Janet Edwards

 4,1 Sterne bei 172 Bewertungen
Autorin von Earth Girl - Die Prüfung, Earth Girl - Die Begegnung und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Janet Edwards

Janet Edwards hat in Oxford Mathematik studiert und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Birmingham.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Janet Edwards

Cover des Buches Earth Girl - Die Prüfung (ISBN: 9783499259029)

Earth Girl - Die Prüfung

 (118)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Earth Girl - Die Begegnung (ISBN: 9783499259340)

Earth Girl - Die Begegnung

 (30)
Erschienen am 02.09.2013
Cover des Buches Earth Star (ISBN: B00LLOLZAS)

Earth Star

 (4)
Erschienen am 31.12.1009
Cover des Buches Earth Flight (ISBN: 9780007443512)

Earth Flight

 (2)
Erschienen am 14.08.2014
Cover des Buches Defender (Hive Mind, Band 2) (ISBN: 9781981728275)

Defender (Hive Mind, Band 2)

 (1)
Erschienen am 11.02.2018

Neue Rezensionen zu Janet Edwards

Cover des Buches Earth Girl - Die Begegnung (ISBN: 9783499259340)PMelittaMs avatar

Rezension zu "Earth Girl - Die Begegnung" von Janet Edwards

Interessanter zweiter Band
PMelittaMvor 4 Monaten

Ein Objekt, das nur von einer außerirdischen Zivilisation, von Aliens, stammen kann, wird in der Nähe der Erde entdeckt – und auf Jarra Tell Morrath wartet eine neue Aufgabe: Sie, die durch einen Gendefekt gehandicapt ist und dadurch die Erde nicht verlassen kann, wird vom Militär rekrutiert.

Den Vorgängerband las ich bereits vor ein paar Jahren, kam aber schnell wieder in die Geschichte. Jarra und andere mit ihrer Erkrankung werden von den „normalen Menschen“, auch Norms genannt, als behindert angesehen und u. a. als Affen beschimpft. Jarra, die aus einer Militärfamilie stammt und so gerne auf andere Welten reisen würde, hat schon immer darunter gelitten. Hier nun zeigt sich, wie schon im Vorgängerband, dass auch Menschen wie sie Großes leisten können. Dass auch in einer zukünftigen Welt, die Geschichte spielt einige Jahrhunderte in der Zukunft, immer noch Diskriminierung und Rassismus herrschen, ist leider gar nicht so unwahrscheinlich, mir tut dies fast körperlich weh. Umso schöner, dass die Autorin letztlich eine positive Message hat.

Der Roman setzt kurz nach den Ereignissen in Band 1 ein. So trifft der Leser wieder auf Jarra und ihre Studiengruppe, die von verschiedenen Planeten kommt und die Geschichte der Erde erforscht. Jarras Ausflug zum Militär ist zunächst erstaunlich kurz, danach geht es wieder zur Studiengruppe, doch später wird sich das noch einmal ändern. In meiner Rezension zum Vorgängerband fand ich es positiv, dass auf Aliens verzichtet wurde (obwohl es natürlich auf den anderen Planeten auch außerirdisches Leben gibt, aber bisher eben kein intelligentes). Nun scheint sich das zu ändern – und darauf war ich dann doch gespannt. Mehr will ich hier gar nicht verraten, lasst euch überraschen, manches kommt auf jeden Fall anders als erwartet.

Die Autorin lässt Jarra selbst in Ich-Form erzählen, und das passt hier absolut perfekt. Der Leser ist immer auf Jarras Stand und darf auch an ihren Gedanken und Emotionen teilhaben. Manchmal fand ich sie etwas überzogen, wie etwas die Sache mit dem Schutzanzug, aber dennoch nicht ganz unrealistisch. Die Ereignisse in Band 1 werden kurz rekapituliert, was ich sehr gut finde und dem Leser hilft, sich schnell wieder zurechtzufinden.

Der Band ist, wie schon Band 1, in sich abgeschlossen, lässt aber doch Fragen offen. Leider wurde Band 3 nicht ins Deutsche übersetzt – sehr schade.

Band 2 der Earth-Girl-Reihe ist wieder spannend zu lesen und setzt die Geschichte interessant fort. Ich vergebe 4 Sterne und eine Leseempfehlung, allerdings sollte man zunächst Band 1 lesen.

Kommentare: 4
14
Teilen
Cover des Buches Earth Girl - Die Prüfung (ISBN: 9783499259029)Letizias avatar

Rezension zu "Earth Girl - Die Prüfung" von Janet Edwards

Gefangen auf der Erde
Letiziavor 3 Jahren

In der Zukunft hat die Menschheit ganze Planetenkonstellationen im Universum durch die Portaltechnik erschlossen. Nicht alle Menschen können sich jedoch daran erfreuen. Jarra gehört zu den Menschen, die durch einen Gendefekt nur auf der Erde überleben und somit auf keine anderen Planeten reisen können. Jarra lässt sich davon aber nicht aufhalten und studiert ihr Traumfach Vorgeschichte an einer Universität eines anderen Planeten. Und verleugnet ihr wahres Selbst.

 Jarra ist eine starke Persönlichkeit, die sich durch nichts aufhalten lässt und genau weiß, was sie möchte. Leider bekommt – obwohl das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist – nicht so viel von ihrer Gefühlswelt mit. Vor allem bei der Liebesgeschichte stellt das ein Problem dar. Man kann diese nicht wirklich nachvollziehen, denn es wird nie deutlich, warum sich die beiden mögen und was sie emotional verbindet.

 Der Großteil des Buches beschäftigt sich mit Jarras Studium. Wie sie mit ihren Kommilitonen auf den Ausgrabungsstätten der Vergangenheit – was unsere Gegenwart ist – ist und dort ihre Fähigkeiten unter Beweis stellt. Die Spannung des Buches rührt allein von den Unfällen auf den Ausgrabungsstätten und der Rettung von verschütteten Menschen her.

 Eine große Stärke des Buches ist die Welt an sich. Diese hat die Autorin sehr gut und detailliert dargestellt. Man erfährt auch immer mal wieder, wie es zu der Portaltechnik kam. Es wird auch der Konflikt zwischen den Menschen, die normal zu anderen Planeten reisen können und denen, die dies nicht können, aufgegriffen.

 Die erschaffene Welt ist sehr groß. Durch Jarras Einschränkung und ihrem Studium bekommt man aber als Leser nur einen kleinen Teil davon zu sehen. Wahrscheinlich wird man in den nächsten Teilen noch weiter entführt und es kommt hoffentlich noch mehr Spannung auf.  

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Earth Girl - Die Prüfung (ISBN: 9783499259029)G

Rezension zu "Earth Girl - Die Prüfung" von Janet Edwards

Eine Reise in die Zukunft
Gisevor 3 Jahren

Jarra ist ein „Earth Girl“ und gilt als behindert. Ein Gendefekt sorgt dafür, dass sie nicht teleportieren kann, sondern auf der Erde bleiben muss. Doch sie will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden und will studieren wie alle „Normalen“. Dafür muss sie ihre Identität verleugnen und eine andere erfinden. Das klappt zunächst ganz gut, und Jarra bewährt sich in ihrem Geschichtskurs. Doch sie muss aufpassen, dass sie sich nicht zu früh verrät.
Janet Edwards entwirft mit „Earth Girl“ eine völlig andere Welt als die, in der wir leben. Menschen teleportieren sich auf andere Planeten, die Städte, wie wir sie kennen, sind zu Ruinen verkommen, nachdem die Menschheit auf andere Planeten umzog. Sich in dieser Zukunft zurechtzufinden, verlangt vom Leser zunächst viel Aufmerksamkeit, doch danach kann man mit Jarra mitfiebern als würde man selbst in dieser Welt leben. Behutsam greift die Autorin das Thema der Außenseiterin auf, sie bewertet dabei nicht, sondern lässt Jarra bzw. ihre Mitstudenten die Konflikte erleben, die sich daraus ergeben. Damit bleiben die Personen durchweg sympathisch, die Geschichte bleibt von Anfang bis Ende glaubwürdig.
Mit „Earth Girl“ hat Janet Edwards eine intelligente Fantasy-Reihe geschaffen, und ich bin schon gespannt, wie es mit Jarra und ihren Freunden weitergeht.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks