Janet Evanovich Küsse sich, wer kann

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küsse sich, wer kann“ von Janet Evanovich

Küsse, Kopfgeld und Kaution
Nachdem das Kautionsbüro von einer Rakete getroffen wurde, müssen Stephanie Plum, ihre Kollegin Lula und ihr Chef Vinnie aus einem Wohnwagen heraus ermitteln. Der steht auf einem leeren Baugrundstück. Na ja, fast leer, denn plötzlich ragt ein ziemlich menschlich aussehender Arm aus dem Morast. Weitere Leichen folgen, und aus einem Mord wird eine ganze Serie. Genau das Richtige für Steph – doch die hat alle Hände voll zu tun: Sie muss einen Pseudo-Vampir stellen, Morellis Großmutter hat ihr einen Fluch angehängt, und ihre eigene Mutter versucht, sie mit dem Ex-Footballstar der Schule zu verkuppeln, der immerhin etwas vom Kochen versteht. Doch dann tauchen bei den Toten persönliche Grußbotschaften an Stephanie auf, und da kann selbst einer erfahrenen Kopfgeldjägerin der Appetit vergehen ...
(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h)

Ok, ich bin voreingenommen, denn ich bin bekennender Fan, aber ich liebe es! Es stimmt meinen Tag gleich fröhlicher!

— danielamariaursula

Stöbern in Romane

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Überraschend sehr gut gefallen!

AnneHuhn

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Puah! Wass'n Ritt!

Wiebke_Schmidt-Reyer

Frau Einstein

Fiktiver Roman zu zwei realen Personen aus der Vergangenheit

angelaeszet

Wenn Martha tanzt

Eine Geheimnisvolle Familien Geschichte mit einem unerwarteten & berührendem Ende

Arietta

Die erstaunliche Familie Telemachus

Eine Familiensaga der anderen Art mit vielen skurrilen Charakteren, Mafiaelementen und einer Prise Humor.

Testsphaere

Nackt über Berlin

3 Eier in der Pfanne - was ein Bildnis für diesen Coming-of-Age-Debütroman über Liebe, Abhängigkeiten, Gerechtigkeit & klassische Musik

elane_eodain

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr amerikanisch

    Küsse sich, wer kann

    heinoko

    18. November 2017 um 07:24

    Was, tatsächlich schon die 17. Folge schon rund um Stephanie Plum, diese sehr besondere und sehr amerikanische Dessour-Verkäuferin und Kopfgeldjägerin! Ich habe sie durch das vorliegende Buch zum ersten Mal entdeckt, und habe 7 Stunden lang durchaus Spaß an ihr und ihrem chaotischen Leben gehabt. Ein Killer und allerlei weitere  absolut schräge Typen  bringen ganz schön viel durcheinander und neben dem ganzen Wirrwarr gibt es eine Fülle von mehr als komischen, aber auch spannenden Situationen. Mehr noch als die Handlung hat mich jedoch die Stimme von Simone Kabst angesprochen, die sehr wandlungsfähig ist und deshalb perfekt zu Stephanie Plum passt. Ein sehr amerikanischer, aber dennoch vergnüglich unterhaltender Hörspaß.

    Mehr
  • Stephanie Plum zum immer wieder hören.....

    Küsse sich, wer kann

    danielamariaursula

    Ich habe Janet Evanovichs Nummernserie im Original im Schrank stehen, gelesen natürlich! Dennoch habe ich mir ein Loch in den Bauch gefreut, als ich sah, daß es dieses wunderbare Buch auch als ungekürzte Lesung gibt! Bei Hörbüchern ist mir die Übersetzung eigentlich egal, daher habe ich es sofort gekauft! Und auch als Hörbuch ist es wunderbar! In meinem Kopfkino klang Stephanies Stimme anders, aber mit Simone Kabst auf den Ohren kann ich prima leben! Dies dürfte Stephanie Plum die 19. oder so sein. Ich hatte früher mal bei 1 angefangen war nicht so angetan und bin Jahre später mittendrin eingestiegen. Klappt eigentlich gut, besser ist es aber mit dem 1. anzufangen. Inzwischen habe ich sie alle gelesen, wenn auch durcheinander. Aber worum geht's? In der chaotischen Welt von Plum, ist Vinnies Kautions Büro ausgebombt und muß aufgebaut werden. Daher werden die Arbeiten von Stephanie, Lula und Connie aus dem umgebauten Wohnmobil von Stephs altem Schulfreund dem Kiffer Mooner heraus. Da sich keine Heirat mit on-and-off freund Cop Joe Morelli abzeichnet, weil ja auch der geheimnisvolle Ranger auch nicht zu verachten ist, versucht Mama Plum Stephanie mit dem heimgekehrten Ex-Footballstar der Schule zu verkuppeln. Auch wenn er ein super Koch ist, sexy findet Steph ihn nicht in seiner Schürze. Da geht sie doch lieber weiter Kautionsflüchtige jagen und lebt von der Hand in den Mund..... wobei wie immer ihre Autos in die Luft fliegen, gestohlen werden. Grandma Morelli sie mit einem Lust-Losigkeits-Fluch belegt, damit sie die Finger von Lieblingsenkel Joe lässt. Und dann noch diese lästigen Leichen, die ständig in der Baugrube auftauchen! Sehr skurril, sehr witzig, völlig übertrieben. Slapstick pur! Ein Krimi mit absurder Situationskomik und knisternder Erotik, deren Charaktere man einfach mit jedem Band mehr lieben muß und es werden auch immer mehr running gags. Ach ja, für die Tierfreunde: sowohl Stephs Hamster Rex als auch Joe's Hund sind wieder mit von der Partie. Ganz klar! Ab auf die Ohren! Ich höre es immer wieder, denn ich liebe es!

    Mehr
    • 2
  • Neues von Steph und Lula

    Küsse sich, wer kann

    ulla_leuwer

    05. January 2015 um 14:15

    Meine Meinung: Dieses Buch ist nun das 17. aus der Stephanie-Plum-Serie und man sollte meinen, dass der Autorin so langsam die Ideen ausgehen. Aber sie schafft es immer wieder, dass Steph und Lula auf besonders merkwürdige "NVGler" treffen, die sich mit den verrücktesten Ideen vors Gericht drücken wollen. Aber es sind diesmal nicht nur diese skurrilen Typen, die den beiden Frauen immer wieder entwischen, es tauchen reichlich Leichen auf und nachdem einige auch noch einen Gruß an Steph bereit halten, bekommt es Steph dann doch mit der Angst zu tun. In ihrer Familie hat sich nichts geändert. Die Mutter kocht immer noch lecker, der Vater will am liebsten nichts mitkriegen, was um ihn herum passiert und Großmutter Mazur ist immer noch so liebenswert verrückt wie am Anfang. So gerne ich die Bücher ja lese, eigentlich kann man sagen, dass ich regelrecht süchtig bin, finde ich jetzt doch, dass es so ganz langsam mal zu Ende gehen könnte. Rex der Hamster lebt nun schon so lange, dass ich ihn für einen Wunderhamster halte. Das ewige hin und her zwischen den beiden Männern, die sich Steph verbunden fühlen, wird langsam auch langweilig. Aber ich habe schon gesehen, dass es noch einige Bücher gibt, die diesem folgen und ich kann nicht anders, ich "muss" sie lesen. Fazit: Diese Serie macht süchtig. Aber es ist auch kein Problem mittendrin einzusteigen, denn in jedem Buch wird kurz erklärt, wer wer ist und auf die Besonderheiten der Familie hingewiesen. Ich werde jetzt dann doch zum nächsten Buch greifen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks