Janine Binder

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 71 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 2 Leser
  • 16 Rezensionen
(26)
(11)
(3)
(1)
(0)

Lebenslauf von Janine Binder

Janine Binder, geboren 1981, ist seit 1998 als Polizistin im Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen. Nach Stationen bei der Autobahnpolizei und im sozialen Brennpunkt Köln-Chorweiler ist die Polizeikommissarin seit dem Abschluss ihres Studiums in Köln-Porz unterwegs. Da der Dienst nicht immer nur schöne Seiten hat, hat sie zur Verarbeitung der weniger schönen Dinge das Schreiben für sich entdeckt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Janine Binder
  • Polizeiarbeit

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    Taluzi

    19. July 2015 um 11:49 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Janine Binder erzählt aus ihrem Berufsalltag als Polizistin. Es sind lustige, traurige, oder auch skurrile Geschichten, die sie so erlebt haben soll. In kurzen Kapiteln erzählt sie von Autounfällen, Haus- und Personendurchsuchungen, Diebstählen und Streitereien. Sie begegnet bei ihren Einsätzen Personen aus der höheren Gesellschaftsschicht, Drogenabhängigen, verwahrlosten Kindern, betrunkenen Jugendlichen, psychisch Kranken und Toten. Selbst die schrecklichen Ereignisse werden nicht reißerisch erzählt. Denn der Erzählstil ist ...

    Mehr
  • Das Lovelybooks Halloween Wichteln 2014

    Daniliesing

    Zum Auspacken eurer Wichtelpakete geht es hier! Anmeldeschluss! Eine Anmeldung für dieses Wichteln ist nicht mehr möglich! Hallo liebe Wichtel und solche, die es noch werden wollen. Es ist zwar noch Sommer, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben möchte, aber wir bereiten uns schon auf das Halloween-Wichteln vor! Eine wunderbare Zeit, um sich tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du ...

    Mehr
    • 231
  • 'Weil ich da bin, ist sie, was sie ist.'

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    sabatayn76

    17. November 2013 um 20:58 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Inhalt und mein Eindruck: Janine Binder erzählt in 'Seine Toten kann man sich nicht aussuchen' von ihren Anfängen als Polizistin, von ihrer Motivation, diesen Beruf zu wählen und von Einsätzen, die 'überraschen, aus der Bahn werfen, zum Lachen bringen, berühren, bewegen und manchmal tatsächlich auch langweilen'. Janine Binders Geschichten über ihren Polizeialltag haben ähnliche Gefühle in mir hervorgerufen, aber gelangweilt haben sie mich keine Sekunde. Bereits das Vorwort der Autorin fand ich sehr sympathisch und hat mich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    gaby2707

    25. November 2012 um 17:57 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Janine Binder erzählt in diesem Buch von ihrer Arbeit als Polizistin - wie es wirklich ist. Genau wie auf dem Buchrücken steht: Geschichten voller Spannung und Dramatik, die einen Blick in die Abgründe unserer Gesellschaft gewähren. Und bei einem Einsatz, von dem sie erzählt, habe ich auch herzhaft lachen müssen - auch das ist Polizei!

  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    Klein-Alex

    30. August 2012 um 14:54 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    „Seine Toten kann man sich nicht aussuchen“ ist das Erstlingswerk von Janine Binder, die mit dem Schreiben ein Ventil für sich gefunden hat, ihre z.T. lustigen, skurrilen, schockierenden, banalen, traurigen oder gar ekligen Erlebnisse ihrer alltgl. Arbeit verarbeiten zu können. . Die Autorin bedient sich eines angenehmen und flüssigen Schreibstils und schickt den Leser auf eine Reise, in der man unsere Gesellschaft in ihrer ganzen Bandbreite kennenlernt und vor der man schlecht die Augen verschließen kann. . Ich bedanke mich für ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    chiara

    28. April 2012 um 11:31 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Nachdem ich schon vor einigen Jahren die ersten beiden Bücher von Volker Uhl verschlungen habe, war für mich klar, dass ich nun auch „Seine Toten kann man sich nicht aussuchen“ von Janine Binder lesen musste. Denn ich bin von Natur aus eine neugierige Person und finde es immer interessant, wenn ich einen kleinen Einblick in den Arbeitsalltag anderer Berufsgruppen erhaschen kann. Janine Binder erzählt in chronologischer Reihenfolge von verschiedenen Einsätzen bei der Kölner Polizei. Ihre Geschichten beginnen kurz nach der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    anja_bauer

    21. April 2012 um 15:05 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Janine Binder ist mit Leib und Seele Polizistin. 1998 trat sie ihren Dienst an, hart erkämpft, denn sie wird oftmals mit ihrer kleinen Größe von 1,58 unterschätzt. Janine unterläuft mehrere Stationen zu ihrer Beförderung zur Polizeikommissarin. Unter anderen macht sie „langweiligen“ Dienst bei der Autobahnpolizei, was oftmals spannend herausstellt. Bis hin zur Station in Köln Chorweiler, dem sozialen Brennpunkt. Inzwischen ist sie in Köln Porz unterwegs auf Streife. Über diesen Werdegang berichtet Janine Binder, was sie erlebt, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    Buchbahnhof

    25. March 2012 um 08:05 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Janine Binder gibt mit diesem Buch einen Einblick in den Polizei-Alltag. Es sind Geschichten, die das Leben schreibt, mal erschütternd, mal tragisch oder traurig, aber auch mal lustig. Insgesamt hat mich das Buch sehr angesprochen und viel Verständnis dafür geweckt, dass auch unsere “Freunde und Helfer” einfach nicht immer gut drauf sein können und immer nett zu jedem sein können. Manchmal hat mich die doch sehr offene Sprache allerdings auch ein bisschen abgeschreckt. Z. B. dieses Zitat “Durch die Hitze werden Leichen rasch zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    Crazy

    19. February 2012 um 13:19 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Vorab muss ich sagen, dass ich eigentlich kein Fan von Kurzgeschichten bin. Eigentlich.... Dieses Buch hat mir allerdings sehr gut gefallen, da die Geschichten größtenteils chronologisch geordnet sind und daher wie eine Gesamtgeschichte wirken. Die Autorin schafft es, den Leser tatsächlich (wie sie es bereits im Vorwort erwähnt hat) bei ihren Einsätzen über die Schulter gucken zu lassen. Man fühlt sich, als wäre man ein Teil der Geschichte und erfährt teilweise lustige Anekdoten, teilweise sehr traurige oder auch welche, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Seine Toten kann man sich nicht aussuchen

    Subidu

    02. February 2012 um 15:46 Rezension zu "Seine Toten kann man sich nicht aussuchen" von Janine Binder

    Kurzbeschreibung: Einsatzstichwort »hilflose Person«. Ein dunkles Treppenhaus, leises Wimmern und keine Ahnung, welches Schreckensszenario sich hinter der Wohnungstür verbirgt. Einsatzstichwort »gefährliche Körperverletzung«. 30 Männer schlagen sich betrunken die Köpfe ein. Ausgang ungewiss, nur eins ist klar: Unverletzt wird Janine Binder heute nicht nach Hause gehen. Seit sie 16 ist, ist die 30-Jährige als Polizistin im Einsatz – und kann heute schon nicht mehr zählen, wie viele Tote sie gesehen hat. Trotzdem würde sie mit ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks