Kann denn Sünde Liebe sein

von Janet Evanovich 
3,9 Sterne bei8 Bewertungen
Kann denn Sünde Liebe sein
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesezeichenfees avatar

Nicht so wie Stephanie Plum. Eher ein wenig futuristisch, aber dennoch lesenswert!

MaikeSoests avatar

Wäre sehr schön wenn hinten drauf stehen würde,dass es sich um den dritten Band einer Reihe handelt -.-

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kann denn Sünde Liebe sein"

Fast hundert Jahre ist es her, dass der Schmuggler Collier »Holzbein« Dazzle einen gewaltsamen Tod fand. Klar, dass er im mumifizierten Zustand kaum mehr verraten kann, wo er den sagenumwobenen Piratenschatz versteckt hat, den er einst an der Küste Neuenglands ausgrub. Ein Schatz, der neben Gold und Juwelen den »Stein der Habgier« enthält – und genau diesen sollen die Abenteurer wider Willen, Lizzy Tucker und ihr Partner Diesel, nun finden. Doch sie sind nicht allein, auch Diesels charmanter Cousin Wulf gehört zu den Schatzsuchern. Wulf begehrt den Stein der Habgier, er begehrt Lizzy, und er würde alles tun, um beides sein Eigen zu nennen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442485871
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:19.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesezeichenfees avatar
    Lesezeichenfeevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht so wie Stephanie Plum. Eher ein wenig futuristisch, aber dennoch lesenswert!
    Janet Evanovich geht immer.

    Fee zum Inhalt

    Lizzi Tucker und Diesel (bekannt aus den „Zwischenromanen“ von Stephanie Plum) müssen einen weiteren Stein und die ganze Münze finden. Lizzie ist eine tolle Bäckerin mit einer besonderen Begabung. Wulf, Diesels Cousin, ist wieder ein Gegenspieler.


    Fee`s Meinung

    Erst mal, ich liebe Janet Evanovich und ihre Stephanie Plum Serie und werde wohl alle Bücher von ihr deshalb lesen. Auch wenn mir die anderen Serien und Bücher nicht so sehr gefallen wie die Stephanie Plum Serie. 

    Dieser Roman ist der verrückteste Schwachsinn, den ich je gelesen habe. Er hat viel weniger Witz, als Stephanie Plum. Auch wenn hier alle verrückt sind und total bescheuert. Man kann hier auch niemals nach Plausibilität gehen, denn bei diesem Schwachsinn ist alles möglich. Manchmal war das Buch etwas lustig, leider viel weniger, als ich es mir gewünscht hätte. Vieles war vorhersehbarer und doch völliger Blödsinn. 

    ABER das Buch ist so locker und leicht geschrieben, dass man überraschend schnell zum Ende kommt. Man darf nicht darüber nachdenken. Ein Ereignis reiht sich an das andere und es ist echt gut geschrieben. Wer allerdings gerne lacht, der hat hier viel zu wenig zu lachen. 

    Diesel, der in den Zwischenromanen von Stephanie Plum vorkommt, ist leider nicht so witzig wie Morelli und Ranger, das muss man klar sagen. Weil es eher ins futuristische bzw. Science Fiction übergeht. Und total realitätsfern ist. 

    Lizzi Tucker ist ähnlich „dämlich“ wie Stephanie Plum, allerdings auch eher Richtung futuristisch. Und solche Sachen lese ich sonst nie. 

    Und es wiederholt sich vieles. Statt Hamster wie bei Stephanie haben wir es hier mit einem Kater zu tun. Wobei die Tiere doch recht „dumm“ sind. Einzig der Affe, der ja mit Diesel zusammen ist, und bei Stephanie Plum auch auftaucht, sorgt für manche witzige Aktionen. 

    Das ganze ist so bildlich geschrieben, dass man sich vieles sehr gut vorstellen kann und vor seinem inneren Auge sieht. 


    Das Cover

    Ist wie immer witzig. Allerdings was dieses seltsame Tier darauf verloren hat, weiß keiner. Aber die Cover bei den Janet Evanovich Teilen sind immer verrückt. Das Spitzendeckchen weil Lizzi Bäckerin ist, kann ich noch verstehen. Und der Titel ist auch der totale Schwachsinn. Weil um Liebe geht es hier eigentlich nicht wirklich. Es ist eher körperliche Anziehung, auch wenn sich Lizzies Kollegin verliebt. Aber egal, für Janet Evanovich Fans kommt es ja nur auf den Inhalt an. 

    Fees Fazit

    Wer Science Fiction und Schwachsinn liebt, der ist hier besser bedient, wie die sonstigen Stephanie Plum Romanen. Es gibt aber einfach zu wenig zu lachen. Allerdings ist das ganze so rasant und gut geschrieben, dass man das Buch viel zu schnell ausgelesen hat. Ich vergebe 3 Sterne und so lange es so verrückte Bücher von Janet Evanovich gibt, werde ich sie auch weiter lesen! 

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    M
    Murmel_2016vor 4 Monaten
    Immer wieder toll

    Ein gelungener dritter Band der Lizzie-Tucker Reihe. Diesmal hat Lizzie die Aufgabe den Stein der Habgier zu finden. Natürlich steht ihr Diesel wieder als Hilfe zur Seite. Das Knistern zwischen den beiden ist auch wieder zu spüren. Allerdings ist diesmal ein weiterer Kandidat vorhanden, der Interesse an Lizzie zeigt. Wer das ist müsst ihr selbst nachlesen. Ich möchte nicht zuviel verraten. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker, leicht, bildlich und flüssig. Sie lies mich abermals regelrecht durch die Seiten fliegen. Die Spannung, die sich konsequent bis zum Ende hält, trägt ihren Teil dazu bei das Buch nicht wegzulegen. Zudem passiert eins nach dem anderen, dass man einfach dran bleiben möchte. Die Autorin hat mich wirklich an die Geschichte gefesselt und lies mich zwischendurch auch herzhaft lachen. Leute ihr solltet es lesen. Es ist großartig. Daher vergebe ich auch sehr gerne 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MaikeSoests avatar
    MaikeSoestvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Wäre sehr schön wenn hinten drauf stehen würde,dass es sich um den dritten Band einer Reihe handelt -.-
    Begeistert war ich nicht...

                                              Inhalt

    Fürs Backen hat Lizzy ein magisches Händchen. Doch vielleicht reicht ihre Begabung noch weiter...

    Fast hundert Jahre ist es her, dass der Schmuggler Collier »Holzbein« Dazzle einen gewaltsamen Tod fand. Klar, dass er im mumifizierten Zustand kaum mehr verraten kann, wo er den sagenumwobenen Piratenschatz versteckt hat, den er einst an der Küste Neuenglands ausgrub. Ein Schatz, der neben Gold und Juwelen den »Stein der Habgier« enthält – und genau diesen sollen die Abenteurer wider Willen, Lizzy Tucker und ihr Partner Diesel, nun finden. Doch sie sind nicht allein, auch Diesels charmanter Cousin Wulf gehört zu den Schatzsuchern. Wulf begehrt den Stein der Habgier, er begehrt Lizzy, und er würde alles tun, um beides sein Eigen zu nennen ...

    (Quelle: Klappentext)


                                  Meine Meinung

    Als allererstes muss ich mal zum Ausdruck bringen,wie genervt ich davon bin,dass weder im Bloggerportal,noch auf der Buchrückseite steht,dass es sich hierbei um den dritten Band einer Reihe handelt. Ich habe während der kompletten Geschichte das Gefühl gehabt, ich hätte irgendwas verpasst.Ständig habe ich ganze Seiten noch einmal gelesen,weil ich dachte, ich hätte etwas überlesen und als ich dann das Buch beendet hatte,stand hinten so eine tolle Liste mit bereits erschienenen Büchern der Autorin, wo ich dann herausgefunden habe,dass ich gerade den dritten Band der Lizzy Tucker Reihe gelesen habe. Ich habe sogar vor meiner Anfrage beim Verlag auf amazon kontrolliert,ob es ein Einzelband ist,leider stand auch dort nicht Band 3 oder irgendein Hinweis darauf,mittlerweile haben sie es aber aktualisiert,vermutlich weil ich mich dort beschwert habe =D

    So fangen wir mal ganz von vorne an,mit den Charakteren: Lizzy fand ich von Anfang an sehr sympathisch,obwohl mich dieses hin und her mit Diesel ein wenig genervt hat. Mit Diesel bin ich irgendwie nicht warm geworden, er ist mir einfach zu geheimnisvoll und merkwürdig und manchmal auch zu arrogant und unfreundlich. Glo hat definitiv nen Dachschaden,nen ziemlich großen sogar, aber trotzdem mochte ich sie, weil sie ziemlich witzig ist und die Stimmung auflockert. Alle anderen Charaktere sind für mich keine Nennung wert.

    Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen,ganz im Gegensatz zur Geschichte, bei der ich teilweise nicht mitgekommen bin und die ich auch für etwas überzogen halte. Ständig stirbt irgendwer und niemanden interessiert es, nach dem Motto, ein Menschenleben ist doch nicht der Rede wert. Das kam mir immer vor wie: Ach nö jetzt ist schon wieder einer gestorben,naja egal,weiter im Text. Ich musste mich von Anfang an ein bisschen durch das Buch durchkämpfen und auch gegen Ende konnte es mich nicht wirklich überzeugen. Der Spannungsaufbau wurde meiner Meinung nach total übertrieben,die Helden stolpern von einem gefährlichen Abenteuer ins nächste und man bekommt keine Verschnaufpause.


                                                   Fazit

    Ich gebe dem Buch großzügige 3 von 5 Sternen,ich würde es definitiv nicht nochmal lesen und habe auch keinerlei Interesse daran den nächsten Band zu lesen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    angi_stumpfs avatar
    angi_stumpfvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Skurril, liebenswert und spannend ... diese Reihe kann ich nur empfehlen!
    Skurril, liebenswert, spannend ...

    Die ersten beiden Bände dieser Reihe fand ich schon grandios, denn es ist einfach eine supergelungene Mischung aus Humor, Liebesgeplänkel, skurrilen Gestalten und absolut liebenswürdigen Charakteren, einer spannenden Story, viel Action und einigen süßen Tierchen. So habe ich mich natürlich sehr über ein Wiedersehen gefreut, aber ich hatte das Buch so schnell durchgelesen, dass ich jetzt schon wieder auf Nachschub warte.

    Lizzy Tucker ist Konditorin und arbeitet für Clara in deren kleiner Bäckerei, zusammen mit ihrer Kollegin und Freundin Glo.
    Glo ist stets mit ihrem Besen unterwegs und hofft, eines Tages auch auf ihm fliegen zu können. Bisher sind ihre magischen Fähigkeiten allerdings eher beschränkt und sorgen häufig für haarsträubende Ergebnisse. Lizzy ist auch keine ganz normale Frau, denn sie kann magische Gegenstände spüren und damit beispielsweise einen mächtigen Stein von gewöhnlichem Geröll unterscheiden.
    Diese Fähigkeit benötigt sie, um mit ihrem Partner Diesel immer mal wieder die Welt zu retten. Denn die bösen Mächte schlafen nie und sind ständig auf der Suche nach einem Weg, die absolute Herrschaft zu erlangen.

    So müssen die beiden auch im dritten Teil wieder gefährliche Abenteuer bestehen, um einen sagenhaften Piratenschatz zu finden und einem durchgedrehten Millionär zuvorzukommen, der sich für einen mächtigen Dämon hält.
    Das ist die Story in Kurzform, aber sie ist wieder extrem unterhaltsam und durch die wundervoll gezeichneten Charaktere macht es einfach Spaß, mit ihnen auf eine kleine Reise a´la Indiana Jones zu gehen. Funkelnde Diamanten, alte Schiffswracks, unterirdische Welten, Piratenskelette und schießwütige Bösewichte machen jede Seite zu einem Lesevergnügen.
    Ein sehr fesselndes Buch, bei dem ich oft lachen musste oder über die Eigenarten der Charaktere schmunzeln. Skurril, durchgeknallt, spannend, niemals kitschig, total liebenswürdig und einfach nur empfehlenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Flatters avatar
    Flattervor 7 Monaten
    Lizzy und Diesel - Dreamteam

    Über die Autorin:

    Janet Evanovich stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Die Autorin wurde von der Crime Writers Association mti dem "Last Laugh Award" und dem "Silver Dagger" ausgezeichnet. Bereits zweimal erhielt sie den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA. (Quelle: Verlag)


    Zum Inhalt: Klappentext

    Fast hundert Jahre ist es her, dass der Schmuggler Collier "Holzbein" Dazzle einen gewaltsamen Tod fand. Klar, dass er im mumifizierten Zustand kaum mehr verraten kann, wo er den sagenumwobenen Piratenschatz versteckt hat, den er einst an der Küste Neuenglands ausgrub. Ein Schatz, der neben Gold und Juwelen den "Stein der Habgier" enthält - und genau diesen sollen die Abenteurer wider Willen, Lizzy Tucker und ihr Partner Diesel, nun finden. Doch sie sind nicht allein, auch Diesels charmanter Cousin Wulf gehört zu den Schatzsuchern. Wulf begehrt den Stein der Habgier, er begehrt Lizzy und er würde alles tun, um beides sein Eigen zu nennen......


    Meine Meinung:

    In Lizzy´s Leben geht es mal wieder drunter und drüber und an ein ruhiges Leben ist nicht zu denken. Nicht nur, dass ihr Diesel komplett den Kopf verdreht, wenn sie nicht aufpasst. Nein, auch sein Cousin Wulf mischt sich kräftig ein. Und von ihren Freunden mal abgesehen, scheint sie nur von komplett Irren umgeben zu sein. Auf der Jagd nach einem Piratenschatz , den jeder haben möchte. Lizzy´s Freunde sind großartig und mein heimlicher Held ist hier der Großvater. Sie machen alles mit und auch noch jede so absurde Situation stellen sie nicht in Frage. Im Gegenteil, sie sind mit Feuereifer überall dabei. Überhaupt sind die Charaktere sehr gelungen. Die Situationskomik ist gekonnt eingesetzt und ich habe immer wieder Tränen gelacht. Die Spannung ist bis zur letzten Seite auf einem hohen Level und ein Ereignis jagt das nächste. Man kommt als Leser überhaupt nicht zum Luftholen. Lizzy ist wieder ein Garant für eine tolle und spannende Geschichte mit sehr viel Humor.


    Cover:

    Das Cover hat tolle Farben und verspricht eine Gute-Laune-Geschichte.


    Fazit:

    Die Geschichten von Janet Evanovich lassen mich immer den Alltag vergessen und mein Bücherherz höher schlagen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch...
    Hat mir gut gefallen...

    Da ich die Bücher der Autorin eigentlich recht gerne mag, habe ich mich auch für das Buch entschieden. So war ich natürlich auf diese Geschichte gespannt und ich wurde nicht enttäuscht, denn es war wirklich wunderbar unterhaltsam und witzig.

    Das Buch ist der dritte Teil der Reihe um Lizzy Tucker, die auch in diesem Teil wieder die Hauptprotagonistin ist und zwar hat sie dieses Mal die „Aufgabe“ den „Stein der Habgier“ zu finden, was natürlich zu einigen wirklich sehr unterhaltsamen Dingen führt. Übrigens hat sie wieder Hilfe von Diesel und zwischen den beiden knistert es immer noch.

    Die Handlung fand ich recht witzig und auch sehr gut umgesetzt. Es ist so, dass es wirklich viele Ereignisse gibt, die überraschend, aber auch spannend sind. Ich meine, was kann man anderes erwarten, wenn man sich auf die Suche nach einem Piratenschatz begibt. Auch die Sache zwischen Diesel und Lizzy hat mir gut gefallen. Ich hatte immer das Gefühl, dass es zwischen den beiden knistert. Es gibt übrigens noch eine männliche Person, die sehr an Lizzy interessiert zu sein scheint.

    Lizzy war mir, wie auch schon in den anderen Büchern sehr sympathisch und ich fand sie sehr authentisch beschrieben. Besonders die Sache mit dem Backen macht sie mir noch sympathischer, denn ich liebe Cupcakes und alles was dazugehört.

    Auch Diesel konnte mich wieder definitiv begeistern. Besonders die Beschreibung seiner Art und seines Äußeres macht ihn irgendwie richtig interessant.

    Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Die Autorin versteht es einfach für kurzweilige Unterhaltung zu sorgen und eine schöne Geschichte zu schreiben, die doch diverse Aspekte beinhaltet, wie Liebe, Humor und auch Spannung. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, denn ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Das Cover finde ich bombastisch. Mir gefällt das Design und der Waschbär sehr gut.

     

    Zur Autorin:

    Janet Evanovich, die unangefochtene Meisterin turbulenter Komödien und Erfinderin der äußerst erfolgreichen Stephanie-Plum-Reihe, stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Sie wurde von der Crime Writers Association mit dem »Last Laugh Award« und dem »Silver Dagger« ausgezeichnet und erhielt bereits zweimal den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA. »Kann denn Sünde Liebe sein« ist der dritte Band in der Reihe um Konditormeisterin Lizzy Tucker und Diesel.

    Quelle:  Verlag

     

    Fazit:

    4 von 5 Sterne. Für Fans der Autorin wunderbar geeignet. Tolle Geschichte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: …endlich geht es weiter! Diesel und Lizzy <3 ...
    …endlich geht es weiter! Diesel und Lizzy <3 ...


    Spannende & amüsante Geschichte, die nächste Jagd nach Stein beginnt der habgier.

    Das Cover ist sehr kreativ & positiv gestaltet, ohne Modelle, mit schöner Schrift & Farbwahl.

    Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

    Der Schreibstil ist leicht, sehr bildlich, locker und flüssig.

    Die Hauptprotagonisten sind Lizzy und Diesel.

    Lizzy ist eine geniale Bäckerin, die Magie ist immer beim backen dabei. Sie ist eine mutige als auch starke Persönlichkeit.

    Diesel ist nicht von dieser Welt, Er ist sexy, charismatisch und sehr anziehend.

    Die Autorin schafft eine spannende als auch amüsante Geschichte.

    Der Leser ist wieder voll im Geschehen, freut sich an Lizzy & Diesels Schwärmerei als auch auf die spannende Jagd nach dem nächsten Stein.
    Wulff kommt immer mehr zum Vorschein und hegt fast mehr Interesse an Lizzy als an dem Stein.

    Die immer wieder kehrende Anziehungskraft der beiden Protagonisten ist wundervoll beschrieben und wird durch die spannende Jagd nach dem Stein gesteigert.

    Der Lesefluss ist flüssig, die Handlungen sind amüsant, so dass man nur durch das Buch fliegt und es so schnell wie möglich durch hat.

    Das Buch bietet nicht nur gefühlvolle als auch spannende Szenen, sondern erheitert auch durch die amüsanten Stellen.

    Das Buch hat mich gut unterhalten, mitfiebern lassen, berührt und amüsiert.

    Die Erzählweise ist gefühlvoll, aktionistisch, spannend, bildlich und flüssig.

    Amüsant & gefühlvoll

    Das Buch zeichnet sich durch das Finden des Steins aus.

    Zum Fazit;
    _________

    Sehr amüsante Lektüre, die spannend und gefühlvoll ist.
    Diesel ist genial, sein Witz steigert den Lesegenuss, aber auch seine Andeutungen zu den Bänden von Stefanie Plumm sind genial. Ich liebe es, wenn Autoren Ihre Reihen vermischen.
    Der Gegenstreiter kommt immer mehr in den Vordergrund, Wulff hat viel mehr im Sinne als nur den Stein, was mich sehr begeistert & erstaunt hat. Jetzt gibt es 2 Übersinnliche die Interesse an Lizzy habe, wobei diese ja schon oft mit Diesel überfordert ist.

    Ich freue mich auf die nächste spannende Suche nach einem Stein mit meinen Lieblingssuchern :)

    Vielen Dank für das Rezi Exemplar an den Verlag Goldmann / RandomHouse / BloggerPortal.

    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

    #JanetEvanovich
    #PhoefSutton
    #KanndennSündeLiebesein
    #BloggerPortal
    #werbung

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Verena2013s avatar
    Verena2013vor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks