Janet Evanovich Liebeswunder und Männerzauber

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(14)
(34)
(21)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Liebeswunder und Männerzauber“ von Janet Evanovich

Verzaubern und verzaubern lassen! Expertin in Sachen Liebe ist Stephanie Plum eigentlich nicht, trotzdem soll ausgerechnet sie für die Partnervermittlerin Annie Hart einspringen. Eine Idee, die so absurd ist, dass sie eigentlich nur von ihrem speziellen Freund Diesel kommen kann. Dieser hat die Angewohnheit, unverhofft in Stephanies Leben aufzutauchen und es gründlich auf den Kopf zu stellen. Aber wenn es sein muss, wird Stephanie auch zur Liebesfee. Leider bleibt ihr nur noch wenig Zeit bis zum Valentinstag, und fünf schwerwiegende Fälle von chronischem Single-Dasein müssen bis dahin gelöst sein. Stephanie stürzt sich also mit Herz und Schwung in die Arbeit, bis sie merkt, dass das nicht jedem gefällt. Mit der Liebe sollte man eben nicht spaßen, schon gar nicht, wenn man Stephanie Plum heißt und einem das Chaos im Blut liegt. Exklusiv mit FLYING WISHPAPER in der Erstauflage.

Leider viel zu kurzweilig und nicht ganz so gut wie die reguläre Plum-Reihe, aber trotzdem lesenswert.

— jujumaus

Auch wieder ein "Lückenfüller" zur eigentlichen Reihe. Ist OK muss man aber nicht lesen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Diesel ist zurück...

— Pulloverschweinchen

Stöbern in Liebesromane

Ivy und Abe

Die Idee ist richtig schön, aber in der Ausführung hat es eher etwas von unzusammenhängenden Kurzgeschichten

NaddlDaddl

Winterengel

Sehr schönes Buch, echt verzaubernd....

Sturmhoehe88

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

Feel Again

Es hat mir das Herz gebrochen, als ich mit der Story fertig war :( so toll!

xannaslifex

Trust Again

Einfach nur große Liebe für diese Story!

xannaslifex

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel zu kurzes Lesevergnügen

    Liebeswunder und Männerzauber

    jujumaus

    17. March 2016 um 11:56

     „Liebeswunder und Männerzauber“ von Janet Evanovich weicht sowohl optisch als auch vom Titel von der üblichen Stephanie-Plum-Serie ab. Dennoch geht es hier um Stephanie Plum, allerdings taucht hier der mysteriöse Diesel auf, der die Welt von Stephanie noch mehr durcheinander bringt, als es ohnehin schon immer der Fall ist… In diesem Teil muss Stephanie Amor spielen und für die Kautionsflüchtige Annie in Liebesangelegenheiten ermitteln. Diesel übergibt ihr diese Aufgabe, damit die Angelegenheiten von Annie bis zum Valentinstag geregelt werden können. Also muss Stephanie innerhalb weniger Tage für fünf Klienten die wahre Liebe finden, damit diese den Valentinstag nicht alleine verbringen müssen. Mir hat das Thema in diesem Band ganz besonders gut gefallen. Stephanie als Verkupplerin hat mir sehr gut gefallen und natürlich ist auch hier wieder Chaos vorprogrammiert, weil sich nicht unbedingt jeder verkuppeln lassen will oder schlicht und einfach nicht leicht zu verkuppeln ist. Morelli und Ranger treten hier völlig in den Hintergrund, indem Morelli z.B. verdeckt ermitteln muss und damit von der Bildfläche verschwindet. Das ist an sich nicht schlimm, weil ja Diesel da ist. Allerdings sorgt Diesel nicht für die übliche prickelnde Spannung die ein Morelli oder ein Ranger erzeugen kann, obwohl es diverse Anspielungen gibt. Alles in allem hat mit dieser Teil wirklich Spaß gemacht zu lesen, weil ich das Thema einfach klasse fand. Was mich jedoch gestört hat war die Kürze des Buches. Nicht nur, dass es wenige Seiten sind, sie sind auch kaum beschriftet, weil der Rand so groß ist. Hinzu kommt, dass die Formulierungen teils etwas abgehackt sind und von einer Situation in die nächste gesprungen wird, sodass nicht nur die Situationen kurzweilig waren, sondern auch automatisch ein schnelles Lesetempo entstand, weil man als Leser mit dem Erzähltempo mithalten muss. Dementsprechend war das Lesevergnügen sehr kurz und ich hätte mir viel mehr gewünscht, aber das ist ja auch irgendwo auch wieder ein Kompliment an den Autor, dass man mehr will ;)

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Liebeswunder und Männerzauber

    LucySky

    04. October 2015 um 16:52

    Hat mir richtig, richtig gut gefallen! Hätte ruhig noch länger sein können, konnte gar nicht aufhören zu lesen!

  • Stephanie als Liebesfee

    Liebeswunder und Männerzauber

    Bibliomania

    20. January 2014 um 18:56

    Hätte ich mich nicht vergriffen, hätte das Buch sicher besser abgeschnitten. Stephanie Plum ist dieses Mal als Liebesfee zum Valentinstag unterwegs. Auch wenn es gerade thematisch ganz gut passt (insbesondere, wenn man sich in den Buchhandlungen umschaut), wollte ich eigentlich eine normale Kopfgeldjägerin und nicht dieses Special. In Stephs Job ist gerade Flaute, also muss sie sich einen anderen Weg suchen, um an Geld zu kommen. Da kommt Diesel wie gerufen. Ein Mann, den sie anscheinend von früher kennt. Mit und ohne ihn sucht Stephanie verschiedene Gangster, Ganoven und Rabauken und muss ganz nebenbei für fünf verschiedene Menschen einen super tollen Valentinstag organisieren. Was soll ich sagen, eine typische Stephanie Plum, die mir jedoch zu viel in Sachen Liebe macht. Einmal danebengelangt, aber das passiert. Kurzweilig, anspruchslos, aber ganz witzig. Ganz nette Unterhaltung: 2,5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeswunder und Männerzauber" von Janet Evanovich

    Liebeswunder und Männerzauber

    Thrillerlady

    17. February 2013 um 17:49

    Liebeswunder und Männerzauber von Janet Evanovich (Komödie, 2011) - nicht wirklich überzeugend - Bei diesem Roman handelt es sich um einen der Stephnie Plum-Romane und ist gleichzeitig mein erstes Buch der Autorin. Am besten gefallen hat mir im Großen und Ganzen, dass es keine 200 Seiten hat und somit in Null Komma Nichts ausgelesen war. Ich finde es nicht wirklich schlecht, aber überzeugen konnte es mich auch nicht wirklich. Es liest sich schon schnell weg und ist an einigen Stellen auch lustig und unterhaltend, aber der Rest ist einfach oberflächlich und war für mich als Nichtkennerin dieser Reihe einfach nicht wirklich zuzuordnen, was genau es nun darstellen sollte. Vor allem das Ende war mir dann doch etwas an den Haaren herbeigezogen und völlig unrealistisch. Mir fehlte allgemein einfach der Pep an der Story. Putzig fand ich, dass es sich um den Valentinstag dreht, der ja gerade in dieser Woche war. Was ich sehr merkwürdig fand, ist, dass die Autorin einen Krimipreis erhalten hat. Frage mich für welche Bücher, denn dieses Buch und damit wahrscheinlich auch alle anderen sind von einem Krimi soweit entfernt, wie sie es nur sein könnten... Fazit: Es ist durchaus lesbar und auch sowas wie unterhaltend, aber für mir definitiv kein Burner. Würde es allenfalls eingefleischten Fans dieser Autorin empfehlen. Habe noch ein weiteres Buch der Autorin, allerdings nicht aus dieser Reihe. Bin gespannt, wie mir das gefallen wird. Note: 3-

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeswunder und Männerzauber" von Janet Evanovich

    Liebeswunder und Männerzauber

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2011 um 20:57

    Valentinstag in Trenton „Diesel sah wirklich sehr sexy aus, aber ich hatte den Eindruck, dass er möglicherweise nur einen Schritt von einer dauerhaften Unterbringung in der Klapsmühle entfernt war. „Ich verstehe immer noch nicht, welche Rolle ich dabei spielen soll.“ „Ich habe dir gerade fünf offene Fälle gegeben. Es ist deine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass diese fünf Personen einen schönen Valentinstag erleben.“ Oh, Mann.“ Trenton, New Jersey, kurz vor dem Valentinstag. Es ist nicht viel los in Vinnie Plums Kautionsagentur. Stephanie Plum ist nur hinter Annie Hart her und ausgerechnet diese NVGlerin scheint wie vom Erdboden verschwunden zu sein. Als plötzlich Diesel (aus „Der Winterwundermann“) in ihrer Wohnung steht, ist sie zu Tode erschrocken, wundert sich – dank Morelli und Ranger – aber über gar nichts mehr. Diesel bietet Stephanie einen Deal an, er weiß, wo Annie Hart ist und wenn Stephanie einige Tage Annies Job übernimmt, bekommt sie Annie auf einem Silbertablett. Da Stephanie wie immer Geldprobleme hat, willigt sie ein, nichts ahnend, worauf sie sich da einlässt. In der Kautionsakte steht als Job „Beziehungsexpertin“. „Charlene Klinger stand im Kraftfahrzeugamt hinter dem Schalter für Zulassungen. In natura sah sie hübscher aus. Ihr Haar brauchte einen neuen Schnitt, aber es war dicht und glänzend und stand ihr gut. Sie hatte ein freundliches Gesicht und lächelte häufig. Nach dreißig Minuten in der Schlange hatten wir uns zentimeterweise zu ihr vorgeschoben. Ich stellte mich Charlene vor und erklärte, dass ich für Annie Hart einsprang. „Diese Frau ist irre“, verkündete Charlene. „Ich weiß nicht, woher sie gekommen ist, aber es ist ein Glück, dass ich sie los bin. Und ich brauche keinen Ersatz für diese Verrückte. Mir geht es gut. Ich will keinen Mann in meinem Leben – ich habe schon genügend Probleme am Hals.“ „Haben Sie denn Annie Hart nicht damit beauftragt?“ „Nein, verdammt. Sie ist eines Tages einfach in meiner Küche aufgetaucht. Das passiert mir ständig. Die Kinder lassen die Tür offen, und bevor ich mich versehe, schleichen sich einige halbverhungerte Katzen in mein Haus und lassen sich nicht mehr vertreiben.“ „Ich war der Meinung, Sie wollten Ihre wahre Liebe finden“, hielt ich Charlene entgegen. Charlene warf einen Blick auf den Puderzucker, der auf Lulas Brust gerieselt war. „Eine Tüte Donuts wäre mir lieber. Dafür muss man sich nicht die Beine rasieren.“ „Das können Sie laut sagen!“, stimmte Lula ihr zu.“ Es stellt sich heraus, dass Annie Hart als Partnervermittlerin tätig ist und Stephanie bekommt fünf ihrer schwersten Fälle aufs Auge gedrückt. So wird diesmal statt Kautionsflüchtigen die wahre Liebe gesucht. Aber ist Stephanie dafür die Richtige? Denn sie weiß ja selber nicht, ob nun Morelli oder Ranger. Und schon bei ihrem ersten Einsatz geht es direkt turbulent zu, Annie Hart scheint eine ganz besondere Partnervermittlerin zu sein und Stephanie hat nicht viel Zeit, schon bald ist Valentinstag, der Tag der Liebe... Diese between-the-numbers-novel ist zwischen Band 12 („Kalt erwischt“) und 13 („Ein echter Schatz“) anzusiedeln, aber, was ist denn hier schief gegangen? Sprudelt sonst jede Seite eines Stephanie Plum-Romans vor Witz, gibt es hier lediglich ein paar (müde) Schmunzler. Liegt es an der Übersetzung (die Übersetzerin hat bislang noch keinen Plum-Roman übersetzt!) oder hat Janet Evanovich hier ihre Kreativität und ihren Humor außen vor gelassen? Vielleicht mag es auch daran liegen, dass ausgerechnet in einem Buch über den Valentinstag und die Liebe weder Joe Morelli noch Ranger eine Rolle spielen und auch Grandma Mazur (immer Garant für die besten Lacher!) bekommt nur einen kurzen Gastauftritt. Lediglich Lula unterstützt Stephanie wie gewohnt, doch auch hier fehlt der gewohnte Witz. Die etwas mystisch angehauchte Geschichte, mit ebenso mystisch angehauchten Charakteren, ist alles andere als typische Evanovich-Kost. Auf knapp 190 Seiten erzählt die Bestsellerautorin eine etwas bessere Kurzgeschichte, die wohl nur dem wahren Plumfan nicht im Regal fehlen darf. Der Fan wird das Buch sicherlich lesen, enttäuscht sein und auf Band 15 „Kuss mit Soße“ hoffen, der im Juni erscheint, denn es kann nur besser werden!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeswunder und Männerzauber" von Janet Evanovich

    Liebeswunder und Männerzauber

    lapiratesse

    16. March 2011 um 13:31

    Das Buch ist okay. Ich bin grosser Stephanie Plum-Fan und etwas enttäuscht weil ich die Geschichten bis zu Band 13 einfach der oberhammer fand, die letzten drei Bücher dagegen allerdings ziemlich abgegeben haben und mich nicht überzeugten.

  • Rezension zu "Liebeswunder und Männerzauber" von Janet Evanovich

    Liebeswunder und Männerzauber

    Bücherwurm77

    21. February 2011 um 11:42

    „Liebeswunder und Männerzauber“ ist keine direkte Fortsetzung der Stephanie Plum Reihe sondern eine Art Novelle zum Valentinstag. Zeitlich zwischen dem zwölften und dreizehnten Band einzuordnen. Stephanie ist Kopfgeldjägerin und dieses Mal hinter Annie Hart her, die wegen bewaffneten Raubüberfalls gesucht wird. Doch leider wird Annie von Diesel versteckt gehalten, da sie von Beaner einem Unerwähnbaren gesucht wird, da Beaner ihr die Schuld am scheitern seiner Ehe gibt. Denn Annie ist von Beruf Partnervermittlerin und hat auch Beaners Frau beraten. Nun soll Stephanie Annie vertreten, wenn sie dies tut, bekommt sie Annie sofort von Diesel ausgeliefert wenn er Beaner zu Vernunft gebracht hat. Also versucht sich Stephanie als Liebesexpertin und muss sich dafür ziemlich ins Zeug legen. Denn viel Zeit bleibt ihr nicht, denn den Valentinstag sollen alle Klienten glücklich verbringen. Dabei geht es ziemlich turbulent zu und der Leser kommt wieder ganz auf seine Kosten. Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert. Man kann das Buch nicht mit den anderen Bänden aus der Reihe vergleichen, da es viel weniger Seiten hat und nicht unbedingt viel Tiefgang aufzuweisen hat. Aber ich finde, dass es eine nette Lektüre für zwischendurch ist, die einem zum Lachen bringen kann. Mir hat es spaß gemacht dieses Buch zu lesen und ich finde, dass es in keiner Stephanie Plum Sammlung fehlen darf. Außerdem verkürzt es einem die Wartezeit bis zum 15. Band der Reihe, dem ich persönlich schon wieder sehr entgegen fiebere.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebeswunder und Männerzauber" von Janet Evanovich

    Liebeswunder und Männerzauber

    sabz

    29. January 2011 um 21:17

    Und wieder mal taucht ein Mann plötzlich in der Wohnung der Chaotischen Kautionsjägerin Stephanie Plum auf, diesmal ist es wieder Diesel, der Stephanie um ihre Hilfe bittet. Sie soll für die Partnervermittlerin und kautionsflüchtige Anni Hart einspringen und fünf ihrer Kunden bis zum Valentinstag zu ihrem liebesglück verhelfen, da Anni auch in Gefahr ist und erstmals untertauchen soll. So spielt Stephanie "Amor" & hilft nebenbei auch noch ihrem bekannten Diesel, einen Kerl namens Berni zu finden, der die "fähigkeit" hat, andren leuten einen Grausamen Ausschlag anzuhängen, denn genau dieser Kerl, ist hinter Anni her & als beide plötzlich verschwinden, geht die wilde & chaotische Suche erst richtig los ... Ich liebe die Stephanie Plum - Reihe und kann sie nur weiter empfehlen. Es sind lustige, spannende aber auch manchmal Erotische geschichten Rund um das Leben der Stephanie Plum. 2 Daumen nach oben!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks