Janette John Per Deadline Mord

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(4)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Per Deadline Mord“ von Janette John

»Das Leben ist wie die Tastatur eines Klaviers. Entweder spielt es in leisen oder auch in lauten Tönen. Mal in Weiß, mal in Schwarz und mal irgendwo dazwischen.« Janette John Stell DIR vor, ein geliebter Mensch ist krank und nur EIN Spenderorgan rettet jetzt noch sein Leben! Doch DIE Warteliste ist zu lang. Was würdest DU tun? Heidelberg 2001. Im Universitätsklinikum Heidelberg stirbt die Mutter zweier Kinder aufgrund eines angeborenen Herzfehlers. Das zu erwartende Spenderherz blieb aus. Konstanz heute. Mitten am helllichten Tag fällt eine junge Studentin vom Konstanzer Münster. Alles deutet auf Selbstmord, wenn es nicht eine Reihe ähnlicher Fälle in den letzten Jahren deutschlandweit gegeben hätte. Die Frauen waren jung, rothaarig, feengleich und schön. Warum traf es gerade sie? Deutschland heute. Zum Teil arme und mittellose Menschen sterben eines natürlichen Todes. Merkwürdig sind nur das Alter sowie die Todesursache. Waren sie womöglich Ersatzteillager für bessergestellte Todkranke? Die junge Polizistin Nadine Andres und ihr Team geraten in die mafiösen Strukturen einer in Europa agierenden Vereinigung von Organhändlern. Mit solch einem Ausmaß an krimineller Energie hatten selbst sie nicht gerechnet. Besteht etwa eine Verbindung zwischen diesen scheinbar unterschiedlichen Ereignissen? Und wenn ja, worin? Per Deadline Mord – ein beängstigender Thriller um Geld, Gier und Glauben. Bisher erschienen: »Mit mörderischem Kalkül: Bodenseethriller« (Kripo Bodensee 1) »Per Deadline Mord: Bodenseethriller« (Kripo Bodensee 2) Alle Bücher von Janette John können unabhängig voneinander gelesen werden.

Neuer Bodensee-Thriller - John rockt!

— dreamlady66
dreamlady66

Sehr unterhaltsamer Krimi mit einem aktuellen und brisanten Thema - nämlich der Organspende und - handel

— Isabell47
Isabell47

Solider Krimi zum Thema Organhandel, wobei die Spannung noch etwas gesteigert werden könnte! Aber durchaus empfehlenswert!

— vronika22
vronika22

Eher Krimi wie Thriller, aber eine klare Leseempfehlung von mir.

— Alex1309
Alex1309

Netter Thriller für zwischendurch, der ein wichtiges Thema behandelt....

— Funny1210
Funny1210

Eine unterhaltsame Lektüre

— nancyhett
nancyhett

Topaktuelles Thema, gekonnt umgesetzt

— Ladybella911
Ladybella911

Ein heißes und aktuelles Thema, mit einem tollen Ermittlerteam das einem Lust auf mehr macht.

— claudi-1963
claudi-1963

Ein spannender Thriller mit einer wichtigen Nachricht.

— DunklesKapitel
DunklesKapitel

Janette John offenbart mit ihrem Thriller "Per Deadline Mord" die Abgründe der menschlichen Gesellschaft.

— JanetteJohn
JanetteJohn

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schöner, unterhaltsamer Bodensee-Krimi

    Per Deadline Mord
    SteffiR30

    SteffiR30

    07. November 2016 um 17:34

    Inhalt:Stell DIR vor, ein geliebter Mensch ist krank und nur EIN Spenderorgan rettet jetzt noch sein Leben! Doch DIE Warteliste ist zu lang. Was würdest DU tun? Heidelberg 2001. Im Universitätsklinikum Heidelberg stirbt die Mutter zweier Kinder aufgrund eines angeborenen Herzfehlers. Das zu erwartende Spenderherz blieb aus. Konstanz heute. Mitten am helllichten Tag fällt eine junge Studentin vom Konstanzer Münster. Alles deutet auf Selbstmord, wenn es nicht eine Reihe ähnlicher Fälle in den letzten Jahren deutschlandweit gegeben hätte. Die Frauen waren jung, rothaarig, feengleich und schön. Warum traf es gerade sie? Deutschland heute. Zum Teil arme und mittellose Menschen sterben eines natürlichen Todes. Merkwürdig sind nur das Alter sowie die Todesursache. Waren sie womöglich Ersatzteillager für bessergestellte Todkranke? Die junge Polizistin Nadine Andres und ihr Team geraten in die mafiösen Strukturen einer in Europa agierenden Vereinigung von Organhändlern. Mit solch einem Ausmaß an krimineller Energie hatten selbst sie nicht gerechnet. Besteht etwa eine Verbindung zwischen diesen scheinbar unterschiedlichen Ereignissen? Und wenn ja, worin? Meine Meinung:Bei dem Bodensee Thriller "Per Deadline Mord" handelt es sich um das zweite Buch von Janette John. Nachdem mir schon der erste Teil „Mit mörderischen Kalkül“ gut gefallen hat, war ich sehr auf diese Neuerscheinung gespannt.Dieses Mal geht es um das aktuelle Thema Organspende und den kriminellen Aspekt davon - den Organhandel. Der Prolog war sehr mitreisend geschrieben und macht gleich Lust auf mehr. Es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten - Nadine Andres und ihr Chef Hufnagel sind genauso mit von der Party wie die beiden Hobby Ermittlerinnen Charly Kaufmann und Maria Schulz aus dem Seniorenheim. Insbesondere die letzten beiden hatte ich schon im letzten Teil in mein Herz geschlossen, sie lockern die Geschichte sehr gut auf und bringen den Leser des Öfteren zum Schmunzeln. Nadine hat mir in diesem Teil nicht so gut gefallen, sie präsentiert sich extrem eigensinnig, stur und wenig professionell – ehrlich gesagt hat sie mich teilweise richtig genervt… Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt locker, leicht und ich bin schnell in die Geschichte hinein gekommen. Es war nicht ganz rund da es oftmals ein paar Sprünge in den Orten und der Zeit gab, die sehr plötzlich kamen und manchmal auch unnötig erscheinen. Vielleicht hätten hier ein paar Sätze mehr geholfen. Die Charaktere sind wieder gut ausgearbeitet und die Geschichte ist gut recherchiert. Toll fand ich insbesondere die eingearbeiteten Besonderheiten des Bodensees, dieses Mal weiß man ganz klar wo das Buch spielt und man bekommt einen wunderschönen Einblick in das Leben vor Ort und Fernweh J. Die Spannung war mir für einen Thriller etwas zu wenig, aber die guten und teilweise sehr unterhaltsamen Ermittlungsarbeiten lassen die Geschichte nicht langweilig werden. Auch war es fesselnd geschrieben, nur recht schnell (zumindest zum Teil) vorhersehbar. Am Ende ging es mir dann auch wieder etwas zu flott, es hätte ruhig noch ausführlicher beschrieben werden dürfen (insbesondere das Motiv). Wie auch den 1. Teil würde ich dieses Buch eher der Kategorie Regio Krimi zuordnen. Insgesamt hat mir die Geschichte aber gut gefallen und die Lektüre hat mir viel Spaß gemacht. Ich würde mich freuen, noch weitere Bücher von Janette John zu lesen und vergebe vier von fünf Sternen. Mein Fazit:Ein schöner, unterhaltsamer Regio-Krimi, mit einem zweiten tollen Ermittlerduo

    Mehr
  • Neuer Bodensee-Thriller - John rockt!

    Per Deadline Mord
    dreamlady66

    dreamlady66

    03. November 2016 um 21:30

    Per Deadline Mord - Ein Triller von Janette John mit 247 Seiten und Kapiteln vom 10.11.-24.11., einer gut lesbaren Schrift sowei flüssigem Schreibstil Das Cover ist sehr gut gewählt, es erinnert an Leben und Tod - genau passend zum Thriller Zum Inhalt: Die erste Geschichte spielt in Heidelberg. Eine junge Mutter von zwei Kindern wartet auf ein Spenderherz. Leider kann sie nicht gerettet werden, da für sie kein Spenderherz zur Verfügung steht. Die zweite Geschichte spielt in Konstanz. Ein 14jähriges Mädchen stürzt sich vom Münster in den Tod. Hier gibt es Zeugen, die die Polizei rufen, damit geprüft werden kann, ob es Selbstmord war oder womöglich ein ganz anderer Grund dahintersteckt. Auffallend ist die Tätowierung, nämlich eine Rose am Handgelenk der Toten. Das Ermittler-Team mit Nadine Andres und dem neuen Chef Selzer erinnern sich an ähnliche Fälle. Man vermutet, dass eine Transplantations-Stiftung damit zu tun haben könnte. Sehr schnell werden mafiöse Machenschaften, wo es um viel Geld und Ärzteanerkennung geht, aufgedeckt. Was ergeben die Ermittlungen, sind das alles Zufälle? Fazit: Die einzelnen Geschichten für sich geben Anlass zum Nachdenken. Sollte es wirklich so sein, dass nur derjenige für Spenderorgane eine Chance hat, der sehr viel Geld zahlt und somit gierige Leute und schmutzige Kanäle unterstützt? Wir wollen hoffen, dass solche Fälle in unserer Gesellschaft keine Chance haben. Insofern waren die Ermittlungen in Bezug auf den organisierten Organhandel sehr aufschlussreich. Ich finde es gut, dass die Autorin dieses so wichtige Thema in ihrem Thriller angesprochen und entsprechend spannend gar verarbeitet hat!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. November 2016 um 02:53
  • Sehr unterhaltsamer Krimi

    Per Deadline Mord
    Isabell47

    Isabell47

    25. October 2016 um 09:48

    Das Buch beginnt mit einer Rückblende, in der eine junge Mutter sterben muss, weil für sie kein Spenderherz rechtzeitig zu bekommen ist. 14 Jahre später fällt eine junge Studentin vom Konstanzer Münster. Selbstmord? Mord? Die Ermittlungen beginnen zunächst eher schleppend. Nadine Andres ist eine junge sehr unkonventionelle Polizistin und ihr derzeitiger Vorgesetzter ist Hufnagel, der eigentlich versetzt werden möchte. Doch recht schnell kommt von Außen durch einen neuen Vorgesetzten und Hufnagels Mutter, einer "Miss Marple" Schwung in die Ermittlungen und es wird spannend. Mir hat dieser Krimi - für mich nicht Thriller - sehr gut gefallen, denn er war locker und sehr unterhaltsam geschrieben. Die Figuren waren originell und das Thema "Organhandel" sehr brisant.  Mir persönlich gefielen insbesondere die privaten Einblicke in das Leben der Ermittler, dadurch bekamen sie "Persönlichkeit".Eine klare Leseempfehlung von mir!

    Mehr
    • 2
  • Janette John - Per Deadline Mord

    Per Deadline Mord
    Melanie_M

    Melanie_M

    18. October 2016 um 12:05

    Cover: Das Cover ist düster gewählt, passt aber annähernd zum Inhalt des Buches. Da hätte man auch ein Herz oder ähnliches abbilden können.Inhalt: Gabriele Bundschuh stirb 2001 in Heidelberg an einem angeborenen Herzfehler. Sie stand zwar auf der Spenderliste, es war jedoch zu spät. Viele Jahre später - im Jetzt - springt Yvonne Laufenburg vom Turm, angeblicher Selbstmord. Das Team um Hübner, Selzer, Hufnagel und Anders ermitteln und geraten in ein ganz schreckliches "Gebiet".  Anscheinend gibt es mehr solcher angeblichen "Selbstmorde". Schaffen es die vier, den Fall aufzuklären?Meinung / Sonstiges: Das Buch ist in einem flüssigen Schreibstil verfasst. Es wird z. B. durch den Dialekt der Frau Schulz (Berliner Dialekt - das hast du jut gemacht) aufgelockert. Die Autorin behandelt das sehr aktuelle Thema Organspende sowie Asylanten / Flüchtlinge. Alles in allem hat das Buch 5 Sterne verdient.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Per Deadline Mord: Bodenseethriller" von Janette John

    Per Deadline Mord
    JanetteJohn

    JanetteJohn

    Per Deadline Mord: Bodenseethriller Hallo liebe Thriller und Krimi Freunde,im November letzten Jahres ist mein erster Bodenseethriller „Mit mörderischem Kalkül“ erschienen. Er bildet den Auftakt zur Serie Kripo Bodensee und hat bereits einen würdigen Nachfolger erhalten, den ich Euch heute vorstellen möchte. Wer ein spannendes Buch mit Lokalkolorit sucht, ist hier genau richtig. Klappentext: »Das Leben ist wie die Tastatur eines Klaviers. Entweder spielt es in leisen oder auch in lauten Tönen. Mal in Weiß, mal in Schwarz und mal irgendwo dazwischen.« Janette JohnStell DIR vor, ein geliebter Mensch ist krankund nur EIN Spenderorgan rettet jetzt noch sein Leben!Doch DIE Warteliste ist zu lang.Was würdest DU tun?Heidelberg 2001. Im Universitätsklinikum Heidelberg stirbt die Mutter zweier Kinder aufgrund eines angeborenen Herzfehlers. Das zu erwartende Spenderherz blieb aus.Konstanz heute. Mitten am helllichten Tag fällt eine junge Studentin vom Konstanzer Münster. Alles deutet auf Selbstmord, wenn es nicht eine Reihe ähnlicher Fälle in den letzten Jahren deutschlandweit gegeben hätte. Die Frauen waren jung, rothaarig, feengleich und schön. Warum traf es gerade sie?Deutschland heute. Zum Teil arme und mittellose Menschen sterben eines natürlichen Todes. Merkwürdig sind nur das Alter sowie die Todesursache. Waren sie womöglich Ersatzteillager für bessergestellte Todkranke?Die junge Polizistin Nadine Andres und ihr Team geraten in die mafiösen Strukturen einer in Europa agierenden Vereinigung von Organhändlern. Mit solch einem Ausmaß an krimineller Energie hatten selbst sie nicht gerechnet. Besteht etwa eine Verbindung zwischen diesen scheinbar unterschiedlichen Ereignissen? Und wenn ja, worin?Per Deadline Mord – ein beängstigender Thriller um Geld, Gier und Glauben.Eine Leseprobe gibt es hier Teilnahmebedingungen: Für diese Leserunde stelle ich 10 eBooks im Wunschformat (epub/mobi) und 5 Bücher von „Per Deadline Mord“ zur Verfügung. Bitte bewerbt Euch unter „Bewerbung/Ich möchte mitlesen“ bis zum 1. Oktober (Samstag) zur Teilnahme an der Leserunde, die am darauffolgenden 10. Oktober (Montag) beginnt.Ihr solltet circa 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben.Mit der Teilnahme verpflichtet Ihr Euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und zu einer abschließenden und zeitnahen Rezension auf Amazon und LovelyBooks. Wer bin ich? Janette John, ein Kind der Endsechziger, ist in Berlin aufgewachsen, hat dort studiert und ging danach beruflich ins Ausland. Nach ihrer Rückkehr war sie für ein paar Jahre in der Werbebranche tätig und etablierte sich schließlich im Vertriebswesen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Süddeutschland und verschwindet von Zeit zu Zeit in den Großstadttrubel ihrer Kindheit.Fasziniert von spektakulären Kunstrauben, verzwickten Morden und interessant inszenierten Filmen präsentierte sie erfolgreich mit Mit mörderischem Kalkül ihren Thriller-Auftakt und geht mit Per Deadline Mord weiter ihrer kriminellen Fantasie nach, die schon in frühester Jugend begonnen hat.Die Autorin (hier geht’s zur Webseite)Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit Euch.Liebe Grüße JanetteMerken

    Mehr
    • 200
  • Gut zu lesender Kriminalroman!

    Per Deadline Mord
    vronika22

    vronika22

    16. October 2016 um 10:47

    Es handelt sich hier um den 2. Band der Bodenseethriller von Janette John. Aber man kann beide prima unabhängig voneinander lesen. Ich kenne den ersten Band nicht und bin trotzdem super in den Roman rein gekommen. Als Untertitel heißt es zwar "Thriller", aber ich würde es eher als Krimi bezeichnen. Bei einem Thriller erwarte ich, dass mehr passiert und noch mehr Spannung aufkommt.Soviel vorweg!Zum Inhalt:Das Buch beginnt mit einer Rückblende ins Jahr 2001. In Heidelberg verstirbt eine junge Frau und Mutter wegen eines Herzfehlers, da sie nicht rechtzeitig ein Spenderorgan erhält.Der Rest der Geschichte ereignet sich vierzehn Jahre später, also im Jahr 2015. Eine junge Studentin stürzt vom Konstanzer Münster. Zuerst wird Selbstmord vermutet, aber dann kommt dem Ermittlerteam um Nadine Andres und "Rastaman" Daniel Selzer Zweifel und es wird plötzlich doch in einem Mordfall ermittelt. Außerdem stellt sich heraus, dass es in der Vergangenheit schon ähnliche Selbstmorde gab, die immer am gleichen Datum passiert sind....Meine Meinung:Das Buch ist in viele kurze Kapitel eingeteilt und es lässt sich sehr gut lesen. Ich bin gleich gut in die Geschichte rein gekommen und hatte auch keine Problem, die Personen auseinanderzuhalten, obwohl ich den ersten Teil nicht kenne. Zu Beginn hat mir noch etwas Spannung gefehlt, die dann aber später gesteigert wurde. Allerdings hat die Spannung doch dann auch wieder etwas zu früh nachgelassen, da die Auflösung doch schon recht bald klar war. Die ein oder andere Wendung hätte dem Buch sicher noch gut getan.Die Personen waren sehr interessant und teilweise etwas skurril, allen vorweg die beiden Damen aus dem Seniorenheim, die das Buch unheimlich aufgelockert haben. Sie haben versucht in diesem Fall auch zu ermitteln und das war schon witzig. Auch den neuen Kripochef Daniel Selzer mit seinen Rastalocken fand ich etwas skurril und sehr sympathisch. Auch Nadine Andres war mir sehr sympathisch und hinterließ den Eindruck einer netten und mutigen Ermittlerin. Sehr zu Daniels Missfallen hat sie immer wieder auf eigene Faust Ermittlungen betrieben und sich dadurch auch immer wieder in Gefahr gebracht.Von der Thematik her fand ich das Buch super interessant und spannend. Es geht um kriminellen Organhandel. Auch die Flüchtlingsproblematik spielt eine Rolle. Das alles hat die Autorin hier super in das Buch eingebunden und das fand ich wirklich total interessant und spannend, zumal ich mich mit dem Thema Organhandel bisher noch nie auseinandergesetzt hatte. Aber das Buch hat mich schon zum Nachdenken gebracht.Alles in allem ein guter Krimi, wobei ich es schön fände, wenn es beim nächsten Mal noch die ein oder andere Wendung oder Überraschung gäbe, damit das Ende nicht zu vorhersehbar ist.Allerdings ist es meiner Meinung nicht unbedingt ein Thriller, wie auf dem Buch angegeben, sondern eher ein Kriminalroman oder sogar ein Regionalkrimi.

    Mehr
  • Der zweite Bodenseethriller

    Per Deadline Mord
    Alex1309

    Alex1309

    16. October 2016 um 08:40

    Ich habe bereits den ersten Band von Janette John gelesen und würde auch empfehlen, die Bücher in der Reihenfolge zu lesen. Zwar versteht man „Per Deadline Mord“ auch ohne Vorkenntnisse, aber die handelnden Personen sind so vertrauter und man versteht das ein oder andere besser. Ich habe mich auch mit diesem Buch wieder gut unterhalten gefühlt. Das Buch behandelt ein heikles Thema, Organspende, und setzt dieses gut um. Die Spannung war zwar eher wie in einem Krimi und nicht wie ein Thriller, aber das hat der Unterhaltung nicht geschadet. Von mir eine Leseempfehlung mit 4 Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Per Deadline Mord

    Per Deadline Mord
    nellsche

    nellsche

    15. October 2016 um 19:08

    Stell DIR vor, ein geliebter Mensch ist krank und nur EIN Spenderorgan rettet jetzt noch sein Leben! Doch DIE Warteliste ist zu lang. Was würdest DU tun? Im Jahr 2001 verstirbt eine Mutter von zwei Kindern, weil es kein so dringend benötigtes Spenderherz gibt. Vierzehn Jahr später stürzt eine junge Frau vom Konstanzer Münster. War es Selbstmord? Nadine Andres hat Zweifel, sie glaubt an Mord, denn den Ermittlern fällt die Übereinstimmung mit weiteren Todesfällen in der Vergangenheit auf: insgesamt drei junge Frauen, alle auffallend schön und rothaarig, sind am jeweils gleichen Tag ums Leben gekommen. Zufall? Der Schreibstil war, wie beim ersten Band, erneut sehr leicht und angenehm zu lesen und ich kam sehr schnell in die Geschichte rein. Ich habe mich gefreut, wieder von dem Ermittlerteam um Rudolf Hufnagel und Nadine Andres zu lesen. Ganz besonders gefreut habe ich mich über das Wiedersehen mit Charly und Maria, den beiden sympathischen Seniorinnen, die wieder auf ihre eigene Art und Weise die Ermittlungen unterstützen. Das gab auch wieder einige humorige Situationen, bei denen ich schmunzeln musste. Die Ermittlerin Nadine Andres hat mir in diesem Band nicht ganz so gut gefallen, weil ich ihr Verhalten teilweise als unprofessionel empfand und es nicht nachvollziehen konnte. Die Verknüpfungen an den organisierten Organhandel sind interessant. Das zeigt ganz deutlich, was geschieht, wenn die Menschen geldgierig und machtbesessen sind und denken, dass es Menschen gibt, die wichtiger sind als andere bzw. die einfach glauben, sich mit Geld alles kaufen zu können. Insofern hat dieses Buch einen ernsten Hintergrund. Die Spannung war gut, für einen Thriller hätte ich jedoch ein wenig mehr erwartet. Insofern würde ich dieses Buch eher dem Genre Krimi zuordnen. Das Ende hätte meiner Meinung nach noch ein wenig detaillierter und spannender beschrieben werden können. Insgesamt hat mir das Buch aber gut gefallen und ich habe es gerne gelesen. Ich würde mich freuen, noch weitere Bücher rund um diese Ermittler zu lesen. Ich vergebe vier Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Netter Thriller für Zwischendurch mit wichtigen Thema

    Per Deadline Mord
    Funny1210

    Funny1210

    13. October 2016 um 13:37

    Janette John hat in ihrem Bodenseethriller das wichtige Thema Organspende verarbeitet. Gleich zu Anfang wird man von der wirklich tragischen Darstellung des Todes einer Familienmutter mitgerissen. Die Mutter musste sterben, da sie nicht rechtzeitig ein Spenderherz bekam. Einige Jahre später stürzt eine junge Frau vom Konstanzer Münster. Obwohl alles nach Selbstmord aussieht, verhärten sich die Hinweise, dass es sich evtl. um einen Mord handelt und es sogar weitere Mordfälle gibt. War es Mord? Wer hat Interesse am Tod der Frauen und warum? Was hat dies alles mit der toten Frau von Beginn des Buches zu tun? Welche Rolle spielt Organhandel? Das Buch ist durchaus spannend. Allerdings konnte man für meinen Geschmack ein wenig zu schnell die Auflösung erkennen. Dennoch las sich das Buch trotzdem flüssig und machte wirklich Spass. Die Charaktere im Buch sind sehr gut getroffen und auch teilweise wirklich liebenswert und so konnte ich auch hin und wieder während des Lesens schmunzeln, was aber der Spannung des Buches nicht schadete. Insgesamt war das Buch sehr angenehm zu lesen und bescherte mir einige nette Stunden.

    Mehr
  • Ein unterhaltsamer Regionalthriller - oder doch eher ein Kriminalroman?

    Per Deadline Mord
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    12. October 2016 um 20:47

    Spannend und unterhaltsam ist dieses Buch auf jeden Fall, keine Frage! Es beginnt mit dem Tod einer Frau in Heidelberg durch einen Herzfehler im Jahr 2001. Das Spenderherz blieb aus... Konstanz heute: eine Studentin fällt vom Konstanzer Münster. Die Polizistin Nadine Andres ist gleich zur Stelle und ermittelt. Schnell kommen sie und ihr Team auf das Thema Organhandel.Das Buch hat mir gut gefallen, allerdings muss ich einige Abstriche machen, daher hat es "nur noch" für 4 Sterne gereicht. Das Positive ist, dass die Kapitel relativ kurz sind und der Schreibstil sehr locker-flockig. Dadurch kommt man gut in die Geschichte rein und bleibt stets am Ball. Auch Spannung ist permanent vorhanden, wenn man auch bald zu ahnen scheint wie es ausgehen wird...Für meinen Geschmack ist es manchmal zu locker-flockig geschrieben. Auf der anderen Seite ist der Text manchmal etwas holprig und man versteht manches nicht gleich auf Anhieb. Nadine ist mir zwar sympathisch, aber ich finde sie auch ganz schön rotzfrech manchmal, wenn ich das mal so sagen darf. Sie verurteilt andere Menschen sehr schnell, wirkt manchmal etwas hochnäsig, ist oft mürrisch und hält sich für die tollste Polizistin aller Zeiten wie mir scheint. Dabei wirkt sie dadurch nur sehr anstrengend. Hinzu kommt ihr Nachname Andres. Ich habe ganz oft "Anders" gelesen und das hat mich aus dem Lesefluss gebracht. Ein weiterer Kritikpunkt ist ein junger Mann namens Marcel. Mir erschließt sich nicht ganz wieso er in der Geschichte auftaucht. Man hätte meiner Meinung nach diese Szenen auch streichen können.Toll hingegen finde ich die beiden alten Damen, die auch mit ermitteln. Die Berliner Schnauze ist einfach herrlich und bringt den nötigen Humor und Schwung in die Geschichte. Allerdings ist mir das auch wieder ein bisschen zu zusammenhangslos. Klar, die eine ist die Mutter vom Chef, aber trotzdem wirkte wie zwei ganz andere Geschichten.Aber genug der Kritik. Wie bereits erwähnt handelt es sich um eine unterhaltsame und spannende Lektüre mit nur kleinen Mängeln, die ich Bodensee-Fans, Regionalkrimi-Fans und allen, die Spannung lieben, gern ans Herz legen möchte.

    Mehr
  • „Per Deadline Mord - Bodensee-Thriller“ von Jeanette John

    Per Deadline Mord
    nancyhett

    nancyhett

    11. October 2016 um 10:50

    Der 2. Teil der Bodensee-Thriller-Reihe von der deutschen Autorin Jeanette John, dessen Handlung in der Region des Bodensees spielt. Klappentext: Heidelberg 2001. Im Universitätsklinikum Heidelberg stirbt die Mutter zweier Kinder aufgrund eines angeborenen Herzfehlers. Das zu erwartende Spenderherz blieb aus. Konstanz heute. Mitten am helllichten Tag fällt eine junge Studentin vom Konstanzer Münster. Alles deutet auf Selbstmord, wenn es nicht eine Reihe ähnlicher Fälle in den letzten Jahren deutschlandweit gegeben hätte. Die Frauen waren jung, rothaarig, feengleich und schön. Warum traf es gerade sie? Deutschland heute. Zum Teil arme und mittellose Menschen sterben eines natürlichen Todes. Merkwürdig sind nur das Alter sowie die Todesursache. Waren sie womöglich Ersatzteillager für bessergestellte Todkranke? Die junge Polizistin Nadine Andres und ihr Team geraten in die mafiösen Strukturen einer in Europa agierenden Vereinigung von Organhändlern. Mit solch einem Ausmaß an krimineller Energie hatten selbst sie nicht gerechnet. Besteht etwa eine Verbindung zwischen diesen scheinbar unterschiedlichen Ereignissen? Und wenn ja, worin? Per Deadline Mord – ein beängstigender Thriller um Geld, Gier und Glauben. Meine Meinung: Nach dem ich schon den ersten Teil der Bodensee-Reihe „Mit mörderischen Kalkül“ gelesen und verschlungen hatte, war ich sehr erfreut, als der 2. Teil erschien. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich konnte mich gut in die Geschichte hineinlesen. Die Charaktere sind sympathisch und liebevoll ausgearbeitet. Das Buch ist eine spannende Mischung aus Habgier, Intrigen und Mord mit einer schönen Prise an Humor. Ich persönlich würde die Geschichte nicht unbedingt als Thriller beschreiben, da der Spannungsbogen doch etwas zu gering und das Ende zu vorhersehbar war. Alles in allem, eine unterhaltsame Lektüre, mit der ich viele schöne Lesestunden mit dem Ermittlerteam vom Bodensee verbracht habe. Mein Fazit: Ein spannender Regio-Krimi, sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Ein Herz zu wenig

    Per Deadline Mord
    Ladybella911

    Ladybella911

    11. October 2016 um 01:45

    Ein sympathisches Ermittlerteam und zwei humorvolle „Privatermittlerinnen“ sind die Hauptprotagonisten in diesem spannenden Kriminalfall. Ein ganz brisantes Thema wird hier in eine fesselnde Geschichte umgesetzt. Eigentlich ist das Buch als Thriller deklariert, mir war es letztlich zu wenig Thriller, dazu war das Ganze dann doch zu vorhersehbar. Es handelt sich aber durchaus um einen gut recherchierten Krimi. Sehr anrührend fand ich die Einführung in die Handlung sowie die Kapitel um die zu früh verstorbene Mutter. Die Trauer von Kindern und Ehemann ging wirklich zu Herzen. Und dieser unnütze Tod nur, weil kein Spenderherz verfügbar war. Die Story um Organspenden und die Unternehmen, die diese Organspenden organisieren ist topaktuell. Wir haben in den vergangenen Monaten genügend in den Medien darüber gelesen und gehört. Ich sage bewusst Unternehmen, denn hier geht es schließlich um Profit und auch um die Gier nach Macht. Die Geschichte ist gut umgesetzt, wenngleich es auch einige Ungereimtheiten zu bemängeln gibt. Sprache und Stil sind flüssig und leicht zu lesen. Was mich in meinem Lesevergnügen allerdings empfindlich störte, waren die durchgehenden Striche, welche die Seitenenden begrenzen.

    Mehr
  • Gestern - heute - morgen

    Per Deadline Mord
    eskimo81

    eskimo81

    Stell DIR vor, ein geliebter Mensch ist krank und nur EIN Spenderorgan rettet jetzt noch sein Leben! Doch DIE Warteliste ist zu lang.Was würdest DU tun? Zitat vom Buch Heidelberg 2001: Eine junge Mutter stirbt an einem angeborener Herzfehler - das erwartete Spenderherz blieb aus. Konstanz heute: Eine junge Studentin fällt vom Münster. Mord oder Selbstmord? Das Team um Nadine Andres ermittelt und deckt schreckliches auf...Der Epilog, Wahnsinn. So gut geschrieben, so bildlich, so genial. Man will und muss weiterlesen. Ich war mir sicher, ein geniales Buch in der Hand zu halten. Leider hat sich die Freude etwas verflüchtigt. Die Geschichte um die Organspende fand ich super und auch sehr wichtig. Der Thrill fehlte mir aber. Ja, es war fesselnd geschrieben, aber zu vorhersehbar. Auch war mir das ganze zu wenig "Rund". Es gab Ungereimtheiten, es gab Sprünge (Orte etc.) einfach kein kompaktes Ganzes. Etwas mehr Seiten, etwas mehr Details hätten vielleicht geholfen. Aber vielleicht wäre es dann noch durchsichtiger geworden? Ich merke, dass viel Potenzial vorhanden ist. Die Spannung, das gefesselt sein war vorhanden - nun noch etwas an den Ecken arbeiten und ich bin überzeugt, das noch kommende Bücher von Janette John einschlagen könnten... Fazit: Ein fesselnder und spannender Thriller zu einem sehr wichtigen Thema. Etwas durchsichtig, vorhersehbar, manchmal etwas wirr, aber sonst ein ganz gutes Buch...

    Mehr
    • 5
  • Die Tote vom Konstanzer Münster

    Per Deadline Mord
    claudi-1963

    claudi-1963

    08. October 2016 um 13:20

    Heidelberg 2001 Gabriele Bundschuh wartet auf ein Spenderherz, doch dieses bleibt aus da ein anderer Patient dringender ein Herz braucht. Fr. Bundschuh verstirbt und hinterlässt einen verzweifelten Mann und zwei Kinder.Konstanz 14 Jahre später am helllichten Tag stürzt sich eine junge Frau vom Münster, sie ist sofort tot. Beobachtet wird dies von ein paar umliegenden Personen, die sofort die Polizei verständigen. War es ein Selbstmord das die junge Frau in den Tod getrieben hat oder wurde sie gestoßen? Auffallend ist die Tätowierung einer Rose am Handgelenk, hat diese eine besondere Bedeutung? Nadine Andres und ihr Team ermitteln und entdecken ähnliche Fälle die sich am selben Tag das Leben genommen haben. Bei den Ermittlungen wird man auf eine Stiftung aufmerksam, die sich für Transplantationen einsetzt. Geleitet wird diese von einem Dr. Quast, Heiko und Sören Bundschuh. Unterstützt wird das Ermittlerteam von einem neuen Chef Daniel Selzer, den Nadine aus Berlin kennt. In den weiteren Ermittlungen wird Nadine Andres bedroht und attackiert, so das sie  davon überzeugt ist in ein Wespennest gestochen zu haben. Mafiöse Machenschaften, bei denen es um Geld, Gier und Anerkennung geht werden aufgedeckt.Meine Meinung:In "Per Deadline Mord" geht es um ein aktuelles Thema Organspende und die kriminellen Machenschaften. Das Buch ist sehr gut geschrieben und recherchiert, der Schreibstil ist flüssig. Durch die größere Schrift und kleinen Kapiteln hat man es auch schnell gelesen. Die guten Ermittlungsarbeiten lassen die Geschichte auch nicht langweilig werden. Zusätzlich wird das ganze noch aufgelockert durch eine Miss Marple, nämlich die Mutter eines Beamten aus dem Ermittlerteam. Sie und ihre Mitbewohnerin im Seniorenheim bringen den nötigen Humor in diesen Fall und lockern die ganze Geschichte auf. Es geht um Macht, Geld und Gier bei der Organspende, einem Thema das noch gar nicht so lange her in der Presse stand. Janette John ist es gelungen ein fast glaubwürdiges Bild dem Leser zu vermitteln. Lediglich die Spannung für einen Thriller war mir zu wenig und zum Ende zu offensichtlich. Jedoch das Ermittlerteam hat mir gefallen und ist sicher noch weiter ausbaufähig. Das Cover ist sehr gut und passend gewählt, von mir 4 von 5 Sterne für diese Story.

    Mehr
  • weitere