Janine Höcker Thargannion

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

Die Königin der Schatten - Verbannt

Großartiger Abschluss der Reihe! Unvorhersehbare Entwicklungen, eine eine gewohnt taffe Kelsea und spannend bis zum Schluss.

missNaseweis

Die maskierte Stadt

Wegen dem Kliffhänger am Ende gibt es nur 4 Sterne! Aber ansonstenwirklich ein sehr gelungener Fantasyroman ^^

Sunni14

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Thargannion" von Janine Höcker

    Thargannion
    Vitani

    Vitani

    06. February 2011 um 14:49

    Original Klapptext: Nienna,gäbe alles, um eine Krigerin zu werden.Wenige Tage nachdem ihr Heimatdorf von Orks überrannt wurde, bietet sich für sie und ihren jüngeren Bruder die Gelegenheit, sich den königlichen Streitern im Kampf gegen die marodierenden Eiferer der Finsternis anzuschliessen. Unterstützung auf ihrer langen, gefahrvollen Reise, erhalten die beiden von Baldor, einem Elfenkrieger, dem Druiden Llowythogwynn und Calidohr, einem Magier. Schon bald erfährt die Gruppe, dass das Herannahen der finsteren Horden einen weitaus tieferen Hintergrund hat, als ein paar kriegslüsterne Orks den Anschein erwecken: Die Zukunft Thargannions steht auf Messers Schneide und die Welt droht in Finsternis zu versinken. Trotz grosser Gefahren, und Entbehrungen, entschliessen sich die Freunde, den finsteren Mächten die Stirn zu bieten und Seite an Seite mit Streitern des Lichtes in einen Kampf auf Leben und Tod zu ziehen. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ein Buch, das mich von der Ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zog. Die Welt ist wunderschön beschrieben und die Protagonisten haben alle eine gewisse Eigenart, die sehr gut rüber kommt. Trotz der Spannung und dem guten Lesefluss. Ist es einen aber nicht möglich, längere Zeit in dem Buch zu verweilen. Das Layout ist grauenvoll! Die Abstände zwischen den Wörtern sind teilweise extrem. Um die Augen zu schonen, ist man gezwungen, Lesepausen einzulegen. Ebenfalls machen die vielen leeren Seiten im Buch überhaupt keinen Sinn. Auch wenn die Geschichte wirklich klasse ist, bekommt das Buch wegen des extrem schlechten Layouts, nur 4 Sterne von mir. ------------------------------------------- Nachtrag am 22.02.2011: Auch wenn das Layout/Blocksatz schlecht ist. Die Geschichte ist einfach klasse und ich werde mir auf jeden Fall, bei erscheinen, den zweiten und dritten Band kaufen. Will ja wissen, wie es weiter geht. Janine Höcker ist eine Autorin, von der ich in Zukunft gerne mehr lesen möchte.

    Mehr