Janet Fitch Paint it black

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paint it black“ von Janet Fitch

Los Angeles, 1980. Während die Welt um John Lennon trauert, droht die junge Josie am Tod ihres Freundes Michael zu zerbrechen. Vor Verzweiflung gerät sie in den Bann seiner Mutter. Aber die ist gefährlich.
Denn sie lebt nach der Maxime: Man tötet, was man liebt.

Ich habe es verschlungen...

— Nachtfalter89

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas

4,5 Sterne. Bewundernswert, wie nüchtern, distanziert und ganz ohne Wut und Selbstmitleid die Autorin über Ihre Kindheit und Jugend schreibt

Kleines91

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

Ich, Eleanor Oliphant

Ein tolles lesenswertes Buch ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Campe

Das saphirblaue Zimmer

drei Generationen von starken und einzigartigen Frauen und deren Sehnsucht nach der wahren Liebe. fesselnd und bezaubernd.

rainybooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Paint it Black

    Paint it black

    Nachtfalter89

    15. January 2015 um 17:47

    Paint it Black ist kein aufheiterndes Buch, aber trotz des traurigen Themas versinkt man nicht in Melancholie! Für mich war es vor allem die Geschichte um die beiden Frauen und die vielen Hintergründe, die man nach und nach erfährt, weswegen ich es verschlungen habe. Als Leser taucht man dabei in die Tiefen von Josies Gedankenwelt ein. Es wundert mich das ich bisher nur das eine Buch der Autorin gelesen habe. Zu empfehlen.

    Mehr
  • Paint it black von Janet Fitch.

    Paint it black

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. March 2013 um 03:55

    Dieses Buch scheint dafür gemacht laut gelesen zu werden - ich rede hier übrigens von der englischen Version.  Ein sprachgewaltiges Feuerwerk aus aneinander gereihten englisch kehligen Vokal-lauten, und inmitten all dieser Poesie Jennifer Jason Leigh, reitet auf der Sprache wie auf einer Welle, und surft sich so für 6 Stunden durch meine Gehörgänge, um mich und meinen Mp3 Player in die Knie zu zwingen. So, nun ein kurzer Moment, in dem ich versuche eben mal wieder runter zu kommen… Gut, weiter mit der Rezension! Zum Plot sei gesagt, dass es keinen gibt. Das Buch besteht vielmehr aus der Grundannahme:Trauerarbeit. In dieser versucht sich Josie, nachdem sich ihr Freund Michael in den Kopf geschossen hat und geht langsam aber stetig seine Schritte bis zum Selbstmord nach, wobei sie sich gefährlich nah an Michaels damaligen Geisteszustand annähert. Ich mochte das Buch vor allem wegen der Sprache, die unterstützt von Jennifer Jason Leighs schlurfiger Leseweise etwas lockeres, lässiges – etwas besonderes erhält, das sich zu einem Kunstwerk aus Worten hochstilisiert. Ich war schwer beeindruckt und würde diesen Roman jedem empfehlen, der gerne und viele Hörbücher hört und noch eine Stufe härter gehen will…  I see a red book and I just want “paint it black“! – ja, das musste sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Paint it Black" von Janet Fitch

    Paint it black

    sweet_cherrie

    20. September 2008 um 19:55

    die idee war ja nicht schlecht. ein mädchen verliert ihren freund durch selbstmord. sie macht sich seitdem gedanken, wie gut sie ihren freund kannte und stellt fest, dass sie fast nix über ihn wußte und versucht hatte bei ihr etwas zu sein, was er nicht war. war leider enttäuscht, da ich auch weißer oleander gelesen hatte und davon sehr gefesselt gewesen bin. paint it black ist zwar auch sehr poetisch und gut geschrieben, aber die geschichte ist sehr zäh und langatmig und macht einen auch depressiv weil sie nicht so richtig zum ende kommt. außerdem drehen sich die gedanken der hauptfigur immer wieder nur im kreis, was irgendwann einfach nur anstrengend ist. schade

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks