Ally - Romanze in D-Dur

von Janey L. Adams 
4,3 Sterne bei16 Bewertungen
Ally - Romanze in D-Dur
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (13):
Angela_Redls avatar

Etwas fürs Herz viel Gefühle und auch etwas Drama vereint zu einer tollen Story.

Kritisch (2):
Kaffeetasses avatar

wenig Überraschung, seltsame Charaktere

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ally - Romanze in D-Dur"

Was soll eine junge Frau machen, die auf den Richtigen wartet und sich in den Falschen verliebt? Gutaussehend, von sich selbst überzeugt und beharrlich: Gabe, der Mann, der sich in das Leben der Kunststudentin Ally drängt. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin raubt ihr den letzten Nerv. Was bezweckt er mit seinen Avancen? Er gibt ihr eine simple Antwort: Ich will dich in meinem Bett haben. Doch sie hat nicht jahrelang auf den Richtigen gewartet, um ihre Prinzipien und Träume für einen One-Night-Stand wegzuwerfen. Wenn sie es nur schaffen könnte, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783743131521
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:532 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:21.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Angela_Redls avatar
    Angela_Redlvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Etwas fürs Herz viel Gefühle und auch etwas Drama vereint zu einer tollen Story.
    Wenn Musik zwei Seelen einander erkennen lässt und vereint!

    Hy Leute mein Herz sagt von gefallen her und die Idee der Story "gib doch 5 Sterne es war so schön *schmacht* " aber mein Kopf sagt "nein 4 Sterne denn es waren kleine Sachen, die dich doch gegrummelt haben". Mein Herz u. mein Kopf liefern sich immer noch samt dem, dass ich hier schon die Rezi schreibe eine heiße Debatte.*Augen verdreh*

    So zu Beginn ALLY und GABE sind zwei umwerfende, aber auch sehr schwer einzuschätzende Charaktere, wobei ich Gabe als den schwierigeren ansehen würde.
    Zu ALLY! Sie ist einerseits ein liebevoller und hilfsbereiter Mensch, klug und trägt die Klangseite der Musik im Herzen, ALLY steht hinter ihren Freunden mit Rat und Tat zur Seite (wenn ich da an so einige Szenen denke *lach-dümmlich grins*)
    Aber sie ist auch eher verschlossen beißt um sich wenn jemand versucht über ihre Eis Mauern zu schauen geschweige sie einzureißen. Dieses war nicht direkt störend aber sie war so abweisend so zickig ich hätte sie manchmal gerne so was von geschüttelt da es oft so überzogen war. Ihre Reaktionen sind nicht unbegründet aber es ist auch sehr manchmal echt nur zum Kopf schütteln.
    All ihre Freunde lieben sie aber wie sie ist und sehen aber nur die Seite die sie Ihnen zeigt. Ja genau hier in dem Thema Freunde liegt für mich mein erster kleiner Hacken vor allem bei MIKE und GINGER.
    Hier hat mir der Beschützer Instinkt und die Empathi einer waren Freundschaft gefehlt, das Auffangen und die Unterstützung habe ich auch etwas vermisst.
    GABE war mir bis zu einem Zeitpunkt ( bis ich mit ALLY lesen durfte, OMG mit Pipi in den Augen hätte ich die zwei am liebsten in die Armen genommen) wie ein Buch mit einem Siegel das nur ALLY und die Musik öffnen konnte.
    Ich habe GABE manchmal als Typischen Macho betitelt, ich musste oft schmunzeln das in Minuten wider zu einen grimmigen Blick ausartete. ( der Gedanke du bist so ein I...t  viel nicht nur einmal*lach*) aber auch dieses entzückte lächeln war sehr oft da.
    Aber die andere Seite war auch wider, er ist ein Mann der weiß was er will, aber mit all den neuen Gefühlen nicht umgehen kann oder auch nur ansatzweise zu wissen was er tun soll. Es ist so verwirrend für GABE, das er draufgängerisch aber u. zugleich unsicher wirkt. Er ist ein Kämpfer, ein sanfter Mann der aber auch teils Facetten besitzt die aus seiner Vergangenheit ruhen und er nicht aus seiner Haut kann. Man beginnt GABE immer mehr zu mögen desto mehr er sich öffnet und auch das annimmt das für ihm neu, aufregend und zugleich beängstigend ist. Man lernt nie aus so auch GABE der so viel neue Gefühle kennenlernt Liebe, Eifersucht, Vertrauen und auch das nicht alles so ist wie es einem die Augen vorlügen, sonder auf sein Herz zu hören eine größere Herausforderung ist.
    Durch die Musik finden ALLY und GABE die Verbindung die ihr Herz erreicht u. im Gleichtakt schlagen lässt auch ihre Seelen erkennen sich.
    Erotik war da wenn man alle Seiten der Erotik betrachtet war es oft HOT. Da der Sex aber nicht im Vordergrund stand gerade richtig dosiert.

    Die Spannung und das Drama hätte ein wenig mehr oder länger sein können. Es war immer alles so schnell aufgeklärt oder zu schnell verziehen , ich weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll *grübelnd kuck*

    Aber genug jetzt!
    Ob es Empfehlenswert ist JAJAJA und ich habe auch entdeckt am Schluss des Buches es gibt einen Teil zwei
    lg A.C Bücherwürmchen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Faminas avatar
    Faminavor einem Jahr
    Erotikroman ohne Erotik

    Der Titel des Buches lautet !Ally - Romanze in D-Dur" und wurde von der Autorin Janey L. Adams geschrieben und im Eigenverlag veröffentlicht. Der Roman gehört zum Erotik Genre und ist ein Serien Band. Die Handlung spielt in Los Angels und handelt von einer Gruppe junger Studenten. Hauptprotagonistin ist Ally, eine 23-jährige Kunststudentin, die noch Jungfrau ist und von der ewigen Liebe träumt. Sie verliebt sich in den Mitbewohner ihrer besten Freundin Ginger, doch wie der Zufall es will ist dieser ein Macho und somit für Ally tabu. Ihrer Meinung nach findet er sie nur attraktiv, da er von Ginger mitbekommen hat, dass Ally noch Jungfrau ist. Leider will Ihr Herz und ihre Libedo Ihn, doch ihr Kopf sagt Nein.
     
    Das Grundgerüst der Geschichte ist gut, die Umsetzung ist der Autorin meiner Meinungn nach nicht gelungen. Die Hauptprotagonistin Ally ist eine sehr eindimensionale Memose, ihr Verhalten im Laufe der Geschichte hat den Lesefluss sehr gestört. Ich musste oftmals unterbrechen, weil mir das echt auf den Zeiger ging, wegen jeder Kleinigkeit heult Sie rum. Als Leser war ich nach Kapitel 16 "Der Fahrstuhl" nur noch genervt von Ally, es machte keinen Spaß zu lesen. Szennen die die Handlung voran bringen oder Spannung aufbauen sollten fand ich halbherzig geschrieben, als Leserin war ich enttäuscht. Insgesamt gibt es 37 Kapitel, erst ab Kapitel 34 gibt es das erstmal Sex im wörtlichen Sinne. Ally verliert da Ihre Jungfräulichkeit, wer aber auf fantasievolle detaillierte Sex Passagen steht oder Vorspiel ist hier fehl am Platz. Die Sexpassagen sind kurz und knapp gehalten, nichts was einen zum Träumen oder Fantasieren einlädt.

    Die ewigen Liebesbekundungen haben einen nach einiger Zeit gestört, vor allem da das Verhalten der beiden das absolute Gegenteil darstellt.
    Doch die Autorin zeigt, dass sie auch anders kann: die Hintergrundstory der beiden war sehr schön geschrieben, genauso was bei Allys Freunden passiert. Diese kleinen Perlen sind der Grund warum ich der Geschichte trotz allem ein Stern gebe.

    Mein Fazit: das Buch hat das Gerne Erotik nicht verdient. Es würde eher zu Kategorie Jugendbuch oder Liebesroman passen. Jeder Liebsroman der Kategorie "Badewannenliteratur" enthält mehr Erotik, wer also einen Erotik Roman lesen möchte sollte die Finger von diesem Buch lassen.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    Athene1989s avatar
    Athene1989vor einem Jahr
    Schöner Liebesroman,der ein realistisches Tempo an den Tag legt

    "Ally - Romanze in D-Dur" würde ich mehr als Liebes- als Erotikroman beschreiben,auch wenn durchaus die Funken immer wieder sprühen. Die Charaktere sind vielschichtig und gerade Gabe kann mit seiner Art punkten. Er öffnet sich und zeigt seine Schwächen,auch wenn er immer wieder versucht diese zu verbergen. Außerdem kämpft er ehrlich um Ally,die es ihm oft wirklich nicht leicht macht. Ally - man muss sie einfach nehmen,wie sie ist. Sie ist nämlich manchmal alles andere als leicht,aber wer einmal wirklich verletzt wurde,kann ihre Art ein wenig verstehen und vielleicht kennt man Personen im realen Leben,die so handeln - ich kenne solche Frauen,daher war der Charakter für mich nicht fern der Realität.
    Ich finde es schön,wie die Geschichte rund um die beiden aufgebaut wird. Es geht nicht zu schnell,sondern bleibt in einem gemächlichen und realistischen Tempo,auch wenn sich die beiden von Anfang an zueinander angezogen fühlen. Aber auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz und werden liebevoll eingefügt,sodass es eine runde Geschichte ergibt.
    Der einzige Makel,weswegen es nur vier Sterne gibt,ist für mich ein wenig das Ende,weils mir da ein wenig zu sülzig wurde und mir ein zwei kleinere Sachen weniger gefallen haben,aber das ist eben mein persönliches Ermessen. Ich freue mich jedenfalls auf die weitern zwei Bände,weil Gabe mit seiner Eifersucht und Ally mit ihrer Unsicherheit noch viel Potential bieten,gerade für Streitereien.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor einem Jahr
    Kurzmeinung: wenig Überraschung, seltsame Charaktere
    leider vorhersehbar und schwer einzuordnen

    Ich bin mit dem Buch nicht so recht warm geworden. Die Charaktere konnten mich nicht die packen, die Geschichte selbst war wenig überraschend, es gab viele Wiederholungen und einige seltsame Szenen.

    Aber ich möchte bei den Figuren anfangen: Ally, 23, Jungfrau, Kunststudentin und Musikerin. Sie spart sich auf für den richtigen Mann, lässt aber auch keinen so richtig an sie heran, um sich näher kennenzulernen. Ihr Verhalten grenzt an das eines Teenagers: bei jeder kleinsten Andeutung von Sex wird sie rot und schämt sich. Gabe stößt sie immer wieder weg, da sie nicht eine von seinen Eroberungen sein möchte, sie hört ihm aber auch nicht richtig zu und glaubt ihm noch viel weniger. Und dann irgendwann hat sie ihr erstes Mal und plötzlich ist von dem verschämten Teenager nichts mehr übrig, jetzt geht sie direkt in die Vollen. Eine Wandlung über Nacht und für mich nur wenig glaubhaft. Auch ihre Art ihre Verliebtheit Gabe gegenüber zu verstecken wirkte auf mich sehr seltsam. Ich konnte ihre Reaktionen oft einfach nicht verstehen.
    Gabe, ein kleiner Playboy, der sich in die schüchterne Ally verliebt- und es ihr sagt. Aber die blockt ja ab, er will sie überzeugen und was tut er? Er verfolgt sie überall hin, selbst auf eindeutige Reaktionen seitens Ally lässt er nicht von ihr ab und taucht überall auf. Für mich absolut nicht nachzuvollziehen, weil das ein sehr unsensibles Verhalten ist und irgendwie auch beängstigend.  Die Gespräche der beiden drehen sich meistens um Allys Vorwurf, dass er sie nur toll findet, weil sie noch Jungfrau ist. Irgendwann war ich davon nur noch genervt.

    Als die beiden sich dann doch näher kommen macht es "Klick" und die beiden schwören sich mehr oder minder ewige Liebe. Immer und immer wieder. Doch kaum ist Gabe mal weg dreht Ally durch und hat Angst verlassen zu werden. Er kommt wieder, alles gut. Und dann wäre da noch seine Eifersucht, die fast alles kaputt macht, aber auch das ist schnell verziehen.

    Irgendwie war das nichts Halbes und nichts Ganzes für mich. Ich empfand die Geschichte nicht wirklich spannend, weil die Verhaltensmuster der beiden recht schnell durchschaubar waren, es war aber auch wenig romantisch. Auch erotisch fand ich es nicht, zwar ging es gegen Ende es Buches mal zur Sache, aber so richtig Stimmung kam da bei mir als Leser auch nicht auf.

    Die Idee der Geschichte fand ich grundsätzlich nicht schlecht, wenn sie auch angelehnt ist an ähnliche Geschichten (Bad Boy und schüchternes Mädchen), aber die Entwicklung der Beziehung fand ich an manchen Stellen zu viel. Zu viel Bedrängen und dann zu viel "Liebe". Mir persönlich fehlte mir das gesunde Mittelmaß oder der romantische Overload. Potenzial ist da, vielleicht wird das Folgeband in der Hinsicht "Spannung" besser :)
    Dennoch muss ich sagen, dass sich das Buch sehr gut hat lesen lassen, die Kapitel hatten eine angenehme Länge und auch sprachlich habe ich nichts auszusetzen. Schreiben kann die Autorin und gute Ideen hat sie auch, ich hoffe wirklich auf Band zwei...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LeserinsuchtLesers avatar
    LeserinsuchtLeservor einem Jahr
    Kurzmeinung: Packende Liebesromanze und ein toller, flüssiger Schreibstil!
    Hin - und Hergerissen...

    Ally ist eine eher schüchterne und sensible Persönlichkeit. Sie hatte einige traumatisierende Ereignisse in der Vergangenheit durchgemacht, wodurch sie kein schnelles Vertrauen aufbauen kann. Ihre beste Freundin Ginger versucht Sie zu unterstützen, damit Sie mal aus Ihrer Haut kommen kann. Und da ist noch der attraktive Mitbewohner von Ginger namens Gabe. Leider eilt ihm ein schlechter Ruf voraus... Er lässt aber Nichts unversucht Ally seine andere Seite zu zeigen. Denn für Ally hat er zum ersten Mal "wahre" Gefühle, statt nur Sex im Sinn. Auf jeden Fall bleibt er hartnäckig gegenüber Ally, die so ihre Schwierigkeiten hat mit ihren und seinen Gefühlen. Also bleibt gespannt, denn es ist lesenswert! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    papaschluffs avatar
    papaschluffvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Leichte Lektüre
    Ally und Gabe

    Ally und Gabe lernen sich auf einer Studentenparty kennen. Während Ally sich von Männergeschichten fernhält und auf ihren Mr. Right wartet, scheint Gabe kein Kostverächter zu sein, Entsprechend ist auch sein Ruf. Als Allys Freundin Ginger die Bombe platzen lässt, dass Ally noch Jungfrau sei, scheint die Jagd eröffnet zu sein.

    Gabe  hat es auf Ally "abgesehen" und setzt alles daran ihr näher zu kommen. Ally geht auf Abstand, sie weigert sich eine weitere Kerbe in seinem Bettpfosten zu sein. Doch Gabe sucht gezielt Allys Nähe, taucht immer wieder bei ihr auf und sagt ihr deutlich, dass er etwas für sie empfindet.

    Ally weigert sich strikt, mehr als nötig mit Gabe zu sprechen und dadurch kommt es zu vielen Verwirrungen und Missverständnissen. Sie denkt nur ein seinen Ruf und ist nicht bereit, ihm eine Chance zu geben. Die Enttäuschungen, die sie mit Männern erlebt hat, haben sie geprägt und übervorsichtig gemacht.

    Gabe hat eine Vergangenheit, eine ziemlich traurige sogar. Stück für Stück öffnet er sich Ally gegenüber und dringt langsam durch ihren Schutzpanzer. In einer Extremsituation steht sie ihm bei, hilft ihm und dies stellt ihre "Freundschaft" auf eine neue Stufe.

    Am Ende räumen sie ihre Probleme aus dem Weg, lernen miteinander zu sprechen, sich zu vertrauen und ihrer Liebe steht nichts mehr im Weg.

    Janey L. Adams hat hier eine angenehm leichte Sommerlektüre geschaffen. Ihr Schreibstil ist recht einfach gehalten und passt aber zu den jugendlichen Protagonisten. Einen Stern ziehe ich ab, da es doch sehr häufige Wiederholungen gibt. Sehr viele Liebesschwüre, sehr oft ein errötendes Mädchen, was mit der Zeit etwas nerven kann. Insgesamt ist es aber eine schöne Geschichte, die ich gerne gelesen. habe.

    Zum Ende des Buches gibt es einige erotische Passagen. Die sind nicht zu detailliert, sie passen sehr gut zur Geschichte und ihren Figuren. Sie beschränken sich auf das Endes des Buches und nehmen nicht zu viel Platz ein.

    Es hat Spaß gemacht, welche Wortgefechte sich Ally und Gabe am Anfang geliefert haben, Janey Adams schreibt mit Humor und Einfühlungsvermögen. Das Buch hat mir gut gefallen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

     

    Kommentieren0
    239
    Teilen
    vanystefs avatar
    vanystefvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hat mich leider nicht wirklich überzeugen können, vor allem auch der nervigen Protagonistin gezollt.
    Eher ein Liebesroman

    Inhalt:
    Das Buch "ALLY - Romanze in D-Dur" von der Autorin Janey L. Adams ist der erste Band der "ALLY"-Reihe und handelt von der jungräulichen Studentin Ally, die hoffnungsvoll auf ihren "Mr. Right" wartet. 

    Ally ist 23 Jahre alt und studiert Kunst, hat aber eine ganz besondere Leidenschaft zur Musik. Ihre beste Freundin Ginger teilt sich die Wohnung mit Gabe, der keine tiefergehenden Beziehungen führt und sich Frauen nicht länger als eine Nacht widmet. Ally scheint seine nächste Eroberung werden zu sollen, denn er hat ganz klar ein Auge auf sie geworfen. Da sie ihre Jungfräulichkeit aber nicht an einen Aufreißer wie Gabe verlieren will, hält sie ihn auf Abstand und zeigt ihm die kalte Schulter. Dieses Unterfangen scheint gar nicht so einfach, da er ständig in ihrer Nähe ist und sie sich eingestehen muss, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt.

    Meinung:
    Der Schreibstil ist gut, es ist alles sehr flüssig und man kommt ganz gut durch das Buch.

    Das Thema gefällt mir sehr gut, ist aber nicht hundertprozentig zu meiner Zufriedenheit umgesetzt worden. Denn dadurch, dass es als Erotikroman gezählt wird, enthält es deutlich zu wenige Erotikszenen. Man liest zwar das ganze Buch über wie sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt, wird jedoch erst ganz am Schluss mit ein paar erotischen Szenen für seine Mühe, nämlich das Warten, belohnt. Ich kann das Genre nicht ganz definieren. Zum einen würde man sagen, dass es sich eher um ein Liebesroman handelt, da 80 Prozent des Buches von der Liebesgeschichte handelt. Doch zum anderen geht es hier für einen Liebesroman zu sehr um Sex. Und damit meine ich keine Sexszenen, sondern, dass hier ständig nur davon gesprochen wird. Vor allem, dass Gabe Ally unbedingt in seinem Bett haben möchte. 

    Mit den Charaktere bin ich leider auch nicht ganz zufrieden, denn Ally, die Protagonistin, handelt nicht wie eine Frau von 23 Jahren, sondern vielmehr wie ein pubertierender Teenager. Sie wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit rot vor Scham und verhält sich eben wie ein Mädchen von 17 Jahren. Sie ist für ihr Alter sehr unreif, was nicht nur an ihrer fehlenden sexuellen Erfahrung liegt. Sie lehnt jegliche Beziehungen zu Männern ab, lässt sich nicht einmal auf ein richtiges Date ein, da ja alle Männer nur das Eine wollen. Da frage ich mich jedoch wie man den "Richtigen" finden soll, wenn man keinem Mann auch nur eine Chance lässt.

    Gabe habe ich im Laufe des Buches ans Herz geschlossen. Er denkt zwar fast ausschließlich nur an Sex mit Ally, ist aber im Grunde ein herzensguter Kerl.

    Fazit:
    Das Buch hat echt Potenzial und ist im Grunde ganz gut. Aber vor allem Ally hat mir vieles hier kaputt gemacht, da sie mir letztendlich sehr auf die Nerven ging. Aber man muss hier auch mal erwähnen, dass dies das Erstlingswerk der Autorin ist und sie auch kein Lektorat an ihrer Seite hatte, weshalb sie definitiv mein Respekt und ihre Sache dafür gut gemeistert hat. Denn man kann sich nur verbessern und ich bin mir sicher, dass noch gute Werke von ihr erscheinen werden.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor einem Jahr
    Ein Wohlfühlbuch, das man nicht aus der Hand legen möchte

    Dies ist Band 1 der Ally- Reihe, weitere folgen.


    Ally ist mit 23 Jahren noch Jungfrau. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin verdreht ihr den Kopf. Doch Ally wehrt sich gegen ihre Gefühle, denn Gabe "entsorgt" seine Eroberungen meist nach einer Nacht. Kann er ihr beweisen, dass sie etwas ganz Besonderes für ihn ist?


    Das Buch besticht durch seine wundervollen Hauptprotagonisten Ally und Gabe. Ally studiert Kunst und ist im Umgang mit Männern befangen, zu tief sind die Verletzungen ihrer Jugendliebe. Ihre Eltern starben bei einem Autounfall, Ally fand ein neues Zuhause bei ihrer Freundin Ginger. Ginger genießt das Leben, schleppt beinahe jede Nacht einen Mann ab. In Wirklichkeit sehnt sie sich aber nach der großen Liebe und ist immer für Ally da.
    Gabe studiert Musik und hatte eine harte und traumatisch Kindheit. Nie hat er erfahren, was es bedeutet, geliebt zu werden. Deswegen ist er im Umgang mit Frauen auch "anders". Ally wirft ihn aus der Bahn, er wirkt beinahe besessen von ihr. Gleich zu Beginn konnte ich ihn durchschauen und erkannte seine wahren Werte. 
    Beide verbindet die Liebe zur Musik. Gabe spielt Klavier, Ally Geige.


    Auch, wenn der Titel anders vermuten lässt, spielt die Musik eine eher kleinere Rolle in der Geschichte. Das Hauptaugenmerk wird auf das Gefühlsleben der Hauptprotagonisten gelegt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Ally erzählt. Gefühlvoll schildert die Autorin den Zwiespalt der beiden Figuren. Mal kommen sie sich näher, dann sind sie wieder meilenweit voneinander entfernt. Am liebsten möchte man in die Geschichte springen und Ally und Gabe anstoßen. Beide machen große Fehler, doch irgendwann hatte ich mehr Mitleid mit Gabe, der unter der Situation extrem litt. 
    Sex? Im Laufe des Buches fühle es sich an, als wäre man auf Sexentzug. Das Prickeln und die Anziehungskraft war förmlich körperlich zu spüren, aber nichts passierte. Es war zum Haareraufen. Erst am Ende wurde ich erlöst und es gab dann plötzlich ganz viel davon.


    Die Geschichte lässt sich locker und flüssig lesen, auch wenn sie ein paar Fehler beinhaltet. Ich habe das Buch trotz mehr als 500 Seiten in einem Tag gelesen. Es fühlte sich an, als wäre ich Teil der Geschichte, an der Seite von Ally und Gabe.


    FAZIT:
    Emotional, gefühlvoll, frisch, ehrlich, einfach perfekt! Ein Hochgenuss! Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Ally und Gabe weitergeht.

    Kommentare: 3
    25
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr gefühlvoll, bitte mehr davon...
    Eine unbeschreibliche schöne Romanze...

    Ally – Romanze in D-Dur - Autorin Janey L. Adams, erschienen 21. Dezember 2016 Verlag: Books on Demand, als Taschenbuch und E-Book

    Eine gefühlvolle Liebesgeschichte der ganz besonderen Art, nicht alleinig wie sie entsteht, sondern die Art und Weise wie sie ge- und beschrieben wurde und sich ganz zauberhaft durch das gesamte Buch zieht. Hierbei handelt es sich um den ersten Band der Ally-Reihe und ist der Debütroman der wunderbaren Autorin Janey L. Adams. Sie hat mich mit ihrer einfühlsamen Art und Weise zu Schreiben von Anfang an verzaubert. Das wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch für mich von ihr gewesen sein.

    „Okay, genug jetzt! Sag es mir. Was muss ich tun, damit du mich in Ruhe lässt?...Schlaf mit mir.“

    Zum Inhalt: Was soll eine junge Frau machen, die auf den Richtigen wartet und sich in den Falschen verliebt? Gutaussehend, von sich selbst überzeugt und beharrlich: Gabe, der Mann, der sich in das Leben der Kunststudentin Ally drängt. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin raubt ihr den letzten Nerv. Was bezweckt er mit seinen Avancen? Er gibt ihr eine simple Antwort: Ich will dich in meinem Bett haben. Doch sie hat nicht jahrelang auf den Richtigen gewartet, um ihre Prinzipien und Träume für einen One-Night-Stand wegzuwerfen. Wenn sie es nur schaffen könnte, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen...

    „Hass ist ein unsagbar starkes Gefühl. Weißt du eigentlich, wie dicht Liebe und Hass beieinander liegen?“

    Ally und Gabe ziehen sich gegenseitig immer wieder an, so wie die Motte das Licht. Doch Ally wehrt sich mit allen Mitteln gegen Gabe, denn sie möchte nicht nur eine weitere Trophäe in seiner Sammlung sein, denn Gabe hat einen gewissen Ruf. Doch nach und nach entwickelt sich ganz langsam eine kleine zarte Pflanze der Liebe. Ihre Wege treffen sich mal rein zufällig, aber meist hilft Gabe dem Zufall einfach nach. Ally wurde schon einmal das Herz gebrochen und möchte es davor erneut beschützen. Wird Ally sich doch auf Gabe einlassen? Ist Ally für Gabe mehr als nur ein neues Betthäschen?

    „Süße, ich habe dir gesagt, dass ich nicht fähig bin, dich allein zu lassen. Du wirst eine Untätigkeitsklage brauchen, um mich davon abzuhalten, dir hinterher zu laufen.“

    Die Lovestory ist sehr authentisch, einfühlsam, amüsant, extrem kurzweilig und sehr romantisch. Von Anfang an war ich von beiden Protagonisten gefesselt und in Ihren Bann gezogen. Nur sehr selten schafft es jemand in einem Buch von Anfang bis zum Ende durch die Spannung zu halten und so etwas schönes entstehen zu lassen.

    „Weil du bildhübsch und begehrenswert bist. Weil du mich erregst, wie keine zuvor. Und weil ich mich in dich verliebt habe.“

    Der Schreibstil ist einfach wunderbar einfühlsam, modern, leicht, spritzig, amüsant und beschreibt auch genau die richtige Portion prickelnde Erotik. Die einzelnen Kapitel haben einen angenehme Länge, fließen flüssig dahin und sind durch Kapitelzahl und kleiner Überschrift gekennzeichnet. Die Geschichte wird fast ausschließlich aus der Sicht von Ally in der Ich-Perspektive erzählt. Gabe kommt an ein paar Stellen auch zu Wort, vor allem in seinem wunderbaren Brief an Ally.

    Ich fühlte mich in der Handlung sofort willkommen und konnte das Buch auch kaum weglegen, aber mit seinen sehr guten 532 Seiten, konnte ich das dann doch nicht in einem Rutsch durchlesen. Manchmal werden Bücher über so eine Länge oder mehr oft zwischendurch langatmig; hier das genaue Gegenteil. Man erfreut sich nicht am Ende angekommen zu sein und möchte unbedingt wieder in die Story eintauchen. Selten macht mich ein Buch so emotional. Ich konnte schmunzeln, träumen, mitfühlen, innerlich ausrasten und ganz oft hatte ich auch Tränchen in den Augen. Die Dialoge und der unterhaltsame Schlagabtausch sind einfach erfrischend und herzerwärmend.

    Das Cover ist ein echter Hingucker und zeigt ein Bild von Gabe welches Ally selbst angefertigt hat. Auch der Titel selbst wird im Buch erwähnt und erklärt. Beide spielen zusammen ein wunderbares Musikstück, Ally an der Geige und Gabe am Klavier. Selbst die erwähnte Musikstücke im Buch passen wunderbar hinzu und es lohnt sich sehr die Musik nebenher mitspielen zu lassen.

    „Kunststudierende Musikerin vs. Klavierspielender Künstler“

    Mein Fazit: Ein liebevoller Roman der einfach nur be- und verzaubert mit Tiefgang zum träumen und glücklich sein. Janey, ich danke dir von ganzem Herzen für dieses tolle Leseerlebnis und freue mich schon sehr auf Band zwei – Ally – Romanze in A-Moll. Und ganz wichtig, hör nicht auf mit dem Schreiben! Wer eine wirklich ans Herzgehende Liebesromanze lesen möchte, sollte hier unbedingt zugreifen.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    felicityofbookss avatar
    felicityofbooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine beeindruckende Sammlung an hinreißenden Worten, die nicht darauf schließen lässt, dass es das Erstlingswerk der Autorin ist.
    Musik, die verbindet

    Inhalt
    Was soll eine junge Frau machen, die auf den Richtigen wartet und sich in den Falschen verliebt?
    Gut aussehend, von sich selbst überzeugt und beharrlich: Gabe, der Mann, der sich in das Leben der Kunststudentin Ally drängt. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin raubt ihr den letzten Nerv.
    Was bezweckt er mit seinen Avancen?
    Er gibt ihr eine simple Antwort: Ich will dich in meinem Bett haben. Doch sie hat nicht auf den Richtigen gewartet, um ihre Prinzipien und Träume für einen One-Night-Stand wegzuwerfen. Wenn sie es nur schaffen könnte, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen...


    Meine Meinung
    Bei diesem Cover muss man doch gleich zu dem Buch greifen, oder? Denn wer lässt sich nicht gerne von einem Sixpack hinreisen.
    Auch der Titel ist passend und wirft gleich die Frage auf, inwiefern diese Romanze etwas mit Musik zu tun hat. Kann es sein, dass Klänge noch eine größere Rolle spielen?
    Dies ist kein 08/15 Roman, auch wenn der Klappentext ein wenig danach klingt. Hier endet es nicht nach 250 Seiten in denen sich die Protagonistin dem Bad-Boy schon nach kürzester Zeit nachgegeben hat. Ally wirft sich Gabe nicht nach 5 Seiten an den Hals, weil er ihr als gut aussehender Typ Avancen macht. Nein, sie wartet immer noch auf den Richtigen. Um ihm auch ja nicht das Gefühl zu vermitteln, an ihm interessiert zu sein, zeigt sie ihm bei jeder Gelegenheit, was sie von ihm hält. In seiner Gegenwart wird sie gleich ziemlich unangenehm und unfreundlich, ihre Schokoladenseite lernt er nicht unbedingt kennen.
    Diese Geschichte ist keine dieser oberflächlichen Kitsch-Romane, die vor gekünstelter Liebe und falschen Problemen triefen. Sie kratzt nicht bloß ein bisschen an der Oberfläche, sondern geht in die Tiefe. Man kann erkennen, dass Janey L. Adams nicht der Typ dafür ist, banal und flach zu schreiben.
    Ally konnte mich als Protagonistin vollends überzeugen, denn sind ihre Handlungen verständlich und ermöglichen somit, dass man sich mühelos in sie hineinversetzen kann. 
    Die etlichen machohaften Sprüche und das Gerede über ihn, von den unzähligen Frauen in seinem Bett, lassen Gabe wie einen vollkommenen Bad Boy wirken. Dieses Vorurteil ihm gegenüber erweist sich aber immer mehr als falsch, denn sein wahrer Kern ist so viel mehr, als der scheinbare Ladykiller.
    Wie gesagt gibt sich die Autorin nicht mit Oberflächlichkeit ab. Im Laufe der Geschichte gräbt sie immer mehr in der Vergangenheit un dem Denken der Charaktere, sodass sie an Form gewinnen und einen eigenen Geist entwickeln.
    Was mich an dem Roman wirklich überzeugen konnte, war, dass er sehr realistisch ist. Da sie Handlung auf angenehme Weise in die Länge gezogen wird, hat es etwas Wirklichkeitsnahes. Manchmal war es mir ein wenig zu echt, den so habe ich mir eingebildet, dass Gabe echt ist ... Bis ich mir eingestehen musste, dass dem nicht so ist ... Warum müssen alle tollen Männer fiktiv sein? Das soll mal einer verstehen!
    In diesem Buch fehlt es an nichts. Nicht an traurigen Szenen. Nicht an witzigen Situationen, die einen zum Schmunzeln bringen. Nicht an sehr emotionalen Szenen. Auch nicht an Abschnitten, an denen man am liebsten Verstand in Ally hineinprügeln würde, weil sie teils so herzlos zu Gabe ist. (Ich hoffe, niemand bekommt ein brutales Bild von mir, ich bin nämlich die Unschuld in Person :P) Und natürlich fehlt es auch nicht an Sexszenen.
    Wegen des überaus angenehmen und flüssigen Schreibstils habe ich das Buch innerhalb einer Nacht gelesen. Die Wortgewandtheit un der Abwechslungsreichtum der Wörter lässt nicht erwarten, dass es der Debütroman der Autorin ist.
    Es ist die Maße beeindruckend, dass noch ein zweiter Teil folgen wird und darauf wahrscheinlich noch ein dritter. Bei Janey L. Adams habe ich auch nicht die Sorge, dass so eine lange Liebesgeschichte langweilig oder langatmig werden könnte. Wenn ihr "Ally - Romaze in D-Dur" lest, werdet ihr mich verstehen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JaneyAdamss avatar

    RUNDE 2: Hast Du Lust auf eine Liebesgeschichte? Eine, die nicht nach 300 Seiten beendet ist, und von der es bald einen zweiten Band geben wird?
    (Achtung: empfohlenes Alter: 18+)

    Ich lade Dich ein, meine Protagonistin Ally auf ihrem Weg ins Glück zu begleiten. 


    Der Klappentext zum Buch:

    Was soll eine junge Frau machen, die auf den Richtigen wartet und sich in den Falschen verliebt?

    Gutaussehend, von sich selbst überzeugt und beharrlich: Gabe, der Mann,

    der sich in das Leben der Kunststudentin Ally drängt. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin raubt ihr den letzten Nerv.

    Was bezweckt er mit seinen Avancen?

    Er gibt ihr eine simple Antwort: Ich will dich in meinen Bett haben.
    Doch sie hat nicht jahrelang auf den Richtigen gewartet, um ihre Prinzipien und Träume für einen One-Night-Stand wegzuwerfen. Wenn sie es nur schaffen könnte, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen ... 


    Lass Dich nach Los Angeles entführen, wenn Dich das Buch neugierig gemacht hat.


    Dieser Roman ist mein Erstlingswerk, an dem ich lange (über ein Jahr) gefeilt habe, und deren Story mich nicht losgelassen hat. Weshalb in einigen Tagen der 2. Band erscheinen wird …


    ACHTUNG:
     Die Leserunde gilt ausschließlich auf Basis von eBooks, die im Format .pdf oder .doc versendet werden. .doc "verhält sich" auf dem Kindle wie ein echtes eBook, nur, dass kein Cover abgebildet wird. Schriften ändern / verkleinern bzw. vergrößern funktioniert einwandfrei auf dem Kindle!


    Schreib mir bitte in den Kommentaren, warum Du das Buch gerne lesen möchtest. Natürlich würde ich mich über eine Rezension bei Amazon & co. freuen. Teilnehmen darf jeder, der relativ zeitnah mit dem Lesen beginnen kann. 

    Am 5. Juli 2017 verlose und versende ich die 10 eBooks, und würde mich über ehrliches Feedback freuen. (Vielleicht wird es der 6. Juli aufgrund der Zeitverschiebung, da ich in Canada lebe ...)

    JaneyAdamss avatar
    Letzter Beitrag von  JaneyAdamsvor einem Jahr
    Zur Leserunde
    JaneyAdamss avatar

    Hast Du Lust auf eine Liebesgeschichte? Eine, die nicht nach 300 Seiten beendet ist, und von der es bald einen zweiten Band geben wird?

    (Achtung: empfohlenes Alter: 18+)

    Ich lade Dich ein, meine Protagonistin Ally auf ihrem Weg ins Glück zu begleiten. 


    Der Klappentext zum Buch:

    Was soll eine junge Frau machen, die auf den Richtigen wartet und sich in den Falschen verliebt?

    Gutaussehend, von sich selbst überzeugt und beharrlich: Gabe, der Mann,

    der sich in das Leben der Kunststudentin Ally drängt. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin raubt ihr den letzten Nerv.

    Was bezweckt er mit seinen Avancen?

    Er gibt ihr eine simple Antwort: Ich will dich in meinen Bett haben.
    Doch sie hat nicht jahrelang auf den Richtigen gewartet, um ihre Prinzipien und Träume für einen One-Night-Stand wegzuwerfen. Wenn sie es nur schaffen könnte, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen ... 


    Lass dich nach Los Angeles entführen, wenn Dich das Buch neugierig gemacht hat.


    Dieser Roman ist mein Erstlingswerk, an dem ich lange (über ein Jahr) gefeilt habe, und dessen Story mich nicht losgelassen hat. Weshalb im Juni der 2. Band erscheinen wird ...


    ACHTUNG: Die Leserunde gilt ausschließlich auf Basis von eBooks, die im Format .pdf oder .doc versendet werden. (Ich bin technisch nicht so versiert ...) .doc funktioniert einwandfrei auf dem Kindle!

    Schreib mir bitte in den Kommentaren, warum du das Buch gerne lesen möchtest. Am 3. Juni 2017 verlose und versende ich die 10 eBooks, und würde mich über ehrliches Feedback freuen. (Vielleicht wird es der 4. Juni aufgrund der Zeitverschiebung, da ich in Canada lebe ...)


    JaneyAdamss avatar
    Letzter Beitrag von  JaneyAdamsvor einem Jahr
    Zur Leserunde
    JaneyAdamss avatar

    Hast Du Lust auf eine Liebesgeschichte? Eine, die nicht nach 300 Seiten beendet ist, und von der es bald einen zweiten Band geben wird?
    (Achtung: empfohlenes Alter: 18+)

    Ich lade Dich ein, meine Protagonistin Ally auf ihrem Weg ins Glück zu begleiten. 

    Der Klappentext zum Buch:

    Was soll eine junge Frau machen, die auf den Richtigen wartet und sich in den Falschen verliebt?
    Gutaussehend, von sich selbst überzeugt und beharrlich: Gabe, der Mann, der sich in das Leben der Kunststudentin Ally drängt. Der Mitbewohner ihrer besten Freundin raubt ihr den letzten Nerv. Was bezweckt er mit seinen Avancen?
    Er gibt ihr eine simple Antwort: Ich will dich in meinen Bett haben.
    Doch sie hat nicht jahrelang auf den Richtigen gewartet, um ihre Prinzipien und Träume für einen One-Night-Stand wegzuwerfen. Wenn sie es nur schaffen könnte, ihn sich aus dem Kopf zu schlagen ... 

    Lass dich nach Los Angeles entführen, wenn Dich das Buch neugierig gemacht hat.

    Dieser Roman ist mein Erstlingswerk, an dem ich lange (über ein Jahr) gefeilt habe, und deren Story mich nicht losgelassen hat. Weshalb im März der 2. Band erscheinen wird ...

    Schreib mir bitte in den Kommentaren, warum du das Buch gerne lesen möchtest. Am 10. März 2017 verlose und versende ich 10 eBooks (Format ePUB), und würde mich über ehrliches Feedback freuen. (Vielleicht wird es der 11. März aufgrund der Zeitverschiebung, da ich in Canada lebe ...)

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks