Mord für Feinschmecker

von Janet Laurence 
4,2 Sterne bei22 Bewertungen
Mord für Feinschmecker
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (21):
bk68165s avatar

Und schon wieder ein neuer Fall für Darina

Kritisch (1):
Sommerkindts avatar

Man hätte so viel mehr aus der Handlung machen können. War leider nicht so mein Ding.

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mord für Feinschmecker"

Gefährliche Delikatessen und dunkle Geheimnisse – Hobbydetektivin Darina Lisle ermittelt auch in diesem Fall mit Spürnase und Finesse

Als die Meisterköchin Darina Lisle den Auftrag bekommt, ein Kochbuch für Finer Foods zu schreiben – ein Familienunternehmen, das Delikatessen aus dem Fernen Osten und anderen Regionen importiert –, erscheint ihr dies zunächst als interessante Herausforderung. Doch Darina entdeckt bald, dass Finer Foods Probleme hat: Die Gewinne gehen zurück und der Geschäftsführer, Lebemann Joel Madoc, steht auf persönlicher und professioneller Ebene mit dem Vorstand auf Kriegsfuß.
Das Unglück kommt erst richtig in Fahrt, als ein Angestellter von Finer Foods ums Leben kommt. War es ein Unfall oder ein hervorragend geplanter Mord? Während die polizeilichen Ermittlungen ihren Lauf nehmen, wird Darina mehr und mehr in die Vorgänge bei Finer Foods verwickelt und nur die schnelle Auffassungsgabe ihres Verlobten William Pigram verhindert um Haaresbreite einen zweiten Todesfall. Schafft es Darina, die dunklen Geheimnisse um Finer Foods aufzuklären?

In der Darina Lisle-Reihe bereits erschienen
Mord extra scharf (ISBN 9783960872832)
Mord gut abgeschmeckt (ISBN 9783960872849)
Mord Well Done (ISBN 9783960872856)
Mord nach Rezept (ISBN 9783960872863)

Erste Leserstimmen
„atmosphärischer und spannender Krimi"
„auch der fünfte Fall für Darina lässt den Leser bis zum Ende im Dunkeln, wer der Mörder ist"
„bei den Beschreibungen der fernöstlichen Köstlichkeiten läuft einem beim Lesen das Wasser im Munde zusammen"
„Janet Laurence schafft es immer wieder, mich mit ihren Cosy Crimes in ihren Bann zuziehen – klare Leseempfehlung!"
„feinster Kochkrimi für alle, die gerne miträtseln, kochen und auf britischen Humor stehen"

Über die Autorin
Janet Laurence begann ihre berufliche Laufbahn in der Öffentlichkeitsarbeit. 1980 zog sie mit ihrem Mann nach Somerset und leitete dort Kochkurse. Nebenbei schrieb sie regelmäßig für den Daily Telegraph und verfasste eine wöchentliche Kolumne zum Thema Kochen.
Heute schreibt sie sowohl Kochbücher als auch Kriminalromane und lebt mit ihrem Mann in England und in der Bretagne. Wenn sie nicht gerade an einem Buch arbeitet, spielt sie Bridge, geht ins Kino oder stattet ihrem Buchclub einen Besuch ab.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960873563
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:358 Seiten
Verlag:dp DIGITAL PUBLISHERS
Erscheinungsdatum:22.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    F
    frenzelchen90vor 2 Monaten
    Ausflug in die Feinkostwelt

    Meine Meinung: Wieder einmal vorweg: Die Bücher der Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Es wird immer wieder auf die alten Bände hingewiesen, aber um wirklich alle Hintergrundinformationen zu kennen, sollte man die Bücher der Reihe nach lesen. Wie schon in den letzten 4 Bänden wird die Hauptfigur des Buches, Darina Lisle, zur unfreiwilligen Ermittlerin. Mit viel Charme, Witz und fast schon nebenbei klärt sie die Mordfälle auf. Die Aufklärung der Morde ist, wie auch schon in den Bänden davor, bis zum Ende des Buches spannend. Es werden zwar immer wieder Beweise für einen eventuellen Täter von Darina entdeckt, aber der wahre Täter wird erst auf den letzten Seite enttarnt. Und auch die spannende Wende bleibt diesmal nicht aus. Einziger Nachteil in diesem Band sind die vielen Personen, die man sehr schlecht auseinanderhalten kann und dadurch schnell mal den Überblick verliert. Das nimmt jedoch nicht das Lesevergnügen.

    Mein Fazit: Auch dieser Band bekommt von mir eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    bk68165s avatar
    bk68165vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Und schon wieder ein neuer Fall für Darina
    Und schon wieder ein neuer Fall für Darina


    Für Darina könnte es eigentlich nicht besser laufen. Die Hochzeitsvorbereitungen laufen und Darina bekommt einen neuen Auftrag. Sie soll ein Kochbuch für Finer Foods schreiben. Finer Foods ist ein exquisites Familienunternehmen, welches sie feinsten Köstlichkeiten insbesondere aus Asien für den heimischen Markt interessant macht. Aber Langeweile kommt keine auf. Nicht nur, dass Williams Mutter genaue Vorstellungen hat, wie ihre zukünftige Schwiegertochter zu sein hat. Nein auch schon das erste Treffen bei Finer Foods lässt den Krach hinter den Kulissen mehr als deutlich erscheinen. Und es dauert auch nicht lange bis es eine Tote in der Firma gibt. Aber der Fall ist verzwickter als es auf den ersten Blick erscheint. Die Verwicklungen in der Firma gehen an manchen Stellen weit über das hinaus und erstrecken sich auch immer wieder in das private Umfeld der einzelnen Mitarbeiter. Kann Darina ihrem Spürsinn mal wieder trauen und einen weiteren Mord verhindern?
    Natürlich möchte ich es mir auch nicht nehmen lassen und noch ein paar Zeilen zu diesem weiteren köstlichen Teil um und mit Darina zu schreiben. Der Leser lernt Darina in jedem Teil ein bisschen mehr kennen. Die Autorin gibt auch in diesem Teil ein bisschen mehr über das Leben von William und Darina preis. Der Fall ist wieder pikant und mit der nötigen Würze und Schärfe geschrieben. Für meinen Geschmack waren es ein paar Zutaten zu viel, also ein paar Personen zu viel. Hier wäre vielleicht eine kleine Auflistung, wer mit wem wie im Kontakt steht, hilfreich gewesen. Aber dies gilt als jammern auf hohem Niveau. Ich kann hier ohne Bedenken 4 Sterne vergeben und bin schon sehr gespannt welcher Zufall Darina zu ihrem nächsten Fall verhelfen wird.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Giovannis avatar
    Giovannivor 3 Monaten
    Eine Köchin auf Mörderjagd

    Als die Meisterköchin Darina Lisle den Auftrag bekommt, ein Kochbuch für Finer Foods zu schreiben – ein Familienunternehmen, das Delikatessen aus dem Fernen Osten und anderen Regionen importiert –, erscheint ihr dies zunächst als interessante Herausforderung. Doch Darina entdeckt bald, dass Finer Foods Probleme hat: Die Gewinne gehen zurück und der Geschäftsführer, Lebemann Joel Madoc, steht auf persönlicher und professioneller Ebene mit dem Vorstand auf Kriegsfuß.
    Das Unglück kommt erst richtig in Fahrt, als ein Angestellter von Finer Foods ums Leben kommt.
    War es ein Unfall oder ein hervorragend geplanter Mord?

    Während die polizeilichen Ermittlungen ihren Lauf nehmen, wird Darina mehr und mehr in die Vorgänge bei Finer Foods verwickelt und nur die schnelle Auffassungsgabe ihres Verlobten William Pigram verhindert um Haaresbreite einen zweiten Todesfall. Schafft es Darina, die dunklen Geheimnisse um Finer Foods aufzuklären?

    Dies war mein erstes Buch mit Darina Lisle. Im Mittelpunkt steht das Familienunternehmen Finer Foods.

    Es werden eine ganze Reihe von Protagonisten vorgestellt und deren Verbindungen untereinander. Es hat eine ganze Zeit gebraucht, ehe ich die Personen, ihre Fähigkeiten und Verbindungen, die alle sehr liebevoll und detailliert beschrieben werden, auseinanderhalten konnte.

    Dies hat leider auch den Lesefluss bis ungefähr zur Mitte des Buches gestört. Dann allerdings hat der Krimi mich mitgerissen und ich wollte unbedingt herausbekommen, wer der Mörder ist.

     Unterschiedliche Personen gelangen immer wieder in den Fokus der Ermittlungen, sodass der Leser lange Zeit absolut im Dunkeln über den Täter/die Täterin und das Motiv bleibt.

    Insgesamt ein guter und vor allem spannender Krimi, der das Ende lange offen lässt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EvelynMs avatar
    EvelynMvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Cosy-Crime und fernöstliche Kochkunst ergänzen sich hervorragend!
    Der Tod lauert in der Küche

    Darina und William sind inzwischen verlobt und William erhält endlich seine wohlverdiente Beförderung. Während die Familien der beiden ständig nachfragen, wann denn nun endlich die Hochzeit stattfinden wird und sich mächtig einmischen, sind Darina und William beruflich sehr eingespannt. Viel Zeit für Zweisamkeit oder Hochzeitsvorbereitungen bleiben da nicht.

    Darina erhält den Auftrag ein Buch mit Rezepten zu den Feinkostprodukten von Finer Foods zu schreiben. Bereits bei ihrem ersten Besuch in der Firma gerät sie zwischen die Fronten der Führungsriege aus Familienmitgliedern und Angestellten, die sich streiten und sich untereinander nicht grün sind.

    Dann wird Marina Drax, die blasse und unfähige Buchhalterin des Unternehmens, in der firmeneigenen Küche aufgefunden. Sie starb an einem Stromschlag und die Polizei beginnt zu ermitteln.

    Darina Lisle wird unfreiwillig in die Ermittlungen hineingezogen. Ihre Neugier erwacht, als der Geschäftsführer  von Finer Foods und Witwer der Besitzerin, Joel Madoc sie um ihre Unterstützung bittet. Er hofft, dass Darinas Verlobter William bei den Ermittlungen hilft. Doch der denkt gar nicht daran, seinen Kollegen in die Quere zu kommen und kümmert sich um seinen neuen Job. Dabei sollte sie doch nur ein Buch mit Rezepten zu den Produkten der Firma schreiben. Die Führungsriege von Finer Foods ist ein wahres Wespennest aus Eifersucht, Klüngeleien, heimlicher Liebe und Missgunst.

    Dieses Mal steht das Kochen nicht so sehr im Fokus des Buches rund um die sympathische und erfolgreiche Autorin Darina Lisle. Vielmehr bekommt der Leser einen Einblick in das Geschäft mit Feinkost und Darinas Liebe zur fernöstlichen Küche. Auch in diesem Buch gelingt Janet Laurence eine spannende und ausgeklügelte Geschichte, in deren Mittelpunkt die Geheimnisse und Gepflogenheiten eines Familienunternehmens stehen. Dabei spart sie nicht an verwirrenden Verbindungen der Protagonisten untereinander. Williams Eltern hatte ich bildlich vor Augen mit den Vorbehalten seiner Mutter gegenüber der berufstätigen Darina und dem militärisch gedrillten und liebenswerten Vater. Herrlich! Lange Zeit tappte ich als Leserin absolut im Dunkeln und konnte weder Motiv noch Täter oder Täterin ausmachen. In wahrer Hercule Poirot Manier werden am Ende alle Unklarheiten beseitigt und ein stimmiger Krimi kommt zu einem schlüssigen Ende. Erneut fühle ich mich prima unterhalten und kann das Buch guten Gewissens weiterempfehlen. Cosy-Crime-Fans dürfen sich auf ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden freuen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sommerkindts avatar
    Sommerkindtvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Man hätte so viel mehr aus der Handlung machen können. War leider nicht so mein Ding.
    Schade mehr Dialoge hätte das Buch retten können

    Wer gerne direkt in die Handlung hineingeworfen wird, wird hier seine helle Freude haben. Alle anderen werden etwas Zeit brauchen um sich mit dem Schreibstil und Handlungsverlauf anzufreunden.

    Eigentlich ist es eine gute Idee den Krimi in einer strauchelnden Firma voller Intrigen spielen zu lassen. Und da ist auch schon der Hacken. Die Autorin überfällt den Leser mit zu vielen Protagonisten auf einmal. Ein sachtes heranführen an die handelnden Personen wäre günstiger gewesen.

    Richtig gut haben mir die Dialoge gefallen, die waren richtig spannend und haben einen gefesselt. Und da kommt dann leider auch hinzu, das über lange Strecken ein wirklich nerviger Erzählstil praktiziert wurde nach dem Motte das passiert …. Er hat das gedacht … Sie hat das gefühlt… etc. Und durch diese Seiten muss man sich als Leser dann regelrecht durchquälen.

    Die Spannungs- und Handlungsbögen werden immer wieder aufgebaut so das der Leser am Ende doch gerne wissen möchte wer denn nun der Täter war. Und der Fokus auf den Täter obwohl er immer präsent war, fällt erst am Ende auf ihn.

    Besonders Negativ ist mir aufgestoßen, das einfach zu viele betriebswirtschaftliche Fachbegriffe auftauchen und das leider zu Ungunsten der Handlung. Ein wenig mehr Handlung und Dialoge anstatt irgendwelche Stadtbeschreibungen oder wirtschaftliche Vorträge, bei denen der Leser gleich abschaltet.

    Mein Fazit: Man muss diese Art Krimis schon mögen, um dran zu bleiben und nicht die Geduld zu verlieren. Lesenswert ja, aber mit Abstriche. Spannend ja, aber der Erzählstill nervt am Ende nur noch. Was war besonders gut? Ganz klar die Dialoge, leider können sie nicht ganz über die vielen Seiten des nur erzählens nicht wett machen. Bin leider nicht so begeistert von diesem Buch obwohl die Grundidee sehr schön war.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    tardys avatar
    tardyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, witzig!
    Mord für Feinschmecker

    Die Meisterköchin Darina Lisle, soll ein Kochbuch für die Firma "Finer Foods", eine Firma, die Delikatessen aus dem asiatischen Raum importiert, schreiben. Was sie zunächst als interessante Abwechlung sieht, entwickelt sich zu einem Desaster. Denn "Finer Foods" steht kurz vor dem Ruin und als auch noch ein Angestellter der Firma ums Leben kommt, wird Darina wieder einmal in die Ermittlungen hineingezogen. Ob sie will oder nicht ;-) Denn eigentlich ist ihre Hochzeit in Planung.

    Dies war meine erste Begegnung mit Darina Lisle und sie war äußerst amüsant. Für mich muss ein Krimi nicht unbedingt blutrünstig sein. Spannung darf allerdings gerne da sein und genau das habe ich hier bekommen. Ich konnte mich leicht in das Geschehen einfinden, denn die Atorin schreibt ebenso leichtfüßig und amüsant, wie es das Cover und der Titel versprechen. Da sie ebenfalls Kochbücher schreibt, ist der Spagat hier sehr gut gelungen, denn man merkt, dass sie auch davon eine ganze Menge Ahnung hat. Hungrig sollte man das Buch deshalb auf keinen Fall lesen, denn neben dem sehr gut aufgebautem Plot, findet man auch interessante und leckere Essenbeschreibungen, die sehr appetitanregend sind. Sehr schön sind auch die detaillierten und oft witzigen Personenbeschreibungen, die dafür sorgen, dass man stets ein klares Bild der Protagonisten vor Augen hat. Darina ist mir schon nach nur einem Band wie eine alte Bekannte vorgekommen und gerade mit ihrer etwas altmodischen Art konnte ich mich gut identifizieren.

    Wer gerne kocht und unblutige Krimis liest ist hier bestens bedient.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    valle87s avatar
    valle87vor 5 Monaten
    Mal wieder ein leckerer Fall

    Mord für Feinschmecker, verspricht schon wieder (nicht nur kulinarische) Highlights.
    Darina soll für eine Firma ein Kochbuch schreiben. Gleich schon beim ersten Besuch der Firma, zeigt sich eine gewissen Unruhe. Vor kurzem ist erst die Chefin verstorben und hat Ihre Anteile (scheinbar für viele) dem Falschen vermacht.
    Ein Mord passiert und dann noch ein Anschlag auf einem weiteren Firmeninhaber. Wie passt das alles zusammen? Darina verspricht sich selbst diese mal nicht in die Ermittlungen hineingezogen zu werden. Leichter gesagt, als getan, denn irgendwie ist sie immer zu Stelle wenn irgendwas passiert. Da kommt doch eine Einladung Ihrer Schwiegermutter ganz recht. Sie soll mit nach Hongkong zu ihrer Schwägerin in Spe fahren und sich ein bisschen erholen und die Familie kennen lernen .......

    Ich fand auch dieses Buch der Reihe wieder sehr spannend und auch hier wieder unvorhersehbar. Ein paar Mal, dachte ich, ich weiß wer der Mörder ist und dann kam es doch wieder anders als erwartet.

    Einfach klasse und sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor 5 Monaten
    Darina Lisles fünfter Fall

    Zum Inhalt (Klappentext):
    Als die Meisterköchin Darina Lisle den Auftrag bekommt, ein Kochbuch für Finer Foods zu schreiben – ein Familienunternehmen, das Delikatessen aus dem Fernen Osten und anderen Regionen importiert –, erscheint ihr dies zunächst als interessante Herausforderung. Doch Darina entdeckt bald, dass Finer Foods Probleme hat: Die Gewinne gehen zurück und der Geschäftsführer, Lebemann Joel Madoc, steht auf persönlicher und professioneller Ebene mit dem Vorstand auf Kriegsfuß.
    Das Unglück kommt erst richtig in Fahrt, als ein Angestellter von Finer Foods ums Leben kommt. War es ein Unfall oder ein hervorragend geplanter Mord? Während die polizeilichen Ermittlungen ihren Lauf nehmen, wird Darina mehr und mehr in die Vorgänge bei Finer Foods verwickelt und nur die schnelle Auffassungsgabe ihres Verlobten William Pigram verhindert um Haaresbreite einen zweiten Todesfall. Schafft es Darina, die dunklen Geheimnisse um Finer Foods aufzuklären?

    Meine Meinung:
    Auch diesmal wieder der Hinweis, dass es sich bereits um den fünften Band der Serie um Darina Lisle handelt. Auch wenn ich empfehle die Reihenfolge beim Lesen zu beachten, kann man diesen Band auch gut unabhängig von den anderen Lesen, ohne das wesentliche, für den Fall wichtige, Informationen fehlen.
    Der gewohnt angenehm zu lesende Schreibstil, hat auch diesmal den Einstieg in die Geschichte erleichtert. Wieder fühlt es sich an, alswäre man nicht lange weg gewesen und ist direkt wieder Mitten im Geschehen. In diesem Band sind Darina und William glücklicherweise immer noch ein Paar und planen ihre Hochzeit.
    Bis zum ersten Mord dauert es wieder ein bisschen und der zweite lässt dann nochmal etwas auf sich warten. Aber wieder gibt es genug Verdächtige, so dass man schön Mitgrübeln kann und doch immer wieder neue Fährten auftauchen.
    Auch wenn es mir wieder sehr viel Spaß gemacht hat das Buch zu lesen, muss ich sagen, dass es diesen Band ein kleines bisschen schwächer fand. Zwischendurch fand ich das Chaos und die Streitigkeiten bei Finer Foods ein bisschen zu viel. Dennoch war es wieder ein guter Wohlfühlkrimi!

    Fazit:

    Das WIedersehen mit Darina hat mir gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! Meine Leseempfehlen für die komplette Reihe, für Fans von unblutigen Krimis.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    jams avatar
    jamvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Solider Krimi der alten Schule
    Solider Krimi der alten Schule

    Die Meisterköchin Darina Lisle soll ein Kochbuch für die Feinkostimportfirma Finer Foods schreiben. Bereits beim ersten Treffen herrscht dicke Luft im Unternehmen. Der Geschäftsführer hat keinen Rückhalt vom Vorstand, die Zahlen sind rückläufig.
    Als dann auch noch ein Mord geschieht, wird Darina gegen ihren Willen in die Ermittlungen gezogen, obwohl sie doch eigentlich endlich ihren Hochzeittermin festlegen soll…

    Es ist dies Darina Lisles fünfter Fall, ich kenne die Vorgänger nicht.
    Ich hatte etwas Probleme mit dem Einstieg. Die Personen sind für mich anfangs zu wenig unterschiedlich, die vielen Verwandtschaftsverhältnisse haben mich verwirrt.


    Worüber ich beim Lesen immer wieder gestolpert bin: Das Buch wurde erstmals 1993 herausgebracht. Heute wirken manche Aussagen sehr altbacken, die Buchhälterin weigert sich, von Kontobüchern auf digitale Kontoführung umzusteigen. Das 2018 zu lesen war für mich befremdlich.

    Nichtsdestotrotz hat Janet Laurence einen sehr soliden, klassischen Krimi geschrieben. Gleich zu Beginn ein Mord, etliche Verwicklungen und falsche Spuren, Kommissar Zufall hilft auch noch mit auf die Sprünge. Und sie hat es bis zuletzt geschafft, mich immer wieder ein wenig in die Irre zu führen.
    Die Personen die sie zeichnet, haben ausreichend Tiefe für einen Krimi, das Mordmotiv ist stimmig, die Methode kreativ und die Ermittlungen sind sehr unterhaltsam. Vor allem ihre Reise nach HongKong, die ihr nicht nur kulinarische Erkenntnisse brachte, hat mir sehr gut gefallen!

    Fazit: Ein solider Krimi der alten Schule!

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    PMelittaMs avatar
    PMelittaMvor 5 Monaten
    Wieder sehr unterhaltsam

    Darina Lisle erhält den Auftrag, ein neues Buch mit Rezepten aus den Delikatessen der Firma „Finer Foods“ zu schreiben – und bekommt es einmal mehr mit einem Mord zu tun. Daneben lernt sie die Familie ihres Verlobten kennen, auch das eine Herausforderung.

    Der bereits fünfte Band der Reihe fügt sich nicht nur durch das Cover wunderbar ein, Darinas Geschichte wird angenehm weitererzählt und der neue Fall hat es wieder in sich und, auch wenn Darina sich bemüht, die Finger von den Ermittlungen zu lassen, kann ihr Gehirn doch nicht aufhören, sich seine Gedanken zu machen, schließlich war sie dabei, als die Leiche gefunden wurde.

    Janet Laurence Romane sind ein klein bisschen altmodisch, was kein Wunder ist, denn sie wurden erstmals bereits in den 1990er Jahren veröffentlicht. Ich mag sie gerade so, wie sie sind, zumal Darina durchaus dem Typ moderne junge Frau entspricht, was William Pigram, dessen Hochzeit mit Darina nun endlich näher zu rücken scheint, schon mehrmals zu spüren bekam. Darina wirkt aber nicht nur modern, sondern sie ist auch sympathisch und patent, und mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen.

    Auch die anderen Charaktere gelingen der Autorin gut, sei es Williams Familie oder die Menschen rund um „Finer Foods“, sie wirken authentisch und lebendig. Besonders gelungen finde ich Janet Laurences Personenbeschreibungen, treffend und bildhaft, aber auch oft zum Schmunzeln anregend.

    Erzählt wird vorwiegend, aber nicht nur, aus Darinas Perspektive, so kann der Leser auch manchmal andere Charaktere begleiten, und Informationen erhalten, die Darina (noch) nicht hat. Ich mag das.

    Gut gefällt mir auch der Fall, der den Leser zum Mitraten einlädt und am Ende eine gelungene, nachvollziehbare Lösung bietet. Dieser steht aber nicht alleine im Mittelpunkt, dort findet sich auch Darinas Privatleben, die Probleme der Familie Drax, denen „Finer Foods“ gehört, und, wie bei allen Darina-Lisle-Romanen, das Essen. Der Leser begleitet Darina sogar nach Hongkong, wo sie nicht nur ihre zukünftige Schwägerin besucht, sondern auch etwas erfährt, was ihr für die Aufklärung des Falles dienlich ist – wie immer sind Darinas Leben und der Fall miteinander verwoben, so dass Darina gar nicht anders kann, als bei den Ermittlungen zu helfen.

    Insgesamt bekommt der Leser hier wieder einen interessanten Fall mit einer gelungenen Auflösung und lebendigen Charakteren – ich kann diesen Roman, sowie die ganze Reihe, jedem empfehlen, der Kriminalromane auch dann mag, wenn der Fall nur ein Teil des Ganzen ist.

    Kommentieren0
    41
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar

    *** COSY CRIME AUS ENGLAND – LESERUNDE ***


    Gefährliche Delikatessen und dunkle Geheimnisse – Hobbydetektivin Darina Lisle ermittelt auch in diesem Fall mit Spürnase und Finesse


    Wir starten eine Leserunde zu unserem neuen Cosy Crime Roman aus England Mord für Feinschmecker: Darina Lisles fünfter Fall von Janet Laurence. Kann Darina Lisle diesen delikaten Fall der Extraklasse lösen?


    Als die Meisterköchin Darina Lisle den Auftrag bekommt, ein Kochbuch für Finer Foods zu schreiben – ein Familienunternehmen, das Delikatessen aus dem Fernen Osten und anderen Regionen importiert –, erscheint ihr dies zunächst als interessante Herausforderung. Doch Darina entdeckt bald, dass Finer Foods Probleme hat: Die Gewinne gehen zurück und der Geschäftsführer, Lebemann Joel Madoc, steht auf persönlicher und professioneller Ebene mit dem Vorstand auf Kriegsfuß.

    Das Unglück kommt erst richtig in Fahrt, als ein Angestellter von Finer Foods ums Leben kommt. War es ein Unfall oder ein hervorragend geplanter Mord? Während die polizeilichen Ermittlungen ihren Lauf nehmen, wird Darina mehr und mehr in die Vorgänge bei Finer Foods verwickelt und nur die schnelle Auffassungsgabe ihres Verlobten William Pigram verhindert um Haaresbreite einen zweiten Todesfall. Schafft es Darina, die dunklen Geheimnisse um Finer Foods aufzuklären?


    Zur Autorin: Janet Laurence begann ihre berufliche Laufbahn in der Öffentlichkeitsarbeit. 1980 zog sie mit ihrem Mann nach Somerset und leitete dort Kochkurse. Nebenbei schrieb sie regelmäßig für den Daily Telegraph und verfasste eine wöchentliche Kolumne zum Thema Kochen. Heute schreibt sie sowohl Kochbücher als auch Kriminalromane und lebt mit ihrem Mann in England und in der Bretagne.


    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks