Janika Nowak

 3.8 Sterne bei 117 Bewertungen

Alle Bücher von Janika Nowak

Janika NowakDas Lied der Banshee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Lied der Banshee
Das Lied der Banshee
 (117)
Erschienen am 07.01.2011

Neue Rezensionen zu Janika Nowak

Neu
Seitenhains avatar

Rezension zu "Das Lied der Banshee" von Janika Nowak

Korrekturwürdig
Seitenhainvor einem Monat

Aileen ist eine junge Berlinerin, die während ihrer Arbeit als Schreinerin ihren Kollegen anhimmelt und mit ihrer WG Freundin quatscht.

Es kommt wie es muss und eines Tages wird ihr ganzes Leben durcheinandergewirbelt. Erst wird sie von ein paar Typen fast zu Tode geprügelt und bekommt dann offenbart, dass sie die letzte Banshee - eine irische Todesfee - ist.

Fortan lernt sie alles über die mythische Sagenwelt, die Abwehr von den Kindern der Nyx (Göttin der Nacht) und wie man damit umgeht, wenn der heimliche Schwarm permanent in seiner Nähe herumwuselt.



Obwohl es das erste Buch einer deutschen Autorin im Pan Verlag ist, habe ich so viele Fehler wie in noch keinem Buch gefunden. Das hat das Lesevergnügen natürlich ein wenig getrübt, jedoch waren es nicht so viele, dass sie nicht zu ignorieren gewesen wären. "Das Lied der Banshee" ist megaspannend geschrieben, ständig passiert etwas neues und aufregendes. Nowack hat sich bei den Mythen und Legenden der ganzen Welt bedient und man lernt sehr viel in sehr kurzer Zeit. Genau wie die Hauptperson. Neben den Fabelwesen verflechtet sie außerdem unzählige Anspielungen aus der Popkultur ein. Somit entsteht ein Buch in dem Wassermänner in Zusammenhang mit Men in Black, Harpyien neben Heino und Twilight, Oni neben Wikipedia, und Drachen zusammen mit Tokio Hotel auftauchen.

Ein tolles Buch, das neben Geschichte, Anspielungen und Charakteren (besonders gut konnte ich mich mit Aileens beißendem Sarkasmus in den unmöglichsten Situationen identifizieren, denn auch mir kommen in den denkbar schlechtesten Momenten die absurdesten Gedanken unter) auch durch die wunderschönen Illustrationen glänzt.

Kommentieren0
0
Teilen
natti_ Lesemauss avatar

Rezension zu "Das Lied der Banshee" von Janika Nowak

Banshee
natti_ Lesemausvor 3 Jahren

Wieso kennt man das Buch nur nicht? Warum sieht man es nicht in den Buchhandlungen? Es ist ein echttolles Werk, das ich nur durch zufall irgendwo gefunden habe. Zum Glück.
Mir hat schon der Klapptext gefallen und das Cover ist auch passend schön.
Eine wirklich tolle Geschichte, die ich schnell durchgelesen hatte und die mich schnell gefesselt hatte. Sagengestalten, abenteuer, Mythologie wie man sie selten liest. Man lernt mit der Hauptperson mit.
Es geht in dem ganzen um Aileen, ein junges Mädchen das in einer Tischlerein arbeitet und Gefühle für ihren Kollegen Thomas hegt, obwohl sie das zuerst nicht wahrhaben will. Nach einem Überfall ändert sich alles  für sie. Macius tritt in ihr Leben, seltsam und misteriös. Er offenbart ihr, das sie eine Banshee ist, womöglich die letzte auf der Welt. Mit Thomas, der unverhofft mit in das Abenteuer schlidert, Macius und einigen anderen, lernt sie sich, ihr wahres Ich und ihre Fähigkeiten beser kennen. Auf eine Reise quer durch Europa müssen sie sich vor einem Wächter schützen, der alle Halbgötterkinder vernichten will. Schnell sind sie in Abenteuern und Kämpfen verwickelt.
In der Geschichte kommen einmal ganz andere Wesen vor, die es sonst selten gibt in Büchern. Zwischen der Banhsee und dem Wassermann gibt es noch Ghule, Satyrn, Sirenen und viele mehr. Die Figuren sind gut beschrieben und sehr sympathisch, man versteht die Ängste von Aileen und die der anderen.
Die schwarz-weißen Abbildungen im Buch sind sehr passend und werten das ganze noch etwas auf, sie gefallen mir sehr.
Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen über die Freunde, nur schade das man so wenig von der Autorin hört und liest.

Kommentieren0
6
Teilen
P

Rezension zu "Das Lied der Banshee" von Janika Nowak

Rezension zu "Das Lied der Banshee"
Phinchenvor 4 Jahren

Habe das Buch vor Kurzem gelesen und war sofort begeistert, dass gerade unbekanntere Sagengestalten in den Fokus gerückt werden. Ich habe bisher noch kein Buch gelesen in dem Banshees oder Onis vorkommen und es war eine erfrischende Abwechslung von den ganzen Vampir-, Werwolf- oder Hexenromanen, die die Fantasyabteilung beherrschen. Die Charaktere waren alle sehr sympathisch und ziemlich authentisch nur Pheme, hat sich meiner Meinung nach manchmal etwas widersprüchlich verhalten, was mich allerdings nicht wirklich gestört hat. Was mich ein bisschen gestört hat war die Tatsache, dass die kleine Gruppe soviel herumgereist ist und deshalb viele Teile der Geschichte von der Fahrt quer durch Europa erzählen. Dadurch hat sich die Handlung etwas gezogen.
Da das aber nur ein kleiner Kritikpunkt war, bewerte ich das Buch mit 4 Sternen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
GJay89s avatar
Hallo, hättet ihr interesse an einer Leserunde zum Buch "Das Lied der Banschee"?
Zum Thema

Community-Statistik

in 214 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks