Janette Paul Mann oder Mantra?

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mann oder Mantra?“ von Janette Paul

Einfach atmen und den Augenblick genießen
– beim Sonnengruß ist die junge
Yogalehrerin Dee mit der Welt im Reinen.
Doch sobald sie auch nur einen Schritt
vor die Tür des Yogastudios setzt, herrscht
das Chaos: die Rechnungen, die sich auf
ihrem Couchtisch stapeln, ihre Mutter,
der Dees Lebensstil so gar nicht gefällt,
und das Auto, das klappernd durch die
Straßen Sydneys hustet. Mehr schlecht
als recht steuert Dee so durch ihren
Alltag,
bis der durchorganisierte Businessmann
Ethan auch noch ihr Herz aus dem
Takt bringt. Doch wie soll sie im Moment
leben, wenn die Liebe eine Zukunft
haben
soll?

Eine wunderbare Geschichte über die Liebe, Ängste, die Unvorhersehbarkeit des Lebens und die Lehren des Yogas.

— Booklover246

Eine turbulente und amüsante Geschichte, die mir viel Freude bereitet hat. Leseempfehlung!

— laraundluca

Tolles Buch

— Line82

Yogalehrerin sucht ihr Glück....

— Bjjordison

Yoga ohne Esoterik, eine starke Protagonistin und eine simple Liebesgeschichte, die nicht im Mittelpunkt steht, viel besser als erwartet.

— Rukhi

Ein richtig schöner Liebesroman, der unglaublich viel Spaß macht! Absolut Lesenswert!

— AnnaBerlin

Nach diesem Buch habe ich wieder Lust auf Yoga ;)

— Katzyja

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

Großartiges Buch, in einfacher und eindringlicher Sprache geschrieben, passend zur Protagonistin Mary.

meppe76

Acht Berge

Ein berührendes Buch.

Campe

Olga

Traurig. Melancholisch. Dennoch schön

Freda_Graufuss

Der Weihnachtswald

Tolles Weihnachtsbuch! Die Geschichte ist romantisch und verzaubert schön.

lesefant04

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mann oder Mantra ?

    Mann oder Mantra?

    Booklover246

    08. June 2016 um 20:10

    Eine wunderbare Geschichte über die Liebe, Ängste, die Unvorhersehbarkeit des Lebens und die Lehren des Yogas. 

  • Mann oder Mantra?

    Mann oder Mantra?

    laraundluca

    04. June 2016 um 12:37

    Inhalt: Einfach atmen und den Augenblick genießen – beim Sonnengruß ist die junge Yogalehrerin Dee mit der Welt im Reinen. Doch sobald sie auch nur einen Schritt vor die Tür des Yogastudios setzt, herrscht das Chaos: die Rechnungen, die sich auf ihrem Couchtisch stapeln, ihre Mutter, der Dees Lebensstil so gar nicht gefällt, und das Auto, das klappernd durch die Straßen Sydneys hustet. Mehr schlecht als recht steuert Dee so durch ihren Alltag, bis der durchorganisierte Businessmann Ethan auch noch ihr Herz aus dem Takt bringt. Doch wie soll sie im Moment leben, wenn die Liebe eine Zukunft haben soll? Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr leicht, locker, einfach zu lesen, lebhaft, erfrischend und irgendwie so luftig, fluffig. Dadurch ist mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht gefallen. Der Schreibstil war zudem sehr detailliert, so dass ich alles vor Augen sehen konnte, wie ein Film. Vor allem die peinlichen und lustigen Situationen, in die sich Dee immer hineinmanövriert hat, waren sehr bildlich beschrieben. Die Handlung ist nicht unbedingt etwas Neues, sie ist recht einfach, aber das hat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Armes Mädchen verliebt sich in reichen, berühmten Kerl. Viele Turbulenzen folgen, beider Leben werden auf den Kopf gestellt. Vor allem besticht die Geschichte durch unheimlich viel Humor und komische Situationen. Es gibt Wendungen und auch dramatische Momente. Vor allem am Schluss geht es sehr turbulent und aufwühlend zu und Dee muss einen schwierigen Schritt gehen.Trotz mancher Vorhersehbarkeit war die Geschichte spannend und fesselnd, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Vor allem die Yogaelemente, die die Autorin so schön fließend und passend in die Geschichte eingebaut und mit ihr verknüpft hat, haben mir sehr gut gefallen. Vor allem, da ich von dieser indischen Lehre so gar keine Ahnung hatte. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet. Sie handeln durchweg ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar.  Dee ist eine sympathische, wenn auch nicht ganz einfache Protagonistin, die einiges erlebt hat und nun ihre ganz eigene Weltanschauung hat. Sie ist so ein Tollpatsch und nimmt jedes Fettnäpfchen mit. Dadurch hatte ich oft das ein oder andere Grinsen im Gesicht und musste schmunzeln. Ich konnte sehr gut mit ihr fiebern und fühlen - auch wenn ich sie nicht immer verstehen konnte. Manchmal hätte ich sie gerne einfach mal geschüttelt und wachgerüttelt, sie auf einen anderen Weg gebracht. Wie im wahren Leben eben. Ethan mochte ich sehr. Hinter ihm steckt mehr als nur der Playboy, der sich wöchentlich mit einer anderen Schönheit zeigt. Nur die Nebenfiguren waren mir etwas zu schwach gezeichnet und sind mir zu sehr im Hintergrund geblieben. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mir eine schöne, entspannte und amüsante Lesezeit beschert. Eine wunderbare Geschichte über die Liebe, Ängste, die Unvorhersehbarkeit des Lebens und die Lehren des Yogas.  4,5 von 5 Sternen. Fazit: Eine turbulente und amüsante Geschichte, die mir viel Freude bereitet hat. Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Yoga und Liebe

    Mann oder Mantra?

    czytelniczka73

    "Keine Pläne,keine Zukunft und einfach nur für den Augenblick leben.Nur so konnte man sichergehen,dass nichts und niemand einen verletzte." Inhalt: "Einfach atmen und den Augenblick genießen – beim Sonnengruß ist die junge Yogalehrerin Dee mit der Welt im Reinen. Doch sobald sie auch nur einen Schritt vor die Tür des Yogastudios setzt, herrscht das Chaos: die Rechnungen, die sich auf ihrem Couchtisch stapeln, ihre Mutter, der Dees Lebensstil so gar nicht gefällt, und das Auto, das klappernd durch die Straßen Sydneys hustet. Mehr schlecht als recht steuert Dee so durch ihren Alltag, bis der durchorganisierte Businessmann Ethan auch noch ihr Herz aus dem Takt bringt. Doch wie soll sie im Moment leben, wenn die Liebe eine Zukunft haben soll?" Meinung: Eine Yogalehrerin,die Yoga nicht nur praktiziert,sondern auch lebt und ein milionenschwere Untenehmer und Frauenliebling...Passt nicht ganz zusammen,oder wenn man überdenkt ,dass Gegensätze sich anziehen,past perfekt.Für eine leichte,witzige Geschichte sind Dee und Ethan ein perfektes Paar.Das Witzige in dem Buch hat mich persönlich nicht ganz überzeugt,von Dee (die doch die beste Yogalehrerin in Sydney ist) hab ich doch besser Körperbeherrschung erwartet,als dass sie ständig stolpert,was verschüttet oder mit dem Gesicht im Essen landet...Liegt aber vielleicht auch daran,dass ich allgemein so tollpatschige Protagonisten nicht mag.Aber die Geschichte hat auch mehr zu bitten.Dee hat nämlich in der Vergangenheit etwas Schlimmes erlebt und mit den Folgen und Ängsten hat sie immer noch zu kämpfen.Das bisschen Tiefgang hat die Geschichte für mich gerettet und interessant gemacht und ich hab es sehr gerne gelesen.Vielleicht bisschen zu viel Yoga in der Handlung,aber insgesamt ist es eine schöne,nichtalltägliche Liebesgeschichte.

    Mehr
    • 2
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421
  • Tolles Cover, tolles Buch!

    Mann oder Mantra?

    Bjjordison

    28. February 2016 um 13:06

    Wer kann diesem niedlichen Cover nicht widerstehen? :) Dieses Buch erzählt die Geschichte von Dee, 31, einer Yogalehrerin, die eine problematische Vergangenheit hat und deswegen nicht unbedingt an die Zukunft denken will. Sie hat chronische Geldprobleme, als sich plötzlich eine Chance für sie ergibt. Wäre ja alles gut, wenn nicht ihre Gefühle dazukommen würden und so Dee etwas durcheinander gebracht wird…. Dies ist ein wirklich netter Liebesroman, mit dem zu erwartenden Ende. Die Geschichte verspricht einige lustige, lockere Stunden, in denen man gut unterhalten wird. Mir sind die zwei Hauptprotagonisten eigentlich recht sympathisch, allerdings bevorzuge ich dieses Mal Ethan, weil es für mich unverständlich ist, wie jemand (Dee), solange leiden kann und ihr Leben gehen lassen kann. Ansonsten ist Dee sehr sympathisch und ich finde auch toll, dass sie ihrer Mutter gegenüber nicht einknickt. Ethan ist sehr nett beschrieben, wie er immer mit diesen Models ausgeht und eigentlich doch das normale Mädchen (Dee) will und auch sein Ziel ist eine Familie zu gründen. Die beiden passen sehr gut zueinander. Gelacht habe ich sehr viel, weil gerade im ersten Drittel sehr viele lustige Momente vorkommen. Ich sage nur Tablett, Kuchen und Po. Wirklich gut gelungen. ;) Die Nebenprotagonisten sind ganz nett und eigentlich auch alle sehr sympathisch. Schön waren für mich auch die Yogaerklärungen und wieviel es Dee bedeutet, weil es ihr Lebensfreude gegeben hat. Man hat fast schon Lust Yoga mal auszuprobieren. :) Zur Covergestaltung kann ich nur sagen, ich bin verliebt. Dieser Panda und der pinke Hintergrund ist einfach nur genial!

    Mehr
  • Mehr davon bitte...

    Mann oder Mantra?

    Rukhi

    26. February 2016 um 11:53

    Ein Yoga-Buch also. Ich muss zugeben, auch mich hat das ein bisschen nervös gemacht und ich wusste erst nicht, ob das Buch was für mich sein wird oder nicht. "Hatte Sie Angst vor einer Zukunft oder einfach nur Angst vor dem Leben?" Warum? Weil es zwei Sorten von Yogis gibt. Solche die Yoga praktizieren, als Sport oder zur Entspannung, danach von ihrer Matte aufstehen und ihr Leben "normal" weiterleben. Und solche die Yoga leben. Die letztere Fraktion hat dann immer so ein bisschen was von Esotherik, Aryuveda und Spiritualismus. Alles Dinge, mit denen ich nicht so richtig was anfangen kann. Die Hauptfigur im Buch, Dee, ist so ein kleiner Misch-Masch aus beiden Fraktionen und genau das macht "Mann oder Mantra" für mich so interessant. "Es ist halt so, Sie müssten ein bisschen ätherischer rüberkommen. Meinen Sie, Sie können ätherisch?" (S.74) Dee hat einen schweren Autounfall hinter sich, und dabei fast alles verloren was ihr wichtig war, inklusive ihrem damaligen Verlobten. Sie hat den Weg zum Yoga gefunden, um die chronischen Rückenschmerzen los zu werden die sie seit dem Unfall plagen. Sie hat zwar in Indien bei einem "echten" Guru gelernt, den Lebensstil aber nicht mitgebracht. Sie isst was sie in die Finger bekommt, trinkt Wein, und zwingt niemandem Yoga auf. Ein Yogi nach meinem Geschmack. Ich würde mich direkt für ihren nächsten Kurs anmelden. Von der Handlung her, ist "Mann oder Mantra" sehr einfach gestrickt. Armes Mädchen verliebt sich in reichen Prinz, sie verlieben sich und beider Welten werden auf den Kopf gestellt. Klingt wie etwas, das man schon tausend Mal gelesen hat. Dadurch kann man viele Wendungen und Handlungsstränge schon sehr früh erahnen. Aber es geht bei so einer Geschichte auch nicht wirklich darum, was passiert, oder? "Die Kriegerstellung fördert Mut und Selbstbewusstsein." Weil eine Kriegerin Mut und Selbstbewusstsein brauchte, um in den Kampf zu ziehen. Um sich ihren Ängsten zu stellen. (S.415) Mir hat gefallen, wie die Geschichte erzählt wurde. Janette Pauls Schreibstil ist leicht und locker; es lässt sich gut weg lesen auch wenn schlimme Dinge passieren. Es gab keinen Moment wo die Handlung zäh voran ging, oder ich mich gelangweilt hätte. Dafür war ich einfach viel zu begeistert von den Yoga Elementen, die sehr schön und manchmal ganz beiläufig in die Handlung eingestreut wurden. Manchmal brauchte es nur einmal Ein- und Ausatmen um mich zum Lächeln zu bringen. Ich habe mich in dem Buch so zu Hause gefühlt, wie in einem guten Yoga Studio. (wenn das Sinn macht ;) ) Dee hat im Alltag viel mit Stress zu Kämpfen, sie bekommt Druck ab von allen Seiten. Dazu kommen noch ihre chronischen Schmerzen und Angstattacken, Überbleibsel von dem Autounfall. Zu sehen, bzw. zu lesen, wie man solchen Situationen mit Yoga entgegen kommen kann. Atmen, Vorbeugen, Kriegerin sein… hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Ich bin ab jetzt ein Fan von Yoga Romanen. Schade, dass es davon nicht so viele gibt. Also, liebe Verlage, Autoren und Yoga Lehrer, mehr davon bitte!

    Mehr
  • Yoga und ihr Leben

    Mann oder Mantra?

    Kathaaxd

    21. February 2016 um 03:08

     Ein sehr amüsantes Buch indem es um Liebe und Ängste geht. Vorallem um ein Unfall das eine Person sehr geprägt hat. Dee ist eine sehr gute Yogalehrerin, hat aber ein geringes Einkommen, weshalb sie es in erwägung zieht, in Fernsehen aufzutretten und einen Spot zu drehen. Natürlich steht sie unter Stress und bekommt Angst. Ihre Mutter möchte, das sie ihr Leben auf die Reihe bekommt. Sie hat von ihrer Tante etwas Geld geerbt, doch ihre Mutter gibt es ihr nicht sondern möchte es in eine Wohnung für Dee investieren. Bei der ganzen Sache lernt Dee den gut aussehenden Ethan kennen. Er ist bekannt dafür, das er jedes mal eine neue Frau an seiner Seite stehen hat. Dee verliebt sich in ihn doch gibt gleich jede Hoffnung auf, da ja ihre Angst noch im Hintergrund ruft. Sie versucht alles um ihre Mutter zu beeindrucken und um etwas mehr Geld zu bekommen. Bis ihre Mutter einen Herzinfarkt hatte, danach wendet sich alles zum Guten. Ich fand das Buch sehr lustig, da Dee immer irgendwelchen Peinlichen Sachen in der Gegenwart von Ethan passiert, vorallem hat man von Anfang an gemerkt das Ethan auf Dee steht. So manchmal konnte ich aber nur über Dees Handlung den Kopf schütteln, da sie ihrer Angst in den Vordergrund stellt und deshalb sogar Ethan verlässt. Ich hätte ihr am liebsten gesagt, das sie nicht die Chance ihres Lebens verspielen soll, den Ethan ist selbst mit einigen schwierigen Dingen geprägt. Doch glücklicherweise wendet sich ja alles wieder zum Guten. Das Buch war sehr spannend und ich persönlich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, es hat mich so gefesselt. Der Schreibstil der Autorin war erfrischend und lustig. Sie hat jedes Peinliche Detail genaustens beschrieben, weshalb man sich bildlich vorstellen kann, wie der Unfall passiert ist. Sogar einen Rückblick auf Dees Unfall erhält man und irgendwann versteht man auch richtig, warum Dee solche Angst hat und weshalb sie überhaupt mit dem Yoga angefangen hat. Ich finde es auch toll, das Dee ihr wissen mit anderen teilt, damit es anderen besser geht und sie wieder Gesund werden. http://kathaflauschi.blogspot.de/2016/02/rezension-mann-oder-mantra.html

    Mehr
  • Ein perfekter Liebesroman, der einfach Spaß macht

    Mann oder Mantra?

    AnnaBerlin

    Inhalt: Die junge Yogalehrerin Dee ist mit der Welt dann im Reinen, wenn sie den Sonnengruß macht und einfach atmet und den Augenblick genießt. Doch sobald sie die heile Welt des Yogastudios verlässt, herrscht Chaos: offene Rechnungen, eine Mutter, die nur am meckern ist, ein Auto, das auf dem letzten Loch pfeift… müßig versucht Dee ihren Alltag zu meistern, meist mehr schlecht als recht. Doch dann trifft sie auf den durchorganisierten Businessmann Ethan und der bringt ihr Herz ordentlich aus dem Takt. Doch Liebe verlangt eine Zukunft und dieser will Dee sich nicht stellen…      Der Story-Stapel Erster Satz: „Ein Streichquartett spielte eine aufgepeppte Version von „Stille Nacht“, und Dee flüchtete vor dem Small Talk in eine dunkle Ecke des einsamen Balkons.“ Die Geschichte beginnt direkt mit dem Zusammentreffen der beiden Protagonisten und wir kommen somit auch gleich in den Geschmack von Dees großartiger Schlagfertigkeit und ihrem Humor! Natürlich ist bei solchen Büchern das Ende nicht überraschend, dennoch hat es mir hier viel Freude gemacht, Dee und Ethan auf ihren Weg zu begleiten und gerade bei Dee über die Schultern zu schauen. Das Buch entwickelt sich angenehm entspannt, erlebt zum Ende hin aber einen kleinen Showdown. Der rote Faden, der sich nicht nur um Dee & Ethan wickelt, sondern auch um das Thema Yoga ist gekonnt verwebt. Und ich muss sagen, man wird neugierig auf Yoga! Man möchte am liebsten selber Dees Yoga-Kurs besuchen und die großartige Wirkung spüren.   Der Charakter-Stapel Dee ist gewiss kein Vorzeige-Charakter. Sie hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich und ihr Leben über Yoga wieder in den Griff bekommen, leider es auch stark eingemauert. Dennoch ist sie sehr klug, gewissenhaft, mutig und vor allem steht sie zu sich selbst und hat viel Humor. Sie konnte mich mit ihren schlagfertigen Sprüchen immer wieder zu Lachen bringen – ein toller Charakter. Ethan ist der typische Romanheld – reich, berühmt (Geschäftsmann), sexy… aber hinter dieser äußeren Fassade verbirgt sich ein tieferer Kern – er ist einfühlsam, aufmerksam und hört zu – schlicht der Traummann, aber er hat auch Schwächen, gibt diese zwar ungern zu, aber er hat sie. Außerdem harmoniert Dees Humor mit seinem wunderbar, die beiden sind einfach toll zusammen. Und irgendwie helfen sich die beiden auch gegenseitig – Dee ruft ihn zur inneren Ruhe und Ethan bringt Schwung in Dees Leben.   Der Stil-Stapel Locker-leicht reicht hipster-Yoga die Hand. Plötzlich erscheinen einen lange Röcke und bunte Tops gar nicht mehr schrullig, sondern cool – Dee sorgt dafür! Das Buch überzeugt durch eine tolle Geschichte und genial spritzige Dialoge, die durch Dee einfach nur großer Lesegenuss sind. Das Buch liest sich locker weg und unterhält wirklich auf jeder Seite. Es gibt keine unnötigen Längen und vor allem auch keinen Kitsch, sondern alles ist schön romantisch, aber vor allem unterhaltsam.   Der Kritik-Stapel „Mann oder Mantra“ erfüllt alle Anforderungen, die ich an einem Liebesroman stelle – eine tolle Protagonistin, die sich weiterentwickelt kombiniert mit einem Geschäftsmann, der auch innere Werte hat. Geschickt wird das ganze um das Thema Yoga gewickelt und mit ganz viel Humor verpackt. Lesespaß und schöne Lesestunden sind hier vorprogrammiert und ich kann nichts kritisieren.     Auf den Lesen-Stapel? Ja, jeder der gerne Liebesromane liest, sollte dieses Buch lesen! Es macht einfach Spaß, die Dialoge sind erfrischend und der Humor spritzig – das Buch ist wie ein Cocktail – es prickelt, erfrischt und macht gute Laune! Absolut lesenswert und deswegen gibt es von mir volle 5 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Mann oder Mantra?

    Mann oder Mantra?

    Katzyja

    24. January 2016 um 19:35

    Dee ist Yogalehrerin, vom Kleidungsstil und ihrer Art her was man im allgemeinen als Hippie bezeichnet. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sie auf der "Schicki Micki Party" von Lucy einer ihrer Yogaschülerin erst mal die hohen Pumps vom Balkon wirft als sie sich unbeobachtet fühlt. Leider bleibt die Aktion nicht unbemerkt und so lernt sie den gutaussehenden Geschäftsmann Ethan kennen.Lucy findet , das Dee perfekt zur neuen Werbekampagne ihrer Versicherung passen würde. Dee lehnt ihr Angebot erst mal ab. Weil sie aber grundsätzlich chronisch pleite ist und ihr ihre Mutter im Nacken sitzt um sie wieder auf den "richtigen Weg" zu bringen, sagt Dee dann doch zu.Die Werbekampagne wird ein Erfolg und Dee wird zur lokalen Persönlichkeit mit Wiedererkennungswert.Leider ist Dee eine Katastrophe was die Regelung ihrer Finanzen angeht. Wie gut, das sich Ethan anbietet ihr bei ihren Finanzen zu helfen. Doch was ist wenn man viel mehr vor smarten Geschäftsmann Ethan möchte, als nur seine Finanzpläne und Kalkulationen?Wird Dee die Geister ihrer Vergangenheit überwinden können und sich auf eine neue Liebe einlassen? Janette Paul ist das Pseudonym der australischen Bestsellerautorin " Jaye Ford". Sie ist bekannt für Thriller wie " Ich kann dich sehen".Dieser Roman ist die erste romantische Komödie aus ihrer Feder. Ich muss sagen er ist sehr gut gelungen. Sicher hier und da werden Klischees bedient. Ein reicher Mann, eine nicht so reiche Frau, beide verlieben sich, wie z.B. aus Pretty Women bekannt.Doch hat dieser Roman auf seine Weise einen Reiz und der ist nicht nur dem Sahneschnittchen Ethan zuzuschreiben ;-) Ihre Figuren sind sehr gut durchdacht, ihre Gefühle und Gedanken teilweise nachvollziehbar, teilweise unverständlich. Wie im richtigen Leben. Dee ist eine Person der im Leben richtig übel mitgespielt wurde, wer würde nicht so reagieren wie sie?Nach diesem Buch habe ich auf jeden Fall wieder richtig Lust auf Yoga- ein angenehmer Nebeneffekt und auch gut für das innere Wohlbefinden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks