Einmal ist keinmal

von Janet Evanovich 
4,2 Sterne bei462 Bewertungen
Einmal ist keinmal
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (358):
puppetgirls avatar

Ein sehr amüsantes Buch, das einem oft mal ein Schmunzeln entlockt. Schön locker für zwischendurch.

Kritisch (29):
eulenmatzs avatar

Ziemlich lahme Story, auch wenn die Protagonistin liebenswert ist, aber der Krimi ist unglaubwürdig und wenig spannend

Alle 462 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Einmal ist keinmal"

Stephanie Plum ist pleite. Nachdem sie ihren Job in der Dessousabteilung des schlechtesten Kaufhauses von New Jersey verloren hat, sieht sie nur noch einen Ausweg: Für 10000 Dollar erklärt sie sich bereit, den kautionsflüchtigen Joe Morelli dingfest zu machen und vor Gericht zu bringen. Der Haken daran ist nur: Morelli steht unter Mordverdacht. Und: Er ist ein alter Bekannter aus Kindheitstagen, von dem Stephanie eigentlich für immer die Finger lassen wollte …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442477050
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:285 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:14.03.2012

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne212
  • 4 Sterne146
  • 3 Sterne75
  • 2 Sterne23
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    kokardkales avatar
    kokardkalevor 2 Monaten
    Witzig spritzig

    Bei diesem Reihenanfang lernen wir Stephanie Plum kennen. Eine verplante, pleite gegangene Singlefrau um die 30, die ihren Weg im Leben noch nicht gefunden hat. Sie hat ihren Job verloren und will bei ihrem Cousin anfangen als Sektretärin, aber kommt zu spät. Und so fängt sie bei ihm als Headhunterin an. Sie stellt sich die Sache einfach vor, vor allem, weil es darum geht, ihren Exfreund einzufangen...


    Diese Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, ich musste des öfteren laut auflachen.
    Leider war nicht alles logisch und erklärbar, deshalb gibt es einen Stern Abzug. Ansonsten das perfekte Buch für einen lustige Sommerlektüre.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    YvetteHs avatar
    YvetteHvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Der erste Teil der Reihe macht Lust auf weitere Abenteuer!
    Der Einstieg macht Lust auf mehr!

    Klappentext:

    Stephanie Plum ist pleite. Nachdem sie ihren Job in der Dessousabteilung des schlechtesten Kaufhauses von New Jersey verloren hat, sieht sie nur noch einen Ausweg: Für 10000 Dollar erklärt sie sich bereit, den kautionsflüchtigen Joe Morelli dingfest zu machen und vor Gericht zu bringen. Der Haken daran ist nur: Morelli steht unter Mordverdacht. Und: Er ist ein alter Bekannter aus Kindheitstagen, von dem Stephanie eigentlich für immer die Finger lassen wollte …

    Meine Meinung:

    Dieses Buch stand lange in meinem Regal und ich bin immer wieder darum herumgeschlichen. Jetzt habe ich es befreit und wurde nicht enttäuscht.

    Mit einem lockeren und flüssigen Schreibstil nimmt die Autorin den Leser mit, in eine witzige und spannende Geschichte.

    Gut ausgearbeitete Protagonisten, die ich mir gut vorstellen konnte, machten das Lesen zur Freude. Ich konnte mir die Figuren gut vorstellen und verstand ihre Gedanken und Gefühle.

    Die Handlung ist einfach nachzuvollziehen, sorgt für Spannung, aber auch für Schmunzelmomente.

    Mein Fazit:

    Ich kann dieses Buch nur empfehlen, als lockere Lektüre für zwischendurch und werde die Reihe weiter verfolgen.
    Deshalb gibt es

    4 Sterne.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    N
    Ninchen90xvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Zufällig entdeckt und selten soviel geschmunzelt bei einem Buch.
    Leichte Kost für Zwischendurch

    Seit sie ihren Job in der Unterwäscheabteilung eines Kaufhauses verloren hat, ist Stephanie Plum, da chronisch pleite, als Kopfgeldjägerin in den Straßen von Trenton, New Jersey unterwegs. Keine gute Berufswahl, denn die liebenswerte Chaotin kann weder mit Waffen umgehen, noch wirkt sie auf Gangster auch nur im Geringsten Furcht einflößend.

    Stephanie Plum ist ein bisschen verplant, aber genau das macht sie für mich so symphatisch.
    Oma Mazur ist einfach nur witzig. Die hatte mich von Anfang an.
    Ich habe das Gefühl, dass sie die einzige ist, die Stephanie in ihrem Job als Kopfgeldjägerin unterstützt und am liebsten würde sie mit zu ihren Fällen fahren.

    Der Mordfall in diesem Buch trägt zwar zur Spannung bei, aber grundsätzlich geht es um die Protagonistin und ihr verplantes Leben, verflossene Männer (Morelli) und die perfekte Ausstattung für einen Kopfgeldjäger.

    Mein Fazit:
    Ich werde definitiv die weiteren Bände auch lesen und kann sie jedem der was locker, leichtes und witziges sucht nur empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buchbloggerins avatar
    Buchbloggerinvor einem Jahr
    Witzige Unterhaltung mit Spannung!

    Schon sooo lange wollte ich Einmal ist keinmal von Janet Evanovich lesen, doch ist mir das immer wieder aus dem Sinn gekommen, dieser Wunsch hat meinen (Hinter)Kopf aber nie verlassen. Vorletzte Woche habe ich dann zum wiederholten Mal den Film gesehen und mich einige Tage später entschlossen, nun endlich das Buch zu kaufen – was ich auch gleich tat. Ich habe zwar im Moment noch einige Rezi-Exemplare auf meinem Nachttisch liegen, die gelesen werden wollen, doch ich konnte es mir vor zwei Tagen nicht nehmen lassen, dieses tolle Büchlein dazwischenzuschieben.

    Stephanie Plum ist jung, selbstbewußt und voller hochfliegender Pläne. Und sie ist pleite. Als sie das Angebot erhält, für zenhtausend Dollar einen gewissen Joe Morelli ausfindig zu machen, sagt sie daher nicht nein. Morelli steht allerdings nicht nur unter Mordverdacht, er ist auch ein alter Bekannter aus Kindertagen, und eigentlich wollte Stephanie für immer die Finger von ihm lassen. Aber was sind gute Vorsätze gegen die Macht der Gefühle?

    Ich habe bisher nur selten solche humorvollen und witzigen Bücher gelesen wie dieses. Dazu war es auch noch sehr spannend, ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Besonders in der zweiten Hälfte fiel es mir zunehmend schwerer, das Buch aus der Hand zu legen, ich fand es einfach so gut. Beim Lesen hatte ich meist den Film im Hinterkopf und konnte mir an einigen Stellen immer schon denken, was als nächstes passieren würde. Zugegeben, das hat mich ein wenig genervt, dass ich in Gedanken immer Vergleiche zum Film gezogen habe, doch andererseits hat mir die Tatsache, dass ich den Film vorher schon kannte, sehr geholfen, mir ein besseres Bild von der Handlung zu machen. Es gab zwar einige Unterschiede, doch das hat mich eigentlich nicht sehr gestört.

    Ich fand Stephanie Plum sehr interessant. Sie war mutig, denn sie ist vor vielen erschreckenden Dingen, die ihr neuer Job mit sich brachte, nicht zurückgeschreckt. Auch wenn sie Angst hatte, wollte sie ihre Arbeit trotzdem gut machen. Außerdem war sie klug, was ihr bei ihrer neuen Tätigkeit als Kopfgeldjägerin sehr hilfreich war, denn darin hatte sie noch keinerlei Erfahrung. Sie war auch keine Frau, die schnell aufgab oder die sich von „Kleinigkeiten“ herunterziehen ließ. Diese Seite an ihr fand ich sehr schön.

    Joe Morelli hatte keinen schönen Ruf unter den Frauen. Das ließ sich auch an seinem Verhalten beobachten. Doch je mehr man ihn kennenlernte, musste man feststellen, dass er ganz in Ordnung sein konnte. Die Dialoge zwischen ihm und Stephanie waren meist die Highlights der Geschichte, denn die brachten einen oft zum Lachen. Wo Joe anfangs noch genervt von ihr war, hat man am Ende gemerkt, dass er sie doch sehr mochte – und sie ihn auch.

    Der Mordfall in diesem Buch trug ebenfalls zur Spannung, auch wenn ich diesen und die Auflösung durch den Film bereits kannte. Doch auch hier war nicht alles identisch und im Buch bekam man natürlich mehr Details geliefert. Das machte das Lesen interessanter und man konnte die einzelnen Handlungsabläufe besser nachvollziehen.

    Ich bin sehr froh, dass das nur der erste Band von vielen ist, denn ich kann es kaum abwarten, alle weiteren Bände zu lesen! Ich hoffe nur, dass die mich nicht enttäuschen, dass ich die aber mindestens genauso mag wie diesen hier. Da ich dieses Buch ununterbrochen sehr, sehr gerne gelesen habe, muss ich 5 von 5 Sterne vergeben. Die Geschichte war einfach zu gut!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    consouls avatar
    consoulvor 2 Jahren
    Einmal ist keinmal


    Sicherlich werden viele von euch die Stephanie-Plum-Reihe von Evanovich kennen. Ich hatte auch schon einiges von der Reihe gehört und wusste immer nicht so recht, ob ich es nun wagen und die Bücher lesen sollte oder eher nicht. Ich habe sehr lange an dem ersten Band verweilt, aber einen guten Grund gibt es dafür gar nicht. Ich kam einfach nie richtig voran, obwohl der Schreibstil nicht hinderlich war oder die Geschichte öde. Wer weiß, manchmal ist eben für ein Buch die Zeit noch nicht gekommen. 
     
    Nun habe ich es jedenfalls geschafft und habe den ersten Band der Reihe gelesen und muss sagen, dass ich gar nicht so abgeneigt bin, die Reihe fortzusetzen. Ich glaube, ich hadere nur ein wenig, weil ich mir noch nicht schlüssig darüber bin, wie ich diese Mischung aus Frauenroman, Action, Klamauk, Gewalt, Krimi, Liebesgeschichte und Vorhersehbarkeit einzuordnen habe. Das hat mich auch schon beim Lesen selbst verstört, denn da stehen all diese Dinge auf gefühlt zu engem Raum oder eben nur einer Buchseite und das verleidet mir ein wenig den Spaß und die Freude am Lesen dieser Reihe. Deshalb gibt es auch nur 3 Sterne. ich kann auch sprachlich nicht gerade davon reden, dass es besonders anspruchsvoll wäre, was aber auch der deutschen Übersetzung geschuldet sein mag.
     
     
    Also Fazit, wer so ein Durcheinander aller möglichen Genres mag und damit klar kommt, der mag sicherlich auch dieses Buch mit seiner schlagfertigen Heldin, aber erwartet bitte keinen Tiefgang oder großes Reflexionsvermögen der Heldin.   
    Von mir gibt es deshalb 3 von 5 Sternen und ein "Mal sehen, ob ich das weiter lese."

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ttkass avatar
    Ttkasvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach genial!
    SSssssssehr guuuuut!!!!!

    Ich muss sagen ich liebe diese Buch, obwohl ich es erst nach dem ich den Film geguckt hatte gelesen hab.
    Es übertrifft den Film bei weitem.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    A
    annettbvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mit diesem Buch hat meine Sucht zu den Bücher der Schriftstellerin begonnen.
    Vorsicht Suchtgefahr


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    BieneMavor 3 Jahren
    Witzig und leicht erzählt


    Auf dieses Buch gestoßen bin ich auf recht ungewöhnliche Weise - durch den Trailer zum Film, den ich vor ein paar Jahren auf Youtube gefunden habe. Ich fand die Idee herrlich und als ich das Buch Ewigkeiten später, nachdem ich es sogar wieder von meiner Wunschliste gestrichen hatte weil ich dachte: „Nein, so sehr willst du das doch gar nicht“… da ereilte mich das Schicksal in Form einer Mängelexemplarkiste und ich bekam das Buch für 2,99 €. Weil ich mich noch gut daran erinnerte, wie klasse ich den Trailer fand, griff ich zu und fand eine geniale Geschichte mit viel Witz, Spannung und einer wunderbaren Protagonistin.

    Bleiben wir gleich mal bei Stephanie. Sie ist einfach eine echt sympathische Heldin mit einem Haufen Ecken und Kanten, ist aber unglaublich liebenswert und lässt sich nicht unterkriegen. Sie lernt dazu und wächst an ihrem Scheitern. Doch es war viel mehr ihr Galgenhumor, der mich immer wieder dazu gebracht hat, das Buch kurz zuzuklappen, weil ich vor Lachen nicht mehr konnte! Im Plum’schen Leben geht alles so rund wie im Hamsterrad von Stephanies Haustier Rex. Ihr liegt das Chaos einfach im Blut und sie tappt von einem Fettnäpfchen ins Nächste, ohne dabei lächerlich oder gekünstelt zu wirken - im Gegenteil! Schon jetzt, nach diesen nicht einmal 300 Seiten ist sie eine der sympathischen Protagonistinnen geworden, von der ich je gelesen habe.

    Stephanie und Morelli, der zweite große Charakter des Buchs, haben eine unglaubliche herzerwärmende Chemie. Sie können sich nicht riechen, harmonieren aber einfach perfekt und ich hoffe in den nächsten Bänden noch mehr von den beiden zu lesen!

    Außer dem Humor, der auch dank den tollen Nebencharakteren auf die ich nicht weiter eingehen will um nicht zu spoilern bei mir so rein gehauen hat, hat das Buch aber noch mehr zu bieten. Und zwar Spannung und eine interessante Geschichte. Ich habe unfassbar gern von Stephanies ersten Schritten in Sachen Kopfgeldjäger gelesen und konnte die nächste Seite jeweils gar nicht erwarten. Bei Stephanie läuft es einfach nie wie geplant, was den Roman wirklich abwechslungsreich machte.

    Es ist Wahnsinn, wie Janet Evanovich solchen Witz und eine gute Geschichte unter einen Hut bringen konnte, aber sie hat es geschafft. Die Reihe werde ich auf alle Fälle weiterverfolgen und bin jetzt schon gespannt auf die nächsten Bände…

    Alles in allem… genial. Witzig und leicht erzählt, mit einer tollen Geschichte die auch ernstere Themen beinhaltet, und eine super Protagonistin zum Mitlachen als Sahnehäubchen - ich habe mich köstlich amüsiert! Und ihr?

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YvisLeseeckes avatar
    YvisLeseeckevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Das war einfach ein perfekter Roman für Zwischendurch, witzig und spannend.
    Das war einfach ein perfekter Roman für Zwischendurch, witzig und spannend.

     Heute fang ich mal etwas anderes an. Dieser Roman sah für mich auf den ersten Blick wie so ein typischer "Hausfrauen" Chicklet Roman aus. Deshalb hätte ich mir hier niemals den Klappentext von alleine durchgelesen und auch niemals danach gegriffen. Auf einer Empfehlung von einer Arbeitskollegin, habe ich mir jedoch das Buch ausgeliehen und wie man an den vergebenen Sternen sehen kann, hat es mich überrascht.

    Beginnen wir nun mit den Schreibstil, ich fand diesen sehr gut, keine ewig langen Beschreibungen man konnte das Buch sehr gut und flüssig lesen.

    Die Charaktere waren sehr detailliert ausgearbeitet und ich konnte mich super in die Gedanken, Emotionen und Handlungen hineinversetzten.
    Die Protagonistin, Stephanie Plum, konnte mich sofort begeistern. Ihre tollpatschige und gleichzeitig witzige Art ist einfach grandios. Ich musste in diesem Buch einfach oft schmunzeln und trotzdem verlor es nichts an Spannung.

    Ich werde die Reihe auf jeden Fall fortsetzen.

    Das war einfach ein perfekter Roman für Zwischendurch, witzig und spannend.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    LucySkyvor 3 Jahren
    Schade...

    Hat mir leider gar nicht gefallen, war ziemlich langweilig, hat sich sehr gezogen, war schwer zu Ende zu lesen...

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Hallo, ich habe eine kleine Frage bzgl. der Stephanie Plum-Reihe: Sollte man diese streng nach der Reihenfolge lesen oder auch querbeet? Habe bislang sehr geteilte Meinungen dazu gehört. LG und Danke
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks