Janet Clark Singe, fliege, Vöglein, stirb

(143)

Lovelybooks Bewertung

  • 141 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 0 Leser
  • 46 Rezensionen
(46)
(50)
(39)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Singe, fliege, Vöglein, stirb“ von Janet Clark

Letzte Woche hatte ich noch ein Leben. Einen Job. Einen Freund. Vor fünf Minuten hatte ich zumindest Hoffnung. Jetzt habe ich nur noch Angst. Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder. Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt. Und zu allem Überfluss taucht wie aus dem Nichts ein Freund von früher auf, der eine alte Schuld einfordert. Bald versinkt Ina in einem Netz aus Lügen und kann niemandem mehr trauen - nicht einmal Aaron. Inspiriert vom Parkhausmord in Emden präsentiert Janet Clark ihren neuen Jugendthriller, in dem sich die Heldin in einem Netz aus Lügen, falschen Anschuldigungen und Lynchjustiz verstrickt. Nervenkitzel vom Feinsten! Von der Autorin von "Sei lieb und büße" und "Schweig still, süßer Mund". Mehr Infos rund ums Buch und die Autorin auf www.janet-clark.de

Tolles Buch, wie nicht anders zu erwarten.

— 12Andrea91

Überzeugender Jugendthriller von Janet Clark. Spannend und zum Mitraten.

— Clara07

leider überhaupt nicht meins war mir persönlich zu langweilig

— -happy99-

Wunderschönes Cover aber der Inhalt war gar nichts! Mich hat die Protagonistin einfach nur tierisch genervt und spannend ist es auch nicht

— flowersandelephants

Ich bin absolut begeistert. Mich hat die Story total gefesselt.

— Elis_Bookworld

Janet Clark kann es besser. Es fehlt etwas an Spannung, die Geschichte an sich ist gut.

— Nefertari35

Beendet. Endlich. Das war wie mit Kanonen auf Kaeuze schiessen.

— buchkauz

Faszinierend spannend, undurchschaubar und sehr gut durchdacht. Immer wenn ich einen Täter hatte, wurde ich wieder enttäuscht!

— trollchen

Vielversprechend zunächst, aber leider ein enttäuschendes Ende. Schade!

— MiraBerlin

Sehr spannend und unterhaltsam. Man kann sich gut in die Hauptpersonen hineinversetzen...:)

— booksarethereason

Stöbern in Jugendbücher

Illuminae

Eine neue Art des Lesens, die mich wirklich begeistert!

buechersindfreunde

This Love has no End

Ein besonderes Buch, dass mir noch länger in Erinnerung bleiben wird.

buechersindfreunde

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

3,5 Sterne Nicht schlecht, aber hatte leider einige Kritikpunkte

weinlachgummi

Talon - Drachenblut

Nicht so gut wie Band 3, aber dennoch sehr gelungen <3 Eine wundervolle Reihe!

SylviaRietschel

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Märchenhafte Geschichte, mit einer Wendung, die ich nicht erwartet hätte. 4,5 Sterne

haribo2000w

Snow

Das Buch hatte viel Potenzial, das leider verspielt wurde. Es kam kaum Spannung auf und Snows Handeln war nicht immer nachvollziehbar.

STERNENFUNKELN

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Black Memory" von Janet Clark

    Black Memory

    Janet_Clark

    Der neue Thriller von Janet Clark - Black MemoryLeserunde mit der Autorin ab 10.12. 2016Verlosung von 20 Freiexemplaren für die Teilnehmer der Leserunde  Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet - von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.Ein fesselnder Thriller für Leser, die es mehr spannend und weniger blutig mögen. Wer bei der Verlosung und der Leserunde mitmachen möchte, bitte hier bewerben! Vielen Dank für eure Bewerbungen! Im Lostopf sind bisher: misery3103                              LangweileBeaSurbeckancyhett              Zarameenellsche                                    KatzenaugeIgela                                           Lesemausmareike91                                 bücherwurm1310Frauke2202                               Bad-Snow-WhiteVanessa_Noemi                        AnnejaSusi30                                         MotorettaLiberace                                      BurgkeifeWalli_Gabs                                  DorliLadybella911                              Zwillingsmam2015Ciri_von_Riva                               gina1627Fuchskind                                    bookvampkatze-kitty                                    Bella5Ripper_books                              Nox18jawolf35                                        Wildponycarmen_meyer anna720 Liebe Lostopfhüpfer, da es bereits viel mehr Bewerber als Bücher gibt, habe ich nun auf Bitte des Verlags  die Bewerbungsphase verkürzt. Der Verlag hat mich gebeten, ob wir wegen des Erscheinungstermins des Buches die Leserunde etwas vorlegen könnten - z. B. Samstag, den 10.12. wie sieht es aus? Dafür schmeißt er 5 Extra-Bücher in den Lostopf und erhöht von 15 auf 20! Geht das bei euch? Liebe Grüße Janet

    Mehr
    • 386
  • Toller Jugendthriller von Janet Clark

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Clara07

    04. September 2016 um 13:38

    Das ist mein zweiter Jugendthriller von Janet Clark und er konnte mich wirklich überzeugen. Man ließt abwechselnd aus der Perspektive von Ina und Aaron und beide Charaktere waren mir sehr sympathisch, auch wenn mich die vielen Missverständnisse zwischen den beiden schon etwas genervt haben. Manchmal dachte man sich als Leser wirklich: Jetzt sprecht euch doch endlich aus! Trotzdem blieb es bis zum Schluss spannend und das Ende war für mich wirklich nicht vorhersehbar. Dafür verdiente 4 Sterne

    Mehr
  • Singe, fliege, Vöglein, stirb von Janet Clark

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    WNatalieW

    27. July 2016 um 19:44

    Ina und Aaron werden des Mordes an der 16 Jährigen Casy verdächtige, nachdem ein Brand in einem Tierversuchs Labor ausgebrochen ist und dabei ein Wachmann getötet wurde. Zwischen Ina, Aaron und Casy kommt es zum Streit , zwei Tage später ist Casy tot, wer steckt dahinter. Das Cover passt finde ich nicht ganz dazu, ist aber meine Meinung.

  • Singe, fliege, Vöglein stirb / Janet Clark

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Lenny

    13. December 2015 um 11:16

    Diesen Titel finde ich nicht ganz so passend, obwohl er am Ende erklärt wird...../ Das Cover ist schön, passt gut zu der Reihe! Hier lesen wir eine Geschichte aus Sicht von Isa und Aaron, beide sind Verdächtige in einem Mordfall und Brandstiftung, sie fangen auch an sich gegenseitig in Frage zu stellen. Die Ermittler kommen hier nicht in den Vordergrund, die Auflösung erfolgt durch unsere Hauptpersonen. Ein netter Schreibstil mit viel wörtlicher Rede.

    Mehr
  • Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Elis_Bookworld

    19. November 2015 um 16:26

    Inhalt Ina versteht die Welt nicht mehr. Seit sie die Leiche einer getöteten Mitschülerin hat, läuft ihr Leben mehr als schief. Ihr Freund Aaron wird verdächtigt, diese schlimme Tat begangen zu haben. Um ihm zu helfen, verteidigt sie ihn öffentlich im Internet, was sie selbst zum Opfer macht. Doch dann wird plötzlich sie beschuldigt den Mord an dem Mädchen begangen zu haben. Ina kann keinem mehr trauen, nicht einmal Aaron, denn sie über alles liebt.   Cover Als ich das Buch zum ersten Mal sah, habe ich mich gewundert warum so ein "niedliches" Buch in der Thriller Abteilung steht. Aber das ist auch das was mich neugierig gemacht hat. Der Titel verrät eigentlich nicht sehr viel über das Buch, aber am Ende kann man ihn nachvollziehen. Ich finde es wirklich wunderschön gestaltet und nicht zu überfüllt. Geschichte In dieser Geschichte geht es um Ina, die ihr Soziales  Jahr in einem Tierheim absolviert. Sie und ihr Freund Aaron sind total glücklich miteinander bis zu diesem einen Tag. Der Tag an dem die Lagerhalle des kleinen Städtchens abgebrannt wird und dabei ein Wachmann umkommt. Noch damit noch nicht genug. Aaron gibt Nachhilfe für Chemie und das für die Tochter des Lagerhaus Besitzers. Sie versucht sich an in ranzumachen doch er lehnt sie ab. An dem einen Tag bestellt sie Ina auf eine Lichtung um ihr von ihrem angeblichen Kuss mit Aaron zu berichten. Doch dann kommt etwas dazwischen und Inas Leben ändert sich schlagartig. Zudem kommt auch Janosch wieder zurück, mit dem sie eine weniger gute Vergangenheit hat. Steht Ina das durch? Die Handlung war auf jeden Fall sehr fesselnd und man wusste bis zum Ende nicht wer der Mörder ist. Charaktere Ina ist ein sehr starker Charakter. Sie steht zu ihrer Meinung, auch wenn sie damit allein steht. Auch Aaron mochte ich von Anfang an, weil er Ina wirklich liebt und sie mit allen Mitteln beschützen will. Er ist Student und schickt seiner Familie Geld, da sein Vater schwer krank ist. Das macht ihn noch sympathischer. Lennja mochte ich überhaupt nicht (zumindest anfangs), weil sie Ina nur angemotzt hat und sie abgelehnt hat. Caesy ist sehr zickig und will Ina Aaron ausspannen, egal was es kostet. Alle Charaktere waren auf ihre Weise interessant und mysteriös, weswegen die Story nie langweilig wurde. Lieblingszitat "Es gibt keine Wahrheit. Nur eine Interpretation der Fakten." (S. 193) Bewertung Auf jeden Fall 5 von 5 Sternen. Ich war absolut begeistert. Das Buch war der erste Thriller den ich gelesen habe und ich werde das jetzt denke ich öfter lesen :)

    Mehr
  • Singe, fliege, Vöglein, stirb von Janet Clark

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Nefertari35

    15. April 2015 um 22:25

    Leseeindruck (keine Rezension): Ich habe schon einige der Thriller der Autorin gelesen, deswegen kann ich sagen, das sie es besser kann. Singe, fliege, Vöglein, stirb ist von der Grundidee nicht schlecht. Die Medien und das digitale Leben mit einzubringen für die heutige Zeit sogar richtig gut. Leider ist die Umsetzung nicht so gut gelungen, da zwischendurch einfach die Spannung fehlte, die Geschichte zu langatmig war. Da hätte man mehr Action reinbringen können. Die Charaktere waren eigentlich recht ausgearbeitet und weckten das Interesse. Leider fehlte auch hier die Tiefe, sie Authenzität. Ich gebe drei Sterne.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Perfekt, viel Spannung und Nervenkitzel

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    trollchen

    26. March 2015 um 16:25

    Sing Flieg Vöglein Stirb Herausgeber ist Loewe; Auflage: 1 (10. März 2014) und es hat 336 Seiten. Kurzinhalt: Letzte Woche hatte ich noch ein Leben. Einen Job. Einen Freund. Vor fünf Minuten hatte ich zumindest Hoffnung. Jetzt habe ich nur noch Angst. Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder. Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt. Und zu allem Überfluss taucht wie aus dem Nichts ein Freund von früher auf, der eine alte Schuld einfordert. Bald versinkt Ina in einem Netz aus Lügen und kann niemandem mehr trauen - nicht einmal Aaron. Inspiriert vom Parkhausmord in Emden präsentiert Janet Clark ihren neuen Jugendthriller, in dem sich die Heldin in einem Netz aus Lügen, falschen Anschuldigungen und Lynchjustiz verstrickt. Nervenkitzel vom Feinsten! Meine Meinung: Ich habe schon mehrere Bücher von Janet Clark gelesen, auch die Erwachsenenbücher und ich war immer fasziniert von ihrem Schreibstil und der Spannung, die sich gleich in die ersten Kapitel hochschlägt und dann auch nicht wieder sinkt. Dieses Buch ist ein Jugendthriller, aber ich bin auch schon älter und man kann es getrost lesen. Die Geschichte wird in zwei Erzählsträngen beschrieben und man kann richtig mit den zwei Personen mitlesen, wie sie die Dinge sehen und was wieder der andere so gesagt hat. Dadurch hält sich auch immer die Spannung konstant. Und auch diesmal habe ich bis zum Ende der Geschichte nicht gewusst, wer der Täter nun war, ich hatte zwar einen Verdacht, der hat sich dann auch bestätigt, aber es gab kaum Anzeichen dafür. Hier geht es ja um Mobbing und um falsche Verdächtigungen, die auch teilweise von der Polizei kommen und dies hat wiederum sehr drastische Auswirkungen. Dadurch, dass einmal Ina und einmal Aaron erzählt, erfährt man erst nach und nach, was alles noch nicht in ihrer jungen Beziehung angesprochen wurde und wieviel  Misstrauen auch zwischen den beiden herrscht. Aber sie wissen auch nicht, wem sie noch von ihren Freunden  noch trauen können und wem nicht. Mein Fazit: Schwer durchschaubar, faszinierend spannend und sehr gut durchdacht. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und werde mir auch die zwei anderen Jugendthriller von ihr noch holen. Top!

    Mehr
  • Zu schnelle Wendung.....eher Enttäuschend!

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Anastasiasbooks

    12. March 2015 um 15:31

    ich fand, dass das Buch sich etwas gezogen hat und dan der Schluss sehr schnell kam und nicht sehr im Fokus stand .
    Eher Enttäuschend!Aber trozdem nicht schlecht !

  • Guter Jugendthriller

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    Dragonfighter

    19. February 2015 um 19:39

    Vorab erstmal danke für dieses Leseexemplar vom Loewe-Verlag und "Was liest du?"! Inas Leben ist eigentlich ganz normal - sie hat einen Freund, Aaron, und absolviert gerade ihre FSJ im Tierheim, doch mit dem Fund der Leiche der Nachhilfeschülerin Aarons ändert sich alles.  Es handelt sich dabei um Casey, die Stieftochter des Inhabers eines Chemielabors, welches u.a. für Tierversuche in der Kritik steht. Dummerweise ist bekannt, dass sowohl Aaron als auch Ina mit ihr Streit hatten, und dann findet ausgerechnet Ina die Leiche!  Da aber zunächst Aaron im Visier der Behörden ist, verteidigt sie ihn, doch dann zieht über sie beide ein Shitstorm aus dem Internet hinweg, und Ina verliert zunehmend das Vertrauen... Der Thriller hat mich eindeutig überzeugt, jedoch unter dem Gesichtspunkt, dass es ein Jugendthriller ist: Wer einen Thriller erwartet, der auf die Psyche schlägt, ist hier wohl fehlberaten. Die Handlung ist auf eine kleine Menge handelnder Personen konzentriert: Ina, Aaron, Aarons Exfreundin und Kollegin Lennja, eine engagierte Tierschützerin, Janosch, ein Tierschützer mit Kontakten in die Szene, sowie Mark, Aarons bester Kumpel. Ansonsten spielen natürlich Eltern und Polizei eine Rolle.  Der Leser erfährt die Handlung aus Sicht der Protagonisten Ina und Aaron, wobei Aaron dazu tendiert Buchstaben zu "verschlucken". Mich hat dies nicht weiter gestört, es kann den Lesefluss jedoch beeinträchtigen.  Beide sind sympathisch, doch während ich Ina durchgehend nicht verdächtigt habe, war ich zwischen allen anderen sehr hin- und hergerissen. Und da liegt eine große Stärke dieses Thrillers: Der Leser wankt stets zwischen den Beteiligten, den jeder hat Geheimnisse, die auch die Beziehungen untereinander belasten. Die Auflösung hat mich dann doch überrascht, wobei der Showdown äußerst rasant verläuft: Da fiel es mir schwer, dass Buch aus der Hand zu legen, was nicht immer so war.  Sehr gut geschildert ist die Macht des Internets und wie leicht man sich manipulieren lässt; das sollte zum Nachdenken anregen (ich erlebe sowas täglich in der Schule). Auch Tierschutz wird angesprochen, und es steht die Frage im Raum, wie weit man für Ideale und Moral gehen darf. Diese Jugendthriller ist gut durchdacht, es treten keine Logiklücken auf, und trotz der Ich-Perspektive weiß der Leser nicht alles und schwankt zwischen allen Beteiligten. Bis kurz vorm Ende war ich unsicher, wer es denn nun ist. Jede Figur hat Tiefe und kleine Geheimnisse, sei sie nun sympathisch oder nicht, und das Beziehungsgeflecht ist sehr verworren, aber überzeugend.  Lediglich zeitweise war der Thriller nicht ganz so spannend, was sich aber schnell wieder gab:  4 von 5 Bookworms

