Janet Evanovich Der Beste zum Kuss

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(33)
(33)
(11)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Beste zum Kuss“ von Janet Evanovich

Stephanie Plum und die Männer. Und das Chaos nimmt seinen Lauf! Stephanie Plum erbt von ihrem Onkel Pip eine geheimnisvolle Flasche, die Glück bringen soll. Doch danach sieht es zunächst gar nicht aus: Cousin Vinnie, Eigentümer von Vincent Plum Bail Bonds, wird wegen angeblicher Spielschulden von einem Gangster festgehalten. Zum Glück haben Stephanie und ihre Kolleginnen einige Erfahrung darin, wie man vermisste Personen aufspürt. Aber wie sollen sie an die 786.000 Dollar kommen, die nötig sind, um Vinnie auszulösen? Mal ehrlich: Stephanie liegt gar nicht so viel an ihrem Boss, aber sie liebt nun mal ihren Job, also muss etwas passieren. Und ausnahmsweise entpuppen sich Morelli und Ranger, die beiden Männer an ihrer Seite, als wahre Glücksfälle …

Der gleiche (unterhaltsame) Trott, wie in den anderen Bänden. Etwas erfrischendes wäre schöner gewesen.

— jackiherzi

liest sich wie gewohnt amüsant, spannend, actionreich und unterhaltsam

— annettb

Die liebe Familie... ein Erbstück bringt Stephanie dieses Mal in arge Bedrängnis. Doch sie wäre nicht Kautionsdetektivin...

— Nelle_G

Weniger spannend, aber genauso lustig wie sonst.

— Akantha

Gewohnt amüsant und unterhaltsam! Stephanie Plum ist kult :-)

— Fanti2412

Mal wieder eine nette Geschichte mit Stephanie Plum

— Josefine_

Die Dreiecksbeziehung zwischen Ranger, Stephanie und Morelli ist sehr witzig. Ich kann mich nicht zwischen Ranger und Morelli entscheiden.

— Tamamimi

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

Packen und einfühlsam beschreibt Kathryn Taylor Zoes Geschichte auf der Suche nach der Wahrheit und ihrer großen Liebe.

Sommermaedchen23

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Für mich ist es das beste Buch 2017

Christina_Alina

True North - Wo auch immer du bist

Eine süße, knisternde Liebesgeschichte mit Erotik und Humor. Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt auf die nächsten Bänder.

V81

Unvollendet: Roman

super spannende Familiensaga mit Liebesgeschichte

Katja_Brune

Wie das Feuer zwischen uns

Super schöne Geschichte. Sehr spannend und dramatisch. Tolle Charaktere. Geht ans Herz. Noch besser wie der erste Teil.

Valentine2964

Venezianische Liebe

Venedisches Verwirrspiel mit Schlagern und Verschwundenen.

campino246

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stephanie auf der Suche nach Vinnie

    Der Beste zum Kuss

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    20. February 2016 um 20:29

    Stephanie Plum hat wieder alle Hände voll zu tun. Nicht nur, dass es jede Menge NVGler (nicht vor Gericht erschienene Personen) gibt, die gefasst und dem Gericht zugeführt werden sollen, nein, nun ist auch noch ihr Cousin und Chef Vinnie verschwunden. Alle Welt sucht nun Vinnie, denn nicht nur, dass er verschwunden ist, er hat auch noch horrende Spielschulden, die beglichen werden sollen. Die drei Powerfrauen Stephanie, Lula und Connie, die Vinnie zwar keine Träne nachweinen würden, hängen aber an ihren Jobs und so machen sie sich auf die Suche... Nun bereits zum 16. Mal lässt die Autorin Janet Evanovich die Kautionsjägerin Stephanie Plum in Aktion treten. Tolpatschig und chaotisch, wie man sie bereits in den 15 vorhergehenden Bänden kennenlernen konnte, agiert sie auch in diesem Band. Aber sie ist nicht allein, Lula und Connie unterstützen sie und lassen den Leser an den vielen erfolglosen Versuchen, Vinnie habhaft zu werden, teilhaben. Wie gewohnt erscheint Stephanie vor Ort ohne Waffe, die dafür Lula als hochwertigen Teil im Gepäck hat. Diese ist auch gar nicht zimperlich, sie einzusetzen. Vinnie zu finden ist die eine Sache, die Summe seiner Schulden zu begleichen jedoch eine andere.  Die Frauen tun alles, was in ihrer Macht steht, beginnend mit einem Trödelverkauf diverser Hinterlassenschaften von Kautionsanträgern und dem Auffinden von NVGlern. Stephanie ist es nicht gegeben, die meisten NVGler beim ersten Mal gleich festzusetzen, aus den verschiedensten Gründen lässt sie sich einlullen oder austricksen, so dass diese ihr sehr gern entwischen. Wäre da nicht Ranger, ein schwarzgekleideter attraktiver Freund von ihr und Inhaber einer Securityfirma, wäre sie das ein oder andere Mal aufgeschmissen. Noch immer ist sie hin- und hergerissen zwischen ihrem nun gerade Nicht-Freund Joe Morelli und Ranger. Beide Männer wollen sie und sie hätte am liebsten beide. Natürlich fehlen auch in diesem Teil nicht die Mitglieder der Familie Plum, ganz vorne weg Großmutter Mazur. Sie sind immer einen Lacher wert. Der ständig genervte Vater, die Augen rollende Mutter und die durchgeknallte Großmutter machen das Buch erst vollständig.  Selbstverständlich ist auch Rex, Stephanies Hamster, wieder mit im Spiel. Auch dieser Band sorgt wieder für Unterhaltung und einem grinsenden Gesicht. Das verging mir jedoch, wenn ich mir Vinnie in Unterhosen vorstellen musste und die hatte er wirklich sehr lange an. Das Buch wird geprägt von Chaos, der Suche nach Vinnie und den NVGlern sowie dem Beschaffen von viel Geld. Ob dabei die Glücksflasche, die Stephanie von einem verstorbenen Onkel erbte, helfen kann, bleibt hier unerwähnt... Dieser Teil konnte mich nicht mehr zu 100% zufrieden zurücklassen. Entweder ist die Luft bei mir raus oder ich bin abgestumpft. Aus diesem Grund habe ich ein Pfötchen abgezogen. Ich bin gespannt, wie es mit Stephanie weitergeht und was die Reihe noch bringen wird. Für unterhaltsame Stunden ist jedenfalls gesorgt und ich empfehle das Buch sehr gern weiter.

    Mehr
  • Zum Abschalten vom Alltag

    Der Beste zum Kuss

    Karin69

    30. January 2016 um 09:06

    Auch der 16. Band der Stephanie Plum-Reihe enthält neben einer flüssigen Schreibweise, eine unterhaltsame Story mit vielen Überraschungen, etwas Romantik und viel Abenteuer. Der Fall in sich ist in jedem Buch abgeschlossen, trotzdem empfiehlt es sich, die Teile dieser Reihe chronologisch zu lesen. Man sollte Stephanies persönliche Geschichte kennen, da immer wieder Bezug auf frühere Ereignisse genommen wird. Die selbsternannte Kopfgeldjägerin stolpert liebenswert unbeholfen durchs Leben und die bekannten Personen, die coolen Ermittler Morelli und Ranger, die schrille Lula und die verrückte Grandma sind wieder dabei. Es ist nicht wirklich anspruchsvoll, aber zum Abschalten vom Alltag ist es für mich einfach perfekt. Ich bin bekennender Stephanie Plum Fan. Janet Evanovich schafft es immer wieder mit den typschen Klischee der Amerikaner zum Lachen zu bringen. Wer es humorvoll und spannend mag, macht mit diesem Buch nichts falsch.

    Mehr
  • Spannend und unterhaltsam

    Der Beste zum Kuss

    annettb

    18. December 2015 um 19:09


  • Stephanie Plum wie eh und je

    Der Beste zum Kuss

    jackiherzi

    24. November 2015 um 00:45

    Zusammenfassung: Stephanie Plums Cousine und Arbeitgeber Vinnie wird entführt, weil er Spielschulden hat. 786.000 Dollar sollen nun bezahlt werden. Stephanie und ihre Kolleginnen Luna und Connie ziehen los ihren Chef zu retten. Natürlich auch nicht ohne Hilfe von Ranger und Morelli. Cover: Mir gefallen die neuen Cover nicht so gut. Die alten hatten irgendwie etwas. Und außerdem passt das jetzt gar nicht mehr zu meinen alten Büchern! Meine Meinung: Zur Story ansich kann man eigenlich nicht mehr wirklich viel sagen. Ein Roman der Reihe gleich der anderen. Stephanie jagt NVGler und scheitert ständig, sie demoliert ein Auto, sie kann sich immer noch nicht zwischen Ranger und Morelli entscheiden,Grandma Mazur mischt Aufbahrungen auf und Luna probiert ihre fünftausendste Diät. Ändern tut sich jediglich der Bösewicht und die Verstrickung der Geschichte mit ihm, wobei am Ende Stephanie mal wieder aus den Fängen der Verbrechern gerettet werden muss. Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, aber man hätte aufhören sollen als es am schönsten war. Stephanie sollte sich für einen Mann entscheiden (RANGER! :D), denn das ständige hin und her wird langsam langweilig. Da ich aber weiß, dass noch vier weitere Romane auf mich warten ist dies wohl nicht in Sicht. Trotz allem muss ich trotzdem sagen, dass ich mich auch ein wenig darauf freue. Die Bücher sind einfach wie eine Sucht. Ich muss einfach wissen wie es weitergeht und bin daher ziemlich zwiegespalten. Also für alle anderen Stephanie Plum Fans kann ich es nur empfehlen, denn ich hatte trotzdem viel Spaß beim Lesen. Was überhaupt nicht geht ist, dass mir mal wieder Übersetzungsfehler aufgefallen sind. Und zwar nicht einfach Buchstabendreher, sondern grobe Grammatik-/ Satzbauschnitzer. Für ein Buch für 10 - 15€ sollte man erwarten eine fehlerfreie Übersetzung erwarten können !!!

    Mehr
  • Der Beste zum Kuss

    Der Beste zum Kuss

    Fanti2412

    22. July 2015 um 20:01

    Zum Inhalt:  Stephanie Plum und die Männer ... Und das Chaos nimmt seinen Lauf! Stephanie Plum erbt von ihrem Onkel Pip eine geheimnisvolle Flasche, die Glück bringen soll. Doch danach sieht es zunächst gar nicht aus: Cousin Vinnie, Eigentümer von Vincent Plum Bail Bonds, wird wegen angeblicher Spielschulden von einem Gangster festgehalten. Zum Glück haben Stephanie und ihre Kolleginnen einige Erfahrung darin, wie man vermisste Personen aufspürt. Aber wie sollen sie an die 786.000 Dollar kommen, die nötig sind, um Vinnie auszulösen? Mal ehrlich: Stephanie liegt gar nicht so viel an ihrem Boss, aber sie liebt nun mal ihren Job, also muss etwas passieren. Und ausnahmsweise entpuppen sich Morelli und Ranger, die beiden Männer an ihrer Seite, als wahre Glücksfälle … (Kurzbeschreibung gem. Goldmann Verlag)  Leseprobe Deutsche Webseite der Autorin Die gesamte Stephanie Plum Reihe Die Autorin: Janet Evanovich, die mit jedem ihrer Romane in den USA einen Nummer-1-Bestseller landet, stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Die Autorin wurde von der Crime Writers Association mit dem "Last Laugh Award" und dem "Silver Dagger" ausgezeichnet und erhielt bereits zweimal den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA. Meine Meinung: Bereits zum 16. Mal begleiten wir die Kopfgeldjägerin Stephanie Plum durch ihr chaotisches und oft abenteuerliches Leben. Diesmal gilt es allerdings nicht nur Kautionsflüchtlinge zu jagen, sondern auch Cousin Vinnie zu finden. Vinnie, der Chef der Kautionsagentur, wurde wegen angeblicher Spielschulden entführt. Stephanie wird kräftig unterstützt von ihrer exzentrischen Freundin und Kollegin Lula und Connie, der Sekretärin des Kautionsbüros. Die drei haben dann auch eine kreative Idee, wie sie an die hohe Geldsumme kommen könnten, um Vinnie auszulösen. Die von Onkel Pip geerbte geheimnisvolle „Glücksflasche“ soll bei der Aktion helfen. Wie von Stephanie gewohnt, klappt zunächst mal alles nicht so wie geplant und es gibt eine Reihe brenzliger Situationen. Glücklicherweise gibt es ja 2 Männer in Stephanies Leben, die immer zur Stelle sind, um sie zu retten. Morelli der Polizist und Ranger der Chef der Security Firma passen nicht nur gut auf Stephanie auf, sondern buhlen nach wie vor um ihre Gunst. Aber Stephanie mag sich anscheinend immer noch nicht für einen von beiden entscheiden. Turbulent wie immer jagt Stephanie mit ihren Kolleginnen die Verbrecher und erlebt etliche Pannen. Spannend, temporeich und amüsant erzählt die Autorin auch den 16. Fall für Stephanie. Für viele heitere Momente sorgt nicht nur Stephanie selbst sondern auch liebgewonnene Figuren Grandma Mazur, der Nachbar Mooner und natürlich die ausgeflippte Lula. Auch wenn im 16. Band nichts entscheidendes Neues in Stephanies Leben passiert, bietet die Geschichte erneut die gelungene Mischung aus Spannung und Humor und damit gute Unterhaltung! Und das „Geheimnis“ von Onkel Pips Glücksflasche wird am Ende auch noch gelüftet. Fazit: 4 von 5 Sternen © Fanti2412

    Mehr
  • Stephanie Plum und die Glücksflasche...

    Der Beste zum Kuss

    Josefine_

    02. May 2015 um 11:26

    In diesem Buch muss Stephanie Plum ihren Chef retten, da dieser entführt wurde und in großen Schwierigkeiten steckt.

    Mit Hilfer ihrer Kolleginnen und den beiden Männern Morelli und Ranger, meistert sie aber auch wieder diesen Fall.


    Nett, witzig und kurzweilig geschrieben macht es auch wieder Spaß diese Geschichte zu lesen!

  • Ganz nett!

    Der Beste zum Kuss

    Apfiputz

    10. May 2014 um 17:32

    Bei jedem Teil der Serie denk ich mir, oh Mann, immer das gleiche. Aber plötzlich ist das Buch aus und irgendwie hat es mir doch gefallen. :-) Aber, sie sollte sich endlich zwischen Morelli und Ranger entscheiden. Oder lieber doch nicht? ;-)

  • Chaos- dein Name sei Stephanie Plum

    Der Beste zum Kuss

    Felice

    07. March 2014 um 21:13

    Eigentlich weiß man, was auf den gut 300 Seiten passiert, wenn man ein Buch über die Kautionsdetektivin Stephanie Plum in die Hand nimmt- und doch gibt es immer wieder feine Unterschiede. Im sechzehnten Teil fliegt z.B. kein Auto in die Luft und Morelli und Ranger nähern sich Stephanie auch nur sehr am Rande. Dafür gibt es wieder jede Menge Gags mit Lula und Grandma Mazur und dem durchgeknallten Mooner. NAch einem entlaufenen Alligator und aus dem Schlachthof entflohenen Kühen kommt es zum großen Finale mit spektakulären Einbrüchen und Geldentwendungen...und das alles, um Vetter Vinnie aus den Klauen des Gläubigers zu retten. Liebenswert-chaotisch und einfach witzig!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    ChaosQueen13

    21. July 2012 um 14:55

    Ich bin ein Fan von Janet Evanovich und ich liebe die Bücher mit Stephanie Plum, wenn sie mit ihrer exzentrischen Kollegin Lula, als Kautionsjägerin auf Tour geht. Auch all die anderen Beteiligten aus dem Familien- bzw. Freundeskreis in Trenton, wie Grandma Mazur, Morelli und Ranger sind einem in der Zwischenzeit ans Herz gewachsen. Im Grunde aber gleichen sich die verrückten Abenteuer, um die Chaos Queen, doch sehr, man geht auf Jagd um den Kautionsflüchtling zum Gericht zu bringen, und gerät dabei in eine gefährliche Situation, aus der sie sich evtl. dann doch selbst retten kann oder man wird von Ranger oder Morelli gerettet. Anschließend muss man sich erstmal mit Donuts vollstopfen. Trotzdem lese ich es immer wieder gerne und freue mich über eine leichte amüsante Lektüre bei der man herzlich lachen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    carooolyne

    05. July 2012 um 18:34

    Inhalt Kautionsagentin Stephanie Plum hat einen neuen Auftrag: Ihr Vetter und Arbeitgeber Vincent Plum ist spurlos verschwunden und es wird ein Lösegeld von knapp 800.000 Dollar gefordert. Furchtlos macht sie sich zusammen mit ihren Kolleginnen Lula und Connie auf um Vinnie zu retten und bekommt dabei Hilfe von ihrer geerbten Glücksflasche sowie Ranger und Morelli, den beiden Männern in ihrem Leben. Meine Meinung Zunächst einmal: Endlich ein neuer und übersetzter Roman von Stephanie Plum! Ich habe bereits alle Teile, mittlerweile 15 auf Deutsch gelesen und habe schon sehr lange auf die Übersetzung von Teil 16 gewartet - und wurde nicht enttäuscht. Auch diesmal sind die Protagonisten in turbulente Fälle verwickelt und haben wieder einmal mehr Glück als Verstand. Stephanie steht erneut zwischen dem mysteriösen Sicherheitsmann Ranger und ihrem On-Off-Freund, dem Polizisten Joe Morelli. Für wen soll sie sich entscheiden? Die korpulente Lula versucht eine neue Diät, kommt allerdings doch nicht ganz von Donuts und Hähnchenteilen los. Die Charaktere sind wie gewohnt chaotisch und absolut sympathisch. Janet Evanovich hat es zum wiederholten Mal geschafft eine lustige Geschichte zu entwerfen und ich habe wirklich oft laut lachen müssen. Es ist kein Roman, der zum Nachdenken anregt und anspruchsvoll ist, sondern der Unterhaltung dient. Das schafft er wirklich gut. Ich habe das Buch am Sonntag mit Freude aus meinem Briefkasten geholt und regelrecht verschlungen, wie ihr vielleich merkt. Ich liebe diese Buchreihe einfach und hoffe, dass sie niemals enden wird. Eine absolute Leseempfehlung für euch! Aktuell könnt ihr euch vom ersten Teil "Einmal ist keinmal" zudem auch im Kino überzeugen, mit Katherine Heigl in der Hauptrolle.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    Buechersuechtig

    28. June 2012 um 13:04

    INHALT: Stephanie Plum hat wieder alle Hände voll zu tun: Zuerst bekommt sie von ihrem verstorbenen Onkel Pip seine geheimnisvolle Glücksflasche vererbt und dann wird auch noch ihr Cousin und Arbeitgeber Vinnie wegen seinen Wettschulden entführt. Und damit sie nicht ihren Job verlieren, versuchen Stephanie, Lula und Connie mit vereinten Kräften ihren Boss zu retten... Meine Meinung: "Der Beste zum Kuss" heißt der 16. Band der Stephanie Plum-Reihe, der an seinen Vorgängerband "Kuss mit Soße" anknüpft. Als Schauplatz dient erneut die Kleinstadt Trenton in New Jersey. Kautionsdetektivin Stephanie Plum bringt gemeinsam mit ihrer üppig gebauten, exzentrischen Freundin Lula NVGler (Leute, die ihre Kaution nicht bezahlt haben) vor Gericht, um die Kaution für ihren Cousin/Arbeitgeber Vinnie zu kassieren. Stephanie ist halb ungarischer-halb italienischer Abstammung, hat blaue Augen & brünette Haare und besitzt eine Wohnung, die sie mit ihrem Hamster Rex bewohnt. Denn bei Joe Morelli, dem italienischen, schwarzgelockten Sahneschnittchen, wohnt Stephanie nicht mehr, obwohl sie noch einiges für den Polizisten in Zivil empfindet. Und dann gibt es da noch Ranger alias Carlos Manoso, den unheimlich attraktiven Teilhaber von RangeMan, einer gutgehenden Securityfirma. Der attraktive Latino hegt Gefühle für Stephanie - und so hat die quirlige Kopfgeldjägerin erneut die Qual der Wahl... Hauptperson Stephanie Plum wirkt im 16. Band gewohnt chaotisch und sorgt wie immer für genug Aufregung & Wirbel. Mit den skurrilen Nebencharakteren wird einem auf keinen Fall langweilig, obwohl sie manchmal wie "nicht von dieser Welt" wirken. lach In "Der Beste zum Kuss" treffen wir neben Morelli und Ranger abermals Stephanies Familie samt der liebenswerten Grandma Mazur, ihre schrägen Kolleginnen Lula und Connie, Mooner sowie ein paar neue Figuren. Die Protagonisten sind ungewöhnliche Persönlichkeiten, die mit liebenswerten Macken, Ecken & Kanten ausgestattet wurden und immer wieder für eine Überraschung gut sind. Auch im 16. Band sind die Abenteuer mit Stephanie so schräg wie eh und je. Diesmal haben wir in diesem humorvollen Krimi mit einer hässlichen Glücksflasche, diversen Kautionsflüchtlingen, einem 2 Meter langem Alligator und einem geknidnappten Chef zu tun. Und die Kautionsdetektivin, die gern ohne Waffe bzw. Handschellen herumrennt, hat alle Hände voll zu tun, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen. In "Der Beste zum Kuss gibt es keinerlei Längen, sondern Unmengen komische Szenen zum Lachen und auch viele actionreiche Passagen. Außerdem werden wir erneut mit der Frage "Ranger oder Morelli?" konfrontiert. Ich-Erzählerin Stephanie Plum erlebt auch in "Der Beste zum Kuss" erstaunliche Abenteuer am laufenden Band, die sie mit trockenem Humor kommentiert. Janet Evanovich hat abermals einen überaus amüsanten Stephanie Plum-Roman erschaffen, der mit locker-leichtem Schreibstil, sehr viel Situationskomik & Humor sowie unterhaltsamen Dialogen voller Wortwitz punktet, was mir das Lesen der 320 Seiten versüßt hat. FAZIT: Der 16. Stephanie Plum-Band kann es in Sachen Spannung, Action, Abenteuer & Humor mit seinen Vorgängern aufnehmen. Kautionsdetektivin Stephanie ist einfach einzigartig und die Romane sind ein Garant für amüsante Unterhaltung - das alles trifft auch auf "Der Beste zum Kuss" zu. Für diesen turbulenten Krimi vergebe ich gern 5 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    Bücherwurm77

    14. June 2012 um 07:45

    Stephanies Onkel Pip ist verstorben und hat ihr eine geheimnisvolle Glücksflasche vererbt. Und Glück kann Stephanie gut gebrauchen, denn ihr Cousin und Chef Vinnie Plum wurde entführt und die Entführer fordern eine hohe Lösegeldsumme und wenn die nicht gezahlt wird, drohen sie damit Vinnie umzubringen. Stephanie ist Kautionsdetektivin, es ist ihr Job, verschollene Personen wieder aufzutreiben, deshalb macht sie sich zusammen mit Lula und Connie, ihren beiden Kolleginnen und Freundinnen auf die Suche nach Vinnie. Doch wie sollen sie an die geforderte Lösegeldsumme gelangen? Klar ist jedenfalls, dass das Trio nicht aufgibt, hängt doch ihrer aller Jobs am seidenen Faden, sollten sie Vinnie nicht rechtzeitig befreien können. Nebenbei muss aber auch das ganz normale Tagesgeschäft weiter gehen und Stephanie muss den ein oder anderen NVGler einfangen und zum Polizeirevier bringen. Natürlich klappt das nicht so ganz reibungslos und mal wieder muss ein Auto dran glauben. Und dann wären da noch die zwei Männer in Stephanies leben, Joe Morelli und Ranger, wird sie sich vielleicht in diesem Band endlich für einen von beiden entscheiden können? „Der Beste zum Kuss“ ist der 16 Band der Stephanie Plum Reihe. Und die Autorin hat es wieder geschafft, mit ihrer humorvollen und frischen Art, mich gut zu unterhalten und auch dieses Mal musste ich beim lesen ein paar mal herzhaft lachen. Klar die Reihe ist vielleicht nicht besonders anspruchsvoll, aber ich lese die Bücher von Janet Evanovich total gerne einfach mal zwischendurch. Man wird sehr gut unterhalten und muss dabei seinen Kopf nicht überanstrengen und das ist manchmal genau das richtige nach einem langen und ereignisreichen Arbeitstag. Mir ist diese Reihe wirklich sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich immer sehr über einen neuen Band, wo ich wieder etwas mehr über die Serienhelden Stephanie, Joe, Ranger, Lulu, Grandma Mazur usw. erfahren und mit ihnen mitfiebern und mich mitfreuen darf. Ich möchte diese Reihe wirklich jedem weiter empfehlen, der auch gerne mal herzhaft lacht beim lesen und einfach nach einem stressigen Tag abschalten und entspannen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    Weeklywonderworld

    13. May 2012 um 15:35

    *_16. Teil der Stephanie Plum-Serie_* *INHALT:* Stephanie Plum erbt von ihrem Onkel Pip eine geheimnisvolle Flasche, die Glück bringen soll. Doch danach sieht es zunächst gar nicht aus: Cousin Vinnie, Eigentümer von Vincent Plum Bail Bonds, wird wegen angeblicher Spielschulden von einem Gangster festgehalten. Zum Glück haben Stephanie und ihre Kolleginnen einige Erfahrung darin, wie man vermisste Personen aufspürt. Aber wie sollen sie an die 786.000 Dollar kommen, die nötig sind, um Vinnie auszulösen? Mal ehrlich: Stephanie liegt gar nicht so viel an ihrem Boss, aber sie liebt nun mal ihren Job, also muss etwas passieren. Und ausnahmsweise entpuppen sich Morelli und Ranger, die beiden Männer an ihrer Seite, als wahre Glücksfälle … (Quelle:Lovelybooks.de) *FAZIT:* Wie immer einfach Lustig. Dieses Mal muss Stephanie Ihren Cousin Vinnie aus der Patsche helfen. Zusammen mit Connie und Lula planen Sie einen Genial witzigen Coup. Janets Serie ist einfach immer für einen Lacher gut. Wenn man sich beim Lesen amüsieren will, ist diese Serie genau das richtige.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    Sonja_Ullrich

    07. May 2012 um 13:48

    Ich bin eine frenetische Plum-Leserin. Aber inzwischen neige ich dazu, die Bücher mehr aus Tradition und Gewohnheit zu lesen. Denn meiner Meinung nach wirkt jedes Buch wie ein Abklatsch des vorherigen. Da ist z. B. Grandma Mazur, die mal wieder auf irgendeiner Beerdigung unter irgendeinen Sargdeckel schauen muss. Oder Morelli, der immer dann kommt, wenn alles vorbei ist - und sich dann nur fürs Dekolleté interessiert. Und Lula ist leider nur noch zum Running Gag mutiert, ohne Selbstantrieb oder Hang zum Gegenwind. Spannung kommt in den letzten Büchern gar nicht mehr auf, weil man vorher weiß, dass spätestens Super-Ranger die Situation rettet. Das Rätselraten um den Bösewicht ist nur noch drittrangig geworden. Ich finde es schade, wirklich. Aber ich werde die Bücher weiterlesen. Schon allein, um am Ball zu bleiben.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Beste zum Kuss" von Janet Evanovich

    Der Beste zum Kuss

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. April 2012 um 11:30

    Pünktlich zum Kinostart von "Einmal ist keinmal" liegt Band 16 zum Lesen parat. Und wer bislang der Reihe die Treue gehalten hat, darf sich auch diesmal wieder über viele Gags, lieb gewonnene Charaktere und Chaos in Trenton freuen. Stephanie erhält von ihrem verstorbenen Pip eine geheimnisvolle Flasche, die angeblich Glück bringen soll und das kann Stephanie ja immer gut gebrauchen. Dieser Fall stellt sich auch umgehend ein: ihr Cousin und Chef Vinnie Plum wurde entführt, Lösegeldforderung: 786.000 Dollar. Als Kautionsdetektivin ist es ihr Job, verschollene Personen ausfindig zu machen, doch wie kommt man in kurzer Zeit an soviel Geld? Stephanie, Lula und Connie geben alles, um ihren Chef zurückzubekommen, auch wenn sie ihn alle nicht sonderlich mögen, doch es hängt ihr aller Job am seidenen Faden. Klar, dass das Trio zusammenhält und sich von nichts abschrecken lässt, es sei denn, es heißt Mr. Jingles und lauert hinter einem Sofa... Turbulent geht es in Trenton zu, außerdem muss natürlich auch das Tagesgeschäft der NVGler erledigt werden und Stephanie muss so manch üblen Schurken fangen. Zu guter Letzt wären dann natürlich auch noch die zwei Männer an ihrer Seite, Joe Morelli und Ranger - kommt sie einer Entscheidung näher oder geht es auch in der Liebe so chaotisch weiter? Und kann ihr die mysteriöse Flasche wirklich weiterhelfen? Janet Evanovich ist nicht zu stoppen. Ihre Reihe um die sympathisch-chaotische Kautionsdetektivin und ihre Freunde stürmt jedesmal die Bestsellerlisten und nun findet endlich die Verfilmung des ersten Teils den Weg ins Kino. Gleichzeitig wird Band 16 in Deutschland veröffentlicht und knüpft nahtlos an alte Erfolge und Lacher an. Geht so mancher Serie nach über zehn Teilen die Luft aus, scheint es hier genau umgekehrt zu laufen, Stephanie Plum nimmt immer mehr Fahrt auf. Sie bleibt sich und ihrer Linie treu und muss sich manch schwierigem Kampf stellen, immer mutig und mit unkonventionellen Ideen im Gepäck. Der Autorin ist ein humorvoller, frischer Erzählstil zu eigen, der die Leserinnen fesselt und mindestens einmal auf jeder Seite herzhaft lachen lässt. Es ist nicht wirklich anspruchsvoll, was oft bemängelt wird, aber zum Abschalten vom Alltag ist es einfach perfekt. Lustig, spannend, chaotisch, ein wenig sexy und Shopping, kurzum, vieles, was das Frauenherz begehrt. Man hat Stephanie, Lula, Connie, Grandma Mazur, Morelli, Ranger und all die anderen mittlerweile so sehr ins Herz geschlossen, dass man sich jedesmal auf ein Wiedersehen mit den Bewohnern von Trenton freut und alles andere darüber vergisst. Ich kann diese Reihe einfach nur von ganzem Herzen empfehlen und freue mich schon jetzt auf weitere Abenteuer!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks