Janina Hecht

 4,3 Sterne bei 48 Bewertungen
Autorin von In diesen Sommern.
Autorenbild von Janina Hecht (©Felix Grünschloss)

Lebenslauf von Janina Hecht

Janina Hecht, 1983 bei Stuttgart geboren, studierte Neuere deutsche Literatur und Linguistik. 2016 und 2018/19 war sie Stipendiatin der Bayerischen Akademie des Schreibens am Literaturhaus München, 2019 Stipendiatin des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. "In diesen Sommern" ist ihr Debüt.

Alle Bücher von Janina Hecht

Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)

In diesen Sommern

 (48)
Erschienen am 15.07.2021

Neue Rezensionen zu Janina Hecht

Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)Kristall86s avatar

Rezension zu "In diesen Sommern" von Janina Hecht

Das Gute ist immer mit dem Bösen verbunden
Kristall86vor einem Monat

Klappentext:

„Behutsam tastet sich Teresa an ihre Kindheit und Jugend heran, ihr Blick in die Vergangenheit ist vorsichtig geworden. Erste unsichere Versuche auf dem Fahrrad an der Seite des Vaters, lange Urlaubstage im Pool mit dem Bruder, Blumenkästen bepflanzen mit der Mutter in der heißen Sommersonne. Doch die unbeschwerten Momente werden immer wieder eingetrübt von Augenblicken der Zerrüttung, von Gefühlen der Hilflosigkeit und Angst. Da schwelt etwas Unausgesprochenes in dieser Familie – alle scheinen machtlos den Launen des Vaters ausgeliefert zu sein, Situationen beginnen gefährlich zu entgleisen. Ebenso unaufdringlich wie fesselnd erzählt Janina Hecht von schönen und schrecklichen Tagen, von Ausbruch und Befreiung und vom Versuch, sich im Erinnern dem eigenen Leben zu stellen. "In diesen Sommern" ist die bewegende Geschichte einer Familie auf der unentwegt gefährdeten Suche nach einem stillen Glück.“


„Das Gute ist immer mit dem Bösen verbunden“ lautet ein Sprichwort und genau das trifft hier auf dieses Buch perfekt zu. Hauptprotagonistin Teresa erzählt vermeintlich stupide und monoton von ihren Erlebnissen, aber der aufmerksame Leser wird hier mehr finden und darf bei etwas beiwohnen, was keine Familie gern ausspricht. Es gibt eben Dinge im Leben, die alles verdunkeln. Sie wollen mehr dazu wissen und genau um was es geht? Lesen Sie dieses zarte Büchlein und tauchen Sie auf den wenigen Seiten in Teresas Welt ab. Sie nimmt uns einfach so an die Hand und man hat das Gefühl, sie muss es einfach loswerden, es liegt ihr auf der Seele. Die Wortwahl und die Sprachmelodie ist recht einfach und simpel gehalten, aber und nun kommt das bekannte große ABER: wir erleben hier mehr als nur eine Familiengeschichte. Wir erleben hier Wortgewandtheit und Feingefühl von Autorin Janina Hecht, die ihre Geschichte dem Alter der Protagonisten anpasst, eine sehr feine Auffassungsgabe hat und genau weiß, eine Geschichte am laufen zu halten, ohne dabei mit großem Geschrei oder Effekthascherei hier Aufsehen zu erregen. Hecht hat hier teilweise Dialoge aufgegriffen, die einem selbst beim lesen weht tun und uns mit Teresa mitleiden lassen. Als der Vater dann stirbt, stellt sich die Frage: War es Erlösung für alle? Darf man so überhaupt denken? …Hier steckt viel mehr darin, als eine einfach Familiengeschichte - ich vergebe sehr gern 5 von 5 Sterne und spreche eine klare Leseempfehlung aus!

Kommentare: 1
6
Teilen
Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)MarcoLs avatar

Rezension zu "In diesen Sommern" von Janina Hecht

Genial einfach - einfach genial tiefgreifend!
MarcoLvor 2 Monaten

In einfachen Worten blättert die Ich-Erzählerin Teresa in ihren Erinnerungen und gibt uns einen zarten Einblick in eine Vergangenheit, die gerade erst geschah.
Sommerfeelings, die ersten Meter auf dem Fahrrad, Urlaube, Blumen, Schule, Bruder. Es könnte eine Idylle sein, unbeschwert und leicht. Doch man merkt sehr bald, dass sich am fernen Horizont eine düstere Wolke aufbauscht, den drohenden Sturm samt Unwetter ankündigt, wohl wissend um die Möglichkeit des Vorbeiziehens des Unheils.
Es ist eine Unterschwelligkeit, oft nur Ahnungen, doch auch manchmal wie der Blitz samt lautem Donner aus heiterem Himmel, der so manche, fast schon erhoffte, Überraschung entlädt.
Teresas Rückblicke ziehen immer wieder zu ihrem Vater, zu einer Chronologie von familiären Angelegenheiten, welche nicht immer die Angenehmsten sind und waren. Ich möchte hier nicht viel mehr über den Inhalt schreiben – es wäre gespoilert und getriggert.
Die Sprache ist sehr einfach gehalten – eben aus der Sicht eines Kindes bzw. eines Teenagers. Das zieht das teilweise schwere Thema zu einer, sagen wir, naiven Betrachtung, geschuldet aus den Augen eines jungen Menschen, der noch nicht allumfassend verstehen kann, was um ihn geschieht, beziehungsweise auf ihn zukommen mag. 

Einfühlsam und dennoch mit der nötigen Härte schreibt Janina Hecht über den Alltag einer Familie, wie sie wahrscheinlich zu Millionen vorkommt. Erinnerungen, Verblassungen, Gewesenes. Was bleibt am Ende über? Hass oder Liebe? Verständnis oder Verachtung? Hierüber kann nur jeder für sich selber entscheiden? - Darum: #Leseempfehlung , das Buch fordert auf, seine eigene Vergangenheit zu durchforsten.
Die knapp 160 Seiten sind schnell gelesen, und erzeugen einen gewissen Nachhall. Wie gesagt, der Sprachstil ist bewusst einfach, ohne überflüssige Worte oder Schnörkel – ein sehr gelungenes Debüt der Autorin.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)I

Rezension zu "In diesen Sommern" von Janina Hecht

Toller Roman
isareadingbooksvor 2 Monaten

Teresa ist zu Anfang des Buches noch ein junges Mädchen. Im laufe der Geschichte erzählt sie Ihre Familiengeschichte, wie sie erwachsen wurde und welche Höhen und Tiefen die Familie erlebt hat. Mich konnte das Buch schnell fesseln und ich habe es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Gut gefallen hat mir dabei, dass es einige Kapitel gab, die nur 2 Seiten lang waren. Aber in diesen Kapiteln wurde dennoch alles gut geschrieben und zusammen gefasst. Janina Hecht erzählt die Geschichte von Teresa sehr einfühlsam und fesselnd. Ich habe mit Teresa mitgefiebert und mitgelitten, auch wenn ich dazu sagen muss, dass sich das Buch für mich nicht wie ein Roman lesen lies, sondern eher wie ein Tagebuch. Dass hat das Buch für mich noch besonderer gemacht. Daher eine absolute Empfehlung meinerseits.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Unbeschwerte Sommerferientage, Fahrradfahren lernen – all das gehört zu Teresas Erinnerungen. Aber auch Angst, Hilflosigkeit und ein Vater, dessen Launen die ganze Familie machtlos ausgeliefert ist. In ihrem Debütroman erzählt Janina Hecht fesselnd und unaufdringlich von schönen und schrecklichen Tagen und Teresas Versuch, sich ihrer eigenen Geschichte zu stellen.

Für unsere LovelyBooks Premiere suchen wir 35 Leser*innen, die Lust haben,
den Roman zu lesen und auf LovelyBooks und drei weiteren Seiten zu
rezensieren.

Unbeschwerte Momente und gefährliche Situationen: Teresa wächst in ihrer Kindheit und Jugend mit beidem auf. Ihr unberechenbarer und gewalttätiger Vater kann jeden glücklichen Moment in wenigen Sekunden zerstören. Als Erwachsene blickt Teresa auf einzelne Erinnerungen zurück – die schönen und die schrecklichen – und versucht, sich ihrem eigenen Leben zu stellen.

Mit "In diesen Sommern" ist Janina Hecht ein besonderer und ergreifender Debütroman über eine zerrüttete Familie gelungen, die immerzu auf der Suche nach Glück ist. Gemeinsam mit C.H.Beck verlosen wir 35 Exemplare für unsere LovelyBooks Premiere.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezensionen bis zum 8.8.2021 sowohl hier auf LovelyBooks zu teilen, als auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Was ist die schönste Erinnerung aus eurer Kindheit?

180 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

von 19 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks