Janet Clark Schweig still, süßer Mund

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schweig still, süßer Mund“ von Janet Clark

Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah. Das gleichnamige Buch ist im Loewe Verlag erschienen.

Ein durchaus interessanter Jugendthriller

— Reneesemee
Reneesemee

Stöbern in Jugendbücher

Brennender Durst

Hätte ruhig noch mehr Höhepunkte vertragen können

Skyline-Of-Books

Lila's Secret, Band 1: Trügerische Nähe

Spannend, fesselnd und immer wieder überraschende Entwicklungen

Nele_anders

Erwachen des Lichts

Offensichtlicher Handlungsverlauf, blasse Protagonistin, Mythologie kommt zu kurz - nur Humor der männlichen Hauptfigur überzeugt

paintedautumn

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Anfangs etwas schleppend, bessert sich aber stetig und das letzte Drittel tröstet über alles hinweg, pure "episch-ness".. - 5 Sterne

AmiLee

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ein Geheimnis für ein Geheimnis. ...leider muss ich jetzt auf Teil 2 bis Herbst 2018 warten.

shari77

Herz über Klick

Süße Seiten für eine kuschelige Stunde. Nichts Besonderes und auch recht vorhersehbar, aber leicht und locker zu lesen.

Schnabelnde-Lesemaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein intressanter Jugenkrimi

    Schweig still, süßer Mund
    Reneesemee

    Reneesemee

    Inhalt: Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen. Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah. Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. D die Polizei glaubt nicht an ein Verbrechen und doch steht für Jana fest: Ella würde nicht einfach so abhauen und so beschließt sie , auf eigene Faust zu recherchieren. Doch dabei kommen Dinge ans Tageslicht die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Dazu kommt noch das sie in große Gefahr schwebt, denn bei ihre Suche nach Jana kommt sie dem ziemlich nah. Zu nah. Alles in allem ein Interessantes HB doch für meinen Fall etwas zu schwach bin zu schnell auf den Täter gekommen. Doch für die Teenies ist es ein interessanter Thriller.

    Mehr
    • 5
    Reneesemee

    Reneesemee

    09. August 2014 um 17:02
  • Schweig still, süßer Mund

    Schweig still, süßer Mund
    vormi

    vormi

    19. October 2013 um 23:45

    Die Geschichte wird aus verschiedenen Gesichtspunkten erzählt und auch mit verschiedenen Stimmen vorgelesen. Jana vermisst ihre beste Freundin Ella. Aber alle anderen glauben nicht, daß Ella wirklich etwas zugestoßen sein könnte. Und so macht sich Jana daran, sehr hartnäckig nach ihrer Freundin zu suchen. Und was sie da so alles rausfindet, verwirrt und überrascht sie ganz schön. Eine intelligente Geschichte. Man kommt lange nicht auf den Täter und verdächtigt alle und jeden. Das Ende war ungewöhnlich und hat mir sehr gut gefallen. Mein Punktabzug ist eigentlich, weil es mir an einigen Stellen zu sehr auch nach Jugendbuch geklungen hat, schon fast ins kindliche abgedriftet ist. Eigentlich finde ich es immer sehr gut, wenn ein Jugendbuch nicht zu blutig ist, damit es dann auch von Teenagern gelesen, bzw gehört, wird. Aber wenn es dann zu kindlich wird, dann wollen es die jungen Heranwachsenden auch nicht lesen. Die Spannung muß erhalten bleiben...

    Mehr
  • Schweig still, süßer Mund

    Schweig still, süßer Mund
    Lenny

    Lenny

    27. March 2013 um 19:41

    So spannend, es sind 4 CD´s . Gesprochen von Lisa Hagmeister, Katja Danowski und Florens Schmidt, das haben die 3 Klasse gemacht. Die Geschicht hat mir super gefallen. Wenn jemand Filmausschnitte falsch zusammen schneidet und daruch das Leben anderer aus den Fugen hebelt ist das schon ganz schön mies. Unfassbar, aber ich glaube das es da viele Bastler gibt........ Auch das Ende hat mir gut gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Schweig still, süßer Mund" von Janet Clark

    Schweig still, süßer Mund
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. October 2012 um 12:57

    Inhalt: Jana vermisst seit einigen Tagen ihre beste Freundin Ella. Sie ist sich sicher, dass die 18-jährige nicht einfach so abgehauen ist, das würde sie nie tun. Es muss etwas passiert sein. Doch der Polizei sind die Hände gebunden, denn Ella ist volljährig. Also stellt Jana auf eigene Faust Nachforschungen an und muss bald erkennen, dass sie ihrer besten Freundin wohl doch nicht so nah steht wie gedacht. Dem Täter hingegen nähert sich Jana immer mehr an… Zusammenfassung und meine Meinung: Jana ist 17 Jahre jung und ein ganz normales Mädchen. Sie geht noch zur Schule, hat viele Freunde und eine beste Freundin, Ella. Doch die ist bereits 18 und hat sich in den letzten Wochen sehr verändert. Die junge Frau wohnt bereits alleine, ihre Eltern sind unterwegs auf einer Weltreise und plötzlich taucht sie nicht mehr zur Theaterprobe auf. Jana ahnt sofort, dass etwas nicht stimmt, denn Ella würde sich doch nicht einfach so aus dem Staub machen?! Auch Nachforschungen in ihrer Wohnung bringen keinen Aufschluss über ihren Verbleib und so bleibt keine andere Möglichkeit, als eine Vermisstenanzeige aufzugeben. Die Polizei jedoch schenkt ihren Sorgen nur wenig Aufmerksamkeit, da junge Menschen nach einer gewissen Zeit oft wieder auftauchen. Jana kann und will nicht länger warten und macht sich gemeinsam mit ihrem besten Kumpel auf die Suche nach Ella. Sie entdeckt neben Bekanntem auch ungewohnte und schockierende Details aus dem Leben der „besten“ Freundin und zu allem Überfluss kommt sie dabei auch dem Täter immer näher, bis es auch für Jana gefährlich wird…. Die vorliegende Geschichte wird als Jugend-Thriller bezeichnet und ich finde diese Beschreibung durchaus passend. Fans von echten Psychothrillern der Erwachsenenliteratur werden schnell hinter das Geheimnis kommen und wenig Spannung verspüren. Junge Leser/Hörer hingegen Die Erzählweise wechselt im Laufe der Geschichte wahlweise zwischen der Protagonistin Jana, dem Täter und dem Opfer. Verschiedene Gefühlslagen können eingesehen werden, jedoch auch der IST-Zustand und somit wird für meinen Geschmack zu viel vom Ende vorweggenommen. Ella lebt, es bleibt lediglich die Frage ob und wie Jana sie findet. Gegen Ende nimmt die Handlung noch einmal Fahrt auf und ruft die ein oder andere Schrecksekunde hervor. Vor allem beim Hören des Stücks kann durch das Spiel mit der Lautstärke der Stimme Spannung aufgebaut und somit Interesse geweckt werden. Gelesen wird „Schweig still, süßer Mund“ von Lisa Hagmeister, Katja Danowski und Florens Schmidt. Eine wirklich gelungene Zusammenstellung von Lesern mit angenehmen, kraftvollen aber auch gefühlvollen Stimmen. Ein Genuss für die Ohren. Das Cover lässt einen zunächst wahrscheinlich nicht an einen Thriller denken. Erst auf den zweiten Blick erkennt man die Details wie etwa die krakelige, schwarze Schrift die unheilvoll in der Mitte zu schweben scheint, sowie die dunkle Umrandung des weißen Hintergrunds. Fazit: Eine Geschichte die mit einem einfachen, aber nicht langweiligen, Schreibstil und einer hervorragenden Idee glänzt. Lediglich an der Umsetzung haperte es ein bisschen, was anspruchsvollere Leser dazu verleiten könnte, die Handlung als wenig spannend zu empfinden.

    Mehr