Janet Evanovich , Lee Goldberg Böse Buben küsst man nicht

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(11)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Böse Buben küsst man nicht“ von Janet Evanovich

Zum zweiten Mal müssen sich die smarte Agentin Kate O’Hare und der charmante Trickdieb Nick Fox für einen Auftrag vom FBI zusammenraufen. Dieses Mal haben sie es mit einem bronzenen Hahnenkopf im Wert von 20 Millionen Dollar zu tun. Der stammt aus der Qing-Dynastie und wurde dem Smithsonian Museum als Leihgabe überlassen. Nun verlangt China den Hahnenkopf zurück. Das Problem: Der kostbare Kopf wurde leider zwischenzeitlich gestohlen und durch eine Fälschung ersetzt. Den Diebstahl hat man geflissentlich vertuscht. Jetzt sollen Kate und Nick das Original schleunigst wieder herbeischaffen – und zwar ohne dabei den Kopf zu verlieren.

Viel besser als der 1. Teil! Mit tollen Nebenakteuren, einer rasanten Handlung und einer unterhaltsamen Entwicklung zwischen Kate und Nick.

— Betsy
Betsy

Super lustig und genial. Mehr davon

— Pepples002
Pepples002

Sehr erfrischend und auch amüsant durchlebt man Aktion geladen das Buch, und ist über die Ernsthaftigkeit von Nick überrascht.

— Buch_Versum
Buch_Versum

Rasante Handlung, charmantes Team - ein Buch wie ein Film.

— JeannetteBauroth
JeannetteBauroth

Ein neues haarsträubendes Abenteuer von Nick und Kate.

— LenasLektuere
LenasLektuere

Stöbern in Krimi & Thriller

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

Nachts am Brenner

Grauner und Saltapepe ermitteln in der Vergangenheit. Solider Krimi am dunklen Brennerpass.

oztrail

Verfolgung

So toll wie der vierte Teil. Auch mit dem neuen Autor ist die Story um Mikael und Lisbeth spannend

Rahel1102

Durst

Durst hat einen guten Spannungsbogen, einen guten Fall an sich, eine schlüssige Auflösung und einen durchaus gelungen Effekt am Ende.

AenHen

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein Mal geht es weiter mit Kate und Nick, sowie Ihrer Arbeit verdeckt für das FBI.

    Böse Buben küsst man nicht
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 20:19

    Diese Mal ist die Mission noch spannender und mit persönlichem Ziel im Hintergrund. Sehr erfrischend sind wieder die Passagen zwischen Nick und Kate, einfach mit Witz und erotischem Knistern, aber auch mit Ernsthaftigkeit, die man wohl von Nick nicht erwartet hat. Sehr erfrischend und auch amüsant durchlebt man Aktion geladen das Buch, und ist über die Ernsthaftigkeit von Nick überrascht. Man kann dieses Band auch ohne Band 1 lesen, verpasst aber dann die Möglichkeit die Entwicklung der Charaktere mit zu erleben. Immer wieder eine Freude. Sehr amüsantes Lesevergnügen

    Mehr
  • Mit Schirm, Charme und Hahn

    Böse Buben küsst man nicht
    JeannetteBauroth

    JeannetteBauroth

    21. January 2016 um 18:00

    Zum Inhalt: Für einen Geheimauftrag des FBI müssen Special Agent Kate O’Hare und Gentlemanräuber Nicolas Fox erneut zusammenarbeiten. Diesmal sollen sie einen goldenen Hahnenkopf wiederbeschaffen, der dem Smithsonian gestohlen wurde, um politische Konsequenzen für die Beziehung zwischen China und den USA zu verhindern. Und obwohl sie schnell herausfinden, wo sich der Hahn befindet, wird seine Wiederbeschaffung alles andere als einfach und setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, für die Kate und Nick um die halbe Welt reisen müssen. Obwohl mich der Titel des Buches diesmal nicht so begeistert, gefällt mir das Cover wieder sehr. Hier hat man einen guten, einprägsamen Stil für diese Reihe gefunden. Parallel zu Band 1 „Mit High-Heels und Handschellen“ ist auch noch ein E-Book mit dem Titel „Traummann auf Abwegen“ erschienen, das ich allerdings nicht gelesen habe. Ich hatte dennoch nicht das Gefühl, dass mir zwischen den beiden ersten Bänden der Serie etwas fehlt oder ich etwas verpasst habe. Man kann also auch gut beide Bände direkt nacheinander lesen. Nachdem der eigentliche Fall relativ schnell abgewickelt wird, ist noch sehr viel Buch übrig. Zum Glück! Denn die Geschichte nimmt noch einmal richtig Fahrt auf. Die Verbrecherjagd führt Kate, Nick und ihr Team an ungewöhnliche Orte und zwingt sie zu unkonventiellen Maßnahmen. Wie auch schon bei Band 1 hat man beim Lesen ständig das Gefühl, eigentlich einen Film zu sehen. Die Figuren bekommen mehr Tiefgang und werden plastischer, was ich bei Band 1 ja noch ein wenig bemängelt hatte. Außerdem ist die Geschichte insgesamt deutlich straffer, sodass man immer wissen möchte, wie es weitergeht. Die Dialoge sind pfiffig und witzig, die Ideen originell. Insgesamt erinnert mich die Serie über ein Team von Leuten mit einzigartigen Fähigkeiten an Filme wie „Mission Impossible“ oder „Oceans Eleven“. Über die Plausibiliät der Handlung darf man da zugunsten des Unterhaltungsfaktors getrost einmal hinwegsehen. Mein Fazit: Spannende Unterhaltung mit verschrobenen, originellen Figuren, einer verrückten Handlung und einer zarten wollen-sie-oder-dürfen-sie-Romanze zwischen den beiden Protagonisten. Für alle Fans von Janet Evanovich, Lee Goldberg und Geschichten wie „Oceans Eleven“.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Kurzrezension zu Böse Buben küsst man nicht

    Böse Buben küsst man nicht
    ChrischiD

    ChrischiD

    01. January 2016 um 14:37

    Der zweite Fall für das mehr als ungleiche Gespann FBI-Agentin Kate O'Hare und Trickdieb Nick Fox hat es in sich. Sie sollen ein wertvolles chinesisches Kunstwerk stehlen, das seinerseits bereits zuvor gestohlen, der Verlust allerdings jahrelang vertuscht wurde. Gelingt dieser Coup nicht, sind Kate und Nick auf sich allein gestellt und dem Zorn ihrer Gegner schutzlos ausgeliefert... Was wären wasserdichte Planungen, wenn sie sich nicht schon beim ersten Hindernis in Luft auflösen würden? Kate und Nick müssen improvisieren was das Zeug hält, wodurch das Gesamtgeschehen für den Leser noch unvorhersehbarer wird. Hatte man zu Beginn zumindest den Hauch einer Ahnung welche Richtung dieses Mal eingeschlagen wird, muss man sich bald schon blindlings auf die Situation einlassen. Der dadurch entstehende Nervenkitzel sowie eine gehörige Portion Humor veranlassen den Leser das Geschehen ohne Pause zu verfolgen, schließlich möchte man unbedingt wissen wie es weiter- und ausgeht. Ich habe diesen Titel exklusiv für die Leser-Welt gelesen und rezensiert, daher nur eine Kurzrezension an dieser Stelle. Die ausführliche und vollständige Besprechung gibt es hier: Rezension "Böse Buben küsst man nicht"

    Mehr
  • Voller Action und mit vielen grandiosen Dialogen

    Böse Buben küsst man nicht
    TrollMutti

    TrollMutti

    05. December 2015 um 18:37

    Kate und Nick wieder in Action. Ein neuer großartiger und spektakulärer Fall wartet auf das ungewöhnliche (Alb-)Traumpaar. Sie müssen ein großes Rätsel im Bereich Kunstraub lösen und auch wenn es anfangs wunderbar klappt, steckt mehr hinter der scheinbar kleinen kriminellen Fassade. Nachdem mich Teil 1 und die Kurzgeschichte der Reihe bereits positiv überrascht und begeistert haben, freute ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung. Natürlich war ich gespannt, ob es weiter so gut läuft. Und dieses Buch konnte sogar die Vorgänger toppen. Die Geschichte fängt sehr rasant an und geht permanent so weiter. Daueraktion und ein Knall jagt den nächsten. Und auch wenn sehr viel passiert und es noch mehr sehr spektakuläre Szenen gibt, wirkt die Story nicht überladen. Die Autoren haben es geschafft diese turbulenten Geschehnisse nicht aufgesetzt ober zu überspitzt darzustellen. Natürlich ist auch diese Geschichte genau wie ihre Charaktere überzogen und hat überall einen Hauch zu viel, aber dies ist sehr gut gemacht und ich denke genauso gewollt. Dadurch hat das Buch seinen besonderen Charme ebenso wie die anderen Schätze von Janet Evanovich.  Die Charaktere sind wieder einfach ein Genuss. Sie haben einen speziellen Charme, der sehr schwer zu beschreiben ist. Sie sind einzigartig und einfach etwas Besonderes. Die Dialoge zwischen Kate und Nick sind das absolute Highlight. Ich hatte beim Lesen das Gefühlt, dass die beiden Autoren sich gegenüber gesessen und unterhalten haben und dabei einfach alles aufgeschrieben. Der Schreibstil ist eine gelungene Mischung aus typisch weiblichem Humor und recht männlichen Ansichten. Das Buch lässt sich wunderbar schnell und leicht lesen und macht einen irrsinnigen Spaß. Witz, Spannung und einige interessante Wendungen, die vor allem durch diesen Wechsel zwischen den Stilen entstehen, sind einfach klasse. Zusammenfassend ist es eine geniale Fortsetzung, die mich noch mehr überzeugt hat, als die Vorgänger. Skurrile und bezaubernde Charaktere und eine rasante interessante Geschichte. Gut verpackt in leichten witzigen Schreibstil und mit grandiosen Dialogen. Absolut empfehlens- und lesenswert! Ich freue mich schon wahnsinnig auf mehr von Kate und Nick. http://trollmuttis-buecherwelt.blogspot.de/2015/12/rezension-janet-evanovich-mit-lee.html

    Mehr
  • Der zweite Fall für Kate und Nick

    Böse Buben küsst man nicht
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    10. November 2015 um 17:55

    Böse Buben küsst man nicht ist der zweite Band der Romanserie um Kate O'Hare und Nicolas Fox. Eigentlich ist es sogar schon der dritte, wenn man die Ebook-only-Kurzgeschichte Traummann auf Abwegen mitrechnet. Mehr widerwillig als freiwillig müssen sie erneut für einen Auftrag des FBIs zusammenarbeiten. Auch dieses Mal erwartet sie ein brenzliger Fall. Ein kostbarer Hahnenkopf, den China für eine Ausstellung des Smithonian Museum ausgeliehen hat, soll zurückgegeben werden. Dummerweise handelt es sich bei dem Stück im Museum nicht mehr um das Original, denn das wurde zwischenzeitlich gestohlen. Den Diebstahl hat das Museum bislang verschwiegen, um Ärger mit China zu vermeiden. Nun drängt die Zeit, aber die Diebe wollen den kostbaren Hahnenkopf auf keinen Fall zurückgeben.  Janet Evanovich und Lee Goldberg überzeugen mich wieder mit ihrem trockenen Humor und Figuren, die man einfach ins Herz schließen muss. Kate möchte noch immer nichts lieber tun, als Meisterdiebn Nick zu verhaften, aber so ganz allmählich spürt man beim Lesen, das sie dazu auch andere Gefühle entwickelt. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, was sie noch immer zu bekämpfen versucht, aber dieser Kampf scheint aussichtslos.  Die Autoren jagen Figuren und Leser durch die halbe Welt, es gibt viele Schauplätze und einen entsprechend rasanten und actionreichen Plot. Wie auch schon der erste Band überzeugt Böse Buben küsst man nicht durch das perfekte Mischverhältnis von spannendem Thriller, prickelnder Liebesgeschichte und trockenenm Humor. Ein Fall für Kate O'Hara könnte sich zu meiner nächsten Lieblingsserie in diesem Genre entwickeln.   (c) Books and Biscuit

    Mehr
  • Köstlich amüsant und sehr vergnüglich!

    Böse Buben küsst man nicht
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    02. November 2015 um 19:17

    Janet Evanovich ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Natürlich, viele ihrer Heldinnen sind ähnlich konstruiert und dennoch hat jede Serie ihren eigenen Reiz. Meine Lieblingsserien sind Stephanie Plum, Lizzy Tucker und nach diesem Band auch Kate O’Hare. Letztes Jahr habe ich den ersten Band um Kate O’Hare und Nick Fox gelesen. Die Autorin konnte mich damals mit ihrer neuen Heldin nicht so ganz überzeugen. In diesem Band ist das komplett anders und es zeigt sich, dass man einer Figur auch immer mal wieder eine zweite Chance geben sollte. In dieser Folge müssen die trainierte und kampferprobte FBI Agentin Kate O‘Hare und Meisterdieb Nick Fox wieder zusammenarbeiten. Zuerst muss ein gefälschter goldener Hahn unter spannenden Umständen getauscht werden und ein daraus resultierender Racheakt eines mächtigen regierungsnahen Kunstsammlers abgewendet werden. Handlungsorte sind Los Angeles, Malibu, Shanghai, New York, Montreal und Hancock Country Dies wird alles sehr vergnüglich und köstlich amüsant erzählt. Gerade am Anfang hat mich der trockene Humor, wie Kate aufgewachsen und von ihrem Vater trainiert wurde, sehr oft zum schmunzeln gebracht. Die ehrliche und strukturierte Kate täte natürlich nichts lieber als Nicholas Fox verhaften, statt dessen muss sie mit ihm zusammen arbeiten. Ich meine, in diesem Band hier, war ihr Widerstand schon nicht mehr so groß wie am Anfang . So langsam und stetig wächst eine gegenseitige Zuneigung die sich dann in Shanghai auch schon mal in große Sorge wandelt. Kate mag Nick, will es sich aber (noch) nicht eingestehen. Als Leser ist das „Love Interest“ ein Spannungsbogen von Anfang bis Schluss und in „Böse Buben küsst man nicht“ ist der Titel auch zu meinem Leidweisen Programm. Aber umso fiebere ich dann dem dritten Band entgegen. Wieder mal genial beschrieben und durchdacht wird der Diebstahl des goldenen Hahns, der Tausch im Flugzeug während des Fluges nach Shanghai und die Diebstähle der drei Rembrandts aus einem Museum in Montreal. Wieder musste ich an Parallelen zu Sidney Sheldons „Kalte Glut“ und auch an Ocean‘s Eleven denken. Als Leser kann man es sich ja denken, dass sie aus allen Situationen irgendwie wieder herauskommen, aber trotzdem ist dies so spannend geschrieben, dass ich während des Lesens immer voran getrieben und automatisch immer schneller gelesen habe und … Das Tempo des Buches bestimmte mein Lesetempo. Mit dabei sind einige Protagonisten aus dem ersten Band und auch neue Helfer kamen hinzu. Klar, Kates Vater Jack, ist eine große Unterstützung, und über seine lakonische Art kann ich gut lachen. Er ist Mitte 60, und hat früher verdeckte Operationen des Militärs auf der ganzen Welt geleitet. Jetzt wohnt er bei Kates Schwester in einer umgebauten Garage und langweilt sich. Gerne eilt er da öfter mit ehemaligen Kollegen Kate zu Hilfe. Und das ist auch oft bitter nötig. Willie und Boyd sind auch aus dem ersten Band bekannt. Willie, eine 50- jährige die 20 Jahre jünger aussieht und ein ausgeprägtes Faible für alles mit Motoren hat. Boyd, ein Schauspieler nimmt seine Rollen sehr ernst. Beide arbeiten gerne für Kate und Nick, zum einen, um einer Art Langeweile zu entkommen und natürlich gibt es immer einen finanziellen Anreiz. Außerdem kann Boyd hier sein ganzes Talent zeigen. Neu dazu kamen Joe Morey und Duff Mac Taggert. Morey, ein IT Techniker, Mitte dreißig, dickbäuchig und beruflich frustriert nimmt gerne die neuen Herausforderungen an. Duff Mac Taggert ist ein anderes Kaliber, Mitte 60, ein Raubein der sich in Schottland zur Ruhe gesetzt hat. Der Obi Wan Kenobi unter den Meisterdiebn und Nicks Lehrmeister. Mit seinen ausgeprägten buschigen Augenbrauen, der Knollennase und dem alles überwuchernden Bart sieht er aus wie ein Terrier. Und zuletzt, ein Helfer der besonderen Sorte, Zev Gelman, ein alter Herrenschneider. Sein Aussehen steht stark im Kontrast zu seinem besonderen Service: er kann alles an Hightech-Ausrüstung besorgen, das Beste, was es auf dem Markt gibt. Fazit: Köstlich amüsant und sehr vergnüglich. Ich hoffe, dass ich auch alle schrulligen „Helfer“ im nächsten Band wieder sehe, sie sind mir alle ans Herz gewachsen, irgendwie. Außerdem frage ich mich: Wann kommt endlich Band 3 und wann wird das ganze endlich verfilmt? Reihenfolge Kate O’Hare vor dem ersten Band - ebook only Traummann auf Abwegen 1. Band Kate O'Hare Mit High Heels und Handschellen - Ein Fall für Kate O*Hare 2. Band Kate O'Hare Böse Buben küsst man nicht 3. Band Kate O'Hare Hände weg vom Herzensbrecher  

    Mehr