Janine Wilk Der Märchenprinz 2.0

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Märchenprinz 2.0“ von Janine Wilk

Isabelle, genannt Izzy, hat alles: eine Bilderbuchfamilie, ein schönes Haus, einen festen Job. Doch ganz plötzlich ist ihr Glück passé – und das nur, weil sie etwas mehr Pepp in ihre Ehe bringen wollte und das ordentlich danebengegangen ist. Weil Izzy nach der Trennung von ihrem Mann nicht weiß, wo sie bleiben soll, zieht sie mit ihrer dreijährigen Tochter vorerst zu ihrer besten Freundin Pepper. Die stärkt ihr den Rücken und hilft ihr dabei, wieder auf die Beine zu kommen. Und tatsächlich: Als Izzy ihren Studienfreund Mark wiedertrifft und der ihr ein verlockendes Jobangebot macht, scheint sich alles zum Besten zu wenden. Endlich geht Izzys Traum von einer Karriere als Fotografin in Erfüllung – und schon bald heilt Mark mit seinem Charme auch ihren Herzschmerz. Nur wie soll Izzy es schaffen, als alleinstehende Mutter Vollzeit zu arbeiten? Und ist es in Ordnung, wenn sie mit Mark flirtet, obwohl sie weiterhin an ihrer großen Liebe David hängt? Während ihre Freundinnen ihr vehement raten, die Finger von Mark zu lassen, kann Izzy kaum mehr einen klaren Gedanken fassen. Und zu allem Überfluss ist plötzlich auch David wieder an ihr interessiert. Mit viel Humor schildert Janine Wilk in Der Märchenprinz 2.0 das ganz und gar nicht märchenhafte Leben ihrer liebenswert-verrückten Heldin Izzy und feiert damit nach einer ganzen Reihe von Jugendbüchern einen fulminanten Einstand als Autorin für Frauenbelletristik.

Sehr witzig geschrieben!!!

— Pusteblume_91
Pusteblume_91

Erfrischend lustig, sommerlich leicht, herzwärmend romantisch und dabei dennoch tiefgreifend und unplump. Unbedingt lesen!!!

— LeseJulia
LeseJulia

Konnte das Buch"leider"nur zu Hause lesen,denn man konnte nie wissen,wann die nächste witzige Szene kommt.Selten so oft gelacht beim Lesen.

— Nele75
Nele75

Das Buch hat schon Ratgeberqualitäten- für Männer, die Frauen besser verstehen wollen-lustig und absolut unterhaltsam

— Buchraettin
Buchraettin

Gesichtsmuskeltraining ohne Sportstudio :-)

— katja78
katja78

Stöbern in Liebesromane

Das Leuchten einer Sommernacht

Ein Buch mit ernsten Themen, die für mich aber zu kurz und oberflächlich abgehandelt wurden.

Anni_im_Leseland

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

eine schöne Liebesgechichte inmitten der Apfelplantagen und Footballspiel, sehr lebensnah und lebendig

Schlafmurmel

True North - Wo auch immer du bist

Richtig schöne Sommerlektüre zum Wohlfühlen!

Hermione27

Die Wellington-Saga - Verlangen

Gelungener Abschluss einer romatischen Trilogie

Sturmhoehe88

Sternenfunken

Nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch hat er mich sehr überzeugt nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch klasse

Crazybookworm1984

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Ich kann das Buch von Susan Mallery nur empfehlen. Es hat mir wieder sehr gut gefallen.

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Märchenprinz 2.0" von Janine Wilk

    Der Märchenprinz 2.0
    katja78

    katja78

    Ich will euch was verpassen! Gratis und ohne Nebenwirkungen. Was? Gesichtsmuskeltrainig vom Allerfeinsten :-) Der Märchenprinz 2.0 von Janine Wilk, ein Buch was sich kaum mit einem Wort beschreiben lässt. Deswegen denke ich wir dieses Buch unbeding in einer Leserunde lesen sollten! Von einem Tag auf den anderen versinkt Isabelle im Chaos: Wohnung weg, Job weg und ihr Liebster David ist nach einem schrecklich missglückten Sex-Experiment ebenfalls auf und davon. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, zieht Isabelle mit ihrer dreijährigen Tochter bei ihrer besten Freundin Pepper ein. Die tröstet sie nicht nur, sondern hilft ihr auch beim Bespitzeln von Davids vermeintlicher neuer Flamme. Als Isabelle ihrem attraktiven Exkommilitonen Mark begegnet und sich ein fantastisches Jobangebot auftut, scheint es wieder bergauf zu gehen. Aber kann sie Kind und Karriere unter einen Hut bringen? Und was ist mit Mark soll sie sich auf ihn einlassen? In offenen und hochamüsanten Gesprächen suchen die Freundinnen nach Antworten. Und schon bald wird klar, dass David in Isabelles Leben auch wieder ein Wörtchen mitreden will ... Zur Autorin Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als einziges Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Bis zum Abitur stand jedoch die Musik für sie im Vordergrund: Mit sechs Jahren fing sie an Klavier zu spielen, sie war auf einem musischen Gymnasium, belegte den Musik-Leistungskurs und arbeitete bis 2010 als Klavierlehrerin. Mit Anfang zwanzig wurde das Schreiben jedoch immer wichtiger für sie und sie fing mit der Arbeit an ihrem ersten Buch an. Schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Zur Zeit lebt Janine Wilk mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern, Hund und Katze in der Nähe von Heilbronn. Schwarzkopf & Schwarzkopf und Janine Wilk stellen für die Leserunde insgesamt 10 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Bewerbt euch bis zum 21.6.2013 und verratet uns, ob ihr schon ein Buch von Janine Wilk kennt. Ihr könnt auch gerne hier mal schauen! PS: Bitte nur bewerben, wenn ihr über ausreichend Humor verfügt und nicht Prüde seid!!! Viel Spass, wir freuen uns auf Euch :-)

    Mehr
    • 336
    LeseJulia

    LeseJulia

    31. July 2013 um 22:04
  • Humorvoller Spaß und großer Lesegenuss - Märchenprinz 2.0

    Der Märchenprinz 2.0
    Wildpony

    Wildpony

    17. July 2013 um 10:04

    Der Märchenprinz 2.0 - Janine Wilk Kurzbeschreibung Amazon: Von einem Tag auf den anderen versinkt Isabelle im Chaos: Wohnung weg, Job weg und ihr Liebster David ist nach einem schrecklich missglückten Sex-Experiment ebenfalls auf und davon. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, zieht Isabelle mit ihrer dreijährigen Tochter bei ihrer besten Freundin Pepper ein. Die tröstet sie nicht nur, sondern hilft ihr auch beim Bespitzeln von Davids vermeintlicher neuer Flamme. Als Isabelle ihrem attraktiven Exkommilitonen Mark begegnet und sich ein fantastisches Jobangebot auftut, scheint es wieder bergauf zu gehen. Aber kann sie Kind und Karriere unter einen Hut bringen? Und was ist mit Mark soll sie sich auf ihn einlassen? In offenen und hochamüsanten Gesprächen suchen die Freundinnen nach Antworten. Und schon bald wird klar, dass David in Isabelles Leben auch wieder ein Wörtchen mitreden will ...   Mein Leseeindruck: Absolut geniales Frauenbuch! Lange hab ich mich schon beim lesen nicht mehr so amüsiert. Ein Lacher jagt den Nächsten.... und dabei ist die Story noch so liebevoll von der Autorin Janine Wilk geschrieben. Mit den Hauptprotagonisten ist man sofort warm geworden - und wie es in jeder Story so geht gibt es auch eine Anti-Person in Form von "Busenberg". Desweiteren faszinierte mich die Oma von Pepper mit ihrer Lebenseinstellung, ihrem Witz und Charme und vor allem ihren köstlichen Beiträgen. So eine Oma wünscht sich wohl jeder Leser im richtigen Leben. Einfach nur genial. Aber auch die Mädchen-Clique trägt bei dem Buch dazu bei, das man es voller Begeisterung liest und die unterschiedlichen Charaktere sind eine Bereicherung für die Geschichte.   Fazit: Ein super schönes, sehr humorvolles Buch über eine Ehe in der Krise und die daraus resultierenden Ereignisse. Wenn man als Leser öfters mal herzhaft lachen möchte dann kann man Märchenprinz 2.0 nur absolut empfehlen. Frisch, modern und witzig... ein tolles Highlight von Frau Wilk. 5 Sterne für ein absolutes Lesevergnügen.

    Mehr
  • Liebeschaos im Schwabenländle

    Der Märchenprinz 2.0
    Fynigen

    Fynigen

    14. July 2013 um 12:31

    So schnell kann es gehen. Issy ist die einzige der drei Freundinnen, neben Pepper und Miriam, die verheiratet ist. Auch glücklich wie es scheint. Doch der Schein trügt, denn David, Issys Mann möchte Kariere als Chefarzt und Oberarzt machen, und verbringt daher die meister Zeit in der Klinik. Seine Frau und die gemeinsame kleine Tochter müssen immer wieder zurück stecken. Dabei hatte Issy sich ihre heile Familienwelt doch so ganz anders vorgestellt. Kurzerhand bringt Issy ihre Tochter Alissa übers Wochenende zu ihrer besten Freundin Pepper, auch Patentante der Kleinen, und versucht mit Hilfe eines Sex-Ratgebers ihre Liebe wieder frisch zu entfachen. Leider steht in diesem Ratgeber aber nicht, dass so ein Plan auch ganz schnell nach Hinten losgehen kann, und man plötzlich vor den Scherben einer Beziehung steht. Genau DIES passiert Issy natürlich. Denn sie hat schon eine starke Anziehungskraft auf Fettnäpfchen. Und so stolpert man als Leser von einer lustigen Situation in die nächste. Nur gut, dass Issy ihre beiden Freundinnen hat, die immer für sie da sind, und sich für sie auch in jede peinliche Situation stürzen. Wobei Miriam sich eher vom Verstand leiten lässt, Pepper hingegen von Emotionen. Und wäre die Situation nicht schon schlimm genug für Issy, taucht plötzlich auch noch Marc, ihr ehemaliger Kommililtone und platonischer Freund, der immer noch verdammt gut aussieht, auf und bringt körperliche Reaktionen zum Vorschein, die Issy ganz kirre werden lassen.   Janine Wilk hat einen fantastisch lustigen und lockeren Schreibstil. Die Personen im Roman sind alles absolute Unikate, jedoch total authentisch und in keinster Weise überzogen und zu abgedreht. Man kann sich das ganze Geschehen problemlos vorstellen und bekommt zusätzlich noch ein wunderbares Lachmuskeltraining kostenlos dazu. Dies ist das erste Buch, bei dem mir eine Rezension auch unheimlich schwer fällt, denn da man dieses Buch einfach gelesen haben MUSS möchte ich an dieser Stelle einfach auch nicht zu viel verraten. Da ein Lacher dem nächsten folgt, ist dies natürlich besonders schwer. Nur so viel sei verraten: Wer das nächste Mal an ein Wellnesswochenende denkt, das er gerne machen würde, dem empfehle ich auf jeden Fall dieses Buch vorher gelesen zu haben. Danach sieht die Welt vlt schon ganz anders aus ;-)  Denn ich denke keiner möchte auf eine Olga treffen :))   Wer noch einen guten Unterhaltungsroman für die Ferien sucht, der sollte sich dieses Buch auf jeden Fall kaufen!    

    Mehr
  • witzig, aus dem Leben gegriffen

    Der Märchenprinz 2.0
    Manja82

    Manja82

    12. July 2013 um 16:35

    Kurzbeschreibung: Von einem Tag auf den anderen versinkt Isabelle im Chaos: Wohnung weg, Job weg und ihr Liebster David ist nach einem schrecklich missglückten Sex-Experiment ebenfalls auf und davon. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, zieht Isabelle mit ihrer dreijährigen Tochter bei ihrer besten Freundin Pepper ein. Die tröstet sie nicht nur, sondern hilft ihr auch beim Bespitzeln von Davids vermeintlicher neuer Flamme. Als Isabelle ihrem attraktiven Exkommilitonen Mark begegnet und sich ein fantastisches Jobangebot auftut, scheint es wieder bergauf zu gehen. Aber kann sie Kind und Karriere unter einen Hut bringen? Und was ist mit Mark – soll sie sich auf ihn einlassen? In offenen und höchst unterhaltsamen Gesprächen suchen die Freundinnen nach Antworten. Und schon bald wird klar, dass David in Isabelles Leben auch wieder ein Wörtchen mitreden will... (Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf) Meine Meinung: Issys Leben scheint genauso zu sein wie sie es sich gewünscht hat. Sie ist verheiratet und hat eine bezaubernde Tochter. Doch nach einem Wochenende, das romantisch sein sollte, aber eher das Gegenteil war, stürzt jedoch alles ins Chaos. Ihr Mann David scheint sich bei einer anderen zu trösten und am Ende ist es Issy die mit der gemeinsamen Tochter auszieht. Als sie dann auch noch ihren Job verliert scheint der Tiefpunkt erreicht. Da tritt plötzlich Issys Jugendfreund Marc wieder in ihr Leben und Issy ist hin- und hergerissen. Wer ist denn nun ihr Märchenprinz? Der Frauenroman „Der Märchenprinz 2.0“ stammt von der Autorin Janine Wilk. Bisher kannte ich die Autorin nur von ihren Jugendbüchern und war umso gespannter auf dieses Buch. Die Protagonistin Issy, eigentlich heißt sie Isabelle, ist eine absolut liebenswerte und sympathische junge Frau. Ihre Ehe steht vor dem Aus. Issy ist sehr chaotisch und erlebt so allerlei recht komische, für den Leser aber sehr witzige Dinge. Ihre Lebensgeschichten schreibt Issy in einem Blog nieder, der erst eher mäßig dann aber doch recht gut gesucht wird. Issy empfand ich als Leserin als sehr glaubwürdig und authentisch. David war mir zu Beginn eher nicht so sympathisch. Er wirkt egoistisch und denkt nur an seine Karriere als an seine Frau und sein Kind. Doch mit der Zeit hat sich das geändert und ich mochte ihn am Ende doch etwas mehr. Pepper ist eine wirklich klasse Freundin. Sie ist lesbisch und gibt sich nach außen cool. Aber wie sagt man so schön „Harte Schale, weicher Kern“. Das trifft bei Pepper sehr gut zu. Auch die anderen Charaktere, wie Miriam, die zweite im Bunde von Issys Freundinnen, oder Issys Mutter haben mir sehr gut gefallen. Sie passen genauso wie sie sind in die Geschichte, jeder hat seinen festen Platz. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und sehr humorvoll. Die Geschichte wird aus Sicht von Issy in der Ich-Perspektive geschildert. Man kann sich so herrlich in sie hineinversetzen und erlebt alles hautnah mit. Die Handlung selber ist quasi aus dem Leben gegriffen. Trotzdem ist es ungemein spannend. Ich wollte immer weiter und immer mehr aus Issys Leben erfahren, wollte an ihren Erlebnissen teilhaben. Am Ende war ich das sehr zufrieden und hatte einen ziemlichen Muskelkater vom Lachen. Fazit: „Der Märchenprinz 2.0“ von Janine Wilk ist ein grandioser Frauenroman. Die absolut sympathischen Charaktere und eine witzige Handlung, die aus dem Leben gegriffen ist, wissen wirklich perfekt zu unterhalten. Lesen, lesen, lesen!

    Mehr
  • Glückshormone pur und Lachmuskeltraining vom feinsten ....

    Der Märchenprinz 2.0
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    12. July 2013 um 09:47

    Wieder durfte ich an einer Leserunde, veranstaltet bei Lovelybooks, teilnehmen und dieses Mal bescherte sie mir Glückshormone ohne Ende. Gelesen und diskutiert wurde über Janine Wilks neustem Werk “Der Märchenprinz 2.0”. 331 Seiten erschienen im Amelie Verlag, von Schwarzkopf & Schwarzkopf, am 1. Mai 2013. Ich danke dem Verlag, sowie Lovelybooks für dieses Leseexemplar und schicke einen Gruß an Katja und der Autorin, für die Moderation und Unterhaltungen in der Leserunde. Issy führt das perfekte Leben. Ein Haus, ein Kind, ein Mann - alles super. Doch wer genau hinschaut, sieht die Fassade ihres Lebens bröckeln, denn je mehr Issy über ihre Ehe nachdenkt, desto mehr Zweifel kommen in ihr hoch. Dank ihrer Freundinnen Pepper und Miriam hat sie Rückenstärkung, als sich ihr Mann David für eine Trennung auf Zeit entschließt. Eine turbulente Zeit steht bevor und die Freundinnen beginnen ihre Zukunft neu zu gestalten - ein Chaosteam mit viel Humor. Janine Wilk hat schon einige Werke verfasst, aber mit “Der Märchenprinz 2.0” schrieb sie einen witzigen und äußerst unterhaltenden Frauenroman. Ihre Protagonistin Isabelle, Issy, ist nicht nur chaotisch, sie versprüht auch von den ersten Zeilen an große Sympathie und besitzt eine liebevolle, witzige Art ihr Leben zu meistern. An ihrer Seite ist nicht nur ihre kleine Tochter Alissa, auch die Busenfreundinnen Pepper und Miriam sind immer mit von der Partie. Pepper ist eine knallharte Lesbe, oder versucht es zu sein, doch auch sie ist nur eine Frau mit einem weichen Inneren und dem Hang zum Single-Leben. Miriam liebt Männer, aber “Prinz Charming” oder wie Issy immer sagt: Indi-Lama, war noch nicht dabei. Für Miriam muss der Traummann nämlich eine Mischung aus dem Dalai-Lama und Indianer Jones sein - bisher ist daraus nichts geworden und sie lebt weiterhin mit Benjamin, der Zimmerpflanze und George, dem Vibrator, einträchtig zusammen. Alle dachten immer Issy führe das perfekte Leben, in einem architektonisch, weißen und überaus steril gehaltenen, Haus, mit ihrem Mann David, dem aufstrebenden und nie anwenden Arzt und der kleinen Alissa. Pustekuchen, denn noch nicht einmal der neu gekaufte Sexratgeber kann David dazu bringen mit ihr den “ehelichen Pflichten” nachzugehen, das Fiasko, was übrigens überaus witzig war, hatte ungeahnte Folgen. Eine Trennung auf Zeit! Vorgeschlagen vom Hausherr persönlich und schon ist Issy in einem seelisch tiefen Loch. Doch zum Glück hat die Autorin ihr nicht nur einen extrem witzigen und chaotischen Charakterzug verliehen, auch stellt sie mit ihren beiden Freundinnen allerlei komische Dinge an, die Buchschmerzen und feuchte Augen garantieren! Und was währe ein guter Frauenroman ohne einen würdigen Gegner für den ehemaligen Märchenprinzen. Diese Position bekommt hier: Marc, seines Zeichens Franzose, Fotograf und ein wahrer Frauenschwarm. Ebenso kennt er Issy aus der Vergangenheit und ist nun hellauf begeistert, dass sie anscheinend wieder zuhaben ist. So sitzt nicht nur Issy in der Zwickmühle sich ihren Märchenprinzen auszusuchen, auch muss sie herausfinden, was sie vom Leben wirklich will. All ihre Ideen und Gedanken verarbeitet sie darüber hinaus in ihrem eigenen Blog, der zuerst nur lahm und langweilig ist, doch durch die turbulente Selbstentdeckung ihrerseits immer mehr Anklang findet. Meine absolute Lieblingsfigur in diesem Buch ist - Oma. Oma ist eigentlich die Oma von Pepper, doch mit ihren 80 Jahren mischt sie die jungen Frauen ordentlich auf und versprüht allerhand Tipps für Issy, auch wenn sie diese nicht hören will. Für mich besticht “Der Märchenprinz 2.0” nicht nur durch den sprachgewandten und humorvollen Schreibstil seiner Autorin, Janine Wilk, auch ist er ein toller Begleiter für Krisenzeiten und dient der Auffüllung von Glückshormonen.  Den wie schon Issy Mutter sagt: Lachen ist nicht nur gesund, sondern es lässt uns das Leben klarer sehen. Janine Wilks Buch ist ab jetzt mein Lieblingsbuch, dass ich immer mal wieder zur Hand nehmen werde, um mich über explodierende Dixi-Klos und allerlei anderer schräge Vorkommnisse unterhalten zu lassen.

    Mehr
  • Erfrischend, leicht und absolut lesenswert.

    Der Märchenprinz 2.0
    LeseJulia

    LeseJulia

    10. July 2013 um 13:16

    Issys Welt gerät aus dem Gleichgewicht. Ihr Mann scheint nur noch für seine Karriere als Arzt zu leben und auch ihr Job erfüllt sie nicht und ödet nur an. Als sie dann mit ihrem Mann David die Trennung beschließt und zeitgleich auch noch den Job verliert, sind es ihre Freundinnen Pepper und Miriam und Peppers Oma, die Issy und ihrer Tochter Asyl geben und sie wieder aufbauen. Durch Zufall begegnet sie ihrem früheren Kommolitonen Marc, zu dem sie sich immer schon hingezogen fühlte und es ergibt sich außerdem ein neues Jobangebot. Die Wogen scheinen sich wieder zu glätten und Issy wieder auf Kurs... In witzigen Blogbeiträgen schreibt sich Issy die Sorgen und Erlebnisse von der Seele, erfreut sich wachsender Leserschaft und beginnt darüber nachzudenken, was sie im Leben will... Meinung/Fazit: Ich bin begeistert. Diese Buch hat für mich alles, was gute Unterhaltungslitertaur braucht. Die Geschichte ist witzig erzählt und Issy erlebt allerlei irre und urkomische Situationen, doch diese wirken dennoch authentisch und nicht überzogen, es passt absolut zu Issys Charakter. Sie ist als Bald-30-Jährige immernoch flippig und kein bisschen langweilig, auch wenn ihr Mann David sie gern etwas gesetzter haben möchte, da sie sich durch ihre "grandiosen" Einfälle gern selbst in metertiefe Fettnäppchen bugsiert und ihn damit das ein oder andere Mal ebenfalls blamiert. Doch zum Glück sind ihre Freundinnen Pepper und Miriam ebensolche Unikate, so dass sich die Drei perfekt ergänzen, gegenseitig unterstützen oder wieder auf den Teppich holen und vor allem sind sich alle nicht zu schade dafür einen "Schrankleichen"-Wettbewerb an einem ihrer Frauenabende auszutragen. Eines meiner persönlichen Highlights im Buch. Was hab ich gelacht. Daher gleich die Warnung, wem es peinlich ist, dass er öffentlich komisch angeschaut wird, weil er beim Lesen laut loslacht, breit schmunzelt oder auch dick prusten muss, sollte das Buch NUR in den eigenen vier Wänden lesen, da Lacher garantiert sind. Ich sag nur Strickpulli, Olga oder "Klimpern oder Pimpern"... :D Wer erfahren möchte, was es damit auf sich hat, sollte zum Buch greifen, vor allem, wenn man nebenbei noch eine Geschichte fürs Herz haben möchte. Es liest sich wunderbar und macht einfach gute Laune. Daher absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Eine lustige Reise von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

    Der Märchenprinz 2.0
    MikkaG

    MikkaG

    09. July 2013 um 08:41

    Pro: Issy und ihre Freundinnen Pepper und Miriam sind fabelhaft geschrieben: alle sind unverwechselbare Unikate mit ihrer jeweils ganz eigenen, prägnanten Art. Sie sind nicht perfekt, aber meiner Meinung nach umso sympathischer - und es ist süß, wie sie wie Pech und Schwefel zusammenhalten! Besonders Issy kann man eigentlich nur mögen, finde ich. Sie lässt kein Fettnäpfchen aus, macht manchmal richtig schrullige, verrückte Dinge, aber sie hat das Herz am rechten Fleck und ist wunderbar emotional. Ich wünschte fast, es gäbe sie wirklich und ich könnte ihren Blog lesen... Auch die anderen Charaktere sind lebendig und mitreissend geschildert, so dass man sie direkt vor sich sehen kann. Manche habe ich direkt geliebt, andere sind mir erst nach und nach ans Herz gewachsen... Und zwei habe ich richtig gehasst - dazu muss eine Schriftstellerin einen auch erstmal kriegen! Das Buch hat mich schon im Prolog gepackt. Issy erzählt ihre Geschichte mit sehr sympathischer "Stimme" und viel Humor. Janine Wilk holt wirklich auch aus dem Alltäglichsten das Komische heraus; ich hab selten so oft beim Lesen eines Buches losgeprustet. Es ist manchmal eine richtige Wundertüte absurder aber zum Schreien komischer Geschehnisse: explodierte Dixi-Klos, Evolution durch Pobacken, lüsterner Schluckauf, Pimpern oder Klimpern und oh GOTT, der Elefantenpulli... Danke für das Gesichtsmuskeltraining! (Glücksgefühl als zarter Pups des Herzens - wie kommt man auf sowas?!) Der Schreibstil ist auch abgesehen vom Humor großartig, voller origineller Bilder und Vorgleiche, und dabei stets voller Schwung und Pepp. Da kommt keine Langeweile auf! Ich habe richtig mit Issy und ihren Freunden mitgefiebert und das Buch am Schluss zufrieden zugeklappt. Kontra: Puh, das ist schwer. Wenn ich jetzt wirklich was zum Kritteln suchen soll: realistisch ist die Geschichte nicht, aber mal ehrlich, muss sie das denn sein? Manchmal kam mir Issy vielleicht etwas arg naiv vor... Aber auch das ist eigentlich nicht schlimm, sondern irgendwie charmant. Erotik kam im Buch fast gar nicht auf, aber ich hab sie kaum vermisst - dafür gab's genug Romantik. Zusammenfassung: Das Buch hat mich mehrere Abende lang prima unterhalten und meine Laune enorm aufgebessert - mehr kann man von einem Frauenroman doch gar nicht verlangen!

    Mehr
  • Der Märchenprinz 2.0 - konnte das Buch "leider" nur zu Hause lesen wegen akuter "Lachgefahr"

    Der Märchenprinz 2.0
    Nele75

    Nele75

    08. July 2013 um 20:29

    Isabelle ist momentan nicht gerade zufrieden mit ihrem Leben. Sie wohnt in einem Haus, in dem sie sich so gar nicht wohlfühlt, ihre Arbeit könnte auch etwas mehr anspruchsvoll sein und zu allem Überfluß hat sich in die Ehe mit David eine gewisse Routine eingeschlichen, noch dazu ist er ein sehr engagierter Arzt und hat mehr Zeit für seine Patienten als für die eigene Familie. Issy bekommt einen Ratgeber in die Finger, der ab dem Zeitpunkt nur noch für Chaos sorgt. Denn aus dem geplanten 48 Stunden-Romantik-und-Eherettungs-Wochenende wird eher das Gegenteil, die beiden beschließen es mit Trennung auf Probe. Isabelle zieht mit ihrer dreijährigen Tochter Alissa erstmal zu ihrer Freundin Pepper, die zusammen mit ihrer Oma immer für einen gutgemeinten Ratschlag zu haben ist und so für noch mehr Wirbel in Issys Leben sorgt. Aber auch das Auftauchen von Marc, dem ehemaligen Exkommilitonen und heimlichem Objekt der Träume von Issys Seite her sorgt für einiges an Chaos, allerdings scheint mit Marc auch der Traumjob in greifbare Nähe zu rücken. Doch auch David möchte nicht nur eine Nebenrolle in Issys Leben spielen....... Das Cover von "Der Märchenprinz 2.0" ist nicht allzu auffällig, dennoch meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Die Frau im roten Mantel mit dem Herzluftballon in ihrer Hand geht ihren Weg, der Titel ist gut erkennbar. Die Geschichte hat 331 Seiten, jetzt nach dem Lesen hätten es ruhig noch etwas mehr sein können, denn selten habe ich mich so gut unterhalten gefühlt. Aber nicht nur das, ich konnte das Buch nur noch zu Hause lesen,denn ich konnte nicht einschätzen, wann denn der nächste Lacher auf mich wartet - denn alles war so witzig geschrieben, dass ich das Lachen auch mit größter Anstrengung nicht unterdrücken konnte - und auch nicht wollte. Janine Wilk ist es mit ihrem Buch gelungen, die Szenen und mitwirkenden Personen so gut vorstellbar zu beschreiben, dass das Lesen einfach nur Spass macht und man das Buch am liebsten erst gar nicht aus der Hand legen möchte. Vor allem Issys Freundin Pepper ist lustig, sie hat das Herz auf dem rechten Fleck und nimmt dabei aber auch kein Blatt vor den Mund, für ihre Freunde würde sie fast alles tun. Auch beginnt Issy, ihren eigenen Blog zu schreiben - und in ihrer typischen Art hat sie bald einige treue Leser, wenn auch nicht so ganz den großen Erfolg, den sie sich anfangs gewünscht hat. Janine Wilk hat mit "Der Märchenprinz 2.0" einen für mich unglaublich unterhaltsamen, lustigen Roman geschrieben, mit liebenswerten Figuren, die Szenen manchmal etwas überdreht, aber immer witzig. Mir hat es Spass gemacht, Issy bei ihren "Abenteuern" zu begleiten, aber ich habe mich nicht getraut, das Buch irgendwohin mitzunehmen - wegen akuter "Lachgefahr", aber es gibt vermutlich schlimmeres ;-)))

    Mehr
  • gut, aber anders, als erwartet

    Der Märchenprinz 2.0
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    01. July 2013 um 17:35

    Der Märchenprinz 2.0 von Janine Wilk (Komödie, 2013) - gut, aber anders, als erwartet - Dies war das erste Buch der Autorin für mich und wohl ihr erster Erwachsenenroman, nachdem sie sich vorher er Jugendbuchreihe "Lilith Parker" gewidmet hat. Der Roman handelt von Issy, die aufgrund eines missglückten Sexexperiments im Lebenschaos versinkt und auf der Suche nach Antworten ist, die sie in offenen Gesprächen mit ihren Freundinnen sucht. Mir hat der Roman schon gut gefallen, allerdings habe ich ein paar Kritikpunkte, da er letztendlich doch ein wenig anders war, als ich es erwartet hätte. Erstmal jedoch besticht er durch einen guten Schreibstil und einen flüssigen Lesefluss, was das Lesen sehr angenehm macht. Meine Kritikpunkte betreffen im Wesentlichen das ach so schreckliche Sexexperiment, das im Grunde keins war, jedenfalls habe ich mir wer weiß was drunter vorgestellt, nur nicht das, was letztendlich passiert ist, aber das muss natürlich jeder selbst erlesen ;-) Dieses hatte nichts destotrotz auch seine amüsanten Anteile, so war dies die witzigste Stelle im Buch. Desweiteren habe ich die sogenannten offenen Gespräche zu bemängeln, die ich gar nicht als so offen empfand und mich somit die ganze Zeit gefragt habe, warum man für dieses Buch, wie von der Autorin empfohlen nicht prüde sein solle, denn für mein Empfinden passierte diesbezüglich nicht wirklich viel. Da dies eine sehr lustige Komödie darstellen soll bin ich natürlich mit der Erwartung herangegangen, gar nicht mehr aus dem Lachen herauszukommen, was bei mir leider Fehlanzeige war, obwohl es schon  amüsant war. Leider nicht so sehr, dass ich Lachflashs hatte. Fazit: Ein durchaus gelungener Roman, an den man allerdings nicht mit meterhohen Erwartungen herangehen sollte. Wem diese Art von Lektüre mag und recht neutral an das Buch herangeht, wird nicht enttäuscht werden und mit einem amüsanten Roman belohnt. Ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle etwas mehr gewünscht, dann wäre er für mein Empfinden perfekt gewesen. Note: 2-

    Mehr
  • Der Märchenprinz 2.0

    Der Märchenprinz 2.0
    Manu2106

    Manu2106

    30. June 2013 um 19:10

    Klappentext: Von einem Tag auf den anderen versinkt Isabelle im Chaos: Wohnung weg, Job weg und ihr Liebster David ist nach einem schrecklich missglückten Sex-Experiment ebenfalls auf und davon. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, zieht Isabelle mit ihrer dreijährigen Tochter bei ihrer besten Freundin Pepper ein. Die tröstet sie nicht nur, sondern hilft ihr auch beim Bespitzeln von Davids vermeintlicher neuer Flamme. Als Isabelle ihrem attraktiven Exkommilitonen Mark begegnet und sich ein fantastisches Jobangebot auftut, scheint es wieder bergauf zu gehen. Aber kann sie Kind und Karriere unter einen Hut bringen? Und was ist mit Mark soll sie sich auf ihn einlassen? In offenen und hochamüsanten Gesprächen suchen die Freundinnen nach Antworten. Und schon bald wird klar, dass David in Isabelles Leben auch wieder ein Wörtchen mitreden will ... In diesem Buch tauchen wir in die chaotische Welt von Isabelle, genannt Issy ein. Issy ist gefrustet, denn es läuft im Bett nicht so wie es gerne möchte, sie holt sich kurzerhand einen Sex-Ratgeber, David ist gewillt mitzumachen, aber alles läuft schief..... Kurz darauf trennt er sich von ihr, dann verliert sie unter, doch eigentlich witzigen Umständen ihren Job. Ihre Mädels die sie um sich hat, bauen sie immer wieder auf, und helfen bei eigenartigen Bespitzelungsaktionen um rauszufinden ob David wirklich eine Frau hat, vieles spricht dafür. Während ihrer Jobsuche trifft sie auf Mark ihren damaligen heimlichen "Sexgott", der ein tolles Jobangebot für sie hat, ein langersehnter Traum könnte für sie in Erfüllung gehen, nur kann er es auch, wenn sie sich auf Mark einlässt? Oder macht sie damit alles nur noch kaputter? Das Buch ist einfach Hammer, ein interessanter Ratgeber (für Männer) verpackt in einer tollen Geschichte, die sehr Humorvoll geschrieben wurde. Auch einige Lebensphilosophien gibt's gratis dazu :) Die Protagonisten sind alle recht sympathisch, vorallem Issy, ihre Freundin Pepper und Oma :) Ich habe sehr schnell in die Geschichte gefunden, ist dank Issy und ihren Gedankengängen nicht sehr schwer. Schade fand ich das das Buch so schnell weg gelesen war ;) Es umfasst zwar 10 Kapitel verteilt auf 331 Seiten, da man aber nicht aufhören kann mit lesen, verfliegen sie nur so.... Der Schreibstil ist klasse, das Buch lässt sich flüssig lesen, am besten ohne grosse Pausen, aber die legt man nicht wirklich ein, weil Issy und ihre Freunde einen einfach fesseln. Geschrieben wurde aus Issy ihrer Sicht. Ein richtig tolles Buch, mit viel Witz und Charme, ein toller Ratgeber für manchen Mann, der seine Frau besser verstehen möchte :) Legt euch Taschentücher griffbereit, nicht weil ihr weinen werdet, doch werdet ihr, aber vor lachen :)

    Mehr
  • Humorvoller Frauenroman mit absoluter Lachgarantie!

    Der Märchenprinz 2.0
    katja78

    katja78

    11. June 2013 um 11:40

    Klappentext Von einem Tag auf den anderen versinkt Isabelle im Chaos: Wohnung weg, Job weg und ihr Liebster David ist nach einem schrecklich missglückten Sex-Experiment ebenfalls auf und davon. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, zieht Isabelle mit ihrer dreijährigen Tochter bei ihrer besten Freundin Pepper ein. Die tröstet sie nicht nur, sondern hilft ihr auch beim Bespitzeln von Davids vermeintlicher neuer Flamme. Als Isabelle ihrem attraktiven Exkommilitonen Mark begegnet und sich ein fantastisches Jobangebot auftut, scheint es wieder bergauf zu gehen. Aber kann sie Kind und Karriere unter einen Hut bringen? Und was ist mit Mark soll sie sich auf ihn einlassen? In offenen und hochamüsanten Gesprächen suchen die Freundinnen nach Antworten. Und schon bald wird klar, dass David in Isabelles Leben auch wieder ein Wörtchen mitreden will … ____________________________________ Über den Autor Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als einziges Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Bis zum Abitur stand jedoch die Musik für sie im Vordergrund: Mit sechs Jahren fing sie an Klavier zu spielen, sie war auf einem musischen Gymnasium, belegte den Musik-Leistungskurs und arbeitete bis 2010 als Klavierlehrerin. Mit Anfang zwanzig wurde das Schreiben jedoch immer wichtiger für sie und sie fing mit der Arbeit an ihrem ersten Buch an. Schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Zur Zeit lebt Janine Wilk mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern, Hund und Katze in der Nähe von Heilbronn. ____________________________________ Cover Das Cover ist absolut schlicht gehalten mit der Frau in dem roten Mantel, die einen einsamen Herzluftballon auf ihrem Weg entlang trägt. ____________________________________ Schreibstil & Spannung Dieses Buch kann ich kaum beschreiben, wenn ich ehrlich bin. Schon auf den ersten Seiten wird man mit einer Art Humor überrollt, das mich stetig innehalten lies, um mir das gelesene nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. Der lockere Schreibstil, den man hier auch benötigt um das Buch zu einem Genuss zu machen, ist definitiv vorhanden. Die Spannungskurve hier war immer auf einem sehr hohen Level, was ich ansonsten nur bei Krimis so beurteilen würde, doch hier war man einfach in der Exstase beim lesen, man wollte immer mehr, wissen was da noch nachkommt, da sich eine humorvolle Situation an die nächste reihte. ____________________________________ Die Charaktere Die Hauptperson hier ist Isabelle, ein wenig chaotisch und ihr Leben gerät in sehr kurzer Zeit derart aus den Fugen, das es schon wieder normal sein könnte. Doch in ihrer Geschichte zeigt sie mit viel Witz, wie man sich dem Leben stellen kann, mit samt Freunden und einem Blog ____________________________________ Meine Meinung Was soll ich sagen, dieser Roman hat mich so vom Hocker gehauen, das ich ohne zu lügen sagen kann, das dies der erste Roman ist, bei dem ich Dauerhaft so lachen musste das ich stellenweise Muskelkrämpfe hatte. Sporttrainnig gab es hier gratis, Gesichtsmuskelaufbau um es mal auf den Punkt zu bringen. Janine Wilk schafft es mit ihrer ganz speziellen Art, Witz , Spontanität und eine gute Portion Klugscheißen an die Frau zu bringen. Ich habe über das ganze Buch mehrmals grübeln müssen, ob ich je in meinem Lesen wenigstens eine so schlagfertige Antwort hinbekommen habe…..  mir fallen da nur 1-2 Situationen ein. Bei Janine reichte es für ein ganzes Buch! Da stellte ich mir natürlich die Frage:   Wieviele Isabelle steckt in Janine Wilk? Da bekommt dann auch die Abkürzung FisOV ins Spiel, wie kommt man nur auf sowas? Alles in Allem kann ich sagen das der Roman mich mit seinem Ideenreichtung und den dazugehörigen Detail überzeugt hat und ich mir einige wahre Begebenheiten sicher vorstellen kann. Jede Frau sollte diesen Roman gelesen haben, und sei es nur um mal wieder herzlich zu Lachen!

    Mehr