Janina Kastevik

 4.3 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Janina Kastevik

Janina Kastevik, geboren 1979, ist Juristin und lebt mit ihrer Familie sowie mit einer Katze namens Stella in der Nähe von Stockholm. Mit Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel erschien ihr erstes Buch auf Deutsch (2018).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Janina Kastevik

Cover des Buches Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel (ISBN:9783446259898)

Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel

 (4)
Erschienen am 24.09.2018

Neue Rezensionen zu Janina Kastevik

Neu

Rezension zu "Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel" von Janina Kastevik

Noel und der Wunschzettel
Miri_Kievor 2 Monaten

Ich fand die Geschichte sehr schön. Es ist sehr nah an der Realität. Es ist nicht einfach in einer neuten Stadt zurecht zukommen. Besonders wenn man freunde sucht und seine Mutter ihren Traum nach geht und er sie einfach nur vermisst. Aber zum Glück gibt es ja den Wunschzettel den Noel findet. Was es damit auf sich hat und was alles passiert müsst ihr selber lesen. Ich fand es sehr schön geschrieben und kann es nur empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel" von Janina Kastevik

Wünsche werden wahr
fuchsmaedchenvor 2 Monaten

Ich finde das Buch großartig. Es ist sehr einfühlsam geschrieben und liest sich spannend. Hier wird die Geschichte von einem kleinen Jungen, der sich neu einfinden muss gut beschrieben. Man erlebt mit Noel alle Hindernisse und Tücken und hat immer an seinen Gedanken teil. Das macht es für mich leicht zu verstehen, wie ein so kleines Wesen mit einer so großen Herausforderung umgeht und sie letztlich meistert.

Besonders zieht mich dieses Buch in seinen Bann, da es mein Lebensmotto aufgreift: „Du bist, was du denkst und glaubst. Alles Äußere ist nur Wirkung.“ Noel wünscht sich so sehr einen Freund und dann steht Wolke vor seiner Tür. Er wünscht sich einen neuen Lehrer und schon geschieht dem. Der Kleine sucht die Ursache in dem Wunschzettel.

Auch die Situation in der Schule fand ich bewegend dargestellt: Die alte Lehrerin, die sein Talent für das Schreiben nicht erkennt und sagt er solle sich mehr integrieren. Der neue, junge Lehrer, der sich in ihm ein bisschen wiedererkennt und Noel fördert.

Als Medizinstudnet hat es mich dafür sensibilisiert, was es für ein Kind bedeutet, wenn beide Eltern Ärzte sind und viel arbeiten. Bei der Mama hatte ich gar nicht das Gefühl, dass sie „weglaufen“ wollte, ich dachte immer: „Und wenn Ärzte ohne Grenzen nun mal ihr Traum ist?“ Aber genau das ist es: offen mit den Kindern über die Situation sprechen. Ein Kind spürt solche Dinge.

Mein Lieblingszitat ist die Erklärung des Defibrillierens: „ [...], was so viel bedeutet wie dass sie es neu gestartet hatten. Es war aus dem Takt geraten […].“

.

Ich empfehle es für Erstleser oder für geduldige Kinder zum Vorlesen. Eine schöne Geschichte, aber mit wenigen Illustrationen. Daher könnte es für die unter 6-jährigen etwas langwierig werden. Die Thematik, dass die Eltern sich Trennen könnten ist sanft beschrieben und macht auch Hoffnung, dass es positiv ausgeht. Ich denke für Kinder unter 6 Jahren könnte das knifflig sein, weil es eher eine Grauzone ist.

.

⭐⭐⭐⭐(4)/5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel" von Janina Kastevik

Leider nicht so wie erwartet
Steffi_the_bookwormvor einem Jahr

"Noel und der geheimnisvolle Wunschzettel" klang nach einer schönen weihnachtlichen und zauberhaften Geschichte, die mich aber leider nicht so ganz überzeugen konnte.

Wenn ich mir jetzt nach dem Lesen des Buches, den Klappentext noch einmal durchlese, dann verrät dieser leider ebenfalls schon sehr viel. Bei Interesse sollte man lieber nur die ersten drei Sätze lesen.

Noel war ein netter und sympathischer Junge, der in der Schule eher ein Außenseiter ist und nicht so richtig Anschluss findet. Eines Tages bekommt er von einem Obdachlosen einen geheimnisvollen Wunschzettel in die Hand gedrückt.

Die Geschichte war recht unterhaltsam und auch die Botschaft dahinter hat mir gefallen, aber dennoch konnte mich das Buch nicht so richtig überzeugen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich andere Erwartungen hatte und etwas mehr weihnachtliches und Magisches erwartet habe.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks