Sei lieb und büße

von Janet Clark 
4,1 Sterne bei230 Bewertungen
Sei lieb und büße
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (177):
F

Eines der besten thriller die ich jeeeee gelesen habe ohaaa so toll!

Kritisch (11):
I

Konnte mich leider garnicht überzeugen, dabei hat es ganz gut begonnen

Alle 230 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sei lieb und büße"

Erfolgsautorin Janet Clark mit einem fesselnden Jugendbuch-Thriller über Eifersucht, Gruppenzwang und Mobbing. Nervenkitzel pur! Das Spiel ist aus.
Die Maus ist tot.
Die Katze hat gewonnen.

Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen ...

Von der Autorin von "Schweig still, süßer Mund" und "Singe, fliege, Vöglein, stirb". Mehr Infos rund ums Buch und die Autorin auf www.janet-clark.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785580615
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:21.07.2014

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne86
  • 4 Sterne91
  • 3 Sterne42
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    printbalances avatar
    printbalancevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich liebe dieses Buch!!
    Sei lieb und büße von Janet Clark

    Inhaltsangabe:

    In dem Buch geht es um die Schülerin Sina, die sich in den beliebten Studenten Frederik verliebt hat, der gleichzeitig auch ihr Teamleiter im Basketballverein ist.

    Da Rik Sina liebt und auch vertraut, möchte er ihr sein dunkles Geheimnis- "eine ziemlich krasse Sache" anvertrauen und sie um Rat bitten. 

    Auf dem Weg zur Sina und deren Verabredung hat Rick einen schweren Fahrradunfall und fällt dabei ins Koma. Sina glaubt jedoch nicht an einen Zufall mit dem Unfall, sondern viel mehr daran, dass jemand nicht möchte das Rik`s Geheimnis gelüftet wird.

    Sie versucht auf eigene Faust zu recherchieren, um den angeblich selbstverschuldeten Unfall aufzuklären. Dabei lernt sie ihre neuen Klassenkameradinnen Tabea, Bessy und Laureen erst richtig kennen, die dann schließlich zu ihren neuen Freundinnen in Kranbach werden.

    Je mehr Sina über Rik und seinem Leben davor (vor Sina) heraus findet, desto mehr zweifelt sie an seiner Liebe zu ihr und an ihm selbst. Dennoch möchte sie ihm die Chance geben sich irgendwann zu erklären, sobald er aus dem Koma aufwacht.

    Auch die Freundschaft zur Clique nimmt im späteren Verlauf der Geschichte eine völlig neue Wendung, da ihre neuen Freundinnen auch so einiges zu Verbergen haben, dass sie versuchen mit aller Kraft vor Sina zu verheimlichen.

    Ob es Sina schafft, Riks angeblichen Unfall aufzuklären, welches Geheimnisse Rick und auch ihre Freundinnen haben müsst ihr selbst herausfinden und das Buch lesen.

    Es ist ein Gespann aus Lügen und Intrigen, das in Richtung "Ende" immer dramatischer wird. 

    Meine Meinung:

    Ich empfehle allen dieses Buch, da es sehr facettenreich geschrieben ist. Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch und man weiß bis zum Schluss nicht, wer nun wirklich Böses im Schilde führt.

    Es ist beeindruckend, wie die Autorin durch diese Geschichte veranschaulicht hat, wenn man wirklich ahnungslos und gutgläubig eingestellt ist wie die Protagonistin Sina, wie einfach man manipuliert - und somit auf eine falsche Fährte gelockt werden kann.

    Das Buch hat kein klassisches Happy End, aber es grenzt sehr nah an der Realität, was das ganze authentisch wirken lässt. Ein Buch, dass auf jeden Fall noch im Hinterkopf bleibt. 

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Sei lieb und büße

    Das Buch fängt mit einem kurzen Tagebucheintrag von einer unbekannten Person an und springt dann direkt ins Geschehen, was ich ziemlich gut gelungen finde. Später gibt es immer wieder zwischendurch diese Tagebucheinträge und man erfährt erst mit der Zeit, was es damit auf sich hat und von wem die sind, was mir persönlich ziemlich gut gefällt. 
    Insgesamt ist das Buch nicht unbedingt spannend, aber man fiebert mit, und da man, im Gegensatz zur Hauptperson namens Sina, schon weiß, wer die ,,Bösen" sind, ärgert man sich die ganze Zeit darüber, wie naiv sie ist. 
    Eigentlich habe ich nicht viel davon erwartet, es war eher ein Coverkauf, aber es hat mich dann doch positiv überrascht. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kunterbuntestagebuchs avatar
    Kunterbuntestagebuchvor 3 Jahren
    Spannend von Anfang bis Ende

    Das Spiel ist aus.

    Die Maus ist tot.

    Die Katze hat gewonnen. 

    Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

    Fazit:

    Wie auch schon der erste Roman von Janet Clark “Schweig still, süßer Mund” hat mich dieses BUch von der ersten Seite an gefesselt. Der Schreibstil ist angenehm, man kommt gut in die Geschichte rein. Die Kapitel sind in zwei Zeiten augeteilt – die Gegenward und die Vergangenheit. Eine Vergangenheit in der wir Mia kennen lernen. MIt Hilfe ihrer Tagebucheinträge bekommen wir einen Einblick in ihr Leben – was nicht immer ganz so rosig ist, wie man sich das als Teenager wünscht. Es geht um Mobbing, Hasskampagnen und am Ende sogar Selbstmord. Doch wie passt Sina in das ganze rein? Ihr Schwarm Frederik, der früher mit Mia zusammen war, weiß zuviel über die Umstände, die zu ihrem Freitod geführt haben. Und deswegen muss er beseitigt werden. Doch wer hat den Mut dazu, so etwas zu tun? Und warum macht man sich solche Mühe, selbst dann wenn man heraus gefunden hat, das Sina im dunkeln tappt.

    Ein spannender Thriller, den ich wärmstens empfehlen kann.

    Steffi G.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Miias avatar
    Miiavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Als Einstieg für junge Leute in das Thrillergenre durchaus geeignet. Für geübte Thrillerleser aber definitiv zu langweilig und vorhersehbar!
    Als Thrillereinstieg durchaus geeignet

    Inhalt:

    Nervenkitzel pur! Das Spiel ist aus. Die Maus ist tot. Die Katze hat gewonnen. Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen - doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen ... 


    Meine Meinung:

    Ich bewerte das Buch als Jugendbuch, da ansonsten meine Rezension schlechter ausgefallen wäre - ich finde aber, dass man berücksichtigen sollte, dass das Buch halt für Jugendliche geschrieben wurde. 

    Aber jetzt erstmal zum Inhalt. Es geht um Freundschaft, die erste Liebe, Mobbing, Neid usw. Die typischen Probleme, die junge Leute in der Schule so haben. Gerade Facebook und andere Social Media Plattformen erweitern diese Probleme natürlich. 
    Das genaue Ausmaß wird einem hier in dem Buch sehr bewusst. 
    Ich finde gut, dass die Mobbingattacken am Ende gerecht bestraft werden. Die Geschichte gibt Mut und besonders ein Charakterstrang endet anders als ich dachte. 

    Insgesamt finde ich die Geschichte gut geschrieben, allerdings ist eigentlich von Beginn an klar, wer der Täter ist und zum Ende hin werden nur ein paar mehr Kleinigkeiten deutlich, die man sich teilweise auch zusammen reimen konnte. Für Erwachsene und vorallem geübte Thrillerleser ist das Buch also nichts, weil es dann schlicht und ergreifend zu langweilig ist. Dennoch muss man halt bedenken, dass es ein Jugendthriller ist und ich finde, dass dieses Buch gerade als Einstieg ins Thrillergenre geeignet ist. Zwischendurch wird man etwas hinters Licht geführt, wir erleben Mias Tagebucheinträge, Sinas Eindrücke und auch mal die Sicht eines Täters. Generell also eine gute Mischung und für junge Leute auch genau der richtige Grad an actionreichen Szenen. Ich würde das Buch aber eher für die "jüngeren Jugendlichen" empfehlen, weil es wirklich noch Thriller im Jugendbuchbereich gibt, die doch etwas anspruchsvoller sind. 

    Fazit: 

    Ich würde das Buch jungen Jugendlichen empfehlen, die gerade mit dem Thrillergenre beginnen und sich mal rantasten wollen. Das Buch hält nicht sonderlich viele Überraschungen bereit und ist für geübte Thrillerleser einfach zu langweilig. Wie gesagt, für "Anfänger" haben wir hier aber ein solides Mittelmaß. Deshalb 3 Sterne!

    Kommentare: 2
    13
    Teilen
    abuelitas avatar
    abuelitavor 4 Jahren
    Ein fesselndes Jugendbuch



    ,,,,in dem Janet Clark u.a die Themen Eifersucht, Mobbing und was durch Gruppenzwang entstehen kann, aufgreift.

    Ina musste mir ihrer Familie von Berlin nach Kranbach ziehen und ist untröstlich –was soll sie denn in diesem Kaff? Dass es mit und in der Familie auch nicht so recht stimmt, macht die Sache nicht einfacher – die Mutter manisch-depressiv, der Vater so gut wie nie anwesend, so dass an Ina das „Kümmern“ um ihren kleinen Bruder hängenbleibt. Was sie aber nicht weiter stört – denn sie liebt ihn heiss und innig. Allerdings kann Ina dadurch nur schlecht Freundschaften schliessen, denn sie will absolut nicht, dass jemand etwas von all dem mitbekommt.

    Mit den Mädchen in ihrer Klasse wird sie auch nicht so recht warm – aber dann wendet sich das Blatt und Tabea, Betty und Laureen scheinen Ina von einem Tag zum anderen in ihren Kreis aufgenommen zu haben, unterstützen sie und geben ihr bei, als sie Probleme mit einem Mädchen aus dem Basketball-Team bekommt. Das vor allem, weil Rik, der Trainer, sich wohl in Ina verliebt habt –aber nach einem ersten Kuss und der Ankündigung von Rik, dass er unbedingt mit Ina reden muss, passiert etwas – Rik verunglückt schwer.

    Die Geschichte wird abwechselnd erzählt – aus der Sicht von Ina, von – ich sag mal xy, aber es war schon bald klar, wer sich dahinter verbirgt…. und Tagebucheinträge eines verstorbenen Mädchens runden das Ganze ab. 

    Spannend, lebendig erzählt, anschaulich und einfühlsam - - und überrascht hat mich doch einiges, so z.B. die Wende um und mit Rik und auch, welches Ausmaß das Ganze dann doch angenommen hat – damit hatte ich nicht gerechnet.

    Ich denke, das Buch ist nicht nur für Jugendliche, sondern auch Erwachsenen zu empfehlen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    erdbeerliebe.s avatar
    erdbeerliebe.vor 4 Jahren
    Sei still und halt den Mund.

    Sina ist überhaupt nicht glücklich über den Umzug von Berlin in das bayrische Kaff Kranbach. Erst als sie Frederik näher kommt, ändert sich ihre Einstellung zur Kleinstadt, und sie fängt an sich hier besser zu fühlen. Doch dann verunglückt Frederik und fällt ins Koma. Für Sina bricht hingegen eine Welt zusammen, sie weiß nicht mehr, was sie denken soll - und freundet sich umso schneller mit drei Mädchen an, die ihr in dieser Situation den Halt geben, den ihr ihre Familie nicht vermitteln kann.
    Schnell stellt man als Leser fest, dass die drei ein Geheimnis haben - wohingegen Sina sich nach und nach fragt, ob Frederiks Unfall wirklich ein Unfall war oder ob es sich als mehr um einen Zufall handelt.

    Das Buch "Sei lieb und büße" verbindete mehrere aktuelle Jugendthemen miteinander (Mobbing, Internet, Intrigen, Gruppenzusammenhalt usw) und bringt sie in einer spannenden Geschichte in einen Gesamtkontext. Sinas Geschichte lädt anfangs zum Miträtseln und Denken ein - doch sobald man als Leser, der ab und zu durch kleinere Kapitel von der 'Gegenseite' namens Tabea erfährt was die Drei dazu gebracht hat, so zu handeln, wie gehandelt wurde, dahinterkommt wer für den Unfall verantwortlich ist, flacht die Spannung ab und mir persönlich fiel etwas anderes ins Auge: Fast alle Charaktere, bis auf Sina, erscheinen recht oberflächlich und  haben recht stereotype Persönlichkeiten, was dem Roman leider einiges an Authentizität raubt und der Geschichte etwas an Atmosphäre. Gut hingegen gefällt mir das Gesamtkonzept des Romans, welcher die Folgen, die eine unbedachte Handlung haben kann, aufzeigt.

    Das Ende ist schnell, spektakulär und kitschig zugleich: Mein Geschmack war es nicht.
    Alles in allem ist "Sei lieb und büße" ein nettes und unterhaltsames Buch, mehr aber leider - in meinen Augen- nicht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Caro1893xs avatar
    Caro1893xvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Toller Jugendthriller! Richtig spannend!
    Spannender Jugenthriller!

    Zum Inhalt:
    Sina kann es kaum glauben. Rik der Mädchenschwarm interessiert sich tatsächlich für sie. Rik, für den sie schon länger heimlich geschwärmt hat. Doch dann geschieht das unfassbare. Rik verunglückt auf dem Weg zu einem Treffen mit ihr und landet im Koma. Sina ist am Boden zerstört. Doch kurz darauf findet sie endlich Freundinnen. War sie doch nach dem Umzug von Berlin nach Kranbach völlig auf sich gestellt. Tabea, Bessy und Laureen versuchen ihr über das Unglück hinweg zu helfen und für sie da zu sein. Jeden Tag hofft Sina, dass Rik wieder aufwacht und jeden Tag macht sie sich mehr Gedanken über den Unfall und wie es jetzt weitergehen soll. Und dabei merkt sie nicht, dass sie in einen Abgrund gezogen wird und ihre Freundinnen es nicht ganz so gut mit ihr meinen, wie sie denkt. Und dann ist es fast zu spät und Sina gerät in große Gefahr.

    Meine Meinung:
    "Sei lieb und büße" ist mein erster Jugendthriller von Janet Clark und ich bin wirklich total begeistert.

    Clark schreibt so toll, dass ich von Beginn an gefesselt war. Die Geschichte nahm mich in ihren Bann und ich fieberte mit Sina mit. Nicht selten wäre ich gerne in das Buch reingesprungen, hätte sie gerne gepackt und geschüttelt. Denn als Leser bekommt man viel mehr mit wie Sina selbst. Clark schreibt nämlich aus verschiedenen Perspektiven. So erlebt man das, was Sina erlebt mit, aber auch das was eine Person erlebt, die ihr nicht unbedingt etwas gutes will. Und so ist man Sina immer einen Schritt voraus. Oft wollte ich schreien: Nein, tu's nicht! Es war zum Nägelabkauen, dass Sina es dann verständlicherweise trotzdem tat! :D

    Eine dritte "Perspektive" rundet das ganze ab. Es gibt Tagebucheinträge von Riks Exfreundin, die nach und nach dazu beitragen, das Geschehen aufzulösen und klar machen, wer gut und wer böse ist. Denn zwischendrin ist das nicht immer so klar. Natürlich machte ich mir zwischendrin auch so meine Gedanken, was falsche Spuren und gut und böse angeht, aber sicher war ich mir nie.

    Die Geschichte ist wirklich unglaublich spannend und beschreibt Mobbing in seiner schlimmsten Form. Häufig konnte ich nur den Kopf schütteln, so entsetzt war ich über das Geschehen im Buch. Das Traurigen daran ist vermutlich, dass das alles gar nicht so abwegig ist und das schockiert mich umso mehr.

    Die Personen gefielen mir ebenfalls wirklich gut. Sina hat absolut kein einfaches Leben, ist sie doch für ihren Bruder verantwortlich, da ihre Mutter schwer depressiv ist. Man merkt dem jungen Mädchen richtig seine Überforderung an und wünscht ihr auch mal ein bisschen Zeit für sich. Und so ist es ganz klar, dass Sina sich lange keine Gedanken über ihre Freundinnen macht. Lange wundert sie sich nicht, wird nicht misstrauisch bei Ungereimtheiten, ist sie doch einfach froh, endlich Anschluss gefunden zu haben. Bessy, Laureen und Tabea sind ebenfalls starke Charaktere und überzeugen durch die verschiedenen Facetten. Besonders gut jedoch gefiel mir Max, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Ein junger Mann, der kein Blatt vor den Mund nimmt, seinem Herzen folgt und zudem immer für die da ist, die ihm nahe stehen. Eine richtig sympathische Figur.

    Der Showdown hätte spannender nicht sein können. Jedoch war er mir auch ein kleines bisschen toooo much. Ich war etwas entsetzt darüber und fand es ein bisschen unrealistisch, dass Teenager so etwas wirklich durchziehen könnten. Mobbing in seiner schlimmsten Form ist wirklich schon krass, da weiß ich, dass das durchaus nicht abwegig ist. Aber das Finale kann und will ich mir beim besten Willen so in der Realität nicht vorstellen.

    Das aber nur als kleiner Kritikpunkt. Ansonsten fand ich das Buch rundum gelungen. Ich habe den Schreibstil genosssen, ich habe die Geschichte genossen und diese atemlose Spannung, die ich empfand, auch wenn ich mal nicht lesen konnte. Ich liebe es einfach, wenn ich ein Buch lese und richtig unruhig werde, wenn ich mal nicht lesen kann. Das ist für mich das beste Zeichen, dass ein Buch absolut gelungen ist. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. Zum Glück habe ich noch eines auf meinem SUB. 

    Fazit:
    Absolut gelungener Jugendthriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zog.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Chiawens avatar
    Chiawenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ich noch nachdenklich, als das Buch schon beendet war. Es war auch super spannend und mitreißend.
    spannend und mitreisender Thriller

    „Sei lieb und büße“ von Janet Clark ist ein toller Jugendthriller.

    Sina ist in Rik verliebt und weiß nicht so recht ob er dies erwidert. Nach einem Kuss im Bus sind ihre Zweifel weg und die beiden verabreden sich zu einem Date. Sina muss ihn allerdings nach einem Anfall ihrer Mutter bitten zu ihr zu kommen. Doch dort taucht er nicht auf, weil er einen schweren Unfall mit seinem Rad hatte. War es wirklich nur ein Unfall?

    Sina ist ein sportliches Mädchen, allerdings ist sie eher eine Außenseiterin. Ihre Familie wohnt noch nicht lange dort und mit den Zicken will sie sich nicht anfreunden. Zu Hause hat sie es nicht leicht. Ihre Mutter ist psychisch nicht auf der Höhe und hat Angst allein ohne Mann und Kinder dazu stehen. Deswegen schreit sie oft herum und bewirft sogar ihre Kinder mit Gegenständen. Sina stellt sich deswegen oft schützend vor ihren Bruder.

    In diesem Thriller dreht sich alles um Rick. Rick ist der Trainer der Basketball-Mädchen-Mannschaft von Sinas Schule.  Er soll für etwas aus seiner Vergangenheit büßen.  Er erzählt Sina nur, dass er wegen einer Sache ihre Hilfe braucht und deswegen vor ihrem Date noch unterwegs ist. Nach dem Unfall versucht Sina heraus zu finden, wer dahinter steckt.

    Es neben Problemen wie Außenseiter, unbekannte Liebe viel um Mobbing, besonders um Cyber-Mobbing. Es wird gezeigt mit welchen Methoden die Opfer überwacht werden und wie sie systematisch gequält werden. Sie sind meist ahnungslos, hilflos und wissen kaum mehr einen Ausweg. Dies ist ein aktuelles Thema, über das es sich lohnt nachzudenken, und genau dies tut der Leser auch.

    Von Anfang an ist der Leser mitten drin in der Geschichte und fühlt mir Sina gnadenlos mit. Die Suche nach den Tätern fesselt einen und man bangt richtig um Sina.

     

    Normal lese ich ja keine oder wenig Thriller, aber dieser hat es mir von der ersten Seite angetan. Es ist zwar nicht zu angsteinflößend, dennoch habe ich mich ab und an rechtunwohl gefühlt und um Sina gebangt. Ich musste mir Gedanken machen über das Cybermobbing und was es mit den Opfern anstellt. Somit war ich noch nachdenklich, als das Buch schon beendet war. Es war auch super spannend und mitreißend, so dass ich nur 5 von 5 Wölfen vergeben kann!!!

     

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    illuniss avatar
    illunisvor 5 Jahren
    Kracher!!

    Ich fand das Titelbild so unschuldig und hoffte das es dafür im inneren um so rasanter sein würde, ha, ich wurde nicht enttäuscht!!
    Bis zur letzten Seite ist man wirklich in der Story drin und wird von Anfang an so vertraut mit den Protagonisten, das ich wirklich das Gefühl hatte ich gehe neben Sina durch diese Story... am Anfang völlig verwirrend, diese Tagebucheinträge... erst langsam rollt sich alles auf, quasi bis zu den letzten Seiten. Was ich auch total gut finde, ob jetzt extra so gemacht oder durch puren Zufall ist folgendes: Meine Freundin liest bei jedem Buch erst mal die letzte Seite und hat auf einen total anderes Ende getippt!! Sie liest es jetzt und ich schmunzele schon, weil sie nachher sicher total überrascht sein wird was für eine Wendung das ganze noch nimmt. Genialer Schachzug wie gesagt!!
    Genauso ist das ganze Buch, von vorne bis hinten ist der Plot einfach super genau aufgefädelt und wie gesagt, durch die Sprache wird man einfach mitgerissen in diese Welt. Ich war so gespannt wie es weitergeht, das ich jeden Abend viel später als gedacht ins Bett bin, ich konnte es teils echt kaum mehr aus der Hand legen.
    Ich denke das Buch ist eher als Jugendbuch gedacht und soll zeigen wie schnell diese ganzen (modernen) Mobbingaktionen aus dem Ruder laufen können und wie gefährlich das Internet und grade Facebook bei solchen Aktionen sein können. Es soll wachrütteln und das tut es meiner Meinung auch!! Das Buch ist so spannend, das es gar nicht weiter auffällt, das es ein Jugendbuch sein soll und ich würde es jedem empfehlen, der mal wieder einen guten Thriller lesen möchte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Janet Clark - Sei lieb und büße

    Inhalt:

    Leider musste Sina mit ihrer Familie von Berlin nach Kranbach ziehen. Doch bald scheint es so, als hätte sich ihr Schwarm Frederik in sie verliebt. Kurz nach dem ersten Kuss zwischen den beiden, verunglückt Rik jedoch und landet im Koma. Trost findet Sina bei ihren neuen Freundinnen Tabea, Laureen und Bessy. Aber diese Freundschaft ist trügerisch, denn scheinbar steckt mehr hinter Rik's Unfall und noch ist Sina nicht klar, dass ihre Freundinnen nicht das sind, was sie vorgeben zu sein.

    Meine Meinung:

    Obwohl man bereits auf den ersten Seiten erfährt, wer hier ein böses Spiel spielt, hat Janet Clark mit einem einnehmenden, grandiosen Schreibstil erreicht, eine Geschichte zu schaffen, die von Anfang bis Ende nervenaufreibend spannend ist und überhaupt nicht vorhersehbar, wie zu erwarten wäre. Gut fand ich vorallem die zwei verschiedenen Erzählperspektiven und das Einfügen von Tagebucheinträgen, die das Ganze noch abrunden.

    Dabei ist das Thema sehr realistisch und immer wieder aktuell. In Zeiten, in denen Mobbing ein weit verbreitetes Problem darstellt, ist "Sei lieb und büße" ein Buch, welches aufwecken und bewegen sollte, was es bei mir auf jeden Fall getan hat. Besonders schockierend ist an dieser Geschichte vorallem die Gewissenlosigkeit, mit der hier Jugendliche ihr grausames Werk vollbringen.

    Die Charaktere sind sehr gut und interessant gestaltet, allen voran die Protagonistin, die einerseits stark ist, durch verschiedene, nachvollziehbare Gegebenheiten jedoch nicht agieren kann, wie man es ihr wünschen würde. Das macht sie sehr menschlich und sympathisch. Mit ihr habe ich die ganze Zeit des Lesens mitgefiebert und gelitten und hatte das Bedürfnis ihr zu helfen. Ihre Gegenspielerinnen hingegen habe ich verabscheut. Ihr Hass und ihre Bösartigkeit waren für mich förmlich das ganze Buch hindurch spürbar. Dazu kommen aber noch andere Charakter, die sehr interessant dargestellt werden. Darunter Max, dessen Rolle im Verlauf des Buches immer wichtiger wird und der mit seiner etwas anderen aber erwachsenen Art sehr sympathisch wirkt.

    Wie schon "Rachekind" konnte mich auch dieser Thriller der Autorin wieder extrem fesseln und mitnehmen. Ich kann dieses Buch einfach nur weiter empfehlen und für mich ist bereits klar, dass ich auch alle ihre anderen Bücher lesen werde. 

    5/5 Tatzen

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks