Janina Michl

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autorenbild von Janina Michl (©privat)

Lebenslauf von Janina Michl

Janina Michl, 1992 geboren, ist Stuttgarterin, Achterbahnfreak und Katzenmami, die mit ihren Texten gerne auf Poetry Slam-Bühnen herumhüpft. Sie studiert Soziale Arbeit in Esslingen und schreibt Artikel für das Studierendenwerk Stuttgart. Ihr Debütroman "Bis zum Hals" entstand, nachdem sie die Bulimie selbst überwunden hat und widmet sich einem alternativen Umgang mit dem Thema Essstörungen. Der Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg unterstützte die Arbeiten am Manuskript mit einem Arbeitsstipendium. Ihren zweiten Roman "Liebe klingt so" veröffentlichte sie im Juli 2020.


Mehr erfahren auf: www.janinamichl.de

Oder folgen bei: instagram.com/janina_michl/

Alle Bücher von Janina Michl

Cover des Buches Liebe klingt so (ISBN: 9783751971140)

Liebe klingt so

 (0)
Erschienen am 01.08.2020
Cover des Buches Bis zum Hals (ISBN: 9783744837514)

Bis zum Hals

 (0)
Erschienen am 21.06.2017

Neue Rezensionen zu Janina Michl

Neu

Rezension zu "Erst frisst sie dich auf - dann kotzt sie dich aus" von Janina Michl

Wenn man nicht aufgibt
Janine2610vor 7 Jahren

Der Inhalt:

Die 16-jährige Iruka leidet an einer Essstörung. Bulimie, um genau zu sein.
Immer tiefer gerät sie in den Teufelskreis aus Essen und Erbrechen. Ihre Familie ist ahnungslos, für ein Treffen mit ihrer besten Freundin Maura kann Iruka scheinbar keine Zeit und Lust mehr aufbringen und die Schule schwänzt sie immer öfter, um ihre Sucht ausleben zu können.
Erst als sie nach längerem Hadern mit sich selbst beschließt, ihrer besten Freundin von ihrer Krankheit zu erzählen, gelingen ihr schön langsam erste Schritte in Richtung Normalität...

Meine eigene Meinung:

Die Autorin selbst hat die Krankheit im Jahr 2009 überwunden. In diesem Buch lässt sie uns nun an Irukas Geschichte teilhaben.
Mit dieser Protagonistin möchte sie veranschaulichen, wie das Leben einer Bulimiekranken aussehen kann.
Durch Iruka entführt Janina Michl uns in eine Welt von Angst, Verzweiflung, Wahnsinn, Kontrollverlust und ewiges Gedankenkreisen um das eigene Gewicht.
Gut verständlich beschreibt sie, wie man sich im Zuge dieser Krankheit fühlt, wie man hineinrutschen kann, welche quälenden Gedanken im Kopf vorherrschen und vor allem, wie die Sucht ausgelebt werden kann. Kurzum: sie schildert, wie man sich das Leben am besten so schwer wie möglich macht.
Sehr viele schöne, hilfreiche und zum Nachdenken anregende Zitate und Sätze, auf die Iruka stößt und ihr scheinbar auch auf dem Weg ihrer Gesundwerdung geholfen haben, runden dieses Buch perfekt ab, sodass ich zu dem Schluss gekommen bin, dass es sich durchaus lohnt, dieses Buch zu lesen. - Nicht zuletzt, weil man auch gut in die Gedankenwelt eines Menschen eintauchen kann, der sich (noch) nicht endgültig zwischen dem Leben und dem Tod entschieden hat, diesen "Umstand" erkannt und versucht hat, ihn zu ändern.

Kommentare: 2
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Janina Michl im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks