Janet Evanovich Kuss mit lustig

(130)

Lovelybooks Bewertung

  • 148 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(57)
(50)
(18)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Kuss mit lustig“ von Janet Evanovich

Stephanie Plum soll für den Sohn einer Klientin den Babysitter spielen. Doch der „Kleine“ entpuppt sich als Spraydosen schwingender Teenager. Grandma Mazur ist begeistert, aber da ist sie die Einzige. Wo steckt seine Mutter Loretta, deren Bruder an allem schuld ist? Seit er aus der Haft entlassen wurde, sind einige Leute hinter dem Ex-Bankräuber her. Und als wäre das nicht schon Chaos genug, muss Stephanie auch noch eine Popdiva beschützen, sich um einen Stalker mit Visionen kümmern und um ihre Kollegin Lula, die ihre Hochzeitspläne ohne den Bräutigam gemacht hat.

Leider einer der schwächeren Teile der Reihe

— jackiherzi

Definitiv eins der schlechteren aus der Reihe: weniger Spannung, weniger Romantik, weniger Humor und eine weniger packende Story.

— Akantha

Lese ich richtig gerne! V.a. wenn ich Bahn fahre. Ist zwar peinlich, wenn man angestarrt wird, weil man einfach laut loslacht, aber egal...

— PascalTheChameleon

Ein unterhaltsames und echt lustiges Buch für "zwischendurch". :)

— Bancia

Stöbern in Romane

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ein Buch, das still vor sich hin plätscherte. Nette Lektüre für zwischendurch, aber irgendwie hatte ich mir mehr Substanz erhofft.

Lakritzschnecke

Claude allein zu Haus

weihnachtlich und Tiergeschichte... was will man mehr?

Twin_Kati

Der Junge auf dem Berg

Ergreifender und erschütternder Roman über den Untergang eines jungen Menschen im Nationalsozialismus

Lilli33

In einem anderen Licht

Ein leises Buch, das gelesen werden sollte...

Svanvithe

Die Schlange von Essex

Sehr zäh und mir nicht immer verständlich ... Aber trotzdem wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht.

hasirasi2

Die Lichter von Paris

Suche nach persönlichem Glück

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach immer wieder gut!

    Kuss mit lustig

    jujumaus

    14. March 2016 um 10:34

    Auch Teil 14 der Stephanie Plum Reihe ist, wie erwartet, witzig, spannend, überraschend und voller guter Sprüche. Hier weiß man einfach was man hat und wird nie enttäuscht.
    Einziges Manko: entweder habe ich das Gefühl, die Bücher werden immer kürzer oder sie könnten generrell einfach immer etwas länger sein ;)

  • Stephanie und viel Geld

    Kuss mit lustig

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    30. June 2015 um 14:44

    Stephanie hat wieder alle Hände voll zu tun. Sie arbeitet noch immer für ihren Cousin Vinnie und sucht NVGler (nicht vor Gericht erschienene Personen), die damit die Kautionsauflagen verletzt haben. Als sie Loretta dem Gericht vorführen will, bekommt sie von ihr auch mal eben den Sohn mit aufs Auge gedrückt, damit sie auf ihn aufpassen soll. Der Sohn, ein Teenager und Hobbysprayer, ist in der virtuellen Spielwelt kein Unbekannter und nennt sich Zook. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen mit dem Jungen, der auch nicht davor zurückschreckt, Bob, Morellis Hund, einzusprayen. Zumal sieht Zook auch noch aus wie Morelli, der in seiner Jugend nichts ausgelassen hat. Loretta wird vorüber festgesetzt, da niemand bereit ist, die Kaution für sie zu hinterlegen. Nicht mal ihr Bruder, ein Ex-Knacki, der gerade wieder entlassen wurde und angeblich etliche Millionen auf Eis zu liegen hat, will für sie gerade stehen. Und dann gibt es noch das Gerücht, dass in Morellis Haus die Millionen zu finden sein sollen... Das Wort Chaos passt zu Stephanie Plum wie die Faust aufs Auge. Eine Katastrophe zieht die nächste nach sich. Entspannung ist bei den Büchern nicht zu erwarten, da geht es rund und das Schlag auf Schlag. Ranger bittet sie, gemeinsam mit ihm den Personenschutz von Brenda, einer alternden Musiklegende, zu übernehmen. Sie wird von einem Stalker verfolgt, mit dem sie auch noch verwandt ist und der sie aufgrund von Visionen warnen will. Tank, ein knallharter Mitarbeiter von Ranger soll heiraten, zumindest ist Lula der Meinung, dass es Zeit ist, dass sie beide den Bund fürs Leben eingehen. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren und Stephanie wird mit eingebunden. Lula, Stephanies Freundin und Mitarbeiterin bei Vinnie sowie Ex-Prostituierte zieht aus dem Vollen und Tank kann ihr nichts entgegensetzen, er wird regelrecht überrollt. Die Suche nach den Millionen auf Morellis Grundstück tun ihr übriges, um es nicht langweilig werden zu lassen.  Wer Stephanie Plum kennt, weiß, was ihn erwartet. Action bis zum Abwinken und davon kann man in diesem Band reichlich von mitnehmen. Skurrile neue Protagonisten mit den verschiedensten Macken und Eigenarten tummeln sich genauso wie die altbekannten, die man bereits in den diversen Bänden kennenlernen durfte. Da fehlen weder Morelli, der Stephanie gern heiraten würde, oder Ranger wie auch nicht die herrlich durchgeknallte, aber durchaus liebenswürde Grandma Mazur und der Rest von Stephanies Familie. Ich persönlich freue mich jedes mal auf ein Wiederlesen mit diesen Protagonisten. Ich mag den Schreibstil der Autorin, der leicht und locker ist, zum Schmunzeln anregt und einfach nur ein wenig schräg ist. Mich überrascht sie jedes Mal mit ihren Einfällen, die sie auf Stephanie prallen lässt. Ich kann nur hoffen, dass ihr diese nicht so schnell ausgehen. Stephanie Plum-Bücher kann man immer lesen, vorzugsweise in der Reihenfolge, wie sie erschienen sind. Von mir gibt es wieder eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Frage zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Sabine

    Hallo, ich überlege gerade, ob ich mir das Buch "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich kaufe. Ich habe bislang noch kein Buch dieser Autorin gelesen, würde aber gerne mal eines testen. Kann man mit diesem Buch anfangen, oder kommt man dann nicht mehr mit, weil es eine Reihe ist?

    • 5
  • Etwas die Luft raus...

    Kuss mit lustig

    D-Rogue

    02. August 2014 um 17:18

    Uff... Ich weiß nicht so recht, irgendwie hatte ich in diesem Band das Gefühl, es ist ein wenig die Luft raus. Der Kriminalfall war wie üblich gut, es gab genügend Pleiten, Pech und Pannen wie sonst auch, und auch sehr viele Stellen, an denen ich geschmunzelt oder sogar laut gelacht habe, aber... irgendwie hat das ganze dieses Mal nicht so 100% harmoniert, kam es mir vor. Zook, Stephs temporäres Ziehkind, war von der üblichen Sorte Verrückter wie sie auch Grandma angehört, die er direkt mal mit der Zockersucht angesteckt hat, hehe. Mooner war mal wieder mit von der Partie und hat ein wenig Schwung reingebracht, ebenso das in die Jahre gekommenen Popsternchen Brenda und ihr eigentlich ganz harmloser Stalker Gary. Ja, es gab reichlich Pannen und lustige Momente, ganz im Stil von den Plum-Romanen, aber zB hat mich Lula dieses Mal nur genervt, obwohl ich sie sonst eigentlich auch immer recht lustig finde. Ihren Part hatte dieses Mal irgendwie Brenda... total merkwürdiges Gefühl. Aber am meisten hat mich wohl aufgestoßen, dass dieses Mal weder Ranger noch Morelli so wirklich was beigetragen haben. Dieses unvergleichliche Dreieck befindet sich derzeit irgendwie im Stillstand und das passt mir nicht. Ich hätte lieber mehr von den beiden gehabt als all die anderen Charaktere. Ich bin ja durchaus dafür, dass Evanovich einige von den älteren Charaktere mal wieder aus dem Hut zaubert und sie mit den neuen Irren kombiniert, aber nicht wenn dabei die beiden Hauptmänner auf der Strecke bleiben. Ich hoffe doch mal schwer, das ändert sich zum nächsten Band wieder!

    Mehr
  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    psy-borg

    01. March 2013 um 15:51

    SUPER!!!

  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    speedlady

    11. January 2013 um 00:28

    bin ein Fan von den Plum Romanen gewurden

  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Buechersuechtig

    01. March 2012 um 14:17

    "Kuss mit lustig" heißt der 14. Teil der Stephanie Plum-Reihe, der an seinen Vorgängerband "Ein echter Schatz" anknüpft. Als Schauplatz dient der altbewährte Schauplatz Trenton, besser bekannt als Burg in New Jersey. DIE GESCHICHTE... Stephanie Plum hat wieder alle Hände voll zu tun: Damit eine "Klientin" die Kautionsbedingungen vor Gericht klären kann, soll die Kautionsdetektivin auf ihren kleinen Sohn aufpassen, der sich als Teenager entpuppt. Doch dann wird Zooks Mutter entführt und so müssen sich Stephanie und Morelli um den Halbwüchsigen, der in der Welt des Computerspiels "Minionfire" eine lebende Legende ist, kümmern. Außerdem wurde gerade erst Zooks Onkel, der für einen Bankraub verhaftet wurde, aus dem Gefängnis entlassen und von der Millionenbeute fehlt jede Spur. Angeblich soll sich die 8 Millionen Dollar auf Morellis Grundstück befinden... Außerdem soll Stephanie Ranger einen Gefallen tun und den alternden Popstar Brenda, die sich in Trenton aufhält, vor einem Stalker mit Visionen beschützen. Und dann sind da noch jede Menge NVGler, die es vor Gericht zu bringen gilt und Lula, die plötzlich ihre Hochzeit mit dem ahnungslosen Tank, einem Angestellten von Ranger, plant. Ob das gutgeht? MEINE MEINUNG: Stephanie Plum arbeitet noch immer bei ihrem Cousin Vinnie als Kautionsdetektivin und bringt gemeinsam mit Lula (Freundin und Ex-Prostituierte, die eine Vorliebe für enge Klamotten habe) NVGler (Nicht vor Gericht erschienen) vor Gericht, um die Kaution für Vinnie zu kassieren. Stephanie ist 1,70 m groß, hat brünette schulterlange Haare und besitzt einen Hamster namens Rex, der ihre Wohnung bewacht. Denn eigentlich wohnt sie bei ihrem Freund, dem umwerfenden italienisch-stämmigen Polizisten Joe Morelli, der Bier, gutes Essen, Stephanie und seinen Hund Bob liebt. Und dann gibt es da noch Ranger, den attraktiven Chef der Sicherheitsfirma RangeMan. Der Amerikaner mit kubanischen Wurzeln hegt Gefühle für Stephanie, und obwohl die hübsche Kopfgeldjägerin an Morelli vergeben ist, knistert es noch immer zwischen ihr und Ranger... Hauptperson Stephanie Plum wirkt im 14. Band weniger chaotisch und dafür etwas erwachsener, obwohl sie noch immer für genug Trubel und Aufregung sorgt. Auch die Nebencharaktere sind eine kunterbunte Mischung, mit denen nicht langweilig wird. Im 14. Band treffen wir neben Morelli und Ranger wieder auf Stephanies Familie, ihre Kolleginnen Lula und Connie und Tank, die zu Höchstform auflaufen. Die Protagonisten sind gewohnt skurril und mit liebenswerten Macken, Ecken & Kanten ausgestattet. Wie gewohnt, beginnt auch der 14. Band interessant und die Handlung geht ebenso rasant und abenteuerlich weiter. Es ist herrlich mitzuerleben, in welche Situationen sich Stephanie immer wieder bringt und in welche Fettnäpfchen sie tritt. Wir treffen hier auf Schatzsucher, eine Leiche im Keller, einen Affen außer Rand und Band, einen vom Blitz getroffenen Fan und ein Popsternchen mit einigen Marotten. Hier gibt es keinerlei Längen, sondern reichlich amüsante Stellen, die zum herzhaften Lachen anregen. Ich-Erzählerin Stephanie Plum erlebt auch in "Kuss mit lustig" bizarre Abenteuer am laufenden Band, die sie äußerst unterhaltsam schildert. Janet Evanovich hat erneut einen amüsanten Stephanie Plum-Roman mit einem locker-leichten Schreibstil und abwechslungsreichen Dialogen voller Wortwitz erschaffen, wodurch sich die 320 Seiten rasend schnell lesen lassen. FAZIT: Der 14. Band von Stephanie Plum bietet neben einer überaus sympathischen Protagonistin, verpackt in eine mitreißende Story voller Überraschungen, eine interessante Mischung aus Action & Abenteuer gepaart mit etwas Romantik und massenhaft Situationskomik. "Kuss mit lustig" erhält von mir kuriose 5 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Weeklywonderworld

    31. January 2012 um 00:34

    14 Stephanie Plum Roman INHALT: Stephanie Plum ist nicht zum Babysitter geboren. Aber was tun, wenn eine Klientin gekidnappt wird, der sie versprochen hat, sich um ihren kleinen Sohn zu kümmern? Der »kleine« Mario ist allerdings ein ausgewachsener Teenager, der sich am liebsten schwarz kleidet und Spraydosen schwingt. Grandma Mazur ist völlig von ihm begeistert, aber da ist sie die Einzige. Höchste Zeit, Marios Mutter Loretta ausfindig zu machen, deren Bruder an der ganzen Misere schuld ist. Seit er aus dem Gefängnis entlassen wurde, sind einige Leute hinter ihm her – genauer gesagt: hinter der Beute, die er nach einem Banküberfall angeblich in Morellis Haus versteckt hat. Stephanie hätte mit dem nun folgenden Chaos schon genug zu tun, muss aber auch noch eine Popdiva beschützen, sich um einen Stalker mit Visionen kümmern, um einen Affen, der Amok läuft, und um ihre Kollegin Lula, die ihre Hochzeitspläne ohne den Bräutigam gemacht hat ... FAZIT: Kuss mit Lustig ist eines der Lustigsten Bücher von der Reihe. Stephanie Plum ist voll damit beschäftigt, sich um einen Sohn von einer Klientin zu kümmern und Lula ist beschäftigt mit Hochzeitsvorbereitungen, ohne die der Bräutigam gemacht hat. Mir hat dieser Band richtig gut gefallen. Geschrieben mit viel Witz und Action.

    Mehr
  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2012 um 18:21

    Mist, Mist, Mist. Jetzt habe ich alle erhältlichen vierzehn Plum-Bände hinter mir und muss nun bis Anfang 2011 warten, bis ein neuer Between-the-numbers-Roman erscheint. Hm, schade. Seitdem ich Stephanie Plum für mich entdeckt habe, hat sich diese Reihe schnell zu meinen Favoriten entwickelt, die Charaktere, die Geschichten, der Humor und die Spannung sind einfach phänomenal. Anfangs war ich echt skeptisch, was Teil 14 betraf, liest man den Klappentext, kriegt man schon etwas Angst, ob das Buch das alles halten kann, was es da vollmundig verspricht, aber Janet Evanovich wäre nicht Janet Evanovich, wenn sie das Niveau durchgängig halten könnte und ihre Leserschaft nach so vielen Teilen noch bei Laune halten kann. Es geht gleich wieder turbulent, eher skurril, los und das zieht sich durchs gesamte Buch. Stephanie nimmt kurzfristig den Job als Babysitterin an, allerdings ist das "Baby" schon eher ein Teenager und in der Welt des PC-Spiels "Minionfire" eine Art Gott. Nur kurz soll seine Mutter ihre Kautionsbedingungen mit dem Gericht klären, prompt wird sie gekidnappt und Stephanie und Morelli haben Zook zu versorgen. Doch wieso sieht der Junge dem italienischen Polizisten so ähnlich? Zooks Onkel, der gerade aus dem Knast kam, ist auf der Suche nach 9 Millionen Dollar, die sich angeblich in Morellis Haus befinden sollen - da kommen stressige Zeiten auf Stephanie und Joe zu, denn bald weiß ganz Burg von der verlockenden Summe und ein bisserl graben hat doch noch niemandem geschadet, oder?! Das alles klingt schon nach genug Arbeit, da kommt noch Ranger mit der Bitte zu Stephanie, einen 61jährigen, etwas eigensinnigen, Popstar zu bewachen und natürlich gibt's auch noch ein paar NVGler zu packen. Hierbei trifft Stephanie ausgerechnet auf einen amoklaufenden Affen und Lula will um jeden Preis endlich ihren Tank heiraten...Langeweile? In diesem Buch Fehlanzeige, ganz im Gegenteil vom größten Bauchmuskelkater, der Sie nach der Lektüre ereilen wird! Janet Evanovich gehen die skurrilen Ideen einfach nicht aus und das ist auch gut so. Zwar kommt in diesem Band etwas wenig Rex und noch weniger Ranger vor, aber dafür geben die anderen bekannten, vor allem Grandma Mazur, richtig Gas. Allein die verlobte Lula ist großartig, Tank kann einem schnell leid tun. Popstar Brenda ist ebenfalls ein Fall für sich, was hat es eigentlich mit ihrem Stalker und seiner beständigen Warnung vor einer fliegenden Pizza auf sich? Das alles sind nur Teile, die in der kompletten Geschichte einfach ein rundes, sehr sehr lustiges, Bild abgeben. Spannend geht es natürlich auch zu, und das nicht zu knapp. Auf jeden Fall darf man gespannt sein, wie es mit Stephanie und Joe weitergeht, da deuten sich ja interessante Dinge an...

    Mehr
  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Ich_liebe_Buecher

    08. January 2012 um 22:46

    Ist mal eine ganz andere Story - sehr erfrischend.

  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2011 um 20:56

    Mist, Mist, Mist. Jetzt habe ich alle erhältlichen vierzehn Plum-Bände hinter mir und muss nun bis Anfang 2011 warten, bis ein neuer Between-the-numbers-Roman erscheint. Hm, schade. Seitdem ich Stephanie Plum für mich entdeckt habe, hat sich diese Reihe schnell zu meinen Favoriten entwickelt, die Charaktere, die Geschichten, der Humor und die Spannung sind einfach phänomenal. Anfangs war ich echt skeptisch, was Teil 14 betraf, liest man den Klappentext, kriegt man schon etwas Angst, ob das Buch das alles halten kann, was es da vollmundig verspricht, aber Janet Evanovich wäre nicht Janet Evanovich, wenn sie das Niveau durchgängig halten könnte und ihre Leserschaft nach so vielen Teilen noch bei Laune halten kann. Es geht gleich wieder turbulent, eher skurril, los und das zieht sich durchs gesamte Buch. Stephanie nimmt kurzfristig den Job als Babysitterin an, allerdings ist das „Baby“ schon eher ein Teenager und in der Welt des PC-Spiels „Minionfire“ eine Art Gott. Nur kurz soll seine Mutter ihre Kautionsbedingungen mit dem Gericht klären, prompt wird sie gekidnappt und Stephanie und Morelli haben Zook zu versorgen. Doch wieso sieht der Junge dem italienischen Polizisten so ähnlich? Zooks Onkel, der gerade aus dem Knast kam, ist auf der Suche nach 9 Millionen Dollar, die sich angeblich in Morellis Haus befinden sollen – da kommen stressige Zeiten auf Stephanie und Joe zu, denn bald weiß ganz Burg von der verlockenden Summe und ein bisserl graben hat doch noch niemandem geschadet, oder?! Das alles klingt schon nach genug Arbeit, da kommt noch Ranger mit der Bitte zu Stephanie, einen 61jährigen, etwas eigensinnigen, Popstar zu bewachen und natürlich gibt’s auch noch ein paar NVGler zu packen. Hierbei trifft Stephanie ausgerechnet auf einen amoklaufenden Affen und Lula will um jeden Preis endlich ihren Tank heiraten...Langeweile? In diesem Buch Fehlanzeige, ganz im Gegenteil vom größten Bauchmuskelkater, der Sie nach der Lektüre ereilen wird! Janet Evanovich gehen die skurrilen Ideen einfach nicht aus und das ist auch gut so. Zwar kommt in diesem Band etwas wenig Rex und noch weniger Ranger vor, aber dafür geben die anderen bekannten, vor allem Grandma Mazur, richtig Gas. Allein die verlobte Lula ist großartig, Tank kann einem schnell leid tun. Popstar Brenda ist ebenfalls ein Fall für sich, was hat es eigentlich mit ihrem Stalker und seiner beständigen Warnung vor einer fliegenden Pizza auf sich? Das alles sind nur Teile, die in der kompletten Geschichte einfach ein rundes, sehr sehr lustiges, Bild abgeben. Spannend geht es natürlich auch zu, und das nicht zu knapp. Auf jeden Fall darf man gespannt sein, wie es mit Stephanie und Joe weitergeht, da deuten sich ja interessante Dinge an...

    Mehr
  • Rezension zu "Kuss mit lustig" von Janet Evanovich

    Kuss mit lustig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2010 um 23:23

    Der aktuelle Roman von Janet Evanovich 'Kuss mit lustig' hat es wieder voll in sich. Stephanie Plum hat es mal wieder mit einer Menge Probleme und mit den merkwürdigsten Personen zu tun. Lula darf natürlich auch nicht fehlen, die diesmal schwer beschäftigt ist mit Hochzeitsvorbereitungen, fragt sich nur, was ihr Verlobter von der Sache hält. Lustig spritzig, wie auch schon die Vorgänger, tappt Stephanie in ein Schlamassel nach dem anderen und stolpert dabei natürlich auch wieder über die eine oder andere Leiche. Eigentlich total ernste Sachen, aber man kann sich kaum noch vor Lachen halten. Eine Person schlimmer als die andere, stürzen sie gemeinsam ins Chaos. Einzig und allein die scharfen Typen Morelli und Ranger scheinen noch Normal zu sein in Trenton, aber Stephanie, Lula und Anhang lassen sich auch von diesen beiden von nichts abhalten. Schon nach so vielen Bänden kommt immer wieder was Neues in Trenton zu Gange, es wird nie langweilig und man hat einfach immer was zu lachen. Nur Vorsicht: Mit ihren ständigen Futterorgien bekommt man selbst ganz schön Hunger :D Das Buch hat mich mal wieder zwei Tage lang richtig schön zum Lachen gebracht und ich kam kaum davon los. Für jeden geeignet der einen guten Spritzer Humor gebrauchen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks