischung !!

— 12Andrea91
12Andrea91

Wundervolle zarte Liebensgeschichte mit tollen Mysteryanteilen!! Toll gelesen!!

— federmaedchensfederland
federmaedchensfederland

Eine Geschichte die über den Tod hinaus geht

— Seelensplitter
Seelensplitter

Eine spannende Geschichte über Liebe, Mystery und Ureinwohner.

— BookTini
BookTini

Viel Romantik und Geheimnisse.

— Zeilenfluegel
Zeilenfluegel

Schönes Hörbuch mit magischen, fantastischen Elementen!

— Tine_1980
Tine_1980

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Ein wahrer Poznanski-Thriller - spannend, packend und überraschend!

Buchschatzjaegerin

The Sun is also a Star.

würde zu eins meiner Lieblingsbucher <3

sanjeey

Lemon Summer

Eine super schöne Liebesgeschichte für den Sommer.

danceprincess

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine schöne Geschichte aus 1001 Nacht

sjule

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine schöne Atmosphäre und sympathische Charaktere! :)

MariesBuecherwelt01

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Die Geschichte ist eine Mischung aus der Serie „Pretty Little Liars“ und einem Fantasy Roman. Mit vielen Intrigen und wenig Romantik.

Rajet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne für eine nette und ganz unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, mit Luft nach oben.

    Deathline - Ewig dein
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    31. July 2017 um 05:45

    Kurzbeschreibung:Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte…Meinung:Da ich Mythen und Mystery ja echt gerne mag, hat mich die Kurzbeschreibung gleich angesprochen. Und ich hab auch schon ein anderes Hörbuch von Friederike Walke gehört, die mir mit ihrer jungen und warmen Stimme sehr sympathisch war, weshalb ich mich sehr auf das Hörbuch gefreut habe.Die Sprecherin hat meine Erwartungen auch dieses Mal wieder voll erfüllt. Ihre Stimme ist total sympathisch, sie passt perfekt zur Geschichte und sie stellt die verschiedenen Charaktere sehr ausdrucksstark und individuell dar.Und auch die Mythen und der Mystery-Anteil mit ein paar kleineren Thrillerelementen haben mir wirklich gut gefallen. Die Yowama haben als Indianervolk viele Geheimnisse und Mythen, die in der Geschichte angeschnitten werden und im Verlauf eine immer wichtigere Rolle spielen. Dabei blieben bei diesem ersten Teil auch noch ein paar Fragen offen, die die Neugier auf Teil 2 wecken. Leider war die Handlung immer mal wieder ein bisschen zu vorhersehbar, aber interessant zu lesen wars trotzdem noch.Nicht ganz so eingängig hingegen fand ich die Charaktere. Josie ist ein recht nettes Mädchen, aber so wirklich nah gekommen ist sie mir nicht. Auch beim interessanten und mysteriösen Ray gings mir nicht viel besser. Das lag vielleicht auch daran, dass ich immer wieder mit dem Kopf schütteln musste, wie schnell Josie Ray verfallen war und eben nur noch an ihn denken konnte. Klar, gibt es sowas oft, aber manchmal ist es einfach besser umgesetzt. Hier konnte ich Liebesgeschichte leider nicht wirklich nachfühlen.Und da die Liebesgeschichte doch einen größeren Part in der Geschichte fand ich dieses Defizit wirklich ein bisschen schade. Aber naja, vielleicht wird’s in der Fortsetzung ein bisschen besser.Erzählt wird die Geschichte in einer Berichtsform aus der Sichtweise von Josie. Man weiß also bereits, dass sie die Geschichte nacherzählt und sie weist den Leser auch immer wieder mal darauf hin.Fazit:Eine nette Geschichte für zwischendurch, die vor allem durch die lebendige und sympathische Sprecherin und die Mythen, Mystik- und Thrillerelemente unterhalten kann. Beim teilweise etwas vorhersehbaren Handlungsverlauf, den Charakteren und vor allem der Glaubwürdigkeit der Liebesgeschichte ist Luft nach oben vorhanden. Da ich aber doch neugierig auf die Fortsetzung bin, vergebe ich knappe 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Indianergeschichte mit toller Atmosphäre

    Deathline - Ewig dein
    jojo_liest

    jojo_liest

    10. July 2017 um 14:36

    Zitat:“Als Dana mich bat, die Geschichte für Euch aufzuschreiben, musste ich nicht lange überlegen, wo ich beginnen sollte. Genau genommen musste ich gar nicht überlegen, denn es ist völlig klar, wann mein Leben endgültig aus den Fugen geriet.”lnhalt: Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird. Die Gegend, aus der sie stammt , mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert heute in der idyllischen Kleinstadt und auf der Pferderanch ihrer Familie wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie klar, als sie den faszinierenden Ray kennen lernt. Er ist nicht nur ihre große Liebe, sondern trägt ein Geheimnis mit sich herum, dass Josies Welt in große Gefahr bringen könnte. Josie muss sich entscheiden,auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist...Cover: Ich finde das Buch/Hörbuch hat ein schönes Cover, denn das Blau mit den hübschen Verzierungen und der Schrift passt gut zusammen. Jedoch kann ich nicht den Zusammenhang zur Geschichte erkennen.Sprecherin: Ich kam mit der Sprecherin gut klar und fand vor allem die Parts von Ray toll gesprochen.Meinung:„Aber ich gebe Euch einen Rat: Finger weg von Euren Taufanhängern. Ein Leben als graue Maus ist eine verdammt gute Bestimmung!”.Dies ist die Einleitung in die Geschichte voller Geheimnisse, Indianergeschichten rund um die Ranch von Josy und ihrer Familie.Der Hauptteil ist eine Nacherzählung der Geschehnisse und startet mit: “Als Dana mich bat, die Geschichte für Euch aufzuschreiben, musste ich nicht lange überlegen, wo ich beginnen sollte. Genau genommen musste ich gar nicht überlegen, denn es ist völlig klar, wann mein Leben endgültig aus den Fugen geriet.”Von solchen persönlichen Einschüben war auch der Schreibstil im folgenden geprägt. Des öfteren merkte man, dass Josy selbst die Geschichte erzählt, was ich als eine gute Abwechslung zu Schreibstilen in anderen Büchern empfand.Die Protagonisten waren ebenfalls außergewöhnlich, denn jede Figur hatte seine Besonderheit, was ihn einzigartig gemacht hat. Bei der sechszehnjährigen Josy gab es z.B ein ausgewogenes Zusammenspiel von Jugendlichkeit und Reife, da sie vieles selbst in die Hand nehmen muss, jedoch in der Liebe zu Ray ein wenig naiv und liebenswert agiert.Ray war ein ruhiger, aufopferungsvoller und magischer Charakter. Das Thema war auch mal ein anderes, denn es geht um Pferde, Indianer mit Fantasy und Medaillons, die den 'Greenie' am Leben erhalten bevor sie über die Deathline gehen müssen...Was das genau ist, müsst ihr selbst lesen oder hören, aber es war mal eine erfrischende Abwechslung zu den Standardgeschichten in anderen Büchern.Ich kam gut mit der Sprecherin klar und fand besonders die Teile des Mannes schön gesprochen. Zu Anfang musste ich mich sehr konzentrieren, was aber ehe an mir lag und es war ein merkwürdiger Beginn der Geschichte, bei dem einem die Fragezeichen im Kopf standen.Das legte sich jedoch mit den kleinen Spannungsbögen, die sich nach und nach aufbauten und nachher am Ende wunderbar aufgelöst wurden. Das Ende hat einen runden Abschluss, lässt aber ein paar Dinge offen, weshalb ich gespannt auf den zweiten Teil bin.Die Liebesgeschichte von Ray und Josie war präsent und recht schnell entwickelt, aber hatte eine Magie an sich, die man als Leser genießen konnte.Fazit:Eine abwechslungsreiche, besondere Geschichte, welche Abenteuer und Magie beinhaltet und von mir 4/5 Sternen bekommt.

    Mehr
  • Ein solider Jugendthriller

    Deathline - Ewig dein
    sjule

    sjule

    02. July 2017 um 15:13

    Klappentext:Bis dass der Tod uns scheidet ...Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin … Sprecherin:Friederike Walke, geboren 1984, erhielt 2007 ihr Diplom an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und war von 2007 bis 2012 festes Ensemblemitglied am Hans Otto Theater Potsdam. Seit 2012 arbeitet sie freiberuflich und ist auch als Synchronsprecherin (u. a. Cinderella tätig. Sie hat auch die Hörbücher zu "Infernale" und "Ella & Micha" gesprochen.Meinung:Dieses Buch ist mir auf der LBM 17 beim Random House Stand auf Grund des Covers ins Auge gefallen. Ich hatte mit einer Liebesgeschichte mit indianischem Einschlag gerechnet. Was ich bekam war ein Jugend Thriller mit ein paar Indianern . Josie ist ein 16 Jähriges CowGirl, welches auf der Ranch ihrer Familie mit anpackt. Sie wünscht sich wie die meisten in ihrem Alter, dass etwas besonderes passiert und sie ihre große Liebe findet. Doch passieren unerklärliche Dinge auf der Ranch, sie trifft Ray und plötzlich hätte sie gerne ein normales Leben. Zuerst brauchte ich etwas um ins Hörbuch zu kommen. Wodran es genau lag, kann ich gar nicht richtig sagen. Das Setting spielt in Amerika nahe der kanadischen Grenze. Das Land teilen sie sich mit den Yowama. Viel geschichtliches lernen wir zu diesen nicht, doch sie spielen grade wegen Ray eine größere Rolle. Doch werden sie auch von den Geschehnissen um die Ranch ein wenig hinten an gestellt. Ray ist am Anfang sehr mysteriös, doch man lernt ihn besser kennen in der Zeit. Charaktertechnisch waren jetzt keine Auffälligkeiten in dem Buch und ich schaute immer mit einer kleinen Distanz auf Josie und Ray. Selbst als es gefühlvoll wurde. Ich bin ein kleiner Fan von Jugenbüchern mit Indianern / Ureinwohnern ( z.B. die von Antje Barbendererde), doch hier wurde mir zu wenig Hintergrundinfos gegeben. Hauptsächlich ging es um die Deathline. Die Betonung von Frederike Walke passte zu den Charakteren und zur Geschichte.Es blieben ein paar Fragen offen und man merkt, dass es als Reihe angelegt wurde. Bisher habe ich keine Infos zu Band 2 gefunden, außer das Janet Clark mir per Instagram eröffnet hat, dass es Anfang 2018 kommen soll. Doch soweit ich es gelesen habe, sollte es eine Dilogie werden. Fazit:Mit leichten Startschwierigkeiten kam ich gut ins Hörbuch rein. Die Geschichte entwickelt sich zu einem kleinen aber spannenden Jugendthriller. Doch leider wurde das Potenzial der Yowama nicht komplett genutzt, obwohl das in Buch 2 noch kommen kann. Mit knapp 7 h hatte das Hörbuch für die Geschichte eine sehr gute Länge.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite!

    Deathline - Ewig dein
    12Andrea91

    12Andrea91

    25. June 2017 um 15:26

    Inhaltsangabe:In dem Hörbuch geht es um die 16-jährige Josie O'Leary, die gemeinsam mit ihrem Vater und Bruder Patrick auf der familienbetriebenen Pferderanch in der Nähe von Angels Keep lebt. Das junge Mädchen hat vor ca. einem Jahr ihre Mutter bei einem tragischen Verkehrsunfall verloren. Seitdem packt sie in jeder freien Minute überall mit an und hilft wo sie nur kann. Ihre Begeisterung findet sie vor allem beim Trainieren der widerspenstigen Mustangs. Zusammen mit ihrem besten Freund Gabriel besucht Josie das Stadtfest in Angels Keep. Während sie ihre Reitkunst auf einem mechanischen Bullen unter Beweis stellen möchte, begegnet sie einen dunkelhaarigen Jungen aus dem Yowama-Stamm. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass es sich dabei um den Indianerjungen Ray handelt, der normalerweise abgeschieden unter seines Gleichen im Reservat lebt. Josie ist seit jenem Aufeinandertreffen sofort angetan von ihm und seinen strahlenden grünen Augen-, die ihm eine geheimnisvolle Aura verleihen. Wie es das Schicksal so will fängt ausgerechnet der Indianerjunge Ray bei der Ranch als Saisonarbeiter an, um die Familie tatkräftig zu unterstützen. Während der Arbeit mit den Tieren und dem Trainieren der Mustangs kommen sich Josie und Ray immer näher. Der anfangs eher wortkarge "Greeny" - so wie die Auswärtigen alle Indianer noch nennen, taut immer mehr auf und verliebt sich ebenfalls in das taffe "Rodeogirl", wie er sie liebevoll nennt. Während dieser Zeit kommt es immer wieder zu paranormalen und mysteriösen Vorfällen in der Kleinstadt, die sich die Bürger nicht erklären können. Auch die Familien von ihren beiden besten Freunden Gabriel und Dana sind vom "Bösen" heimgesucht worden, deren Geschäfte sogar geschlossen werden mussten. Josie sucht Halt bei Ray, doch der Junge benimmt sich ebenfalls von Tag zu Tag seltsamer. Er verbirgt ein Geheimnis, dass er unter allen Umständen versucht, vor Josie geheim zu halten. Doch als die Zeit gegen ihn spielt weiht er Josie ein. Er erzählt ihr von jenem verlorenen Anhänger, den er um den Hals trug als beide beim Rodeoreiten aufeinander trafen. Welches grauenhafte Rätsel verbirgt der Anhänger von Ray und warum interessieren sich plötzlich so viele Gäste für die Ranch und es kommt noch schlimmer- warum muss Josie sich von Ray ab sofort fernhalten bevor ihr was ganz schlimmes passiert?Eigene Meinung:Janet Clark gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren im deutschsprachigen Bereich. Ich habe alle ihre Bücher regelrecht verschlungen. Ihr unverwechselbarer Schreibstil sorgt dafür, dass man als Leser in eine völlig neue Welt eintaucht und erst wieder zur Realität zurückfindet, wenn man die letzte Seite des Buches beendet hat. Ihre Bücher ziehen mich jedes Mal aufs neue in ihren Bann. So erging es mir auch bei dem Hörbuch. Zuerst möchte ich mich kurz zu der Erzählerin Friederike Walke äußern: Mit ihrer angenehmen Stimme hat sie eine Protagonistin erschaffen, wie ich es mir nicht hätte besser vorstellen können. Jung, dynamisch und selbstbewusst. Ray hingegen, wird als ruhigen und bedächtigen Indianerjungen dargestellt. Auch die anderen Charakteren haben durch ihre Stimme ein passendes Bild in meinem Kopf ausgelöst. Sie hat der Geschichte den letzten Schliff mit ihrer Stimme gegeben und den Personen Leben eingehaucht. Zur Geschichte selbst: Ich fand das Janet Clark einen sehr guten Auftakt zu der Buchreihe erschaffen hat. Viele Mythen und Legenden über das Yowamareservat und den Stamm werden erzählt und auch ein paar Geheimnisse gelüftet. Dennoch bleibt der mysteriöse Charme dieser fremden Kultur erhalten. Ich war kurzzeitig skeptisch ob Janet Clark die Grätsche zwischen Romanze, Fantasy und Krimi schafft, denn es sind viele Genres in diesem Buch erhalten, die automatisch eine hohe Erwartungen bei mir ausgelöst haben.  Meiner Meinung nach hat sie das grandios hinbekommen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und wie die Autorin die Geschichte weiterführt.

    Mehr
  • Nicht perfekt aber sehr gut!

    Deathline - Ewig dein
    Melie99

    Melie99

    04. June 2017 um 13:57

    Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Es gibt viele kleine Details, die man nach und nach entdecken kann. Der Nachthimmel mit den Schmetterlingen ist wundervoll und ästhetisch. Im Hintergrund sieht man leuchtende Punkte. Zuerst war ich der Meinung, dass dies Sterne sein sollen, doch nach und nach habe ich bemerkt, dass dies auch Glühwürmchen sein können.Die Sprecherin des Hörbuchs hat eine sehr angenehme Stimme. Ich habe vor ein paar Monaten auch schon „Infernale“ als Hörbuch gehört. Ich habe entdeckt, dass die Sprecherin von „Ewig dein“ die gleiche ist wie in „Infernale“. Ich finde, dass die Hörbuchsprecherin sehr gut erzählen kann und auch die Männerstimmen sehr gut nachmachen kann. Ihre Stimme schafft es wirklich neben ihrer eigenen noch eine Vielfalt von anderen Stimmen zu erschaffen, die sich fast gar nicht ähneln. Außerdem legt sie sehr viele Emotionen in ihre Stimme, sodass diese auch sehr gut dem Leser vermittelt werden und dieser sich ganz in der Geschichte verlieren kann. Ich habe leider erst am Ende des Hörbuchs bemerkt, dass dies die gekürzte Version war. Vielleicht werde ich irgendwann noch das Buch dazu lesen, doch im Moment reicht mir das Hörbuch.Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Ich war sofort in der Geschichte drinnen und konnte mit den Charakteren mit fiebern und mitleiden.Josephine ist eine der Hauptcharaktere in diesem Buch. Sie ist eine sehr aufgeweckte und energiereiche Person. Sie ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Ich konnte mich auch immer wieder mit ihr identifizieren und ihre Handlungen nachvollziehen. Allerdings gelang mir das nicht immer, da Josie manchmal wirklich naiv ist und der Gefahr nicht ins Auge sehen will. Was ich gut finde, ist, dass sie eine eigene Meinung hat und sich nicht davon abbringen lässt etwas zu tun, was für sie wichtig ist. Sie steht für ihre Familie und für ihre Freunde ein und behütet sie.Josie und ihr Vater leben auf einer Pferderanch. Josie musste leider einen schweren Schicksalsschlag erleiden, da ihre Mutter vor einem Jahr bei einem Autounfall gestorben ist. Nach dem Unfall hat sich ihr Vater ziemlich gehen gelassen und Josie musste die Verantwortung gemeinsam mit ihrem Bruder Patrick übernehmen. Josephine hat mir immer wieder leidgetan, da sie es wirklich nicht immer so leicht hatte wie vielleicht manche Leute gedacht haben.Der Leser lernt ziemlich am Anfang den Charakter Ray kennen. Dieser hat meiner Meinung nach eine melancholische Art und ist Josie gegenüber sehr zurückhaltend und komisch. Ray hat nämlich ein Geheimnis, welches mit seinen Vorfahren zusammenhängt und niemand erfahren darf. Er lernt Josie kennen und beide mögen sich eigentlich sofort, doch Ray weiß, dass das nicht gut gehen kann, und versucht sich immer mehr von ihr zu distanzieren und ihr nicht zu begegnen, doch als Ray aus persönlichen Gründen auf der Pferderanch von Josies Familie anfängt zu arbeiten, weiß er das er sie ab jetzt nicht mehr ignorieren kann und so viel will ich verraten, Josie gibt nicht so schnell auf.Josies Vater ist mir wirklich nicht sympathisch gewesen. Mit der Zeit lernt man ihn besser kennen und am Ende mochte ich ihn auch, zumindest teilweise. Allerdings tut er im Laufe der Geschichte Sachen, die ich nicht nachvollziehen kann und die ich einfach nicht verstehe.Der Schreibstil von Janet Clark ist sehr locker und leicht. So wie ich es eben von Jugendbüchern kenne. Er ist jetzt nicht wirklich anspruchsvoll, was ich super finde, denn so konnte ich mich wirklich in der Geschichte verlieren und entspannen. Leider war die Spannung nicht konstant und so gab es immer wieder ein paar Stellen, wo ich mich gelangweilt habe.Ich gebe dem Hörbuch 4 Sterne, da ich schon ein paar kleine Kritikpunkte habe. Am Ende hat mir irgendwie auch eine Kleinigkeit gefehlt, diese will ich jetzt aber nicht preisgeben, da ich sonst zu viel verraten würde und ich euch die Chance nicht nehmen will diese schöne Geschichte selbst zu lesen oder zu hören.

    Mehr
  • Zwischen hier und der Deathline

    Deathline - Ewig dein
    federmaedchensfederland

    federmaedchensfederland

    14. May 2017 um 08:20

    Es ist nun schon ein paar Tage her seit ich Ewig Dein - Deathline von Janet Clark zuende gehört habe. Im Schreibfluss wollte ich zuerst "gelesen" schreiben, denn dies ist mein erstes Hörbuch, dass ich auch rezensiere! Um das Buch bin ich schon einige Male in der Buchhandlung herumgeschlichen, allerdings ist es nie mit nach Hause gekommen. Ich kann beim besten Willen nicht mehr genau sagen, was mich nun abgehalten hat. Eines war es ganz gewiss nicht - das Cover! Denn das ist wirklich wunderschön und sprang mir auch direkt ins Auge. Das Funkeln der kleinen Sterne des Nachthimmels im Titel, die sanftrosafarbenen Blumen - all das hat mich sofort fasziniert! Ein zauberhaftes magisches Cover zu einem noch zauberhafteren Hörbuch. Meine anfängliche Skepsis, dass mir der Titel vielleicht nicht gefallen könnte, verschwand relativ schnell. Es war so angenehm der Stimme der Erzählerin Frederike Walke zu lauschen, dass die unglaublichen fast 7 Stunden Spielzeit wie im Rausch vergingen. Die Geschichte handelt von der jungen Josie, die sich schon immer gewünscht hat, dass etwas großes bedeutungsvolles und magisches in ihrem Leben geschehen würde. Sie ahnt nicht, dass die Erfüllung ihres Wunsches näher als ihr lieb ist. Als sie auf dem alljährlichen Straßenfest beim Rodeo auf den mysteriösen Ray trifft, spürt sie sofort die magische Anziehung zwischen ihnen. Das Band, dass sie verbindet scheint vorherbestimmt sein und zwar vom Schicksal selbst, oder von dem jungen Mädchen. So genau kann Josie es gar nicht sagen. Sie spürt aber, dass dieser Mensch einen wichtigen Teil in ihrem Leben ausfüllen wird. Zu diesem Zeitpunkt ist ihr noch gar nicht bewusst, welches tiefgreifende Geheimnis der junge Yowama verbirgt und sie letztlich dadurch vor die größte Entscheidung ihres Lebens stellt. Die beiden Hauptfiguren Josie und Ray gefallen mir wirklich gut. Josie ist ein spritziges und humorvolles junges Mädchen, dass in einer Kleinstadt lebt und die Zeit am liebsten mit ihren besten Freunden Gabriel und Dana oder den Pferden auf der Ranch verbringt. Eigentlich hat sie alles, was man sich wünschen kann - gute Freunde, eine Familie und ein Hobby, dass Spaß macht. Doch Josie wünscht sich, wie wahrscheinlich viele junge Mädchen in dem Alter, mehr als nur ein ödes Leben in einer Kleinstadt zu führen. Sie träumt von einer besonderen, einer schicksalhaften Bestimmung - ja, einem magischen Abenteuer! Im Gegensatz zu Josie ist Ray der eher ruhige und bedachte Typ, der ein Leben als Außenseiter der Gesellschaft führt. Seine Aura ist unheimlich und geheimnisvoll und doch so faszinierend, dass man unweigerlich erfahren möchte, welches Schicksal der junge Mann aufgebürdet bekomme hat. Und irgendwie musste ich auch immer wieder an Jacob Black denken! [Steinigt mich ruhig, aber diese kleine Parallele verfolgte mich irgendwie das ganze Hörbuch über! Allerdings ohne den Werwolfaspekt, versteht sich!] Das Hörbuch erzählt die zauberhafte Geschichte zweier Menschen, die ein gemeinsames Schicksal teilen und denen besagtes Schicksal viele große Steine in den Weg legt. Die befürchtete Eintönigkeit ist durch die fantastische Sprecherin Frederike Walke nicht eingetreten, denn sie erzählt die Geschichte mit so viel Gefühl und Leidenschaft und lässt die einzelnen Charaktere aufleben, dass ich manchmal dachte, dass sie das doch nicht alleine gelesen haben kann.  Fazit Mir gefiel Ewig Dein - Deathline unheimlich gut, ich bin (egal wo ich es gehört habe, ob im Auto oder zu Hause) in diese Welt eingetaucht, konnte dort eine Zeit verweilen... meine Erwartungen wurden definitiv übertroffen!! Ich überlege sogar mir das Buch noch nachträglich zu kaufen, einfach um die Geschichte nochmal selbst zu lesen. Und irgendwann erfahren wir ja vielleicht auch, wie es mit Josie und Ray weitergeht 😉!

    Mehr
  • Liebe, Mystery und Ureinwohner?

    Deathline - Ewig dein
    BookTini

    BookTini

    20. April 2017 um 20:44

    Clarks „Ewig Dein“ erzählt eine spannende Geschichte über Liebe, Mystery und Ureinwohner. Um genauer zu werden, geht es in der Story um Josie, die es gewohnt ist auf der Ranch ihrer Eltern mit auszuhelfen. Als plötzlich sehr seltsame Dinge rund um die Protagonistin und ihre Freunde passieren und auch noch ein gutaussehender Typ zur Hilfe eingestellt wird, nimmt das Schicksal seinen Lauf und die Liebesgeschichte nimmt eine überraschende Wendung. Die erste Hälfte: konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Leider muss ich zugeben, dass sich der Anfang gezogen hat, obwohl dort schon die ersten mysteriösen Dinge passiert sind. Trotzdem wollte es mich einfach nicht packen. Ich dachte mir, dass es nur eine Teenie-Geschichte über ein Mädchen ist, welches sich in den verbotenen Kerl verliebt. Und mit verliebt meine ich, dass sie sich Hals über Kopf in ihn verknallt und direkt von Liebe spricht, obwohl erst wenige Konversationen stattgefunden haben. … Falsch gedacht! Die zweite Hälfte: wurde durch den Plot-Twist auf eine ganz andere Ebene gehoben. Und zwar auf eine, auf der Geheimnisse aufgedeckt werden, die Charaktere auf einer gefährlichen Suche nach einem Ausweg sind und das Schicksal andauernd dazwischenfunkt. Der Schreibstil: Janet Clarks Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Beschreibungen sind sehr authentisch. Das Hörbuch: Friederike Walke (u.a. Synchron-Sprecherin von Cinderella [2015]) lässt diese Geschichte lebendig werden. Ein besonderes Lob verdient ihre Vorlesekunst in den hektischen Teilen des Buches. Das Cover: Es ist kein Geheimnis, dass ich dieses Buch alleine nur wegen des schönen Covers besitzen wollte. Ich persönlich finde es natürlich sehr ansprechend, aber viel mit der Story hat es nicht zu tun, was aber auch nicht schlimm ist, da es zumindest nicht fehlleitet. Buchempfehlung? Für wen? Für jeden Liebhaber von Jugendbüchern mit der Tendenz zu Urban-Fantasy. Wobei nur ein Hauch von Fantasy dabei ist. „Ewig Dein“ ist eine gute Geschichte für zwischendurch, die schnell weggelesen werden kann. P.S. Man muss wirklich kein großer Pferde-Fan sein, da die Arbeit mit den Pferden eher hintergründig ist und die immer spannender werdende Geschichte nicht stört.

    Mehr
  • Liebe

    Deathline - Ewig dein
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    17. April 2017 um 10:09

    Meine Meinung zum Hörbuch:DEATHLINEEwig deinAufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr im Original Post auf meinem Blog.Inhalt in meinen Worten:Josie wollte schon immer eine aufregende und ganz besondere Liebe erfahren. Doch irgendwie gibt es keinen, dem sie ihr Herz schenken möchte.Bis auf einmal ein Geist, ja ein Dämon vor ihr steht, und sie ihr Herz bedingungslos verliert. Doch gerade das soll ihr Herz vor ungeahnte Entscheidungen stellen, wird sie sich darauf einlassen und ihrem geliebten treu bleiben?Dies kann euch nur die Geschichte selbst verraten.Wie ich das Hörbuch empfand:Sprecherin:Ich muss gestehen, mit der Sprecherin musste ich erst einmal warm werden. Sie ist hat mir anfangs viel zu hastig gesprochen, und jedes Atmen und jedes Schlucken nahm ich irgendwie war. Das mag ich immer nicht ganz so gerne.Doch als ich meine anfängliche Skepsis verlor, hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen, und sobald ich mich an die Stimme gewöhnte, war ich irgendwann dazu geneigt, mir dank der Stimme wirklich das Geschehen viel besser zu folgen.Geschichte:Ich kenne ja Janet von ihren Jugendthrillern, hier stellt Sie sich aber selbst unter eine andere Art des Geschehens, und ich finde, dass hier auch eine Stärke der Autorin liegt.Auch wenn es für mich anfangs nicht ganz einfach war in die Geschichte zu finden, das liegt aber an der Sprecherin des Hörbuches.Dafür hat mir die Autorin aber eine Geschichte vorgelegt, der ich wirklich gerne folgen wollte.Sie schafft Mystik, Drama, und eine Portion Mut zu einem besonderen Werk.Die Idee mit dem Dämon und der Deathline, die er überschreiten muss, finde ich spannend. Auch wenn es gewagt ist.Das Medaillons eine wichtige Rolle im Buch spielen, fand ich berührend, gerade weil nur durch diese Medaillons der Zauber im Buch funktioniert.Charaktere:Hier hat Janet ihren Figuren wunderbar Leben einhauchen können, es sind Figuren, denen man selbst gerne begegnen würde und handeln größtenteils auch richtig gut und wie ich es mir für spannende und schöne Bücher wünsche.Einzige Mango war hin und wieder die Stimme von Friederike.Empfehlung:Ich möchte euch, die ihr Fantasy und einen Hauch Grusel gerne lest/hört, empfehlen. Ein Jugendbuch, das aber auch gut und gerne von älteren Semestern aufgenommen werden wird.Am besten gefällt mir aber die Wandlung der Autorin, das sie raus aus ihrem Altbekannten hinein in neues Fahrwasser begibt, un dich finde, es ist ihr wirklich gut gelungen.Bewertung:An sich mag ich die Geschichte und den Reihenauftakt Deathline Ewig dein total gerne. Doch die Stimme von diesem Hörbuch machte mir ein klein bisschen die Geschichte schwer.Dennoch kann ich mir jetzt am Ende keine andere Stimme zu diesem Hörbuch vorstellen.Deswegen gebe ich diesem Hörbuch vier Sterne.

    Mehr
  • „Bis, dass der Tod uns scheidet!“

    Deathline - Ewig dein
    Samy86

    Samy86

    10. April 2017 um 14:00

    Inhalt: „Bis, dass der Tod uns scheidet!“ - Eigentlich ist es ein Standardspruch, der während der Hochzeitszeremonie genannt und dem im Laufe der Ehe wenig Aufmerksamkeit zuteilwird, doch wenn eine Krankheit, ein Unfall oder gar die Scheidung Einkehr findet, erinnert sich jeder an die Worte des Gläubigen vor dem Altar. Bei der 16-Jährigen Josie nimmt dieser Satz in ihrem jungen Leben schon früh eine wichtige Bedeutung ein, denn als sie sich in die Sommerferien stürzt, ahnt sie nicht, welche Überraschungen und schmerzliche Erfahrungen dieser Sommer für sie parat hält! Mysteriöse Geschehnisse nehmen in ihrem kleinen idyllischen Städten Einhalt und scheuen auch vor der Ranch ihrer Eltern nicht zurück. Während sie auf der Suche nach dem Ursprung sind begegnet sie dabei dem gut aussehenden und sehr faszinierenden Ray und sie spürt zugleich, dass ihn etwas sehr Geheimnisvolles umgibt. Aber wie nah Realität, Fantasie und das Unausweichliche wirklich bei einander liegen, findet sie erst heraus als sie für Ray mehr als nur Freundschaft empfindet und sich in ihn verliebt. Ray offenbart ihr ein langgehütetes Geheimnis und das Ziel für seinen Aufenthalt an der Ranch, denn er muss sein Amulett wiederfinden, welches ihn vor dem Bösen schützen und die Grenze zum Reich der Toten öffnen soll. Denn dieses Portal muss er überschreiten, denn dort gehört er hin… Meine Meinung: Bücher, die über „verlorene oder gefangene“ Seelen handeln, die den Weg beschreiten wollen und nicht können, und somit an der realen Welt gefesselt sind, finde ich immer sehr faszinieren, besonders, wenn sie nicht als eigentlicher Geist auf Erden wandeln, sondern als greifbare Persönlichkeit, wie es in diesem Buch bei Ray der Fall ist. Zwar hat es wirklich viel mit Fantasie und eigener Vorstellungskraft zu tun, doch ich kann und will mir in manchen Fällen einfach vorstellen, dass es wirklich solche Grenzen gibt, die aus irgendeinem Grund eben nicht überschreitet werden können und somit die Hilfe eines Menschen ins Spiel kommt. Autorin Janet Clark hat ihre Ansichtsweise der Geschichte auf ihre Art perfekt umgesetzt und ich habe mit Begeisterung der Handlung gelauscht. Dennoch muss ich sagen, dass es zwar viele Fantasy-Elemente enthält und auch glaubhaft herüberkam, doch hatte ich eher den Eindruck einem Mystery-Thrill zu hören als einen reinen Fantasyroman. Im Ganzen ist es nicht schlecht, doch man muss eben seine Erwartungen komplett anders priorisieren um am Ende nicht ganz so sehr enttäuscht zu sein. Josie ist sehr ehrgeizig und für ihr Alter schon sehr reif. Sie musste früh lernen auf eigenen Beinen zu stehen und Verantwortung zu übernehmen. Genau diese Eigenschaften schätzte ich an ihr und die benötigt sie auch im Laufe der Handlung um immer einen klaren Kopf zu bewahren. Ray ein riesen Geheimnis und ein wundervoller bzw. sehr faszinierender Charakter, der für einigen Trubel im Verlauf der Handlung sorgen wird. Als Sprecherin konnte mich Frederike Walke nicht zu 100% überzeugen. Der Stimmklang war sehr angenehm und die Ausdrucksstärke konnte mich total in die Handlung entführen und sie mich in Gedanken ausmalen bzw. mit Leben füllen lassen, doch störte es mich etwas, dass sie verschiedene Wörter immer zu in die Länge zog oder die Gefühlsregungen manchmal etwas Gefühllos herüberbrachte, so dass sie nicht ganz glaubwürdig oder ergreifend bei mir als Hörerin ankamen. Was sehr schade war. Das Cover sehr detailliert ausgearbeitet, geheimnisvoll und ein wahrer Blickfang im Bücherregal. Fazit: Ein Hörbuch, dass einen ganz anderen Lauf annahm mit dem ich eigentlich gerechnet hatte und mich dennoch von sich und seinem Inhalt überzeugen konnte. Von wenigen Kritikpunkten abgesehen, hat Autorin Janet Clarke einen wundervollen & sehr gefühlvolle Fantasyroman geschrieben, der durch seinen kriminalistischen Touch sehr begeistern konnte und mich neugierig auf den Folgeband gestimmt hat.

    Mehr
  • Eine spannende Geschichte über Liebe, Mystery und Ureinwohner.

    Deathline - Ewig dein
    BookTini

    BookTini

    05. April 2017 um 22:13

    Clarks „Ewig Dein“ erzählt eine spannende Geschichte über Liebe, Mystery und Ureinwohner. Um genauer zu werden, geht es in der Story um Josie, die es gewohnt ist auf der Ranch ihrer Eltern mit auszuhelfen. Als plötzlich sehr seltsame Dinge rund um die Protagonistin und ihre Freunde passieren und auch noch ein gutaussehender Typ zur Hilfe eingestellt wird, nimmt das Schicksal seinen Lauf und die Liebesgeschichte nimmt eine überraschende Wendung. Die erste Hälfte: konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Leider muss ich zugeben, dass sich der Anfang gezogen hat, obwohl dort schon die ersten mysteriösen Dinge passiert sind. Trotzdem wollte es mich einfach nicht packen. Ich dachte mir, dass es nur eine Teenie-Geschichte über ein Mädchen ist, welches sich in den verbotenen Kerl verliebt. Und mit verliebt meine ich, dass sie sich Hals über Kopf in ihn verknallt und direkt von Liebe spricht, obwohl erst wenige Konversationen stattgefunden haben. … Falsch gedacht! Die zweite Hälfte: wurde durch den Plot-Twist auf eine ganz andere Ebene gehoben. Und zwar auf eine, auf der Geheimnisse aufgedeckt werden, die Charaktere auf einer gefährlichen Suche nach einem Ausweg sind und das Schicksal andauernd dazwischenfunkt. Der Schreibstil: Janet Clarks Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Beschreibungen sind sehr authentisch. Das Hörbuch: Friederike Walke (u.a. Synchron-Sprecherin von Cinderella [2015]) lässt diese Geschichte lebendig werden. Ein besonderes Lob verdient ihre Vorlesekunst in den hektischen Teilen des Buches. Das Cover: Es ist kein Geheimnis, dass ich dieses Buch alleine nur wegen des schönen Covers besitzen wollte. Ich persönlich finde es natürlich sehr ansprechend, aber viel mit der Story hat es nicht zu tun, was aber auch nicht schlimm ist, da es zumindest nicht fehlleitet. Buchempfehlung? Für wen? Für jeden Liebhaber von Jugendbüchern mit der Tendenz zu Urban-Fantasy. Wobei nur ein Hauch von Fantasy dabei ist. „Ewig Dein“ ist eine gute Geschichte für zwischendurch, die schnell weggelesen werden kann. P.S. Man muss wirklich kein großer Pferde-Fan sein, da die Arbeit mit den Pferden eher hintergründig ist und die immer spannender werdende Geschichte nicht stört.

    Mehr
  • Für Jugendbuchfans zu empfehlen

    Deathline - Ewig dein
    Tine_1980

    Tine_1980

    31. March 2017 um 09:46

    Als für die 16-jährige Josie die Ferien beginnen, ahnt sie noch nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird. Sie lebt in einer Gegend, in der es viele Mythen rund um die Ureinwohner gibt, doch mit diesen Ereignissen hat sie nie gerechnet. Sie trifft auf Ray, der sie so sehr fasziniert und ein Geheimnis mit sich herum trägt. Sie muss ihm helfen und verliebt sich immer mehr. Doch hat diese Liebe eine Chance?   Das Hörbuch ist ab 12 Jahren geeignet, wobei mein Sohn mit seinen 10 Jahren auch schon gerne mal gelauscht hat. Mit einer Länge von fast 7 Stunden ist es sehr angenehm zu hören und besitzt für mich auch genügend Spannung, so dass es nicht langweilig wird. Schon allein das Cover zieht einen in seinen Bann, es ist nicht überladen, aber einfach schön und lässt mich schon zugreifen, um den Klappentext zu lesen und das ist doch schon sehr positiv. Die Geschichte selbst ist mythisch, fantastisch und jugendlich frisch. Es dreht sich zwar um eine Pferderanch, die Pferde stehen meiner Meinung nach aber nicht im Vordergrund. Es sollten sich also auch jugendliche Hörer, die keine Pferde mögen, hier wohlfühlen. Josie und Ray waren mir beide sehr sympathisch und haben mich in der Erzählung überzeugen können. Josie kommt sehr gut mit dem Geheimnis von Ray zurecht, was vielleicht etwas weit hergeholt ist, mich aber auf Grund dessen dass es ein Jugendbuch ist, nicht weiter stört. Zudem kann man schon mit einer solchen eher fantastischen Geschichte rechnen, wenn man den Klappentext gelesen hat und sollte nicht zu überrascht sein. Auch die Nebencharaktere waren detailliert beschrieben und haben super in die Geschichte gepasst. Die Sprecherin Friederike Walke hat dem Buch ihre Stimme geliehen und ich fand sie sehr passend gewählt. Sie hat für die verschiedenen Charaktere unterschiedliche Stimmnuancen verwendet und das Hörbuch so sehr lebendig gestaltet. Auch die unterschiedlichen Stimmungen wurden von ihr sehr gut rüber gebracht. Das Hörbuch konnte mich von Anfang bis zum Ende mitreißen und hat keinerlei Längen gehabt. Der Autorin ist hier ein schönes und magisches Buchprojekt gelungen, dass bestimmt viele begeisterte Leser bzw. Hörer finden wird. Die Gefühle von Josie und Ray, ihre unabänderliche Liebe, die bedrohlichen Ereignisse und das Geheimnis von Ray werden in einer jugendlichen Sprache transportiert.   Tolles Hörbuch für Hörer ab 12 Jahren und auch für Erwachsene geeignet, die gerne im Jugendbuchbereich unterwegs sind. Liebe, Geheimnisse und Spannung liegen hier ganz nah beieinander!

    Mehr