Janet Evanovich Heiße Beute

(157)

Lovelybooks Bewertung

  • 186 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(90)
(49)
(14)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Heiße Beute“ von Janet Evanovich

Stephanie Plum kann sich zwischen den zwei Männern in ihrem Leben nicht entscheiden, hat eine verrückte Großmutter, einen Hamster, der in einer Suppendose wohnt, und sie verdient ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjägerin. Doch statt Jagd auf flüchtige Übeltäter zu machen, sucht sie diesmal nach Evelyn Soder und deren Tochter Annie, die wie vom Erboden verschluckt sind. Allerdings ist auch der Gangster Eddie Abruzzi hinter den beiden her und tut alles, um Stephanies Recherchen zu behindern. Der Killer im Häschenkostüm beweist, wie ernst es ihm damit ist...

Dieser Band hat alles, was zu einem tollen Stepahnie Plum Buch gehört und besonders Ranger Fans kommen hier auf ihre Kosten ;)

— jackiherzi
jackiherzi

Bester Band bisher! Urkomisch! Typisch Stephanie Plum!

— Pagina86
Pagina86

gewohnt witzig und lässig!

— louella2209
louella2209

Stephanie sucht dieses Mal keinen Kautionsflüchtling, sondern die eine Mutter und ihre kleine Tochter. Und dazu braucht sie Rangers Hilfe.

— Nelle_G
Nelle_G

2013

— SerenaS
SerenaS

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stephanie Plum, die achte!

    Heiße Beute
    louella2209

    louella2209

    07. January 2016 um 14:15

    Inhalt: Der bereits achte Fall der chaotischen Kautionsdetektivin Stephanie Plum. Diesmal muß sie nicht nur einen uneinsichtigen Kautionsflüchtling fassen, sondern auch nach einer verschwundenen Mutter und ihrer Tochter fahnden. Es interessieren sich nicht nur der leibliche Vater der kleinen Annie, sondern auch ein stadtbekannter Ganove für die beiden. Höchste Alarmstufe! Und dann ist da noch Stephanies brachliegendes Liebesleben, das ihr keine Ruhe lässt. Wie immer steht sie vor der Frage! Eine heiße Affäre mit Ranger oder eine feste Beziehung mit Morelli. Charaktere: Janet Evanovich setzt wieder auf altbewährtes und trifft damit voll ins Schwarze. Es gelingt ihr ein weiteres Mal den Leser in lässiger und humorvoller Manier zu unterhalten, ohne in Klamauk abzudriften. Das Rezept ist dabei dasselbe. Eine schusselige hormonschwangere Detektivin, die auf charmante Art und Weise von einer Katastrophe in die nächste schlittert. Dabei an ihrer Seite, Lula, Ex-Prostituierte, die manchmal übers Ziel hinausschießt und sich damit in gefährliche Situationen manövriert. Und nicht zu vergessen, Morelli und Ranger. Morelli, Stephanies selbsternannter Beschützer, dem sein größter Wunsch ist, das sie ihren gefährlichen Job an den Nagel hängt, ihn heiratet und die gemeinsamen Kinder im eigenen Heim großzieht. Ranger hingegen hilft ihr bei ganz schweren Fällen aus der Patsche, versorgt sie mit Fahrzeugen und Schußwaffen und räumt auch mal gelegentlich ganz lästige Auftragskiller aus dem Weg. Zudem spielt er gekonnt seine sexuellen Reize bei Stephanie aus. Es knistert spürbar zwischen den beiden. Meine Meinung: Ich habe bereits alle Teile dieser Reihe verschlungen und kann nur sagen weiter so! Die Romane sind zwar alle gleich gestrickt, aber es hat auch etwas vertrautes. Ein Buch von Janet Evanovich ist wie nach Hause kommen und wohlfühlen. 4 Sterne von mir. Ein absolutes Muss für Fans dieser Reihe. Neueinsteiger würde ich empfehlen, zumindest den ersten Teil "Einmal ist keinmal" zu lesen, um mit den Figuren schon mal warm zu werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Heiße Beute" von Janet Evanovich

    Heiße Beute
    jujumaus

    jujumaus

    22. July 2012 um 11:20

    Mal wieder ein super Plum-Buch. Her mit dem nächsten !!!

  • Rezension zu "Heiße Beute" von Janet Evanovich

    Heiße Beute
    Silence24

    Silence24

    10. July 2011 um 08:33

    Einfach wieder ein toller Teil von Janet Evanovich. =) Stephanie wieder in Höchstform =) Lachsalven vorprogrammiert =) In diesem Teil soll Stephanie Evelyn Soder und ihre Tochter Annie wieder finden, denn die beiden sind wie vom Erdboden verschluckt. Jedoch stellt sich dies nicht als so einfach heraus, da auch der Kriegsfanatiker Eddie Abruzzi hinter den beiden her ist. Zuerst hängt ihr jemand Schlangen an die Haustüre, dann setzt ihr jemand Spinnen ins Auto und zum Schluss wird ihr Auto in die Luft gesprengt - mal wieder. =) Und auch mit Ranger wird es immer enger. Er hat ja für seine Gefallen, eine Nacht mit Stephanie gefordert, jedoch noch nicht eingelöst. Die Liste der Gefallen wird immer länger. Wann wird er die Nacht einfordern??? Und was ist mit Morelli??? Fragen über Fragen, auf die Stephanie keine Antwort hat. Und wie immer sind auch ihre Großmutter Mazur und ihre Freundin Lula zur Stelle.

    Mehr
  • Rezension zu "Heiße Beute" von Janet Evanovich

    Heiße Beute
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2011 um 20:50

    Liebe Janet Evanovich, ich habe bei einem Buch selten so sehr gelacht, dass ich a) Tränen in den Augen hatte und b) mich wohl nun auf einen mächtigen Bauchmuskelkater einstellen muss. Danke für diese 352 Seiten Schmunzelgarantie! „Heiße Beute“ ist Teil 8 der wohl lustigsten Krimireihe und in meinen Augen der bislang beste Teil. Auf jeder Seite wartet ein Schmunzler und man grübelt, was Stephanie wohl als Nächstes widerfahren wird oder welches Tier ihr diesmal auflauern wird. Ja, Tiere spielen eine große Rolle in diesem Teil und dabei spielt ihr geliebter Hamster Rex eher eine bescheidene Nebenrolle. Stephanie wird von Gänsen angegriffen, Spinnen lauern in ihrem Auto und dann verfolgt sie auch noch ein Mann im Häschenkostüm – zum Brüllen komisch. NVGler (Nicht vor Gericht Erschienene) gilt es natürlich auch mal wieder zu fangen, aber hauptsächlich kümmert sich Steph diesmal ehrenamtlich um einen Fall für die Nachbarin ihrer Eltern, da deren Tochter und Enkeltochter spurlos verschwunden sind. Stephanie Plum macht sich auf die Suche und zieht damit den Zorn Eddie Abruzzis auf sich, der ebenfalls hinter den zwei Frauen her ist. Ranger und Morelli müssen wieder einmal jede Menge Kraft aufwenden um ihre Stephanie zu beschützen, doch wer wird sie am Ende für sich gewinnen können??? Janet Evanovich hat nach dem kleinen Durchhänger in Band 7 sämtliche Register gezogen und bietet ein wahres Feuerwerk an Lachsalven an. Gewohnt einfach, mit vielen Ich-Sätzen, erzählt sie aus Stephanies Sicht die Geschichte des achten Bandes. Doch gerade diese Leichtigkeit macht den Reiz der Geschichte aus, man muss einfach schnell lesen, um zu erfahren, was und wer Stephanie diesmal über den Weg läuft, wie es mit den zwei Männern in ihrem Leben weitergeht und natürlich, was Grandma Mazur erlebt. Skurrile Charaktere bietet auch dieser Band wieder, vom Mann im Häschenkostüm über den Anwalt Albert Kloughn, den neuen Chef Valeries und natürlich die gewohnten Verdächtigen: Lula, Vinnie und und und... Die beste Medizin gegen triste graue Tage und das beste Training für die Bauchmuskeln!

    Mehr
  • Rezension zu "Heiße Beute" von Janet Evanovich

    Heiße Beute
    Dooriii

    Dooriii

    12. February 2009 um 16:01

    Stephanie-Plum-Roman: Einfach spitze!
    Sehr unterhaltsam, lustig und immer wieder gerne gelesen!

  • Rezension zu "Heiße Beute" von Janet Evanovich

    Heiße Beute
    lesetitan

    lesetitan

    12. June 2008 um 19:26

    einfach stephanie plum, einfach hinreissend, muss man lesen