Janet Wallach Königin der Wüste

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Königin der Wüste“ von Janet Wallach

Der weibliche Lawrence von Arabien: Gertrude Bell, die ungekrönte Königin des Orients, war eine der interessantesten, vielseitigsten und beeindruckendsten Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Eigenwillig, wissbegierig und wagemutig bereiste die Tochter wohlhabender Engländer die arabische Welt und wurde bald zu einer gefragten Nahostexpertin. Im Ersten Weltkrieg bestinformierte britische Agentin im arabischen Raum und Vorkämpferin für die arabische Unabhängigkeit, hatte sie unter anderem großen Anteil an der Gründung des modernen Irak. Die abenteuerliche Lebensgeschichte dieser ungewöhnlichen Frau hat Regisseur Werner Herzog jetzt mit Nicole Kidman in der Hauptrolle verfilmt.

Wer sich für die politische Geschichte des Iraks und der angrenzenden Länder interessiert, sollte dieses Buch lesen.

— Buchperlentaucher
Buchperlentaucher

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Korsett und Reifrock ins Abenteuer ...

    Scherben bringen Glück
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Amanda Adams bringt uns sieben Frauen näher, die Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts geboren wurden, ihre Sachen packten, um in eine bislang ausschlißelich den Männern vorbehaltene Domäne einzusteigen - die Archäologie. Allen ist gemeinsam, dass sie aus wohlhabenden Familien stammten und mehr oder weniger unangepasst waren. Sie überzuegten mit großer Wissbegierde und Bildung. Bis auf Jane Dieulafoy, die nur mit Kurzhaarfrisur und ausschließlich in Männerkleidung auftrat, gingen sie mit Reifrock und Korsett ihren Abenteuern nach. Sie schleppten feines Porzellan und manchmal auch eine Badewanne mit. Im Allgemeinen jedoch teilten sie staubige und einfache Quartiere mit ihren Männern. Einige von ihnen blieben unverheiratet, andere waren ihren Ehemnännern ebenbürtig und leiteten die Grabungen. Allerdings, Emanzen im heutigen Sinn, waren sie nicht. Das Wahlrecht für Frauen interessierte sie nicht. Selten genug, nahmen ihre Herkunftsländer Notiz von ihren Taten. Gertrude Bell z.B. sprach mehrere arabische Sprachen und wurde von den Briten als Diplomatin und als Spionin (für den SIS) eingesetzt. Die Herrscher im Nahen Osten sprachen sie immer als "Effendi" an. Amanda Adams Biographien machen Appetit auf mehr Information zu den PIonierinnen der Archäologie.

    Mehr
    • 3
  • Getrude Bell - die irakische Königin

    Königin der Wüste
    Buchperlentaucher

    Buchperlentaucher

    Unvorstellbar, dass eine Frau aus Europa, unverschleiert und modisch gekleidet, die Geschicke eines arabischen Landes lenkt. Das Buch von Janet Wallach zeigt auf, dass Gertrude Bell genau dies vor fast hundert Jahren tat und noch viel mehr. Sie war wesentlich am Aufbau des heutigen Irak beteiligt, ging bei Beduinen ein uns, vermittelte bei Streitigkeiten zwischen geistlichen und politischen Würdenträgern des Landes, plante die Empfänge des ersten Königs, richtete seinen Regierungssitz ein, war eine  begnadete Archäologin und vieles mehr. Spannend und unterhaltsam hat Janet Wallach dieser unglaublichen Frau ein Denkmal gesetzt. 

    Mehr
    • 4