Janet Evanovich Liebe über Bord

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(22)
(21)
(3)
(3)

Inhaltsangabe zu „Liebe über Bord“ von Janet Evanovich

Stephanie Lowe hat es wirklich nicht leicht. Zuerst kauft sie von ihrem letzten Geld ein Haus, das sich als baufällig herausstellt und in dem es spukt. Und dann muss sie auch noch als Köchin auf einem Schiff einspringen. Ausgerechnet auf dem Schiff jenes Mannes, der ihr das Haus angedreht hat und den sie daher nur Ivan den Schrecklichen nennt. Doch schon nach kurzer Zeit stellt sie fest, dass Ivan gar nicht so schrecklich ist. Er sieht nämlich nicht nur verdammt gut aus, er kann auch ganz schön charmant sein . "Evanovichs Romane sind eine umwerfend komische Lektüre. Sie sind voller Situationskomik, witziger Dialoge und Lacher auf jeder Seite - die perfekte Methode, um Lust am Lesen zu bekommen." USA Today "Janet Evanovichs verrückt-witzige Romane sind von geradezu klassischer Komik." New York Times Book Review "Die Grenzen des guten Geschmacks werden auf herrliche Weise außer Kraft gesetzt, wenn Janet Evanovich aus der Komödie eine Kunstform macht." South Florida Sun-Sentinel

Unterhaltsame Lektüre mit Witz, jedoch mit manch merkwürdigen Szenen ^^

— Lienne
Lienne

Kurzweilige Liebesgeschichte mit Witz

— LenasLektuere
LenasLektuere

Ein kurzweiliges, unterhaltsames Buch von dem wenn man nicht zuviel erwartet, nicht enttäuscht wird. Auf jeden Fall etwas für zwischen durch

— Ninjutsu
Ninjutsu

Stöbern in Liebesromane

So klingt dein Herz

Ein schönes Sommerbuch, dass aber an einigen Stellen Potenzial verschenkt hat.

crazy_book_lover1

Herzkonfetti und Popcornküsse

Fast besser als Pretty Woman, Bridget Jones & 27 Dresses zusammen!!!

Happines

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Tolle Geschichte mit Gänsehautfeeling pur!

saras_bookwonderland

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Die in der Handlung integrierte Kulinarik bringt beim Lesen so viel Appetit und Lust auf KOchen.

RoRezepte

Glückssterne

Wieder eine absolut tolle und packende Geschichte von Claudia Winter, welche Lust auf eine Reise nach Schottland macht! 100% Empfehlenswert!

RoRezepte

Rock my Soul

Lebendig, unterhaltsam, spannend und berührend. Eine etwas andere Liebesgeschichte

zeilengefluester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Liebe über Bord

    Liebe über Bord
    Lienne

    Lienne

    19. August 2015 um 07:00

    Stephanie Lowe hat es wirklich nicht leicht. Zuerst kauft sie von ihrem letzten Geld ein Haus, das sich als baufällig herausstellt und in dem es spukt. Und dann muss sie auch noch als Köchin auf einem Schiff einspringen. Ausgerechnet auf dem Schiff jenes Mannes, der ihr das Haus angedreht hat und den sie daher nur Ivan den Schrecklichen nennt. Doch schon nach kurzer Zeit stellt sie fest, dass Ivan gar nicht so schrecklich ist. Er sieht nämlich nicht nur verdammt gut aus, er kann auch ganz schön charmant sein … Meine Meinung: Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und ging schnell vonstatten, man ist quasi mit Stephanie in die Geschichte gestolpert. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und lockerleicht. Mit viel Witz und Charme begleitet man Stephanie auf ihrer "Reise". Es knistert stark zwischen ihr und Ivan und es könnte alles so toll sein, wenn nicht ganz merkwürdige Ereignisse sich zutragen würden. Es geschehen einige mysteriöse Dinge, die einfach nicht zur Geschichte zu passen scheinen. Dies hat mich leicht irritiert. Wenn man jedoch bis zum Ende durchhält, bekommt man eine interessante und witzige Aufklärung der Ereignisse. Die Charaktere fand ich ganz interessant gestaltet. Die Handlung war spannend, jedoch waren einige Szenen ein wenig merkwürdig. Insgesamt eine witzige Geschichte für Zwischendurch, die mir meinen Urlaub versüßt hat :) Ich muss aber auch sagen, dass ich keinerlei Vergleich zu ihren anderen Romanen habe. Auf die Stephanie Plum-Reihe bin ich schon sehr gespannt. Fazit: Eine humorvolle Geschichte, mit einigen merkwürdigen Szenen. Haltet bis zum Schluss durch, denn es lohnt sich :)

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe über Bord" von Janet Evanovich

    Liebe über Bord
    Dubhe

    Dubhe

    08. February 2013 um 17:36

    Stephanie hat ein neues Haus in einer kleinen Stadt gekauft, das nun auseinander fällt. Und nun brennt ihre Kousine Lucy durch und sie soll den Job der Köchin auf dem Schiff des Mannes übernehmen, der ihr dieses baufällige Haus verkauft. Zuerst kann sie ihn überhaupt nicht ausstehen, doch langsam erwärmt sich ihr Herz für ihn. Wie soll sie bloß eine Köchin sein, wenn sie eigentlich gar nicht kochen kann? Und Ivan, der Herr des Schiffes, kann gar nicht glauben, dass jemand überhaupt so klumsig wie Stephanie sein kann. Doch Stephanie schleppt auch noch eine schlimme Vergangenheit mit sich herum... . Ein nettes Buch, das leider nicht an die Stephanie-Plum-Reihe herranreicht, aber es ist ein netter Zeitvertreib. Wer allerdings hohe Erwartungen an das Buch stellt, der sollte es gar nicht in die Hand nehmen, da es sehr oberflächlich ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe über Bord" von Janet Evanovich

    Liebe über Bord
    Kirsten1896

    Kirsten1896

    14. August 2012 um 15:06

    stephanie heuert auf einem schiff als köchin an, obwohl kochen nicht gerade zu ihren stärken gehört - aber was macht man nicht alles für geld! langsam aber sicher kommt sie dem kapitän näher und den winter verbringt er in ihrem haus (was vorher ihm gehört hat) und "beschützt" sie, wenn es mal wieder spukt. eine entwas vorhersehbare geschichte, aber für einen lockeren nachmittag auf'm balkon zum abschalten gut geeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe über Bord" von Janet Evanovich

    Liebe über Bord
    Aki

    Aki

    18. December 2011 um 08:33

    Ich hatte mir von dem Buch mehr erhofft. Am Ende mußte ich mich dann sogar noch durchquälen. Ich denke, die Autorin kann mehr.

  • Rezension zu "Liebe über Bord" von Janet Evanovich

    Liebe über Bord
    jujumaus

    jujumaus

    19. August 2008 um 22:45

    sehr schwach für einen evanovich roman. sehr banal und oberflächlich geschrieben. nicht unbedingt lesenswert