    Mehr
  • Ein guter Jugendthriller

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    tuesdayblind

    10. February 2015 um 19:00

    Rezensionen ursprünglich erschienen auf kopf.kino Was passiert Letzte Woche hatte ich noch ein Leben. Einen Job. Einen Freund. Vor fünf Minuten hatte ich zumindest Hoffnung. Jetzt habe ich nur noch Angst. Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder. Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt. Und zu allem Überfluss taucht wie aus dem Nichts ein Freund von früher auf, der eine alte Schuld einfordert. Bald versinkt Ina in einem Netz aus Lügen und kann niemandem mehr trauen – nicht einmal Aaron. © Loewe Verlag & Janet Clark --------------------------------------------------------------------------------------------------------- Was ich denke Wir werden gleich auf der ersten Seite direkt ins Geschehen geworfen: eine zutiefst verängstigte Ina krabbelt am Waldboden herum, um von jemanden weg zu kommen. Immer wieder ruft er nach ihr, sagt, dass sie ihm vertrauen muss, doch Ina sieht gar nicht ein, seiner Bitte zu folgen. Viel mehr entfernt sie sich immer weiter von ihm um dann endgültig zu fliehen. - Cut - Sieben Tage vorher beginnt die eigentliche Geschichte. Ina und Aaron sind ein glückliches Paar, er studiert, sie macht ein soziales Jahr im örtlichen Tierheim. Ihre Leben verlaufen geregelt, zumindest bis zu dem Tag, an dem das Versuchslabor eines großen Unternehmens angezündet wird und sich Casey, die Tochter des Besitzers, bei Aaron, ihrem Nachhilfelehrer, ausheult. Ina ist ‘Schneewittchen’, wie sie das Mädchen nennt, schon länger ein Dorn im Auge, denn es ist ganz offensichtlich, dass ihr Interesse an dem jungen Mann über chemische Formeln und Elemente hinaus geht. Es kommt sogar zu einer Eifersuchtsszene, als Ina die beiden bei einem Gespräch erwischt, das von außen sehr intim aussieht. Tja, und dann findet ausgerechnet sie auch noch ein paar Tage später die Leiche von Casey. Erdrosselt. Sofort gerät Aaron ins Visier der Ermittler, kurz darauf Ina selbst. Mir hat der Einstieg in Singe, fliege, Vöglein, stirb super gefallen. Ich mag es, wenn man direkt in einen wichtigen Teil der Handlung geworfen wird und dann im Nachhinein erst erfährt, wie es eigentlich dazu kommen konnte. Für mich erhöht das die Spannung beim Lesen, denn man fragt sich die ganze Zeit, was in gerade einmal sieben Tagen passieren konnte, dass eine junge Frau ihrem Freund dermaßen misstraut bzw. sogar Angst vor ihm hat. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ina und Aaron jeweils in Ich-Perspektive erzählt. Dadurch weiß der Leser immer ein bisschen mehr als die beiden Protagonisten, denn während man beide Seiten kennt, müssen sie sich ihre Wahrheit selber zusammen reimen – was nicht unbedingt gut läuft ;) Was mir auch super gefallen hat, ist, dass von Anfang an immer wieder kleine Andeutungen (in Bezug auf die Charaktere, ihre Beziehungen untereinander und Geschehnisse aus der Vergangenheit) gemacht werden, aber niemals die ganzen Zusammenhänge klar werden. Da hat man gleich noch mehr Punkte, über die man grübeln kann. Singe, fliege, Vöglein, stirb hatte mich wirklich von der ersten Sekunde an. Ich konnte mich in die Geschichte reinfallen lassen und habe Seite für Seite mitgefiebert und -gerätselt. Der Schreibstil von Janet Clark ist dem Alter der Leser entsprechend und lässt sich flüssig und angenehm lesen. Das Einzige, was mir persönlich nicht so ganz gefallen hat, ist, dass Aaron anscheinend einen Mangel an Es in seinem Wortschatz hat. Wenn die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird, benutzt er grundsätzlich keine Es am Ende seiner Verben, also z.B. “ich heb den Pullover auf, schmeiß ihn in den Wäschekorb und greif das nächste Teil”. Ich finde, bei manchen Wörtern ist das okay, aber auf die Dauer hat mich das echt gestört; es war einfach unvollständig und unterbricht auch irgendwie den Lesefluss. Aber tatsächlich ist das der einzige Kritikpunkt, den ich hier anbringen kann. Die Geschichte ist so aufgebaut, dass man im Grunde andauernd seine Meinung zur Unschuld der vielen Verdächtigen ändert. Ich muss sagen, dass ich schon sehr früh einen Kandidaten hatte, aber letztendlich kann es fast jeder gewesen sein und die Fakten drehen sich ständig, so dass man zwischendurch immer wieder zweifelt. Das ist einer der Dinge, die für mich einen guten Krimi oder Thriller ausmachen: das mitdenken, wundern und dann doch wieder verwerfen von Theorien. Und das hat Janet Clark drauf, so viel steht fest ;) Im Übrigen war mein Verdächtiger es letztendlich tatsächlich! Call me Sherlock! :D Das Ende kam daher für mich nicht ganz überraschend, wobei ich das Motiv doch irgendwie etwas weit her geholt fand. Ich kann es zwar weitestgehend nachvollziehen, aber es war nicht vollkommen erfüllend. Tatsächlich ist das aber auch – neben Aarons Erzählstil – der einzige Minuspunkt in meinen Augen. Denn auch die Charaktere haben mir gefallen. Im Mittelpunkt stehen natürlich Ina und Aaron, die beide realistisch dargestellt sind. Vor allem ihre Reaktionen und Handlungsweisen nachdem sich die Polizei sich auf sie eingeschossen hat, finde ich vollkommen nachvollziehbar. Aber auch die Nebencharaktere empfand ich als ansprechend und gut ausgearbeitet. Vor allem, weil irgendwie alle eine dunkle Vergangenheit bzw. einen dunklen Punkt in eben dieser zu haben scheinen. --------------------------------------------------------------------------------------------------------- Schlusswort Singe, fliege, Vöglein, stirb von Janet Clark ist ein gelungener Jugendthriller, der mich über die komplette Strecke unterhalten und fesseln konnte. Die Geschichte lässt einen miträtseln und lädt dazu ein, eigene Theorien aufzustellen, nur um sie dann wieder zu verwerfen. Ein rundum gelungenes Buch mit angenehmen Schreibstil und sympathischen Charakteren. Eine ganz klare Empfehlung für Fans des Genres.

    Mehr
  • spannender Jugendthriller

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    abuelita

    07. November 2014 um 20:20

    Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder. Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt. Und zu allem Überfluss taucht wie aus dem Nichts ein Freund von früher auf, der eine alte Schuld einfordert. Bald versinkt Ina in einem Netz aus Lügen und kann niemandem mehr trauen - nicht einmal Aaron. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ina und Aaron erzählt und liest sich sehr flüssig. Janet Clark behandelt aktuelle Themen wie Tierversuche, Cyber-Mobbing, Internetplatt-Formen….und was daraus entstehen kann, wenn man zu viel von sich preis gibt. Beklemmend real…..leider…

    Mehr
  • Nicht meins

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    dieFlo

    Es ist ein Jugendthriller und für junge Leute mag das ja alles passend sein, aber mich konnte der Thriller leider nicht überzeugen. Mir fehlte Spannung und Thrill.  Titel und Cover fand ich sehr ansprechend und deshalb kaufte ich es und auch die Kurzbeschreibung fand ich klasse. Beim Lesen allerdings erscheinen mir viele Dinge zu langwierig  und langatmig. Bei einem Brand kommt ein Wachmann ums Leben und irgendwie scheint Casey mit drin zu hängen, denkt man. Ina arbeitet in ihrem Job im Tierheim und ist glücklich, allerdings scheint es da doch Dinge in ihrer Vergangenheit zu geben, über die sie mit ihrem Freund nicht reden kann und will. Als sie ihn während des Nachhilfeunterrichts mit Casey im Arm sieht, ist es wie bei allen Teens - weg, einfach nur weg .... Allerdings kommt es dann ganz anders und man wird Ina wegen Mordes suchen. Auf Facebook werden schnell Seiten gegen sie und ihren Freund erstellt und ich denke, dass das Buch hier die Macht der Medien zeigt. Erst beliebt und dann gejagt .... 

    Mehr
    • 4
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148

    kubine

    01. August 2014 um 15:06
  • So mittelmäßig...

    Singe, fliege, Vöglein, stirb

    tomatenjohnny91

    06. July 2014 um 19:36

    Inas Leben ändert sich in sekundenschnelle. In einem Moment ist sie beliebt, im nächsten Moment wird sie vom Dorf verfolgt. Eine aussichtslose Situation? Und wem kann sie noch trauen? Von Janet Clark habe ich bereits "Schweig still, süßer Mund" gelesen und bin daher mit gewissen Erwartungen in diese Story gestartet. Ich muss aber leider sagen, dass ich etwas enttäuscht wurde. Die Geschichte wirkt plump, teilweise wirklich abstrakt und zu weit hergeholt und übertrieben. Auch mit den Protagonisten konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Die Protagonistin Ina wirkt teilweise einfach furchtbar naiv und handelt zu unüberlegt. Außerdem trägt der ständige Perspektivenwechsel zwischen Ina und Aaron nicht unbedingt dazu bei ein lfüssiges Lesetempo zu finden und sich mit den Charakteren anzufreunden.  Die Geschichte und der Ablauf an sich sind die komplette Zeit über vorhersehbar und wirken viel zu einfallslos. Von Janet Clark hätte ich da leider tatsächlich etwas mehr erwartet.  Das Buch hat mich zwar unterhalten und war eine nette Lektüre für zwischendurch, der richtige Thrill und die Spannung, die man von solch einem Buch allerdings erwartet, blieben leider völlig aus.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks